Nochmal Mot :)

  • Könnte mir jemand sagen, welche Motoren ich gut in einem Raptor verwenden kann? Bin relativ unerfahren mit diesen.

    • Official Post

    moin jungs... beide motoren drehen zu langsam!!!
    es sei denn, ihr wollt riesige räder nehmen...


    der angegebene conrad-motor macht 200 umdrehungen pro minute, der von ebay 60umdrehungen pro minute...


    nick, bleib ruhig... ich weiss, das war nur ein beispiel :engel:


    rechnen wir mal ein bischen:


    annahme: geschwindigkeit des bots soll so zwischen 12-15km/h liegen...
    ...schneller bringt nix, in einer 6x6m-arena kommt man sowieso nicht auf höhere geschwindigkeiten... jedenfalls dürfte es etwas schwierig werden auf 6-8m distanz 5,44kg auf über 15km/h zu beschleunigen... und wieder abzubremsen, bevor man in die bande kracht... =)


    die (realisierbaren) raddurchmesser bei raptoren liegen so zwischen 5cm und 15cm, ergibt einen umfang (durchmesser mal 3.14) zwischen U1=0.157m und U2=0,47m


    geschwindigkeit v=15km/h bedeutet v_m=250m/min (v/60min)


    die benötigte drehzahl des motors ergibt sich zu v_m/U also bei:
    raddurchmesser 5cm: 250/0,157=1592 umdrehungen pro minute
    raddurchmesser 15cm: 250/0,47=530 umdrehungen pro minute


    akkuschraubermotoren liegen so bei 550 umdrehungen pro minute (im leerlauf, zum rechnen lieber 500 annehmen, das passt in etwa bei belastung) ...
    also passt eine kombination von akkuschrauber-mot (nicht modifiziert!) und 13-15cm rad recht gut. ein 5cm rad ergibt hier magere 0.157m x 500 1/min= 78,5 m/min= 4,7km/h
    das erscheint mir etwas zu langsam. irgendwie muss man den gegner ja auch noch kriegen, wenn er vor einem flüchtet *grinzel*

    • Official Post

    19mA leerlaufstrom? entschieden zu klein das teil...


    wenn dann eher sowas:
    222362
    540'er motor übersetzung 6:1, bei 12V ca. 2600 umdrehungen pro minute... ist etwas zu schnell, wenn man das rad direkt damit antreiben will... ausserdem mit ca. 20€ pro stück nicht gerade billig...


    die fertigen getriebemotoren bei conrad halte ich entweder wegen der motorleistung oder wegen der drehzahl oder wegen der mechanischen haltbarkeit eher für ungeeignet...
    ich suche auch gerade was passendes für einen raddurchmesser von 7,6cm... bin im moment zu faul zum selbstbau des getriebes... =)

  • Hi SwissBuilder,
    eine andere wenn auch nicht so einfache Lösung ist die erste Stufe des Getriebes mit so einem Anflanschgetriebe wie zb. Conrad Bestellnr. 221211 - 17, Untersetzung 2,9:1 zu machen und die 2te Stufe über einem Zahnriemen oder Zahnrad auf die notwendige Untersetzung (kommt auf die Radgröße und Motordrehzahl an).
    Solche Anflanschgetriebe passen auf alle gängigen Motoren der Baugröße 540/550/600/650/660.....werden auch des öfteren bei ebay verscherbelt.
    @Heiko
    Warum nennst nicht als Beispiel gleich den 11:1er Conrad Getriebemot 222363 - 17? Der passt ja gleich mit der Umdrehungszahl für so ca.10cm Räder.....

    • Official Post

    ups... den hatte ich garnicht gesehen... =)


    ist doch immer gut wenn noch jemand nachschaut...


    ist aber interessant... ich stand heute im conradix-elektronix-hat-nix meines vertrauens vor dem regal mit genau diesen motoren... ich habe 8:1 gesucht... und der scherge aus der modellbauabteilung meinte "gibbet nich" nur bis 6:1...


    den 11:1 habe ich da auch nicht liegen sehen... muss ich beim nächsten mal nochmal nachfragen...

  • Gie Gertiebemotoren von Conrad (bez. Getriebemotor 540) sind voll tauglich.das einzige was man noch braucht, ist ein Motorrizel mit Innendurchmesser 6mm
    und Zähnezahl 20. Auf die Radwelle noch ein Ritzel mit 40 Zähnen und der Spaß kann losgehen. =)


    Ich selbst benutze den Motor Best-Nr. 222362-17,
    als Motorritzel Best-Nr.231770-17, und als Antriebswellenritzel Best-Nr. 231797-17.


    Und zum Preis muß ich sagen, das wenn man ein Aufsatzgetriebe, den Motorträger, und den Motor einzeln kauft, viel mehr ausgeben muß, als 19,95 Euro :smilybrennt:


    UnskilledWorker: Die Gertiebemotoren mußt du in deiner Conradfiliale bestellen (geht auch, wenn du vorher im Laden anrufst), weil sie Normalerweise nur noch über den Versandweg zu haben sind.

  • @ED
    Ging's da nicht um die Frage "welche Motore kann ich verwenden"?
    Und es war nicht die Frage "was ist die billigste Lösung"! Selber :smilybrennt: ätsch!
    Mit deinem Zahnradgetriebe in der zweten Sufe bist aussedem auch nicht mehr die billigste Lösung (wenn's dir da schon drum geht) sondern der 11:1er wo du gleich das Rad an die Welle schraubst, spart die Zahnräder, Wellen, und Bauaufwand. 17er Mitnehmer + Rad von einem 1:8er Buggy drauf und fertich. Ist aber nur was für Bots die die Räder innen haben.

    • Official Post

    jungs, haut euch... =)


    @ed:
    mit dm preis des motors gegenüber nem selbstbau aus motor und zweistufigem getriebe (also kompletter getriebe-selbstbau) hast du sicher recht... dann sind die knapp 20€ nicht zuviel


    @rs:
    stimmt natürlich auch, warum soll man noch ein e getriebestufe dahintersetzen, wenn man (fast) die gleiche untersetzung auch komplett haben kann...



    ...ich werde heute nochmal die conrad's nerven gehen...
    die kombination des 1:11'er mit einer 76mm inline-skate-rolle gefällt mir ganz gut... und erspart mir das rumgefrickel mit den zahnrädern ... =)

  • Tja, wiel ich aus erfahrung sage, das ,wen du die Reifen mit dem Mitnehmer gleich auf das Getriebe aufsetzt, das Teil ganz schnell im Ar...... ist. Die Getriebeteile sind innen aus Mesing, und im ganzen sehr Empfindlich was Stöse und Hiebe angeht.


    Aber wenn es dir gefällt, das nach 5- bis 6 Probefahrten die Zahnräder rausrieseln, solls mir recht sein =)

  • Hattest du es schon mal direkt an der Welle probiert? Wenn ja, hast du dir danach einen neuen Mot besorgen müssen? Ich hab auch schon so einen Motor mal zerlegt, hab da eher Bedenken wegen der Getriebebefestigung am Motor.... 3 dünne Schrauben nur....
    Ich probiers auf jeden Fall mal bei einem Bot, nur zum Spass, wenn die Mots hin sind ists eben Pech =)....

  • Nen neuen Motor nicht, aber neue Getriebehalteschrauben und ein neues Ritzel.
    Darum warne ich ja von der Idee mit dem Direkt-Anbringen des Reifens.


    Mein es ja nur Gut, darum weise ich ja darauf hin...

  • Das will ich doch hoffen das du es nur gut meinst =)
    Was ich interessant finde iist das es das Ritzel als einzelnes Ersatzteil für den Mot. gibt.... Von wo hast du da die passende Größe her? :winking_face:
    Edit:
    Bei dem Bot wirds es sich um eine Vierradkonstruktion handeln, also verteilt sich die Belastung besser.
    Werden halt aus 5 - 6 Testfahrten 10 - 12 =)
    Seh's als Raptorgrundlagenforschung, da darf schon mal was kaputt gehen....

    • Official Post

    so, nachdem ich heute in der mittagspause nochmal conrad überfallen habe, habe ich -welch wunder- zwei von den 1:11'ern erbeutet... =)


    die lagen so versteckt, dass nichtmal die conrad-schergen wussten, dass die noch im sortiment sind...


    penetrantes nachfragen und eine etwas längere suchaktion hatten dann aber doch noch erfolg.


    tja, wo ihr recht habt, da habt ihr recht... die zahnräder der getriebe sind recht gut, aber die befestigung des getriebes am motor mit den drei 2mm schräubchen ist echt nicht der bringer...
    ich hatte allerdings sowieso nicht vor, das rad direkt zu befestigen... zwei aluwinkel mit kugellagern, 8mm alu-welle, einige mitnehmerstifte... fertig ist die antriebseinheit (im moment jedenfalls zur hälfte... mir fehlen noch passende alu-winkel, die besorge ich morgen)


    besonders viel power haben die dinger allerdings wirklich nicht... man kann das rad (durchmesser 76mm, inline-skate rolle) locker mit der hand festhalten... na ja... sind halt nur 28W die die motoren bringen. das sollte aber eigentlich reichen, das teil wird sowieso nur ein fun-hammer, hauptsache es fährt, kloppt ein bischen in der gegend rum und zerlegt sich nicht sofort... halt resteverwertung (von den motoren mal abgesehen... )

  • Hi Heiko!
    Absolut lobeswert deine Einstellung!!!!
    Find ich gut das du die Raptorenzahl mit deinem Entusiasmus in die Höhe treibst, willkommen im Club der Mehrraptorenbesitzer ;-), auch wenn er noch sehr klein ist.....
    Lass mal Fotos von deinen Maschinchen sehen, will dich in meine Rapigalli auf meiner HP aufnehmen.

    • Official Post

    na ja... "Mehrraptorenbesitzer" ist im moment noch übertrieben... eher "an-mehreren-raptoren-rumbastler" =)


    fotos lohnt im moment noch nicht... sind alles noch einzelteile... wenn ich was fertig habe gibts natürlich auch fotos...


    die panzerung des spass-hammers ist übrigens -wehe es lacht jetzt jemand- ne umgedrehte alu-bratpfanne... :jeah:


    durchmesser 28cm höhe 8cm, 1,5mm Alu (kriegt aussen noch ne verstärkung), gewicht 500g, obendrauf kommt der zylinder mit dem hammerarm...


    das ding wird beschi...en aussehen, aber hauptsache es fährt ... =)