fliegender bot

  • helium,wasserstoff,heissluft
    und was meint ihr noch?
    wie gross sollte die hülle sein?
    ist das ne gute idee

  • Ne, ne beschissene. Rechne dir mahl aus wie groß der Balon sein muß um 100Kg zu geben (Bei Helium). Du wirst da nich efektives ranhängen können. Nur in der Arena rumdümpel bringt nicht wirklich viel. Disqualifikation wegen Passivität?

  • Um 100Kg anzuheben brauchst du fast 90 m³ Helium. Bei einer maximalgröße des Bots von 2m * 1,4M müßte dieser 35m hoch sein. Bei 3,5m Höhe währen das nur 10Kg.

  • @Schatten


    Sonst sagen das ja immer andere, aber heut bin ich dran...!:jeah:


    Darüber gab es doch schon ein paar Postings!!! :winking_face:

  • mmh wie war das noch


    2m x 1.4m x ?m ???


    ein lustiger hoher balon wird das


    wie willste den den steuern?? (tttrrrrääääggggeeee)


    ich hoffe für dich das es da keinen durchzug gibt


    kiky

  • Wenn man jetzt doch sonn Ding baut muss man sich erstmal ausmalen was für Waffengeeignet währen!!! Bomben wie die, die die Japsen benutzt haben um Pearl Habour zu bombadieren sind ja nicht erlaubt! Sägen am Unterbodenn...?:uzi:

  • Die einzige fligende Botkonstruktion die was taugen würde, wäre ein Luftkissenfahrzeug. Ballone sind viel zu groß und behäbig. Wie wäre das eigentlich dann mit den Fernsteuerungen, sind dann 35 Mhz für solch einen Bot erlaubt?

  • Nimm ein Heli mit Blattschutz!

    "sind das diese "roboterkriege", wo sich dann diese panzerwagen auf die mütze geben?"
    "Stahl ist eigentlich Murksresistenter"

  • @Schmollo
    Du bist da ja vollig am Holzweg unterwegs!
    Es gibt keine explizite Regelung für fliegende Bots, ausser das man keine freidrehenden Rotoren verwenden darf,die max. Breite bei einen Heavyweight ist 140 cm.

  • Ein Heli mit Blattschutz wird nie funktionieren weil ein Heli gerade in der Luft bleibt weil er keinen Blattschutz hat. Mit Blattschutz ist die ganze Aerodynamik im arsch.