Wars auf dem Wasser?

  • Hallo :-)


    Ich könnte mir Robotwars auf dem Wasser; sprich Bodensee vorstellen. Das zuständige Stadtamt hat nichts dagegen, weil ohnehin die "Großen" mehr verseuchen.


    Weiters ist eine Kooperation mit dem Tourismus möglich, da dies eine völlig neue Szene wäre.


    Was meint Ihr?


    Anregungen, Wünsche, ev. Beschwerden an: info@bruzz.com



    Gruzz,
    Bruzz

  • Sevas Eik3,


    es tut mir leid; ich weiss es ist keine richtige Topic hier - aber eine Fortsetzung für den Sommer - oder?


    Ich denk mir das ganz einfach: WaterBots mit Rasenmähermotoren, ... detto wie auf dem Festland ... nur auf dem Wasser wird das Ganze schneller. So ca. 90 km/h.


    Die Verbindungen hätte ich (hab mal für BB gearbeitet), jetzt wäre es nur interessant ob jemand mitmachen w ü r d e.


    Gruzz,
    Bruzz

  • Hm, unser Bot kann aber gar nicht schwimmen !
    :dagegen: Also das ganze halte ich für ne blöde Idee. Erstens wird das ganze überhaupt nicht schneller als auf dem Land, zweites wird das zuständige Stadtamt da schon was dagegen haben, wenn da haufenweise Bleigel und NiCad versenkt wird.

    [SIZE=1]Hey Jungs, das tut mir echt leid, aber wir brauchen
    [SIZE=2]MEHR POWER [/SIZE]
    [/SIZE]

  • Ich finde es eine gute Idee, hatte selbst schonmal den Vorschlag gemacht im Wasser zu kämpfen, dann kannste auch abtauchen (3D) !


    Allerdins nicht im See (Öl, Benzin, Schmierfett....), sondern in einem Becken und die Wände sind entweder aus Panzerglas oder es sind Kameras unter Wasser, damit man auch was sieht.



    Dann kamen Einwände wie... Dichtigkeit des Bots, aber dafür gibts doch auch Möglichkeiten.
    Das Interessante daran ist, dass einige Waffen "out" wären, wie z.B. ne Flip oder Ähnliches....


    Neue Waffen wie Torpedos oder Bohrer wären dann angesagt ! Es gäb auch keine Grube mehr und als Hindernis eventuel Strudel und so nen Spaß.....


    Fazit: Unbegrenzte Möglichkeiten !!!!



    Team VIR


    :smilybrennt: :smilybrennt: :smilybrennt:

  • :dafuer:


    Juhuu!!!!!
    Ich bin dabei, aber wer organisiert den sowas? Das kann eigentlich nur das Fernsehen, denn es muss sich eine Szene bilden damit das Spaß macht! und es muss regelmäßige wettkämpfe geben.


    Ich werde mich freuen sollte es dazu kommen (was ich sehr bezweifle), auch weil ich auf dem Wasser viel bessere Konstruktionen bauen kann als am schwerkraft-geplagten Land! Aber warum nicht gleich einen Luftkampf - dabräuchtet ihr erst garnicht anreisen. hat doch auch was...


    mfg, vegetarier

  • Wieso?
    Vielleicht kannst einen Torpedo nicht als Waffe verwenden, aber falls du einen in die Finger kriegst, wärs schon der halbe Bot, würd allerdings einen entschärften nehmen...dann noch ein Steuerungssystem rein, was weiß ich wie man das bei U-Booten baut, und ab geht die Post...vielleicht auch noch eine Unterwasserkamera, ja nach dem ob du damit im See oder in einem Becken mit rundherum Panzerglas tauchst...

  • Es ist zwar schon schwer genug, sich bei RW auf dem Festland zu beweisen, aber man wird doch noch wohl über andere Möglichkeiten nachdenken dürfen ! Ich glaube, dass früher oder später zu 100 % soetwas stattfinden wird... auf dem Wasser.


    Das wär doch ne geile Sache.... ein Wettkampf


    1. Kampf auf dem Boden
    2. Kampf im Wasser
    3. na ja, Luftkampf ist etwas krass


    ...so ne art Triathlon



    Team VIR


    VIRd nicht rechtzeitig fertig....


    :smilybrennt: :smilybrennt: :smilybrennt:

  • Luftkampf alla Kamikaze
    Clusterkampf muss ja dann heavy sein


    Jedoch wird man beim Bauen von Fliegenden Robotern auf zich fach größere Probleme treffen als ....


    IR-Raketen sollten dann aber erlaubt sein*scherz*


    Wie bekämmpft man einen Fliegenden Bot?
    ...Seil/Netzwerfer



    hmm, da komm ich auf eine idee
    .......
    Ist es erlaubt einen Fliegenden Roboter zu bauen, der aus 2 Teilen besteht. Im Verhältniß von ca 40% zu 60%.
    Der eine kleine Cluster steig auf große höhe in der Arena, beschleunigt auf möglichst große Geschwindigkeit bringen und auf Kolisionskurs gehen. Falls man trifft, dürfte der andere Roboter hin sein.
    Jetzt is nur die Frage, womit man im Zweiten Kampf kämpft
    (darf man Racketenantrieb benutzen? meine Wasserstoff mit Sauerstoff verbrennen oder einfach die erlaubten 500ml Sprit als Antrieb für den Weg nach unten explosionsartig verbrennen)
    :dagegen: :dafuer:
    kA

  • Sorry für das was ich schreiben werde
    aber entweder ist er ne totale TRÖTE oder bei mir tickts nicht mehr richtig.
    Seit wann sollen den fliegende Robots verboten sein?
    lol lol lol lol lol *lach dich aus* lol
    das gibs nicht, einfach hier ohne beweis so was zu posten.*


    Na sicher bekommt man nen hubschrauber in ner kleinen arena zum fliegen
    soll doch kein düsenjet sein, der zuerstmal ne 300m startbahn braucht. lol lol



    ps:
    falls ich mich täusche, nehm ich alles zurück und behaupte das Gegenteil

  • Halt dich mal lieber mit deinen Vorlauten Bemerkungen zurück und les die Regeln!



    4.3.3 Fliegende Roboter, die frei drehende, rotierende Flügel verwenden, sind nicht zulässig.

  • Hubschrauber haben rotierende Flügel und mit einem normalen Flugzeug fliegst oder besser rollst du gegen die Wand. Und eien Korb kannst du um den Rotor auch nicht machen, dann hebt der nie ab!
    Aber darüber gab es schon viele Diskussionen und alle führten zum selben Ergebnis.

  • PIEP PIEP:


    Thema fliegende Bots:
    Es ist ja bekannt das man Turbienen nicht als waffe benutsen darf, aber als antrieb müsste es doch erlaubt sein und wenn man die Benzinmengenbegrenzung für fligende Bots auf 1500ml erhört müsste es doch möglich sein ein bot mit turbienen hoch kriegt, oder?



    Quote

    Und eien Korb kannst du um den Rotor auch nicht machen, dann hebt der nie ab!


    Warum nich???

  • Quote

    wenn man die Benzinmengenbegrenzung für fligende Bots auf 1500ml


    Macht man aber nicht! Und das Turbinenverbot hat Sicherheitsaspekte. Die wollen einfach nicht, dass alles in Flammen aufgeht!