Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Melty-Brain-Spinner

    bat_boy - - Technisches

    Post

    Zwei berechtigte Bemerkungen: das Kj Limit gilt für alle Systeme, egal wie sie aufgebaut sind. Prüft das Jemand: müssen wir besser machen. Ich halte einen schriftlichen Berechnungsnachweis beim nächsten Event (Ausdruck aus einem ensprechenden Programm) für erforderlich.

  • Ich liebäugle mit dem Schweißgerät von Stahlwert:AC/DC Wig 200 St IgBT kann alles, auch Alu, kostet aber schon 500€....

  • ich benutzte auch einen einfachen Schweißinverter für Elektrode (ich mag die Phönix blau) und wig. Wig ist hier aber nur rudimentär von der Funktion und eher schlecht brauchbar. Hat aber nur knapp 180€ gekostet. Würde auch zu einem besseren Gerät raten, ich werde wohl auch ein neues Gerät mir anschaffen. Kaufe also doppelt.

  • PLX

    bat_boy - - All Stars Gallerie - Beetles

    Post

    Das ist immer das Problem bei einem fullbody spinner. Er könnte ja auch auf dem Rücken liegen, auch da müsste ich ihn umdrehen. Ich sehe da erstmal kein Problem und könnte damit leben.

  • Ich habe auch die flipsky mini, habe die aber noch nicht ausprobiert.

  • Spinnerbegrenzung

    bat_boy - - Technisches

    Post

    puhh, noch ein wenig schwierig sich das bildlich vorzustellen. doch eine kleine skizze? die Frage ist, wie schwer die Klappbande dann wird. Wenn wir um die Markolonplatten einen Rahmen machen, brauchen die Platten beim Lagern sehr viel platz. könnte im container knapp werden.

  • Quadcopter Fightclub

    bat_boy - - Sonstiges

    Post

    richtig machen: Anti drone

  • Spinnerbegrenzung

    bat_boy - - Technisches

    Post

    Durch die Hardoxplatte gehe ich davon aus, dass der Holzrahmen nicht splittern wird, wenn etwas einschlägt. Durch die zusätzlich rückseitig aufgeschraubte Multiplexplatte wird die Kassete recht biegesteif. Haltelaschen (aufgeschraubte Gurte) halte ich für sehr sinnvoll. Griffmulden gehen eher nicht, da der Rahmen ja sehr schmal ist und durch die Löcher an Stabilität verlieren würde. Mit dem Makrolon könnte man so machen.

  • Spinnerbegrenzung

    bat_boy - - Technisches

    Post

    Ich erläutere kurz noch mal meine Kassetenlösung die Untere Leitplanke wird durch einen Holzrahmen ersetzt, auf dem auf der Innenseite 3 oder 4 mm Hardox (o.ä.) aufgeschraubt wird. Die Außenseite wird durch 4mm Multiplexsperrholz verkleidet. Wenn etwas durch das Hardox schlägt können keine Splitter nach Außen in Richtung Zuschauer dringen. Die Kassete wird wie gehabt in die U-Halterungen geschoben. Die Kassete baut ca. 6cm tief auf. Wir sparen uns die Montage der dünnen holzplatten auf der Arena…

  • Spinnerbegrenzung

    bat_boy - - Technisches

    Post

    muss recht aufwändig auf die Leitplanken aufgeschraubt werden und würde durch Spinner sowie so aufgerissen. Dann wäre die Reparatur der Bande währende des Wettkampfes sehr umständlich und stressig.

  • Spinnerbegrenzung

    bat_boy - - Technisches

    Post

    Ich sehe das limit auch nur bezogen auf die Sicherheit bzw. belastbarkeit der Arena. Neue Banden (ich bin immer noch für meinen Vorschlag mit einer Kassete unten und die zweite Leitplankenebene durch Makrolon zu ersetzen. Ich ermittle nochmal die Menge und die Preise für diese Lösung. die Scheiben sind aber halt nur 6mm Makrolon, da kann ich nicht guten Gewissens Valkiri mit 5kj drauf loslassen. Sorry hält nicht.

  • Ich will es mal mit einem Brushlessantrieb versuchen. flipsky mini vesc Motor: Racestar brh 5045 - 200kv 6-12s das Ganze dann über eine Stufe. Entweder Stirnrad oder mit Zahnriemen.

  • tja, aktive Waffe hat bei der Jurywertung halt mehr Punkte.

  • oh, ich habe die bilder schon gesehen. Ist viel abgebrannt?

  • Ja Mechanik ist was schönes erinnert mich an meine alten Maschinenbauzeiten.

  • ist bei ED607 auch so. Leider hat sich trotzdem die 14mm Achse beim Einschlag verbogen. Der Abstand vom Lager zum Rahmen betrug nur 5mm, war aber augenscheinlich zu groß. Ist allerdings auch nur eine normale Silberstahlachse gewesen. Ursächlich möglich ist auch eine Durchbiegung des Spinners (Eggbeater) selbst, der zum Verbiegen der Achse geführt hat.

  • prinzipiell halte ich eine Lagerung direkt im Spinner für besser. Wenn der Rahmen sich verzieht läuft der Spinnner auf der starren Achse normal weiter. Bei einer mitdrehenden Achse könnte die sich leichter verklemmen. Aber es hängt wie immer von der Konstruktion ab. Bei einem großen Abstand der Lager halte ich eine starre Achse aber für besser.

  • Er meint die Spinnerachse, bzw. wie die Walze gelagert wird. entweder starre Achse = die Lager sind in der Walze oder mitdrehende Achse = Lager in den Bulkheads

  • Battlebots Returns...

    bat_boy - - Fernsehen und Radio

    Post

    sehr cooler zusammenschnitt. Mächtig air-time.