Austrian Rebel Robotics - Smasher

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • IBF wrote:

      Sieht ja wirklich super aus!

      Etwas Bedenken hätte ich bei dem Kettenrad, das über die abgeflachte Seite der Leisten hinausragt. Bei rotierender Waffe kein Problem. Aber wenn Du mal "Masse" zwische die Zähne kriegst, kann der Waffenantrieb stoppen. Und die Kette wäre dann ungeschützt. (???)

      Zum Aufziehen der Kette kann es nun keine Endloskette mehr sein, also ein Kettenschloss notwendig. (Oder jedesmal die Spinnerlager abschrauben...). => Von meinem bisher einzigem Kettenantrieb bei einem Bot (Boober) kann ich Dir nur raten, ein paar Kettenschlösser in Reserve mitzunehmen. Irgendwie lösen die sich immer selbstständig und verbiegen sich dann. (Habe ich was an Deiner Konstruktion falsch verstanden oder sind meine Befürchtungen ein bißchen gerechtfertigt?)

      Der Grund für den Kettentrieb war schlicht das ich genug da hatte inkl Kettenschlösser. Was auch die Frage nach dem Ersatz beantwortet, ja es ist genug da .
      Der Waffen Wechselsatz der geplant ist hat dann einen Riementrieb und dabei wird nichts vorstehen. Vlt geht sich der bis England sogar noch aus.
      Bei der aktuellen Waffe ist es ja so, dass das Kettenrad etwas vorsteht ja. Ein Risiko das ich fürs erste eingehe. Da die meisten anderen Bots ohnehin Wedges sind, mache ich mir da keine so großen Sorgen, dass diese eine so hohe Stelle erreichen wenn die Waffe steht.
      Gefährlich könnte da natürlich ein anderer Veritkalspinner werden der diese Stelle erreichen kann, und der müsste auch perfekt die Mitte treffen. In diesem Extremfall habe ich aber Ersatzmaterial. Die Kette selbst ist in der Größe 12B. Das ist schon ziemlich grob.
      Was man auch bedenken muss ist natürlich, sollte die Waffe theoretisch stehen, ist das Kettenrad mit der Kette auch nicht der vorderste Punkt, denn in diesem Fall wären es die Prall-Leisten seitlich am Rahmen. Immerhin 8mm HD 600.
    • Buchi wrote:

      als boshafter Mensch würde ich einwerfen:
      Wenn der Spinner dauerhaft steht, schauts eh schon schlecht aus !
      Und im Normalfall läuft der ja.

      LG
      -Michael

      Ja da hast du vollkommen recht :D Es soll ja auch um die Action gehen und n gewisses Risiko is eh immer. Wenn nich da dann am Antrieb, oder den Akkus, oder sonst wo. Wie bei jedem Bot.
    • Samy wrote:

      Es wurde ein 200A VESC6 von Maytech.
      Der Trampa wirds bestimmt auf Dauer, aber über 600€ ist ziehmlich ne Ansage.
      Gutes Mittelfeld, da geht immer mehr, mein RoboteQ für die Waffe hat mit Zoll und Versand 800€ gekostet, beide 4QD-200 zusammen Kosten nochmal das gleiche, Heavyweight sind schon Kosten die man weg stecken können muß, gut 6.000€ sollte man schon in der Hand haben wenn man Mitspielen möchte...

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • IceMaster wrote:

      Samy wrote:

      Es wurde ein 200A VESC6 von Maytech.
      Der Trampa wirds bestimmt auf Dauer, aber über 600€ ist ziehmlich ne Ansage.
      Gutes Mittelfeld, da geht immer mehr, mein RoboteQ für die Waffe hat mit Zoll und Versand 800€ gekostet, beide 4QD-200 zusammen Kosten nochmal das gleiche, Heavyweight sind schon Kosten die man weg stecken können muß, gut 6.000€ sollte man schon in der Hand haben wenn man Mitspielen möchte...

      Das ist wohl wahr, das 600er Hardox alleine hat schon 700 Flocken gekostet. Nur das Material!

      Was den Maytech 200A betrifft hab ich hier natürlich schon im Hinterkopf den Bot auf Brushless mal um zu rüsten was den Antrieb betrifft. Vorbereitet sind die Aufnahmen schon für die Maytech Motoren.
      So kann ich in der nächsten Ausbaustufe den Waffen VESC durch den Trampa VESC ersetzen, und diesen gleich für eine Antriebsseite verwenden.
    • IBF wrote:

      Samy wrote:

      schon im Hinterkopf den Bot auf Brushless mal um zu rüsten was den Antrieb betrifft.
      Du wirst doch der Brushed-Gemeinde nicht untreu werden wollen ? :D ;) :saint:
      Ich würd mal sagen ich tanz auf beiden Partys :D

      Nun hab ich MY1020 + IBF Regler als gutes Setup, werde auf dauer dazu sicher einen Bot auf Brushless umrüsten. So hab ich automatisch einen Zweitsatz an Motoren und Regler für einen :thumbup:
      Oder es wird dann wieder ein Heavy mehr 8o
    • Tja auch hier geht wieder was weiter. Leider wa rich derzeit viel unterwegs, und auch die nächsten Wochen gehts nach Litauen, dafür fand sich Heute Zeit mal den Waffentrieb zu montieren.

      Zuvor brauchte der Motor noch eine Sicherungsschraube, die Welle kommt zwar mit Bohrung, jedoch ohne Gewinde. Also wurde ein M12 reingeschnitten



      Auch die Rutschkupplung passt nun Perfekt



      Dann wurden noch das Ritzel abgedreht, sodass es die Rutschkupplung aufnehmen kann, alles passt perfekt!



      Dann wurden nachtürlich die ersten Waffentest durchgeführt, soweit bin ich zufrieden. Das Anlaufen hackt, und das auch nur ab und an, noch etwas, da muss ich mich noch mit dem VESC Tool spielen.
      Hier ein Bild einer leeren Gasfalsche aus Alu, zu beachten ist, das diese nur wegrutsche und die Wolke die man sieht ist der Betonsockel!



      Hier sieht man deutlich, das der Spinner einfach Stücke rausgeschlagen hat.



      Morgen folgen weitere Zerstörorgien, es gibt auch schon paar Videos, die sind aber noch in Arbeit.
      Ansonsten bin ich sehr zufrieden, die Waffe läuft, der Bot fährt Top wie einige beim Cold Wars sehen konnten.
      Wenn ich aus Litauen zurück in, hab ich ne Woche Urlaub in der wieder viel passieren wird. Letze Schweißarbeiten und dann Lackieren, auch diverse Deckel und Panzerplatten werden dann gefertigt.
      Soweit kann ich also gut behaupen, es Läuft, und das Event im September geht sich locker aus :D :thumbup:
    • Samy wrote:

      Soweit kann ich also gut behaupen, es Läuft, und das Event im September geht sich locker aus
      Super ! Freut mich, wenn alles läuft .

      Hab' eine CD mit den Videos vom letzten Coldwars zu Jojo geschickt. Da ist dann auch die Doku drauf, wie Dein Bot als "Personentransporter" funktioniert. Ich denke, die nächsten Tage werden die Videos auf YouTube hochgespielt sein.

      Hab' ja nach diesem Test mal bei den Fahrtreglern "Handauflegung" gemacht. Total kalt, da wird nichts warm, auch bei mehr als 160kg bewegter Masse.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Jop oder Vorhandener Motor Existiert einfach nicht mehr :whistling: aber in meinen Fall reißt "einfach" die Kette an der Waffe, aber mit Ruschtkupplung brauche ich halt auch kein Gefühl mehr am Knüppel, bei zu viel Kraft greift einfach die Rutsch Kupplung, nur keine Ahnung was ich brauche, hab das glaub ich vor gut 1 Jahr mal Versucht durch zu Rechnen, habe es aufgeben bin daran "Verzweifelt", mir ist das einfach zu Hoch wenn man niemanden hat der dir auch sagen kann ob du da Richtig Rechnest was du da Rechnest, macht das nicht viel Sinn!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Sie müsste noch nicht mal Größer sein, wenn ich Sie direkt an den Motor setze, sitzt davor eine 1:180 Untersetzung, was sehr viel Kraft Raus nimmt, mein Problem welche Kräfte trägt die Kette vorne in der letzten Stufe wenn 110Kg gehoben werden über den Hebel hab ich das mal Versucht aus zu Rechnen, nur kommt dann noch der Faktor hinzu, angenommen der Bot liegt Komplett auf der Schaufel und ich Versuche Ruckartig, also mit voller Geschwindigkeit der Bot umzuwerfen, treten doch im Grunde im ersten Augenblick viel höhere Kräfte auf als wenn ich in langsam heben würde, dann müsste sich das decken mit dem Anschlag an den Bot, also wenn die Waffe den Endpunkt erreicht und dazu führt bei weiter Betätigung der Waffe, das die Kette reißt, ich war schon gewillt einfach knapp unter den reiß Punkt der Kette zu bleiben, das müsste eigentlich reichen zumal ich in den älteren Versionen nie Probleme hatte die Gegner umzuwerfen, hat halt damals nur den Motor gekillt, damals noch AmpFlow A150 und 1:90 Untersetzt, im neuen Bot mit Perm 080 und 1:180 Untersetzt, da sprenge ich die Kette der letzten Stufe mit einem Müden Finger Zucken...

      Kette ist eine 1/2" x 5/16" Bruchkraft liegt bei min. 17800 N...

      maedler.de/product/1643/1615/6…etten-mit-geraden-laschen

      selbst wenn ich das durch 180 Teile, komme ich immer noch auf knapp 99 N keine Ahnung ob das Korrekt ist, aber vom Gefühl würde ich sagen, da reißt vorher eigentlich eher die Motorwelle bevor die Kupplung anfängt zu greifen?

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Also ich würd hier den einfach Weg gehen ehee ich da genau rumrechne. Hast du die möglichkeit, dass du irgendwo im Bereich der Motorwelle einen Drehmomentschlüssel ansetzt?
      Falls ja, hohl dir was mit 110KG als Prüfgewicht und dreh an der Motorwelle mit dem Drehmomentschlüssel. Dann taste dich ran, wenn du das Prüfgewicht mit zB 70NM anheben kannst, weist du wo welches Drehmoment reicht und du kannst es darauf begrenzen.
    • So ich bin zurck aus dem Auslandseinsatz, und nun wird alles fertiggestellt für das Event in Colchester!

      Das Chassis bekam noch letze Abänderungen und dann gings zum lackieren, diesmal wird es ziehmlich Rot-Weiss-Rot :saint:


      Der Lack ist wie bei LockDown ein aus diversen Schichten bestehender Effectklack mit Candy Lasur darüber
      Diesmal kamen auch Metalflakes dazu :D





      Dazu bin ich im Moment bei der Endmontage, auf diverse Kleinigkeiten warte ich noch bis sie mit der Post kommen. Ansonsten wird verkabelt und auch der
      neue Removeable Link ist bereits testbereit. AS150 Antispark Stecker sind hier verbaut.