Youtube-Video: Generator mit Münchhausen-Effekt (zieht sich selber an den Haaren aus dem Sumpf)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hm, ich tippe auf den Lampensockel.

      Ist jetzt nur die Frage, wie lange die Batterie hält...
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • sicher, dass es 220 sind? gibts nicht für wohnmobile etc. sehr ähnliche Lampen auf 12V-basis?
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Runsler schrieb:

      sicher, dass es 220 sind? gibts nicht für wohnmobile etc. sehr ähnliche Lampen auf 12V-basis?
      Nein, Energiesparlampen brauchen eine hohe Zündspannung, so eine große Drossel (statt 230V nur 12V; plus "Frequenzgenerator" ) lässt sich nicht kostengünstig in einen Lampensockel integrieren. => Zumindest habe ich noch nie eine Energiesparlampe in einem Wohnwagen oder Wohnmobil gesehen, die am 12V-Bordnetz betrieben wurde.
      (Statt den üblichen 12V-Halogenleuchten werden mittlerweile überall LED-Leuchten eingesetzt. Da kann man sich eine umfangreiche 230V-Installation im Wohnwagen/Wohnmobil sparen)

      Danke Daniel, tolles Aufklärungsvideo! Dass hier ein Tesla-Generator unter dem Tisch versteckt ist, darauf wäre ich nicht gekommen.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Was mich bei dieser "Free-Energy"-Geschichte immer wieder wundert: Dass anscheinend selbst gebildete Leute (oder welche, die ich dafür halte), ernsthaft darüber nachdenken, ob so ein Perpetuum Mobile nicht doch funktioniert.
      Denke da an die "Vorschläge" mit Permanentmagneten, die angeblich Wellan antreiben und vielen mehr.

      LG
      -Michael
    • Mich hatte der Bau von diesem Spielzeug fasziniert, weil "der Trick" nicht erkennbar war. Normalerweise gibt's ja immer ein paar versteckte Drähtchen über den Holzboden etc. . Aber die Belichtung beim Filmen war so raffiniert gewählt, dass das Leuchtbild der Energiesparlampe wirklich so aussah, als ob da "230V/12W" verbraten werden.
      (Wie bei den Kinofilmen auf DVD: Das "Making Of" ist immer interessanter als der eigentliche Film. ;) )


      Buchi schrieb:

      Dass anscheinend selbst gebildete Leute (oder welche, die ich dafür halte), ernsthaft darüber nachdenken, ob so ein Perpetuum Mobile nicht doch funktioniert.
      Ja, es ist erschreckend, wie leichtgläubig manche Leute sind und entgegen gesundem Menschenverstand und der Physik handeln. => Aufkleber am Handy, um die schädliche Strahlung abzuhalten. :rolleyes: Magnete am eisernen Wasserrohr bei der Hauszuführung angeklippst, damit das Wasser ionisiert wird. :rolleyes: :rolleyes: .

      Ein Kabarettist hatte das mal so schön treffend formuliert:
      Wissenschaft ist immer, wenn etwas erforscht und bewiesen wird.
      Beispiel:
      Wenn jemand sagt, "im Kühlschrank ist Bier", dann weis er es nicht. Das sind Theologen.
      Wenn er zum Kühlschrank geht und nachschaut, ob Bier drin ist, dann ist das schon wissenschaftlich gehandelt. Das ist eigentlich schon ein Wissenschaftler.
      Wenn jemand behauptet, im Kühlschrank ist Bier, zum Kühlschrank geht und feststellt, dass kein Bier drin ist, aber weiterhin behauptet, dass hier Bier vorhanden ist, dann ist das ein Esoteriker.....
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Nur, wenn er sich vorher die Frage stellt wie ein sandwich belegt wird, es mindestens zweimal versucht und die Ergebnisse notiert.



      Ähm...
      Gut, aber ich denke tatsächlich mit dem Gedanken zu spielen ob/wie ein perpetuum mobile möglich wäre ist durchaus ein Zeichen für Intelligenz, nur auf die Art (bisher unmögliches in Frage stellen) werden wirklich gute Erfindungen gemacht. Im Endeffekt kann man hier ja nur die Ergebnisse und Forschungen anderer akzeptieren. Das erstmal zu hinterfragen und selber zu prüfen ist erstmal sinnvoll.

      Zu glauben es würde durch irgendwelchen verschwörungskram verheimlicht ist da etwas ganz anderes.
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Hab' von einem Kollegen einen Link bekommen, der auf die Heise-Seite verweist. Geht um "Mendocino-Motoren".
      Auf der Berichtsseite ist weiter unten ein Demo-Video, wie sowas funktioniert. => Für uns im Bot-Bau unbrauchbar, aber trotzdem ganz interessant. Vor allem die magnetische Lagerung des Rotors hat mir imponiert.

      heise.de/make/meldung/Mendocin…Elektromotor-4286917.html


      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de