Das (wilde) Maus Projekt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Anbei ein kurzer Zwischenstand.
      Der Bot ist grundsätzlich fahrbereit… auch wenn es im Bot ziemlich chaotisch aussieht ist er mit den brushless Motoren eine richtige „Power Maus“ geworden!
      Einzig die Kreuzmischerschaltung an der Funke bereitet mir große Probleme. :( Vorwärts- & Rückwärtsfahrt ist i.O. Links / rechts fahren leider nicht…
      Wenn ich das nicht in den Griff kriege, muss ich wieder auf Panzersteuerung gehen. Ich gebe aber noch nicht auf.
      Auch für Dortmund sieht es (derzeit) für mich leider schlecht aus… das Entscheidet sich in den nächsten Tagen.

      Stand up and fight!
    • (Fast) nur gute Nachrichten!

      Die Maus ist einsatzbereit und bereits ausgiebig getestet... wie man an den diversen Abriebsspuren auf den sowieso schon ramponierten Fliesen im Keller sehen kann.
      Die Maus hält das Gewichtslimit ein und erspart mir damit unnötige Optimierungen.

      Von der Steuerung her musste ich mich entscheiden zwischen einer guten Links- / Rechtssteuerung (Panzersteuerung mit zwei Knüppeln an der Funke) oder einer Kreuzmischersteuerung mit nur einem Steuerstick. Ich habe mich für die letzte Variante entschieden.
      Das hat zwar zur Folge, dass die genaue Ansteuerung etwas schwierig ist... aber wehe wenn diese gefunden ist und die (wilde) Maus losgelassen wird.
      Dann schießt die Maus ab wie eine Rakete und hält dabei einen stabilen Geradeauslauf!

      Ich habe den Bot in meiner Testreihe schon XX Male auseinander genommen und wieder zusammengebaut, weil immer wieder neue Fehler aufgetreten sind und / oder Teile kaputt gegangen sind. Jetzt scheint endlich alles zu passen (klopf an Holz) und der Bot ist für Dortmund einsatzbereit.

      Messe Dortmund... hier kommt das "fast" nur gute Nachrichten her...
      ich kann leider nur am Samstag teilnehmen, aber das ist besser als überhaupt nicht mit der "Wilden Maus" teilnehmen zu können.



      Stand up and fight!
    • Jetzt muss ich mit Hammerschwanz nur noch den Link treffen... Wobei es wahrscheinlicher ist, dass du hundert mal unter mir durch fährst, so schnittig wie die Maus ist, und so "genau steuerbar" wie Hammerschwanz ist ;)
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Bedingt durch eine berufliche (kurze) Zwangspause, habe ich etwas mehr Zeit für den Bau & die Optimierung von meinem neuen Raptor-Projekt.
      Die „Wilde Maus“ hat:
      • eine neue Beleuchtung erhalten,
      • ein neues „super Haftprofil“ für die Reifen,
      • am Heck zum Schieben eine Alu-Leiste,
      • eine Kugelrolle die das Fahren über Kopf sehr einfach macht
      • und auf die oberen Kanten habe ich zum Schutz gegen Attacken von Surgeon ein Stahl-Lochblech geschraubt… mal sehen ob das helfen wird.
      Dem Bot habe ich auch gleich noch neue Zahnriemen spendiert, da die alten nach den diversen Testläufen im Keller, doch schon etwas verschlissen waren.

      Positiv: der Bot hat enorme Power und super Gripp, wie an den Spuren auf dem Kellerboden zu sehen…

      Negativ: der brushless Antrieb saugt enorm viel Energie und ich bin mir nicht sicher, wie lange der 3.3 AH Akku im Wettkampf halten wird. Ich habe zwar schon die besten Akku-Zellen verbaut die es derzeit zu kaufen gibt, muss aber wohl von Beginn an mit der Energie sparsam umgehen.
      Auf jeden Fall, freue ich mich bereits auf den Einsatz in Dortmund, auch wenn ich nur am Samstag vor Ort sein kann.





      Stand up and fight!
    • Danke für die Blumen!
      ... und schon wieder ist ein kleines Problem aufgetreten.
      Der verwendete 2K Kleber für das Reifenprofil hält nicht - zu spröde und bricht.
      Welcher Kleber ist Eurer Erfahrung nach geeignet um das harte Kunststoffrad mit dem super weichen Gummi vom Reifenprofil dauerhaft zu verbinden?
      Stand up and fight!
    • Danke für die Info.
      Bei Mr. Google habe ich jedoch zu diesem Klebstoff folgendes gefunden:
      „Nicht klebbar sind Kunststoffe mit antiadhäsiver Oberfläche wie Polyethylen (PE), Polypropylen (PP),...“

      Ich weiß jetzt nicht woraus der Kunststoff vom Rad besteht, ... ist aber schon komisch, dass der 2K Kleber darauf nicht richtig hält.
      Werde mich mal auf den Weg in den Baumarkt machen...
      Stand up and fight!
    • Leider sind so einige der technischen Kunststoffe nicht gut zu verkleben. im Daher ist schrauben sehr gut. Ich verwende gern Sikaflex und verschraube zusätzlich. Hält sehr gut und wird uA zum Scheiben verkleben genommen. Und Glas ist auch nicht bekannt für seine Haftfreundlichkeit
    • Samy wrote:

      Ich verwende gern Sikaflex und verschraube zusätzlich.
      Das Sikaflex kenne ich auch. Wird bei Wohnwagen/Wohnmobilen verwendet. Z.B. ist die Kunststoff-Heckschürze (ABS) damit an das Chassis angeklebt. Lässt sich auch lösen. Und zwar mit einer Schraubendreher-Klinge dazwischen und vieeeeeel Kraft.
      Für mich ist das irgendwie "dauerelestisch" wie Silikon, haftet aber wesentlich besser auf Kunststoff-Oberflächen.

      Bei Klebenung mit 2K habe ich auch schon festgestellt, dass das nicht besonders halt, wenn eine der Komponenten "arbeitet" bzw. beweglich ist. Z.B. Schuhsohlen. Irgendwie wird das brüchig und lost sich wieder.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • reißt wahrscheinlich entweder aus, oder man verliert grip wenn die kabelbinder auf den boden kommen.
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Ich habe im Keller noch eine neue Tube "Uhu Ultra Montagekleber" gefunden.
      Der Kleber hat den Vorteil, dass dieser flexibel bleibt (wie festes Silikon) und die beiden Kunststoffe gut verbindet.
      … blöde nur, dass ich nur einen Kleber in "weiß" hatte, denn das sieht jetzt an den Rädern echt sch… aus.
      Stand up and fight!
    • Und schon wieder ein Problem mit der Maus.
      Nachdem ich den Reifen mit dem „Superkleber“ UND Spax Schrauben befestigt hatte, habe ich es wohl ein wenig übertrieben und die Drehzahl – im Leerlauf – lange und ausgiebig getestet.

      Mit einem Male gab es einen Schlag und der Reifen hatte sich - durch die Spax-Schrauben -verabschiedet.
      Jetzt muss ich mir wohl eine andere Alternative suchen um den Gripp an den Rädern zu erhöhen…

      forum.roboteers.org/gallery/in…image/7172-reifenschaden/

      Stand up and fight!
    • ah, scheint genug drehzahl gewesen zu sein, damit die Fliehkraft den reifen dehnt und ablöst...

      Unterlegscheiben an den Spax könnten möglicherweise helfen (oder mehr spax weniger ein einer Reihe verteilt um die belastung zu verteilen), aber ob genug? keine Ahnung.

      Andererseits: wie wahrscheinlich ist es, das du solche drehzahlen auch in der Arena erreichst?
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar