SG-90 Servo an 2S Lipo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SG-90 Servo an 2S Lipo

      Moin! :D
      Ich war die Tage endlich mal wieder motiviert ein wenig zu basteln und dachte mir, dass ich mir die Arbeit beim Programmieren mit dem Arduino leichter mache, wenn ich Servos mit Endloshack statt der Getriebemotoren+H Bridge nutze. Gesagt getan, nach einer Runde Bastelei bin ich also Besitzer von 3 "gehackten" Servos.
      Allerdings stelle ich fest, dass zwei von denen nach kurzer Zeit nicht mehr gehen. (War spät, hab mir keine tiefgehenderen Gedanken gemacht^^)

      Also hab ich heute den letzten funktionierenden Servo kurzerhand angeschlossen. Geht. Nehm ich den 2S Lipo hinzu, geht nicht mehr. hmmmmm ^^
      Nach einer kurzen Recherche im Antbuch habe ich dann festgestellt, dass nicht ohne Grund ein Spannungsregler verbaut wird. Die Frage die ich mir dabei aber stelle ist folgende:
      Ist die Regelung komplett durch? (Ich bin's von DC Motoren und anderer Elektronik gewöhnt, dass die 1-2v Volt meist wegsteckt :whistling: ) Wenn dem so sein sollte, müsste ich nämlich ganz scharf überlegen, ob ich

      a. komplett hinschmeiße
      b. in den Sauren appel beiß und mir funke+receiver+esc kaufe
      c. endlich mal den Hintern hochkriege und versuche zu programmieren
      d. Mein Glück mit einem Spannungsregler (keine ahnung, ob ich noch einen hab) versuche

      Schönen Abend noch,
      Jannis:-)


      P.S.:
      Tschudigung für den etwas unstrukturierten/unsachlichen Text, ich war eben etwas emotonial^^
    • Passt schon. ;)

      'Hinschmeissen' ist die schlechteste Lösung.

      Eine Überspannung von 1 bis 2V ist bei den meisten Motoren problemlos. Aber nicht, wenn da noch ein Stückchen Elektronik mit dabei ist. :D

      Wenn Du einen Spannungswandler kaufen musst. Dann nimm einen 'Low Drop'. Ein normaler Spannungskonstanter will immer mindestens 2V Unterschied zwischen Eingang und Ausgang haben. Bei einem 2S Lipo, der langsam entladen wird, sinkt die Ausgangsspannung dann mal unter 5V weg.
      Ein Low Drop braucht nur ca. 0,2V mehr. Damit kriegst Du also immer die benötigten 5V raus.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Danke Reiner für die schnelle Antwort, den Einblick in Spannungsregler und vor allem das Verständnis:-)
      (Warum hat das Forum eigentlich keine Bewertungsfunktion für Beiträge wie viele andere auch?)

      IBF schrieb:

      'Hinschmeissen' ist die schlechteste Lösung.
      Sehe ich auch so^^

      IBF schrieb:

      Aber nicht, wenn da noch ein Stückchen Elektronik mit dabei ist.
      Das ist natürlich unglücklich... Ich werde mich glaube mich mal an Version c) probieren, die Getriebemotoren wieder auspacken und das ganze Programmieren schrittweise angehen. Ich hatte gehofft, dass die Servos zwar langsamer, aber nach dem Mod "Plug&Play" sind. (Spannungskonverter müsste ich erst einmal kaufen) Falls ich je einen Raptor oder Beetle bauen sollte, werde ich für den auf jeden Fall eine konventionelle Funke nehmen, versprochen :pinch:
      (Mit nem Rappi könnte ich es dann auch nicht mehr vor mir weg schieben mal zu einem Event zu fahren...)

      Grüße,
      Jannis