Flysky FS-6i in Deutschland oder wenigstens Europa kaufen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Danke Jungs! (Ralf hatte mich gerade auch angerufen)
      Problem gelöst!
      Man muss bei dem jeweils umgestellten Kanal bleiben und dann lange 'Cancel' drücken. Wenn hinterher dann mit kurzem Tastendruck 'gecaneld' wird, ist die Einstellung beim nächsten Aufruf ('OK') erhalten geblieben.

      (Ist wie Windows, hätte ich mir ja denken können... 'Zum Beenden müssen sie 'Start' anklicken..'.)
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Ich hatte mir für die Rockeys schon vor längerer Zeit drei von diesen Sonderangebot-Funken gekauft. Und extra noch drei Empfänger mit dazu bestellt, damit "Ersatz-Rockeys" gebaut werden. Eine Funke soll zukünftig für zwei Rockeys zur Verfügung stehen.

      Mit den zusätzlichen Empfängern (TGY-iA6) habe ich danebengegriffen. Die lassen sich zwar einwandfrei binden. Aber sie reagieren nicht auf Funkkommandos.
      Gegenbeweis: Den mitgelieferten Empfänger (TGY-iA6B) verwenden, schon klappts....



      Vermutlich sind die TGY-iA6 für das "andere Sender-Modell (blaues Design)
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Ich hatte damals von diesen Teilen auch zwei gekauft, als Reserve. Habe da kürzlich eine gebraucht, weil ich meinen
      Sender in der Arbeit vergessen hatte, und zu Hause noch an meinem Fahrtregler weitertesten wollte. Also die FS liess sich
      problemlos mit meinem China-Empfänger paaren und der hat auch die Kommandos einwandfrei interpretiert.
      Scheinen also die Turnigy-Empfängermodule zu sein, die komisch sind.
      Die mirgeliferten Empfänger habe ich noch gar nicht ausprobiert.

      LG
      -Michael
    • Hey, hoffe, ich darf mal kurz zum Thema Funke dazwischen "funken" :P
      Ihr seid ja scheinbar mit den FlySkys vertraut. Ich will mir jetzt langsam das Material für meinen ersten Bot zusammen kaufen und bin gerade bei den Fernsteuerungen etwas erschlagen. Als ich (leider) vor 15 Jahren mit dem Modellbau aufhörte Bestand die Fernsteuerung aus einem Sender und einem Empfänger und in beide kam ein Quartz - FERTIG...
      Heute scheint das wohl nicht mehr so zu sein, jetzt gibt es Systeme, Protokolle und Bindings. An sich nicht schlecht, aber überraschend viel, um mal kurz ne Fernsteuerung zu bestellen.
      Damals hatte ich zwei Graupner, von denen es ja scheinbar immer noch gute gibt. Aber ich lese hier auch viel von Flysky und die scheinen auch sehr gut und wesentlich günstiger zu sein. Jetzt kommt schon meine erste Frage... So wie es ausschaut, werden die FlySky-Produkte auch unter dem Namen Turnigy verkauft?
      Handelt es sich dabei um schlechtere Duplikate oder ist das wirklich alles das gleiche?
      Konkret hatte ich mir jetzt die scheinbar klassische FS-i6 rausgesucht. Da gibt es ja zwei Versionen, die i6X und die i6S. Ich war generell an einer kleinen handlichen
      Fernsteuerung interessiert und finde auch Knöpfe auf der Rückseite praktisch. Daher erscheint mir die i6S als gute Wahl oder spricht irgendetwas für die i6X?
      Preislich macht das kaum einen Unterschied. Könnt ihr mir sagen, ob das Neutralstellungskit für beide Versionen das selbe ist?
      Da ich einen Raptor bauen möchte, habe ich genug Platz für einen Empfänger. Bei den Set-Angeboten, die ich mir angeschaut habe, wird der Flysky IA6B mitgeliefert.
      Der bietet doch die Funktion, eigene Failsafe-Positionen einzuspeichern, korrekt? Somit hätte ich doch eine brauchbare Einsteiger-Funke mit allen benötigten Features oder?
      Danke für eure Hilfe.

      Grüße,
      Andreas
    • Ehrlich gesagt ist mir die Spektrum DX5e irgenwie immer noch lieber. Ist unkomplizierter, kann aber auch etwas weniger.

      Mittlerweile habe ich von Flysky sowohl die i6 (blaues Gehäuse mit relativ vielen Schiebeschaltern und Tasten) als auch die i6S .
      Nervig bei beiden Modellen ist, dass nach dem Einschalten erst mal alle Knüppel und Schalter "nach oben" gelegt/gedrückt werden müssen, dann den linken Knüppel nach unten... und die Funke macht endlich mal den Connect zum Empfänger. Als Folge durch die vorgegebenen Schalter-Knüppelstellungen (=verstellte Sollstellung) kann am Bot schon mal etwas losrappeln....

      (Hatte mir schon überlegt, eine kleine Baugruppe zu designen und einzubauen, damit nach dem Einschalten das "Schalter-/Knüppelverstellen" automatisch nachsimmuliert wird. Aber extra eine Baugruppe für 30 Euro einzubauen, damit man einen nicht abschaltbaren "Effekt" einer Billig-Funke für 49€ kompensieren kann, sprengt jedes wirtschaftliche Denken.)

      Positiv: Die i6S kann mehrere Moden übertragen, laut Menü auch mit i-Bus-Empfängern kommunizieren
      Hab' gestern überraschenderweise ein Päckchen mit den kleinen FS-A8S-Empfängern bekommen. (Die Bestellung ist schon so lange her, die hatte ich inzwischen total vergessen)



      (Jetzt muss nur der i-Bus-Anschluss an meine Eigenbau-Fahrtregler adaptiert werden)

      Auf die Neutralisierungssätze warte ich seit Monaten schon vergeblich. Kann also nichts dazu sagen, ob sie bei der i6 und/oder i6S passen.

      Mit den Empfängern bin ich noch nicht weitergekommen. (Noch keine Tests gemacht). Fakt ist, dass sich die TGY-iA6 an die i6S-Funke binden lassen, aber dann hinterher kein Reaktionen bei der Ansteuerung erfolgen. Vermutlich sind diese Empfänger nur für die i6-Funke gedacht. (Hab' den auf Flysky i6 umgerüsteten Ant-Rockey noch nicht zerlegt und nachgesehen, was ich da für einen Empfänger verbaut habe.) Die Prognose von Ralf, dass das eigentlisch schon kompatibel sein muss, ist bisher noch nicht bewiesen. => Ich bleibe dran.

      Bedienungsanleitung habe ich bei beiden Funken-Typen keine mitbekommen. Hatte den Effekt, dass ich beim letzten MMM "on the fly" über dieses Forum die Gemeinde um Hilfe bitten musste, weil ich die Reverse-Einstellung an der i6 nicht gespeichert bekam. => Dank dem schnellen Support konnte ich den Ant-Rockey dann bei der Messe wieder zum Laufen bringen. Heißt aber als Konsequenz, dass man mit "logischem Nachdenken" und ohne Bedienungsanleitung nicht weit kommt. Support von den Insidern ist wichtig.)

      Die Flysky-Funken sind absolut preisgünstig und "können viel". Aber die eigenartige Parametrierung und die Inkompatibilitäten sagen mir, dass ich bei >= Raptorklasse besser bei der Spektrum und den Orange-Empfängern bleiben sollte....
      Die langen Lieferzeiten von Zubehörteilen nerven gewaltig.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • hab meinen neutralisierungssatz aus England bekommen, keine Woche Wartezeit...
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Habe meine Neutralisierungssätze von dem Typen aus Thailand bekommen. Lieferzeit immer so 4-6 Wochen, und man kann immer nur 2 Stück bestellen.
      Hatte die bisher nur in des FS-i6 eingebaut, sollten aber auch fir fir i6a passen.

      Vorteil ist halt schon, dass die Teile scheissbillig sind und es kompatible Empfänger in Fernost in unübersehbarer Viefalf dür ein paar Euro zu kaufen gibt. Ob sich ein hochwertiger Empfänger lohnt ? Bor Roboteers mit max. Entfernung zum Modell von vielleicht 10 Metern eher nicht.
      Ein besserer Sender, der sich wertiger anfasst: Vielleicht. Andererseite, wenn ich mir anschaue, wie oft ich meine Sender schon irgendwo runtergeschmissen habe: Da würde es mir um einen "gescheiten" eher leid tun. Schäden: hisher keine bis auf abgebrochene Knüppel und Schalter.

      LG
      -Michael
    • Ach ja,.... weil hier das 'Runterschmeissen' angesprochen wurde:
      Die Antenne ist bei der Flysky verkürzr und weitgehend innen im Gehäuse. Das Problem mitvabgebrochenen Antennen gibt es nicht.

      (Ich vermute, dass die direkte Antennennähe im Gehäuse die eigene Störeinstrahlung dem Gerät zu schaffen machen wird, wenn es um erhöhte Reichweite geht. Aber, wie Buchi schon geschrieben hat, bei uns absolut unwichtig.)
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • bat_boy wrote:

      hi Reiner, hast du mal die verschiedenen bindungsmodi ausprobiert, sprich einen ohne telemetriefunktion. Ich hatte das Problem mit meinr reely (auch eine flysky) und einem 3 Kanalempfänger, der wollte nur im einfachsten übrertragungsmodus funktonieren.
      Nein, habe ich bisher noch nicht probiert. MIr ist bei der Suche im Menü (die i6S hat einen Touch-Screen) nach dem Binde-Knopf nur aufgefallen, dass man PWM und i-Bus separat auswählen kann.

      => Guter Tipp, ich schau mal. (Der B-Empfänger hat zwei Sensoreingänge, der andere nicht. => kann sein, dass deswegen der Sender die Annahme verweigert ....)
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Hey, vielen Dank für eure Rückmeldungen.
      Also ich hab mittlerweile die I6s noch von verschiedenen Herstellern gesehen und irgendwie macht mich das alles skeptisch. Auch dass scheinbar vieles an Zubehör nur aus außerhalb Europas zugeschickt wird und man ewig drauf warten muss, stört mich.
      Daher habe ich mir mal die Spektrum DX5e angeschaut. Problem bei der ist, dass man die nur noch über eBay bekommt, da das Modell scheinbar schon aus der Produktion raus ist. Da habe ich jetzt die Befürchtung, dass ich keine Neutralisierungssets mehr für die bekomme. Oder habt ihr noch welche, die ihr verkaufen könntet? Ich bin zwar knapp bei Kasse, aber ich überlege, vielleicht doch etwas mehr zu investieren und den Nachfolger DX6e zu holen. Auch hier müsste ich erst mal schauen, wo ich Neutralisierungssets her bekomme. Aber da das Modell aktuell ist, kommt man da vielleicht leichter dran?!
      Was meint ihr, vertue ich mich da? Oder spricht sonst was gegen die DX6e?

      Grüße, Andreas
    • l-Andreas-l wrote:

      Auch hier müsste ich erst mal schauen, wo ich Neutralisierungssets her bekomme. Aber da das Modell aktuell ist, kommt man da vielleicht leichter dran?!
      Für meine DX5e und DX6i habe ich die Neutralisierungssätze von Horizonhobby aus Hamburg.
      Hat bisher alles reibungslos geklappt. Der erste Satz ist etwas teurer, dafür sind dann die Restlichen um ein paar Euros ergänzt worden.

      => Einfach mal eine EMail hinschicken, zu mir waren die Leute in der Rückantwort immer ganz freundlich, auch wenn ich nur für ein paar Euros bestellt hatte.

      Zur DX6e kann ich nichts sagen, kenne die Funke (noch) nicht. Aber eventuell passen auch hier die Orange-Empfänger vom Hobbyking, dann werden die anderen (weiteren) Modelle :D auch billiger zu bauen.

      Du hattest ja angedeuted, Dir den Fahrtregler selber bauen zu wollen. Dann must Du einen der beiden Wege einschlagen: Entweder die ganze Intelligenz in die Funke verlegen (=Funke mit umfangreichen Parametrierungsmöglichkeiten und mehreren Speicherplätzen für verschiedene Bots) oder eine dumme Funke (bei mir die DX5e), bei der dann die Intelligenz in den Fahrtregler gesteckt wird.

      Wenn ich die Funktionen der DX6e ansehe, dann ist da eine Menge Zeugs für Flugzeuge dahinter. Braucht man bei uns eigentlich nicht. (horizonhobby.de/de/-spmr6650eu--3).

      => Ich muss zugegeben, dass ich bei den parametrierbaren Super-Funken etwas voreingenommen bin. Liegt vielleicht daran, dass ich bei den Einstellungen für meine erste Funke (Futaba FC16) schon irgendwie mit der Menüführung genervt war...

      //Edit:
      Falls Du eine andere billige 40MHz-Funke auftreiben solltest: Es gibt die Möglichkeit, sie auf 2.4GHz aufzurüsten:
      hobbyking.com/de_de/orangerx-d…y-transmitter-module.html

      Hab' das schon zweimal gemacht. Einmal alles ok. Bei der zweiten Funke ist nach ein paar Jahren Betriebsdauer (Ant-Rockeys) irgendwie ein Wärmefehler in das Modul gekommen. Im kalten Zustand dauert es ca. 1 Stunde, bis am Empfänger bzw. Bot ein "Eigenleben" entsteht. Ausschalten/Einschalten: Nach 10 Minuten das Gleiche wieder.
      => Ich wollte Dich auf diese Option trotzdem hinweisen, da o.g. das Budget für das Hobby angesprochen wurde.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • benutzen viele, und auch noch telemetriefähig.

      Ach ja eine Anmerkung noch: in Europa müssen 2,4 Ghz Funken gemäß LBT funktionieren. Beim kauf also auf "EU-Version" oder "internationaler Version" achten. bei den meisten China-shops bekommt man üblicherweise non-lbt Funken. Kann also passieren, dass
      a) der Zoll die nicht reinlässt
      b) Empfänger und Sender unterschiedlicher Quellen ggf. nicht zusammenarbeiten,
      ....ein Event muss her
    • Hab' ganz überraschend ein Päckchen aus China in meinem Postkasten vorgefunden. Die Bestellung ist schon so lange her, dass ich mich gar nicht mehr daran erinnern konnte.....

      Neben den lange vermissten (und als verschollen gegoltenen) Neutralisierungssätzen für die Kreuzknüppel der FlySky-Sender wurden auch drei Mini-Empfänger mitgeliefert. Hatte ich wohl bestellt, um die Ants von Tina und mir wieder flottzukriegen bzw. die Ant-Rockeys auf größere Akkuzellen umstellen zu können (Überfluß an Platzmangel - Mangel an Plätzüberfluss).

      Zum Testen war noch keine Zeit. Aber die Größe imponiert mir schon:



      Ich muss mal die Kanalbelegung herausfinden. Unter Umständen passt der Empfänger sogar direkt auf die Stiftleiste von meinem Ant-Fahrtregler. Würde noch einmal Platz sparen.

      Beschriftung vom Aufkleber auf der Verpackungstüte: SKU770167-a07.P 0320

      //Edit:
      Die Bestellung wurde bei Banggood ausgelöst. Empfänger ist hier erhältlich:
      de.banggood.com/Flysky-FS2A-4C…269.html?cur_warehouse=CN
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Der sieht genauso aus, wie der den ich für meine Fahrtregler zum Autstecken verwende.
      Ich habe halt nicht diesen Winkelstecker eingelötet, sondern 3 einreihige Buchsenleisten, damit ich#
      den auf die Stiftleisten einfach draufstecken konnte.
      Bisher mit dem keine schlechten Erfahrungen gemacht (4 gekauft, 3 davon bereits im Einsatz)
      Nur Failsafe kann er nicht, das zeigt er nur über die blaue LED an (Dauer-An: Link zur FB vorhanden,
      Blinkt: kein Link) - ich habe nmir damit beholfen, von der LED ein Kabel auf meinen Regler zu löten,
      und Power für die Antriebe nur freizugeben, wenn die LED für >2 Sekunden leuchtet.

      LG
      -Michael
    • Buchi wrote:

      Nur Failsafe kann er nicht, das zeigt er nur über die blaue LED an (Dauer-An: Link zur FB vorhanden,
      Blinkt: kein Link)
      Was bringen dann die Signalausgänge bei Funkausfall für eine PWM ? Halten die dann den letzten Zustand? (Wäre fatal) Wenn die PWM ausfallen würde und "nichts" mehr macht (also Pegel auf Low bleibt), würde das bei mir wieder mit dem Failsafe im Fahrtregler funktionieren.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de