Nr5 lebt, Fernlenkmanipulator Roboter gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nr5 lebt, Fernlenkmanipulator Roboter gesucht

      Sehr geehrte Damen und Herren,

      Vielleicht können Sie mir weiterhelfen.
      Für einen Tatort-dreh im August sind wir auf der Suche nach einem (alten) Fernlenkmanipulator, mit (Gummi)Kettenantrieb.

      Dieser soll laut Drehbuch in einem Polizeimuseum stehen und muss daher nicht neu aussehen.
      Der Roboter soll sich aus einem Gebäude bewegen, um die eigene Achse bewegen und aus einem Auto ein Mobiltelefon greifen.
      Zusätzlich soll das Gerät mit Projektilen beschossen werden (falls möglich)

      Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören, falls die Möglichkeit besteht ein solches Gerät auszuleihen.

      Mit freundlichen

      Jens Frohnhöfer

      Hessischer Rundfunk
      Volontär Requisite
    • Hallo Herr Frohnhöfer,

      zunächst mal vielen Dank, dass Sie an uns gedacht und den Kontakt der German-Roboteers-Association gesucht haben.

      Ich presche hier mit einer Antwort mal vor, es wird von unseren anderen Wissensträgern bestimmt noch weitere Antworten geben....


      Mir ist nicht bekannt, dass in unserem Verein jemand einen humanoiden Roboter mit Fahrantrieb a la Nummer 5 gebaut hätte. (Der Nachbau von Nr.5 steht zwar auch schon seit vielen Jahren auf meiner Wunschliste, aber leider noch keine Gelegenheit gehabt....)

      Unsere Freunde von unserem Partnerverein in Holland/Belgien (DRG => dutchrobotgames.nl) haben allerdings schon öfters humanoide Modelle gebaut. Hier ein Foto von einer Messe in Antwerpen:



      Ob sich der Bot noch im Besitz der DRG befindet oder ob es sich um ein Kundenprojekt handelt, das kann ich nicht sagen.
      Bitte geben Sie uns ein paar Tage Zeit für die Klärung.


      Alternativ könnte ich mir noch den Einsatz von einem R2D2-Nachbau vorstellen (in Deutschland gibt es den R2-BuildersClub, der ebenfalls immer auf Messen/Ausstellungen vertreten ist). Allerdings besitzt ein R2D2 keine Arme, um ein Mobiltelefon aus einem Auto zu nehmen.


      Mit freundlichen Grüßen
      Reinhard Fink / IBF
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Neu

      bauen hätten das sicher etliche können, nur so kurzfristig (und wahrscheinlich quasi ohne budget wird das wohl nichts).

      Auch kurzfristig "nur" einen entsprechenden arm bauen und auf einen bestehenden bot bauen stelle ich mir schwierig vor, allein weil kaum jemand ketten hat, und ein feather wohl zu klein wäre.
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Neu

      Jo.

      Ich denke wir können leider nicht helfen.

      Vielleicht mal Lehrstühle von Unis anfragen. Ich weiß z.B., dass der Mechantronik Lehrstuhl an der RUB zahlreiche verschieden ausgeformte Roboter für verschiedene Projekte gebaut hat. Vielleicht ist zufällig ein passender im Besitz des Lehrstuhls und steht zur Verfügung.
      Ist nicht sehr wahrscheinlich, aber die einzige Idee, die ich dazu noch habe.
    • Neu

      Im DRG hat WJ so etwas mal gebaut, auch für Filmaufnamen. Dafür haben wir Alien Destructor als basis benutzt und mit einiges Hausfleit "armen, camera u.s.w." aufgebaut. Das sah eigentlich in Kino sehr gut aus.
      Ich denke, nur Niels Schotte hat ein Raupenantrieb die brauchbar sein könnte.

      Diese art Roboter sind für Film und Fernsehen sehr beliebt aber den Echten (vom Anti-Bomben-Abteilung dürfen nie benützt werden. Deshalbe lohnt es sich für DRG/GRA um einer zu bauen und zu leihen :)
      Marien

      Scraptosaur, Midnight Oil, Lt Lee, Mecha Knights, Rockey, Race Robots, Artbots, Linefollowers.
    • Neu

      Ich denke sowas zu bauen wäre nicht ein all zu großer aufwand. Es gibt Roboter Arm Kits zu kaufen, mit 700€ lässt sich schon was auftreiben, und eine fahrbare Basis sollte auch schnell gezimmert sein.
      Wenn der Hessische Rundfunk etwas Geld locker macht wäre es doch eine tolle Sache wenn die GRA ihn dafür zusammenbruzzelt.
      Feine Rostfreie Ketten mit Gummierung hätte ich rumliegen.
      Als Antrieb 2 Rollstuhlmotoren die jeweils ein Kettenrad auf das Getriebe bekommen und so ein Arm, IBF Regler, Bleiakkus rein und...ihr wisst ja wo die Reise hingeht.
      Für 3000€ ist das locker machmar und es bleibt noch ne gute Vereinsförderung über. :whistling:
      Nicht das ich ambitionen hätte bei zu treten, aber die Ketten würd ich euch spenden, und die sehen absolut Hammer aus.