Laser oder Plasmascheidfirma mit Gravur

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Laser oder Plasmascheidfirma mit Gravur

      Ich habe ja lange nichts mehr von mir hören lassen, aber ich lebe noch. Ich mir ja jetzt ein Haus gekauft. Ja ich weis viel Arbeit Kernsanierung usw. Aber egal.
      Ich suche eine Firma die mir mein Klingelschild anfertigt. Genaue Maße habe ich noch nicht. Aber Hausnummer und Name soll Graviert werden und es müssen Löcher für Kamera, Klingeltaster, Lautsprecher und Mikrofon rein. Kennt da jemand zufällig eine Firma die sowas macht oder jemand der sogar selber so CNC fräse hat?
      Wäre echt toll wenn mir jemand weiter helfen könnte.
      Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...
    • Krümmel schrieb:

      ber ich lebe noch. Ich mir ja jetzt ein Haus gekauft. Ja ich weis viel Arbeit Kernsanierung usw. Aber egal.
      Hi Mike, schön von Dir zu hören. Ohje,.... was tust Du Dir an. ;(
      Hab' natürlich etwas schmunzeln müssen, weil zeitgleich mit der Kernsanierung schon das Klingelpanel angefertigt wird. ;)

      Tipp bzgl. Fräsen habe ich keinen, aber ich schick' Dir später noch eine PN wg. Elektroinstallation und KNX-Bus. ;) (Man will ja sienem Vereinskollegen nur das Beste anraten.... :D )
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • IBF schrieb:

      Hab' natürlich etwas schmunzeln müssen, weil zeitgleich mit der Kernsanierung schon das Klingelpanel angefertigt wird. ;)

      Tipp bzgl. Fräsen habe ich keinen, aber ich schick' Dir später noch eine PN wg. Elektroinstallation und KNX-Bus. ;) (Man will ja sienem Vereinskollegen nur das Beste anraten.... :D )
      Hehe KNX. Ja wäre was aber ich wollte FHEM (Rasperry Pi basis) und Arduinos nutzen. Die komplette Verkabelung ist konventionell. Gesteuert wird nur Temperatur, Alarmanlage, "Partylicht", Stereoanlage (soll sich beim klingeln Muten bzw Pausieren, sonst hör ich die nicht ;) ). Die Türklingel ist auch auf Raspberry Basis mit DoorPi. Kann fast alles. z.B. wenn ich nicht auf mache bekomme ich eine E-Mail mit Bild. Beim klingeln läutet eine konventionelle Klingel und alle Telefone. Auf den sehe ich dann ein Live Bild der Klingel und kann entscheiden ob ich auf mache oder nicht. Ist praktisch wenn man auf dem Dachboden oder im Garten ist. Gegensprechen inklusive.

      Aber viel Arbeit. Alle Rohre raus. Die Elektrik von 1950 erneuern, neues Dach, neue Heizung usw....
      In fast jedem Zimmer kommt Gigabi-Lan, Sat-Anschluss usw. Grob geplant lande ich schon bei über 60 Steckdosen.

      @Buchi: Das sieht doch gut aus! Bilder will ich keine machen. Soll nur der Name neben den Klingeltaster und oben die Hausnummer. Schäfer werde ich mir mal ansehen. Wenn ich weis wie das Klingeltable genau aussehen soll.
      Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Krümmel ()

    • Krümmel schrieb:

      Grob geplant lande ich schon bei über 60 Steckdosen.
      Hab' beim Neubau vom Sohnemann auch über 120 Steckdosen verbaut. Leider nicht alle mit "erhöhtem Berührungsschutz". Muss jetzt die Näpfchen auswechseln.

      Wo ich sinnlos Arbeitszeit und Invest reingesteckt hatte: TAE-Dosen und RJ45-Dosen für Telefon und Internet. Hätte ich mir sparen können, geht alles über WLAN. :rolleyes:

      FHEM sagt mir jetzt nichts, muss ich mal nachlesen. KNX wäre halt "flexibler", wenn in 15 Jahren mal eine Einheit krepiert. Bei mir zuhause ist auch nur teilweise KNX verbaut. Jedesmal, wenn ein Zimmer renoviert wird, kommen die grünen Busleitungen rein. Mit anderen Systemen, die mehr auf "Hobby-Elektronik" aufbauten, kann's Schwierigkeiten geben. (Einer meiner Nachfolger in meiner früheren Arbeitsstelle hatte das C-System vom Conrad als Heizungssteuerung verbaut. Jedesmal, wenn irgendwo ein Eltakko schaltete (Funke bei den Kontakten) ging die Heizung durch den Reset. => Konnte ihm aber mit ein paar Elkos, ein paar Angstkondensatoren und einem kräftigeren Netzteil per Tipp helfen... trotzdem....)

      Dann viel Erfolg beim Sanieren!
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • FHEM muss ich mich noch ein arbeiten. Aber man kann die Protokolle wohl selber schriben. Also baue ich mir alles selber mit Arduino und RS485. Ist nur für RGB Beleuchtung und Temperatursteuerung gedacht. Also kein High Speed.
      TAE braucht doch kein Mensch mehr. In den Keller kommt Kabel und die FritzBox (Umgebaut mit 2x15m Antennenkabel für DECT und WLAN).
      WLAN wird auch auf das nötigste reduziert. Fast alle Geräte haben LAN. Außerdem gibt es hier noch den PoE Vorteil.
      Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...