Erster Bau und viele Fragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erster Bau und viele Fragen

      Hallo erstmal!
      Das ist mein erster Post hier und ich komm auch eigentlich aus einer ganz anderen Ecke nämlich dem Design und den Heimwerkerbau von Analog Synthesizern ^^
      Also Löten von THC und SMD kein Ding. Nun hat es sich ergeben das mein kleiner Sohn (3 Jahre) beschlossen hat das er später Roboter bauen will und so dachte ich: Da bin ich dabei.

      Wie der Ort des Threads ja schon sagt solls ein Antweight werden.
      Hier ein paar Eckdaten von der Planung bevor es zu den Fragen übergeht:

      - Spinner mit altem CD-ROM Motor? später mit CNC gefräster doppelseitiger Klinge aus Alu oder wenn ich was gutes finde Titan... natürlich gelb markiert
      - 2x 1:50 brushed (hab ich hier bei euch entdeckt) für den Antrieb.
      - DasMikro 2S6A ESC - ich hör mal auf zu schreiben das ich den Kram hier gefunden habe... Alternative? Ich brauch ja einen dritten Kanal um dem Spinner Saft zu geben oder irre ich mich?
      - Sender Tactic TTX650 2.4Ghz - der liegt hier noch rum - In dem Regelbuch steht 2.45 GHz... ist das damit gemeint oder gilt hier 2.45 heisst 2.45?
      - Battery Pack entscheide ich dann bei der entgültigen Auswahl der Komponenten 6V LiPo aber wieviel mAh sehe ich dann.
      - Bis mein Kollege mit CNC und Maschinenbauerfahrung an Bord ist wird der Prototyp erstmal mit - > Plastepanzer gebaut. Chassi und Panzerung dann per Hand mit Dremel?
      Design steht schon mehr oder weniger. Zeichnung usw. wird dann in FreeCAD erstellt.

      Die Fragen:

      Ich habe diese wunderbare Anleitung für einen ESC und Receiver + DIY Sender gefunden Arduino All-In-One.
      Ist es Regelkonform? Macht es Sinn mit der Leistung die man für Motorensteuerung etc braucht?
      Der Grund das ich diese Variante nehmen möchte ist der Arduino 101 mit Accmeter und Gyrosensor. So kann ich eine Autoinvertierung der Steuerung bei einem
      Flip over sowie das Abschalten der Motoren des Spinner bei Verlust des Funkkontakt und auch Bodenkontakt
      gewährleisten ohne viel Gewicht dazu zu geben. später vielleicht sogar einen Entfernungsmesser der bei Bandenkontakt strom abstellt?

      Alternativen zum ESC? oder brauche ich keinen dritten Kanal für den Spinner? reicht da der Sender+Empfänger.
      Hat jemand Tipps für das Chassi? Also Verbinden der Platten. Ich weiß ist das Falsche Subforum ;)
      Ach ja und ein Link zu ein paar netten Rädern wäre Super.

      Im Prinzip bin ich in dieser Prototyp Phase über jedes Teil das ich nicht bauen muss froh da die CNC Fräse und der 3D Drucker vom Kollegen noch nicht verfügbar sind...

      Hauptsache es fährt erstmal und macht spass!

      Danke im voraus und freu mich auf eure Anregungen!
    • Hallo Xenoblade,

      willkommen im Forum . Tjaja.... die Kinder.... ;) Gut dass es Söhne gibt, dann werden die Papis auch wieder für ihr Hobby begeistert. :D

      Wenn Du aus der Elektronik-Ecke kommst, dann könntest Du vielleicht überlegen, das Gehäuse ansatzweise aus doppelseitigem FR4 zu machen. (siehe den Link zu den Ant-Rockeys).
      Nachteil: Wird etwas schwerer als mit Kunststoff aus dem 3D-Drucker.

      Für den Waffenkanal (Spinner) brauchst Du auf alle Fälle einen separaten Fahrtregler bzw. Endstufe. Direkt vom Empfänger abzapfen klappt nicht. Nachdem zum Einstieg ein brushless-motor von einem CD-Laufwerk verwendet wird, muss da auch ein entspeechender "Fahrtregler" ran.
      Mit dem Motor von dem CD-Laufwerk bin ich ehrlich gesagt etwas skeptisch. Ein früheres Vereinsmitglied hat auch mal einen Ant-Spinner mit einem Lüftermotor gebaut. Aber bei den ersten harten Schlägen hatten die kleinen Lager kapituliert.

      Bei den Rädern könnte man mit Lego-Rädern starten. Sehr guten Grip haben die Räder von watterott. Die passen auch haargenau auf die Ausgangswellen der Getriebemotoren. (...Mist.... finde jetzt diese Räder unter watterott.com/de/Robotik/Raeder-Ketten nicht.... ;( )

      Bei den Fahrtreglern wäre ich etwas vorsichtig. Könnten funktionieren. Aber mit den MOSFETs in SO-/SOO-Gehäusen hatte ich mal Ärger. (Will jetzt den o.g. Fahrtregler nicht schlecht reden....) . Vielleicht meldet sich Replikator in diesem Thread mal, der baut die kleinen Fahrtregler (H-Brücke mit MOSFETs in SOT323-Gehäuse) selber. Die verwendeten MOSFETs sind für einige Ampere spezifiziert. (Verwende ich bei meinen eigenen Fahrtreglern auch und hatte bisher noch keinen Defekt.)

      //Edit: Hast Du schon einen Namen für den Ant? Dann würde ich den Titel von diesem Thread gerne um diesen Namen erweitern, damit man bei der Portalseite "richtig" hinfindet. ;)
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Super danke!
      Das hilft ja schon mal weiter! Ich komm halt gar nicht aus der RC Ecke und muss mich da erstmal reinfuchsen. Deshalb wäre es ja auch sinnvoll den passenden Empfänger für die vorhandene Fernbedienung zu nehmen TR624.
      Nur um Initiale Anfangsfrust zu umgehen. Welchen Spinner Motor wäre den gut? Am besten einen für den ich passende Kugellager etc gleich mitkaufen kann. Ich glaub für den Anfang gehen wir erstmal auf Servos für den Antrieb. Da scheint man ja keine ESC zu brauchen und wir können uns erstmal auf das wesentliche konzentrieren (Oder ist das modding der Servos Aufwendiger als ich denke?). Also brauch ich nur dann nur 1 Kanal ESC für den Spinnermotor der dann doch mehr Power haben sollte.
      Zu den Rx und Tx Crystals hätte ich noch ne Frage. Ich habe gehört man soll die immer in passenden Paaren kaufen. Irgendwo ein Thread dazu oder eine schnelle Antwort?

      Name... ja das ist so eine Sache. Junior will ihn den grünen Roboter-Fluganzug-Drachen nennen. Er will nicht einsehen das so etwas ganz lange dauert und ganz viel geld kostet :)
      Ich glaub das es so etwas wie Katana-Dragon oder halt Xenoblade wird. Da die Klinge später die Form eines Katanas haben soll (wegen längerer Schnittfläche und so).
      Ich glaub das fällt einfacher wenn wir den Prototypen fertig haben und er ihn sieht. Dann kriegt das Ding seinen Namen.

      Grossen Dank für die Räder! Da habe ich gleich mal was bestellt.

      Sorry wenn Ich hier am Anfang ein bissl hin und her schlinger aber ich habe halt keine Ahnung vom RC Berreich.
    • Herzlich Willkommen,
      bei mir war der Grund zum Roboterbau ähnlich, und ich bin mir nicht sicher wer daran mehr Spaß hat. :) :D :thumbsup:

      der gewählte "Plastepanzer" ist eigentlich sehr gut dafür geeignet, leicht, schlagzäh, da benötigt man nicht unbedingt cnc dafür.
      Dieses Material benutzen auch einige andere Roboteer, nur sagen die dann HDPE dazu :)
      den Spinnerbalken, kannst Du für den Anfang locker selbst fertigen.
      ein Stück Flachmaterial oder Windrispeneisen aus dem Baumarkt, und mit der Flex (Winkelschleifer) nachbearbeitet tut hier schon Wirkung
    • Xenoblade schrieb:

      Ich glaub für den Anfang gehen wir erstmal auf Servos für den Antrieb. Da scheint man ja keine ESC zu brauchen und wir können uns erstmal auf das wesentliche konzentrieren (Oder ist das modding der Servos Aufwendiger als ich denke?).
      Versuche aber dann, dass Du Servos mit Metallgetriebe verwendest. Bei den o.g. Ant-Rockeys habe ich im Heber die ganz billigen Servos vom C verbaut. Mit Kunststoff-Zahnrädern. Bei der letzten Intermodellbau und Maker-Faire musste ich in Summe zweimal das Getriebe bzw. den Servo wechseln.

      Der Umbau der Servos ist kein Problem. Die mechanische Wegbegrenzung herauszwicken und das Poti entfernen. Statt dem Poti zwei Festwiderstände mit je 2.7k, fertig.

      Xenoblade schrieb:

      Also brauch ich nur dann nur 1 Kanal ESC für den Spinnermotor der dann doch mehr Power haben sollte.
      Yep. Aber aufpassen. Man unterscheidet ja zwischen den "brushed"- und "brushless"-Motoren. Normalerweise wird beim Spinnermotor ein brushless verwendet (mehr Power, nur eine Drehrichtung nötig.). Du brauchst also einen entsprechenden Regler dazu.

      Xenoblade schrieb:

      Zu den Rx und Tx Crystals hätte ich noch ne Frage. Ich habe gehört man soll die immer in passenden Paaren kaufen. Irgendwo ein Thread dazu oder eine schnelle Antwort?
      Es stimmt, dass man Sender-/Empfängerquarze die immer paarweise vom zugehörigen Hersteller kaufen muss. Da steht dann zwar auf den Pärchen immer die gleiche Frequenz drauf, ist aber gelogen. Beim Empfänger brauchst Du (wegen der erzeugten Zwischenfrequenz die aufaddiert wird) eine andere Grundfrequenz. Darum sind die Quarze unter den Herstellern auch nicht kompatibel, weil offensichtlich jeder Hersteller eine andere ZF verwendet . (Kann mich irren, jedenfalls funktioniert es nicht.)

      Das war jetzt aber ein Ausflug in die Zeiten von 35Mhz und 40Mhz-Sendern/Empfängern. :D . Bei den 2.4Ghz-Anlagen gibt es keine Quarze mehr. Sender und Empfänger werden miteinander "gebunden". (Sinngemäß lernen sich Empfänger und Sender miteinander kennen und tauschen ein paar Intimitäten aus. Der Empfänger hört dann nur noch auf diesen Sender. Ist so, als wenn Du in eine Gruppe von Leuten gezielt einen Vornamen hineinschreist. Nur der Betroffene ist gemeint. Die Details mit Frequenzhopping usw. weis ich leider auch nicht. Aber es funktioniert. ... meistens...)

      Xenoblade schrieb:

      Grossen Dank für die Räder! Da habe ich gleich mal was bestellt.
      Ich hoffe, ich habe Dir jetzt keinen Müll erzählt. Denn die Räder mit den Felgen, die haargenau auf die D-Wellen der kleinen Getriebemotoren passen, habe ich nicht mehr gesehen. Aber nachdem Du ja Servos benutzen willst, hat sich das hoffentlich nicht negativ ergeben....
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Edit: Dank eurer Hilfe und der Ask Aaron Forum Site habe ich einiges dazu gelernt.

      Es wird also ein 2Wheel Wedge mit abgerundeten Kanten und einem vertikalen one Blade Spinner.

      Antrieb:
      2x Brushed 1:50
      1x DasMikro 2S6A Dual Ch. ESC+Mixer

      Rx:
      1xDSMX (ich steige aus Gründen der Verbreitung beim Transmitter auf Spektrum um)

      Battery:
      1xTurningy 260mAh 2S

      Spinner:
      1x DYS BE1806 2300KV Brushless Motor
      1x TURNIGY Plush 10amp ESCw/BEC

      Gesamt Gewicht 75,6g

      Bitte sagt mir das es so klappen könnte! Es macht einen schon wahnsinnig in dem Dschungel durch zu blicken :D

      Danke im vorraus!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Xenoblade ()

    • Da ich im Urlaub war, leider erst jetzt mein Senf dazu. :P

      Also für die kleinen Getriebemotoren und Servos hatte ich kleine ESC für Bürstenmotoren. Da diese nur 10x10mm groß sind, eignen die sich Prima für Ants. Rund 100 davon müssten mitlerweile in Ants im Einsatz sein.
      Vor geraumer Zeit habe ich eine etwas andere Version davon entwickelt, da die Pläne damals weitestgehend aus einem Internet-Projekt stammen und ich diese ja nicht so einfach "vertreiben" kann (obwohl ich nur den reinen Materialwert verlangt habe). Diese neue Version ist nun fast fertig und ich muss nurnoch die Software etwas anpassen.
      Also aktuell noch nicht verfügbar, aber in naher Zukunft, so hoffe ich, kann ich dem Ant-Markt wieder eine Alternative bieten! :)