Captain Spaulding (Raptor)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ursprünglich wollte ich nur das Vierkantrohr nehmen, Antriebe rein und dann an einer Seite starr einen Hammer anbringen - fertig.
      So Thwackbot mäßig.
      Der Hammer sollte dann samt Gehäuse beim Rückwärts fahren nach vorne schwingen und umgekehrt.

      Dann war aber noch mehr als genug Gewicht für den Keil übrig und da danach immernoch Gewicht übrig war kam der Hammer in aktiver Version noch oben drauf.
      Dann kamen die Gewichtsprobleme und der Hammerkopf musste der Sichel weichen.
      Was mir im Nachhinein sogar besser gefällt und eine Aktive Waffe bringt eh mehr Spaß ;)
    • battlecore schrieb:

      Aber wenn ichs zur Messe schaffe reichts wenn er fährt.
      :thumbup:
      Genau so! Wirst sehen, es ist bei Deinem Einstiegs-Projekt absolut egal, ob Du eine Super-Duper-Waffe hast oder einen Alu-Schuhkarton, der "nur" fährt. => Der Rest kommt dann schon. ;) (Fertigwerden tut man ohnehin nicht, weil es immer wieder neue Ideen gibt, die man gerne einbauen will. )
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Magst du noch etwas über die Waffe verraten?
      Wie lang und schwer ist die (also länge des Armes, und Gewicht der Sichel)? Und woraus/wie dick sind Waffenarm und die Sichel?

      Finde ich erstaunlich, dass der Akkuschrauber das schafft. Welchen hast du da genommen (oder hast du da daten zu, um den vergleichen zu können? Drehzahl, Untersetzung, Drehmoment oder sowas)?
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Ähm das müsste ich alles erstmal nachwiegen bzw. nachmessen, weiß ich nämlich ehrlich gesagt nicht.
      Der Stiel der Sichel ist ein Stück Stahl ca. 10x25 oder sowas in die Richtung, Länge vermutlich etwa 40cm.
      Den Akkuschrauber habe ich auch nicht gezielt ausgewählt. Der lag schon Jahre lang im Keller. Was ich weiß das ein RS550 Motor verbaut ist und die Ausgangsdrehzahl mit 470U/min bei 14,4V angegeben ist. Herstellers ist Brüder Mannesmann, also nix super tolles ;)

      Ansonsten habe ich heute Vormittag eine Zusätzliche Panzerung gegen Spinner gebaut. Lässt sich alles in wenigen Minuten umbauen, so kann ich je nach Gegner entscheiden was ich verwenden möchte, Panzerung oder Sichel.
      Die Seitenteile sind aus 5mm Stahlblech und sollten den ein oder anderen Treffer wegstecken.







    • Ah, aber das reicht ja schon, gibt dem ganzen ein bisschen mehr Perspektive ;)

      Mit dem "Schutzblech" wird dein Bot gegen Spinner dann zum Pusher?

      Hätte btw. etwas Sorgen,w as Spinner gegen die nach schräg oben stehenden "Zacken" anstellen, die sind ja ein wilkommenes Fressen für hochgeleitete Horizontalspinner. Andererseits... irgendeinen Widerstand brauchst du ja, wenn du auch schieben und nciht nur unterdurch fahren willst, und wenn der Spinner sich grade nichtmehr dreht, bleibt er daran hängen und hat keine Chancen mehr auf Touren zu kommen.
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Mit Captain Spaulding habe ich beim MMM21 mit 12 von 18 möglichen Punkten deutlich besser abgeschnitten als erwartet.
      Nur 2 Punkte haben mich vom Finale getrennt. Und das trotz "Not Konfiguration" ohne Sichel, ohne Selbstaufrichtung und ohne die Möglichkeit auf dem Rücken fahren zu können.

      Ein Highlight war der Moment als ich im Kampf gegen Hammerschwanz seinen Link mit dem Horn gezogen habe (siehe Foto):



      Ein weiterer Höhepunkt war der Kampf gegen Blob. Dirk hat mich 3 mal durch die Luft geschleudert und ich bin jedes mal wieder auf den Rädern gelandet :D .
      Dadurch ist bei mir eine Art Übermotivation entstanden und ich bin nur noch mit Vollgas durch die Arena geheizt, habe die letzte Kurve nicht bekommen und bin in die Grube gesemmelt :saint:

      Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
      Außer den verbogenen Alustreben, einem Loch auf der Unterseite (von Enigma) und ein Paar Kratzern von Surgeons Säge ist nichts Kaputt.

      Videos folgen noch.
    • Tut mir ja leid, dass ich Dich durch einen Glückstreffer von mir vom Finale abgehalten habe.....

      Soweit ich mich erinnern kann, war die spitze Rückseite etwas "empfindlich"? => Ich denke, da müsste dann noch eine Lage Tape drauf. :saint:

      Aber der Bot ist echt gut geworden. Ich wundere mich immer, wie Du all das Zeugs in den kleinen Räumen unterbringst.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Mach dir deshalb keine Sorgen Reiner, war ja ein Turnierkampf und kein Funfight. :)
      Ich glaube ich habe deinen Lifter etwas unterschätzt :saint:

      Mir ist es auch wichtiger Spaß zu haben als auf Teufel komm raus gewinnen zu wollen. Spaß hatte ich definitiv :D

      Die Spitze hinten ist aus 1mm Stahlblech, das Problem ist dass sich dahinter der Lipo befindet. Die Stelle sollte also überarbeitet werden...