Einführung der "Sportsman" Klasse?

    • Neu

      After reading this thread.

      • Wasn't the raptor class not ment as the sportmans class in Germany?
      • Whatever limitations are proposed, people will try to use those to the limit. The complete series of Nebelwerfers is the point in case.
      • Armor. Hannibalito 3 survived 9 years with only 10mm of HDPE as armor. It's only recently we upped that to 12mm and reinforced the front. Nebelwerfer uses 5mm HDPE as main shell around the critical parts. Only the wheel-arches are thicker, and that's because we needed the thickness to put the bolts trough. So, no, you don't need high strenght steel or titanium to have useable armor.
      • Spinners. Not that easy to do well. easy enough to take bigger motors, batteries and disks. But having the machine survive its own force, that's another matter.
      • Personal opinion. If you can't stand the heat, stay out of the kitchen.
    • Neu

      Ich finde das Sportsman Thema interresant.
      Technisch betrachtet ist es ja klar, dass Spinner immer stärker werden aufgrund der schnell vorran schreitenden
      Technischen Entwcklung von Motoren und Akkus.

      Es ist wie in jedem "Spiel", wenn etwas Overpowered ist gibt es zwei Möglichkeiten.
      Entweder ich beschneide es, in Form on einem Verbot oder Energiegrenze.
      Oder ich erlaube etwas, das ein Antagonist ist.
      Netze, Fangseile etc wärn hier das Thema.
      Damit wäre alles ein Gamechanger,denn wenn sich dann ein Spinner so schnell ausschalten lässt,
      wird der Fokus sicher wieder eher auf andere Konstruktionen gelegt, da Spinner zwar nicht beschnitten sind,
      aber uninterresant werden.
    • Neu

      • Wasn't the raptor class not ment as the sportmans class in Germany?
      No, it was supposed to be the entry class, not necesserily the sportsman class. The idea was to keep the sport affordable,
      • Whatever limitations are proposed, people will try to use those to the limit. The complete series of Nebelwerfers is the point in case.
      Nebelwerfer is designed to see how far we can go with a raptor without breaking the rules. Most peoples approach however is to build something quick and simple to throw in the arena (Like we intended with Perun).
      • Armor. Hannibalito 3 survived 9 years with only 10mm of HDPE as armor. It's only recently we upped that to 12mm and reinforced the front. Nebelwerfer uses 5mm HDPE as main shell around the critical parts. Only the wheel-arches are thicker, and that's because we needed the thickness to put the bolts trough. So, no, you don't need high strenght steel or titanium to have useable armor.
      I'd like to see how well Nebelwerfer would stand up against another Nebelwerfer (or a raptor Equinox for example). I think our armour design would need some rethinking.

      • Personal opinion. If you can't stand the heat, stay out of the kitchen.
      This is my personal view, but I think that once people get past the scare of facing a nasty spinner and just go for broke, spinners are not nearly as scary anymore. It's just a hurdle to overcome. Then is is time to rethink your design and improve what works and discard what isn't.

      We've had several of our machines slaughtered, we just use that as a lesson and improve.
      mfg,
      Leo

      DRG
      Team RCC

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von leo-rcc ()

    • Neu

      Wie im Intro dieses Threads einmal dargelegt, sollte eine Sportsmann-Klasse dazu dienen:

      • Neue Konstruktionen zu erlauben, die im Kampf nicht gleich zerstört werden, sondern auch unter gleichwertigen Bots Kämpfe erlauben: Z.B. Walker, die etwas empfindlichere Gelenke haben. => Schiebekämpfe, aber mal etwas anderes.
      • Junge Roboteers mit ihren allerersten Konstruktionen nicht gleich gegen Powerforce-Maschinen antreten müssen
      • Während einer mehrtägigen Messe auch immer genügend einsatzfähige Maschinen zu haben, um auch am letzten Turnierdurchgang noch Kämpfe für das Publikum zeigen zu können.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Neu

      IBF schrieb:

      Junge Roboteers mit ihren allerersten Konstruktionen nicht gleich gegen Powerforce-Maschinen antreten müssen
      Das ist eigentlich der Sinn der Raptorklasse. Wenn das nicht mehr gegeben ist, ist ein Fehler im Reglement.

      maddox schrieb:

      There is a limitation of stored kinetic energy. The one that dictates how well the robot turns.
      Yes, but right now that is higher than we are comfortable with our arena.

      IBF schrieb:

      Während einer mehrtägigen Messe auch immer genügend einsatzfähige Maschinen zu haben, um auch am letzten Turnierdurchgang noch Kämpfe für das Publikum zeigen zu können.
      Dafür wären Whiteboards ähnlich wie bei DRG-Events eine Lösung. Ein Whiteboard-Rumble pro Zeitslot für die Bots, die sich nicht (mehr) Full-Contact trauen. Dafür könntest du auch deinen Walker bauen.

      Zumindest mich hindern nicht die Spinner daran einen komplexen, experimentellen Bot zu bauen (kinetische Energie Flipper in meinem Fall), sondern die innere Faulheit, das zu entwerfen, bauen und in ein effektives System zu entwickeln.

      Zwischen den Zeilen lese ich hier, dass momentan das Interesse an einer seperaten Sportsman-Klasse fehlt.
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • Neu

      ralf.96 schrieb:

      Zwischen den Zeilen lese ich hier, dass momentan das Interesse an einer seperaten Sportsman-Klasse fehlt.
      Das war auch meine Intention beim posten, dass ich hier eher auf eine eigene Klasse plädiere.

      Ich vergleiche das etwas mit den Stock-Car-Wettkämpfen. Bin kein Insider, aber ich glaube, da gibt es auch die "unverbaute Klasse" und "Spezialkonstruktionen". Die treten jeweils in ihrer eigenen Leistungs-/Verbauungsklasse an. Gibt dann auch getrennte Kämpfe, Siegerlisten und Pokale.
      (Oder wie beim Fußball zwischen der A-,B-,C-Jugend, der ersten Mannschaft, der zweiten Mannschaft und den "alten Herren")

      Das mit den Whiteboard-Kämpfen fühlt sich immer so an wie etwas "aussätzig". Keine richtige Siegerbewertung, keine Listen, keine Auswertung,... => Zugegebenerweise ist das für das Publikum natürlich egal, hauptsache es fährt am letzten Turniertag überhaupt noch was in der Arena .
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Neu

      ralf.96 schrieb:

      Zwischen den Zeilen lese ich hier, dass momentan das Interesse an einer seperaten Sportsman-Klasse fehlt.
      Definitiv, von meiner Seite aus wird da nie was kommen, das hat dann mehr mit Modellbau zu tun als mit unseren Hobby, RobotWars ist nun mal RobotWars und nichts anderes, das ist es was mich von Anfang an immer wieder Antreibt, immer besser zu werden, wenn es nicht passt kommt der Bot in die Tonne und wir fangen Neu an, da kenne ich nichts, macht wesentlich mehr Spaß als ewig seine Modelle in der Vitrine zu horten, aber das Geilste ist einfach mal, einfach drauf los bauen ohne Zeitdruck und so wie ich es will, Perfekt um aus der Tretmühle Alltägliche Arbeit Raus zu kommen!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Neu

      Ich trete mit kackeblaster immer gerne gegen Spinner an.
      Allerdings ist das Teil auch super simpel und es kann nicht viel kaputt gehen.
      Also auch wenn es kein Spinner ist wäre es auch kein Bot für sportsman.

      Ich habe bei manchen Spinnern einfach Angst. Nicht um die Bots sondern um die Sicherheit aller Personen. Wenn auch nur einmal ein kleiner Unfall passiert landet unser Hobby mit negativen Schlagzeilen in den News.
      Einsteigerfreundlichkeit und das ermöglichen besonders ausgefallener Bots sind ein netter Nebeneffekt.
    • Neu

      Die Intention bei der Sportsman-Klasse ist für mich nach wie vor, das auch mal "andere" Waffensysteme zum Einsatz kommen und nicht nur Mega-Spinner, und Pusher. Vlt noch Hämmer und Flipper.

      Mit Waffensystemen wie z.B. Greifsysteme oder Heber ist es irre schwer, ernsthaft anzutreten. OK, man kann sagen das man nicht gegen Spinner kämpfen möchte. Für mich persöhnlich wäre das aber kein "verdienter" Sieg, wenn man sich seine Gegner aussuchen kann.
      Würde ich zumindest nicht so machen, ich nehme was kommt. Aber Lightjockey ist ein gutes Beispiel, das Hebersysteme relativ sinnfrei sind. Die Mechanik ist so schon komplex, groß, schwer und anfällig genug. Und dann reicht ein Spinner-Treffer und die Mechanik ist Fritte... Macht mir persönlich keinen Spaß. Wäre so eine tolle Maschine, aber da immer mehr Spinner kommen, weil einfach und effektiv, habe ich immer weniger Motivation, die Kiste wieder gangbar zu machen. Die meiste Zeit trete ich damit ja eh als Pusher an, was eigentlich schade ist!

      Darum wäre eine Sportsman-Klasse echt fein! Einfach ausgefallene Systeme, wie die angesprochenen Walker oder aktuell im Bau befindliche Crush-Heber-Konstruktionen in der Arena zu sehen. Zudem Arena-Schonend. Da mitlerweile schon Beetles unsere Arena durchschlagen können...
    • Neu

      Replikator schrieb:

      Die Intention bei der Sportsman-Klasse ist für mich nach wie vor, das auch mal "andere" Waffensysteme zum Einsatz kommen und nicht nur Mega-Spinner, und Pusher. Vlt noch Hämmer und Flipper.
      Dem kann ich nur zustimmen. :thumbup:

      Ein bißchen was müssen die Bots schon aushalten. Aber nicht all das verfügbare Gewicht in Panzerung stecken, um die allerersten Sekunden eines Kampfes zu überleben.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Neu

      Übertreibt mal nicht, so schwer ist es auch nicht einen spinnerfesten Bot zu bauen. 08/15 wiegt knapp 4kg mit Akkuschraubern und 20mm hdpe Panzerung an 3 Seiten. Surgeon hat auch noch Gewicht übrig. Da scheiterte es bisher mehr an der Idee, nicht an Gewicht oder Aufwand.
      Man muss beim Design auch Spinner genau wie Flipper und andere Waffen beachten. Lightjokey als Beispiel: Der Lifter ist eine Einladung für Horizontalspinner. Ein Lifter/Flipper lässt sich auch stabil bauen - siehe Hannibalito 5, Ballista, Shadow, Explosion...
      Bei Surgeon habe ich auch bemerkt, dass der Heber sinnfrei ist. Wenn ich den Gegner in die Wand ramme, ist die Chance größer ihn umzuwerfen.
      Mein Beetle war beim letzten MMM etwas übertrieben... Das waren mehr als 2kj... Der Sinn von dem Bot ist aber auch nur den größtmöglichen Spinner zu haben.

      Mir ist es recht egal, ob eine Sportsmanklasse kommt. Für eine Featherweight-Sportsmanklasse würde ich sogar etwas bauen, weil ich eine Idee und Teile dafür habe.
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan