US Events

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • sieht mir so aus, als wenn durch das Kunststoffgehäuse eine Verspannung erzeugt werden kann, die das ganze dann verkantet.
      Aber: nach unserem Reglement sowieso nicht zulässig, und ich finde unsere auch deutlich sichtbare Trennung schon besser. Da braucht nur mal eine led kaputt zu sein, man dreht die Schraube nur "grade so" weit genug, und bei Erschütterung oder metallischem Dreck drin ist der bot dann plötzlich doch an.
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • bat_boy wrote:

      Hätte ich bedenken, ich möchte gerne als Arenameister was in der Hand haben und nicht irgendwelche verdeckten Schräubchen drehen.....
      Absolute Zustimmung.

      Das ist ja der Gag an dem abziehbaren Link, dass deutlich sichtbar ist, wie der aktuelle Zustand der Maschine ist. Wenn man Schräubchen drehen muss, kann man gleich einen Schalter einbauen. Der ist genauso unsicher.


      Thyrus wrote:

      sollte man für diese Diskussion nicht einen neuen thread eröffnen?
      Ich denke, das Thema wurde jetzt erörtert und jeder sieht ein, dass das mit den Schraub-Schaltern für unsere Sicherheitsbelange absolut unbrauchbar ist.
      => Kann aber gerne diese Einträge in einen neuen Thread kopieren, falls weiterer Diskussionsbedarf besteht.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de