Surgeon

    • Danke. Der Trick beim hdpe Biegen ist der Heißluftföhn.
      Das Sägeblatt ist logischerweise neu. Ich will schließlich damit sägen, da wäre das Sägeblatt die falsche Stelle zu sparen. Aber nicht verwechseln, die Säge ist zum Sägen, der Spinner zum Spinnen :D . Der Spinner hat aber gerade nur sehr niedrige Priorität, aber es war dafür angedacht einen extra Arm mit meinem Ersatzspinner vom Beetleweight zu bauen. Der Sägearm wurde jetzt doch schwerer als ich dachte, deshalb bin ich skeptisch ob ich mit dem Spinner unter 6kg bleibe. Das war eine recht spontane Idee nachdem ich Videos vom aktuellen Megatron gesehen hatte:


      Die Säge montiert am Bot:

      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • Der Tenshock Motor ist leider noch nicht da, aber weil ich testen will habe ich mir einen Back-up Chinesen geholt. Wie ich es liebe wenn die Verfügbarkeitsanzeige auf einer Homepage nicht stimmt... :cursing:

      In der hintersten Ecke im Regal habe ich noch einen Hobbyking 60A car Regler gefunden und eingebaut. Ich habe aber festgestellt, dass das Regelverhalten ziemlich schlecht ist und der Programmierknopf nicht funktioniert. Jetzt liegt er wieder im Regal. Stattdessen habe ich mir von einem Kumpel einen Blueseries 60A geholt und mit blHeli geflasht. Evtl ist es ein ZTW Spyder, stand jedenfalls FMS 65A drauf und läuft mit der Firmware für Blueseries 60. Jetzt geht die Säge gut ;) . Ich muss nur aufpassen, dass ich nicht zu viel Kraft auf sie gebe. Das hatte ich so auch nicht auf dem Schirm, aber durch die Zahngeometrie und die unteren Keile füttert sie sich von selbst :thumbup: .
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • ralf.96 schrieb:

      dass ich nicht zu viel Kraft auf sie gebe. Das hatte ich so auch nicht auf dem Schirm, aber durch die Zahngeometrie und die unteren Keile füttert sie sich von selbst
      Versteht' ich das jetzt richtig: Die Säge "gräbt" sich selber in das "Werkstück" (=gegnerischer Bot)?
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => robots.ib-fink.de
    • jop, denke ich mal. So, wie es auf dem unteren Bild aussieht, dreht die Säge so, dass die Unterseite wenn sie auf den Gegner trifft zum eigenen Bot hin dreht.
      Und ihn damit erst auf die Keile,und dann gegen das gehäuse zieht. Schön, weil es dem Gegner das wegfahren deutlich erschwert.
      Nicht so schön, weil bei hoher Drehzahl und einem plötzlichen Zusammenstoß der Gegner gegen den eigenen bot geschleudert wird, und die Säge nach außen weggedrückt wird
      -> potentiell wegreißender Sägearm.
      Oder, falls der Gegner groß ist und/oder unter den eigenen Bot kommt, ist es als würde man von einem vertikalspinner getroffen, da das Sägeblatt sich am gegner "hochdrückt".
      In dem fall: Salto rückwärts^^

      Jedenfalls sieht das für mich danach aus ;)
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Wie war das, Geschwindigkeit (auch Rotation) geht quadratisch in die Energie ein?
      Naja... wenn du das Ding schnell genug drehen lässt, wird da ne Menge passieren...

      (Und mir wird mulmig bei dem Gedanken, dass mein Bot fast komplett aus HDPE sein wird, und ich gestern gesehen hab wie eine Säga da durchgeht. Krumm, schief, mit viel Dreck und heißen Plastikspänen, aber auch erstaunlich schnell.)
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Also ein Sägeblatt wiegt nur 120g und die Drehzahl liegt maximal bei 7000 Umdrehungen. Also nicht besonders viel Energie. Zum Vergleich: Mein Beetleweight hat einen 360g schweren Spinner bei knapp über 10000 Umdrehungen pro min.

      Mit deinen 10mm Materialstärke müsstest du sicher sein, weil vom Reglement her habe ich ja nur 10s Zeit an einer Stelle zu sägen.
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • Stimmt natürlich auch wieder, und ich hab ja auch nicht vor so lange still zu halten ;)

      Hm, ja, maximale Drehzahl von den Sägeblättern hatte ich ganz vergessen.
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Wenn du den Gegner erstmal erwischst, hat der wirklich ein Problem... schaun wir mal, ob du das bei meinem Bot schaffst ;)
      (etwas traurig allerdings, dass deine Testschnitte wesentlich grader und präziser sind als das, was ich beim Panzerungsbau fabriziert hab... Freihand Stichsäge und HDPE funktioniert eher mäßig, da sammeln sich so viele Späne, dass man garnicht mehr richtig sieht, wo man langsägt. Abweichungen größer als die gesamten Werkstücke, mit denen ich es bei der Arbeit zu tun hab o.0

      Also ähm... falls ich ersatzteile für meinen Bot brauch bei der Messe... kann ich mir deinen dazu ausleihen?^^ (Natürlich nicht wirklich, aber die Idee einen Bot mit einem Bot zu bauen hat was)

      Aber um die Bilder mal ins Verhältnis zu setzen... wie hoch ist dein Bot eig. so? also mit ausgestrecktem arm? und wie breit? lang ist er ja kaum^^
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Hui, deutlich größer als ich dachte, ich hätte die Breite jetzt auf 30 geschätzt und den Rest entsprechend^^
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Neu

      Was ging wann schief...

      vs Captain Spaulding

      Ich hatte die Möglichkeit ihn in die Grube zu schieben, wollte aber eine Show machen. Am ende sie die M3 Schrauben, die den Heber am Getriebe halten abgeschert und der Link abgefallen. Hochmut kommt vor dem Fall.

      vs Adios vs ED607

      Die Reparatur war extrem aufwändig wegen dem Gegenlager und in der Hektik habe ich in meinem Chaos eine Schraube verloren, deshalb kein Selbstaufrichten. Ich war froh überhaupt etwas fahrbares in die Arena zu bekommen. Taktik war klar ED am Hochlaufen zu hindern. 08/15 hatte eine ähnliche Front, der ist leicht unter Drumspinner gekommen und ab dann waren sie harmlos. Bei Surgeon hat es die Keile abgerissen.

      vs Kackeblaster vs Enigma

      Ich habe die taktische Fehlentscheidung getroffen nur einen Keil zu verbauen um besser unter meine Gegner zu kommen, einmal war ich sogar unter Enigma, der ist aber wieder abgerutscht, weil ich nur einen Keil montiert hatte. Am Ende ist der Link abgeflogen, weil Enigma den Link direkt mit dem Spinner getroffen hat.

      vs Dark Galaxy

      Endlich mal ein Kampf über die komplette Zeit! Sollbruchstellen brechen wie sie sollen, aber das Prinzip "Front mit dem Arm herunterdrücken" funktioniert nicht, weil der Schwerpunkt zu weit hinten ist. Die schmale Front von Dark Galaxy hat sich als sehr effektiv gegen Surgeon erwiesen...

      vs Sleipnir vs Blackheart

      Endlich habe ich kapiert wie ich den Bot konfigurieren und fahren muss. Leider geben die Sollbruchstellen inzwischen auf, ohne das sie es sollen. Davon hätte ich vielleicht auch Ersatzteile machen sollen :rolleyes: .

      vs Weps

      Die Sollbruchstellen halten nicht mehr, hat trotzdem Spaß gemacht. Leider ist Weps in die Grube gefahren :( .

      Ab Runde vier war mir das Ergebnis egal, Hauptsache Show machen.
      Die Gegenlager habe ich am Event nicht mehr montiert, ob ich das jemals wieder machen werde ist fraglich. Evtl das am Heber, allerdings mit ein paar Modifikationen.
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • Neu

      ralf.96 schrieb:

      Leider ist Weps in die Grube gefahren .
      War keine Flucht, sondern nur ein Fahrfehler. :rolleyes:

      ralf.96 schrieb:

      Hochmut kommt vor dem Fall.
      Nein, kein Hochmut. War korrekt, erst mal ein bißchen "spielen", bevor man eine Entscheidung sucht. Auf alle ging ein großes Raunen durch das Publikum, als die Säge zum Ersten mal nach vorne klappte. ;)
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => robots.ib-fink.de