Nicht splitternde Sägeblätter?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nicht splitternde Sägeblätter?

      Ich spiele momentan mit der Idee mir einen Dustpan-Sägebot zu bauen und habe deshalb mal wieder das Raptor Reglement ausgegraben:

      Reglement schrieb:

      4.5
      Rotierende gehärtete Stahlklingen die splittern können sind nicht erlaubt. Besonders beim Einsatz
      von Kreissägeblättern oder ähnlichem als rotierende Waffe gilt es diesem Umstand Beachtung zu
      schenken. Der Einsatz von rotierenden Waffen ist vorab mit dem Eventveranstalter zu klären.

      Eine kurze Google Suche später...

      Sägeblatt-shop schrieb:

      Chrom-Vanadium bezieht sich auf die Hauptbestandteile des legierten Stahls. Charakteristisch für diese Stahlsorten ist eine große Elastizität sowie mittlere Härte.

      Baumarktwissen schrieb:

      CV-Sägeblätter bestehen aus einem Stück. Stammblatt und Zähne sind also aus demselben Material. Die Zähne werden geschränkt, dann gehärtet und geschliffen. CV-Stahl gestattet auf Grund seiner Elastizität sehr scharf geschliffene Zähne mit hoher Aggressivität.

      Das klingt doch nicht schlecht! Wären also Sägeblätter aus Chrom-Vanadium-Stahl (CV) legal?

      Oder was für eines wird bei Alptraum verwendet?
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • Die Regel bezieht sich meiner Auffassung nach hauptsächlich darauf, dass keine Trennscheiben verwendet werden dürfen. Die Hauptsache ist die, dass nicht schon beim ersten Kontakt Teile absplittern und durch die Arena schießen. Im schlimmsten Fall haut dir ein Spinner in die Säge während bei Waffen auf höchster Drehzahl laufen...

      Ich habe noch irgendsoein altes Dingen hier rumliegen was ähnlich aussieht wie das Sägeblatt von Alptraum. Allerdings in kleiner. Hatte ich irgendwo draußen mal im Dreck gefunden und mit dem Hintergedanken mitgenommen, dass mal für einen Beetle zu nehmen.

      Was meinst Du mit "dustpan-sägebot"?
    • ralf.96 schrieb:



      Oder was für eines wird bei Alptraum verwendet
      Das ist eine gute Frage, da muss ich mal den Schrotthändler fragen der es mir zu einem Kilopreis von 50 Cent verkauft hat ;)

      Angelötete Hartmetallzähne sind jedenfalls nicht erwünscht.
      Ein Sägeblatt das bricht auch nicht.
      Da kann die Urversion von Weps ein Lied von singen, der leichte Einschlag eines Spinners hat das vom gleichen Schrotthändler stammende Sägeblatt in mehrere Teile zerlegt.
      Welches Sägeblatt das richtige ist kannst du im Zweifelsfall mit einem festen Hammerschlag auf das hohl liegende Blatt feststellen :saint:
      haben ist besser als brauchen
    • Ich habe heute höchst wissenschaftliche Forschung betrieben. :P

      Warnung: Der folgende Test wurde von einem selbsternannten Experten auf einem schlecht abgesicherten Gelände durchgeführt. Don´t try this at home. ;)

      Die unfreiwilligen Testobjekte:


      Von links nach rechts:
      Drillcraft HSS Kreissägeblatt, d=80mm, Schnittbreite 1mm
      Germania Diamanttrennscheibe für Fliesen, d=125mm, Schnittbreite 2mm, Breiteinnen 1mm
      Wolfcraft CV-Kreissägeblatt, d=127mm, Schnittbreite 2mm

      Ergebnis:
      HSS: Splittert
      Fliesentrennscheibe: Verbiegt sich, ab einer gewissen Biegung bildet sich ein Riss, danach Bruch
      CV: Verbiegt sich, allerdings durch die starke Materialstärke deutlich langsamer als die Trennscheibe, evtl später auch Bruch, aber dafür bin ich bei der Materialstärke zu faul



      Trennscheibe nach Bruch:


      Angeschliffen:


      Fazit:
      HSS: Nicht brauchbar
      Fließentrennscheibe: Positive Überraschung des Tests, ich fände sie durchaus OK.
      CV-Kreissäge: OK

      Video:
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ralf.96 ()

    • ralf.96 schrieb:

      Ich habe heute höchst wissenschaftliche Forschung betrieben
      Aha..... "Jugend forscht" :D ;)

      Wirklich interessant, was Du festgestellt hast.

      Wie Flatliner-Dirk schon angemerkt hat, war in Weps früher auch so ein Kreissägenblatt. (Weps ist ein Horizontal-Spinner). Bei der Kollision mit Enigma (Vertikal-Spinner) hat das Kreissägenblatt dann seinen molekularen Zusammenhalt eingebüßt. Hätte ich nie geglaubt. Dirk hatte Weps eigenhändig repariert und eine Hardox-Scheibe spendiert. Anhand der aktuell sichtbaren Einschläge war das eine zukunftssichere Lösung. :saint:
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • jojo schrieb:

      Dann ist mit dustpan wohl Dunstabzugshaube gemeint, wie praktisch wenn man sich in der Küche bedienen kann, fällt sicher nicht auf wenn die fehlt :P
      Ich hätte jetzt eher an die passende Schaufel zu einem Handfeger gedacht. Ist einerseits die passende Vokabel, andererseits funktioniert die Art Bot so ;) Drunterfahren, aufladen, rumschieben (ansägen)
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Heute musste ich 3m bereits gelegte Fliesen abschneiden. Hab dafür die Flex genommen. Das erste Diamantblatt 115x1,6 war von so hoher Qualität daß es schon beim Ansetzen auf die Glasur verglüht ist. Also ein optimaler Kandidat für den Hammertest:


      Zum Fliesenschneiden unbrauchbar, für einen Spinner brauchbar aber uneffektiv :thumbdown:
      Was mag die Aufschrift "Für Trockenschnitt (wet)" bedeuten?
      haben ist besser als brauchen
    • Schneidet vllt. nur schon getrocknete Fugen, muss dabei aber gekühlt werden? Sieht jedenfalls so aus^^
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Wet-Trocken. Das ist so wie Sommer in England. Nur anders.

      :D

      Wenn ich was sehe wo schon fett "Hergestellt nach DIN blabla" draufsteht dann lass ich das schon gleich liegen. Fast alle Normen die für Ottonormal interessant sind müssten so um die 100 Jahre alt sein. Wer damit noch angibt ist einfach stehengeblieben.

      So ungefähr wie die Hifi-Norm 45500 oder so ähnlich "Sprache soll verständlich sein und Instrumente klar vernehmlich"....so in etwa..
    • battlecore schrieb:

      So ungefähr wie die Hifi-Norm 45500 oder so ähnlich "Sprache soll verständlich sein und Instrumente klar vernehmlich"....so in etwa..
      O.o.t.: Aber gerade was HiFi angeht, hat sich die praktische Situation verschlechtert. Früher (=70er Jahre) hatte man alle Geräte anhand der Datenblätter und Kennlinien genau verglichen, um dann was "Gutes" zu kriegen. Heutzutage werden nur noch irgendwelche Krachkisten ausgeliefert, bei denen schon anhand der Bauform und der verwendeten Materialien (weich aufgehängter Lautsprecher mit 12cm Korbdurchmesser und 100 Watt Leistung . :rolleyes: ) weis, dass das nur Schund ist. An der Physik kommt man einfach nicht herum....

      So, sorry, aber das musste ich in dem Zusammenhang mal losbringen.... Qualität ist anders als das, was jetzt bei geiz-ist-geil verhökert wird. <X

      Zum Thema Fliesen-Schneider: Ich glaube mich erinnern zu können, dass ein Profi-Fliesenleger eine Maschine hatte, die ein Kühlmittel auf das Material sprudelte. Also wie "nassschleifen" mit dem Flachschleifer, wenn man die Spachtelmasse am Auto glättet. :D Nässe bzw. Kühlmittel würde Sinn machen, um einen feineren Schnitt zu erlauben, ohne Muschelausbrüche. Warum aber dann "Trockenschnitt" auf der Scheibe steht, bleibt unerklärlich. (Gibt's auch Fliesenschneider, mit denen Unter-Wasser (z.B. Fliesen im befüllten Freibad) geschnitten werden sollen? ?( )
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de