Fahrtregler4_6 => Heavyweight-Fahrtregler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eine Ferndiagnose ist etwas schwierig.
      Gefahren ist Antimatter ja zunächst. Es gäbe jetzt zwei Möglichkeiten:
      1)
      Ein Verbindungsstecker von der Master- zur Slave-Baugruppe ist locker geworden. Dadurch wird die Slave-Baugruppe "irgendwie" willkürlich angesteuert.
      2)
      Ein MOSFET-Halbbrücke hat sich verabschiedet und ist auf Dauerkontakt. Die zweite parallelgeschaltete MOSFET-Halbbrücke kann nicht mehr wirken.

      ???

      => Bitte mal checken, ob die zwei Stift-Stecker für die Ansteuerung der Slave-Baugruppe noch korrekt sitzen. Ansonsten bitte die Baugruppe zu mir schicken, muss ich mir ansehen bzw. mal durchmessen.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Was auch merkwürdig ist, ist das der Motor erst ein paar Sekunden langsam läuft und erst dann Vollgas gibt.

      Wenn ich die Slave Platine abtrenne funktioniert die Master Platine wieder fehlerfrei.

      Okay das mit der Steckverbindung wusste ich nicht, ich dachte das einzige was die beiden Platinen verbindet wären die Stromführenden M4 Schrauben. Werde ich testen :)
    • jojo schrieb:

      Okay das mit der Steckverbindung wusste ich nicht, ich dachte das einzige was die beiden Platinen verbindet wären die Stromführenden M4 Schrauben.
      Seitlich von der Signal-Eingangsseite betrachtet sind zwei sechspolig Stiftleisten in die Master-Baugruppe gesteckt. Das sind die Ansteuersignale für die MOSFET-Halbbrücken der Slave-Baugruppe.
      Ich bin davon ausgegangen, dass diese Steckverbindung so "streng" ist, dass sie sich niemals selber lösen könnte. = Wäre aber im Nachhinein betrachtet eine Fehlerquelle, die durch das "Rütteln" auf dem Steinpflaster bei euren Straßenkämpfen auftreten konnte.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Aktuell bin ich mal wieder in einer "Konzept-Findungsphase" für die Überarbeitung der Fahrtregler.

      Beim Fahrtregler4_6, der ja keine Onboard-Sicherung mehr hat, würde mir eine "Blattsicherung" vorschweben, so wie das z.B. in den KFZ direct an der Batterie für die gröeren Stromverbrauchern gemacht wird. Allerdings stört mich, dass die Sicherung mechanisch ungeschützt und unter Spannung ist.

      Ein besserer Kompromiss wäre eine Blattsicherung mit Schutz um den Schmelzdraht:


      Quelle: mouser.de/ProductDetail/Littel…VuR1Tn0qqfzl%2flj0LKxk%3d

      Die offenliegenden Gewinde/Muttern müssten separate abgedeckt werden. Eine passende Plastikkappe habe ich (noch) nicht gefunden.

      Hab' dann zufällig auch herausgefunden, dass die Fa. Mouser auch die lange gesuchten Steck-Sicherungen für 50A haben. (BB-Dirk hatte mir mal ein Exemplar von einem LKW gezeigt, aber ich konnte die Sicherungen und Sicherungshalter nie von einer zuverlässigen Quelle auftreiben):


      Quelle: mouser.de/ProductDetail/Littel…WrlMY7vL59hCh9dw5HYdig%3d

      Eine passende Print-Fassung mit viel Kontaktfläche (sowohl an der Sicherung als auch beim Verlöten auf der Platine) habe ich noch nicht gefunden.

      Mal bitte kurz Rückmeldung, zu was die Gemeinde hier tendiert. Blickwinkle sowohl für den 4_6-Fahrtregler, der bei den Heavies zum Einsatz kommt, oder auch dem sehr verbreiteten Zweikanal 4_5, der in Raptoren und Feathers eingesetzt wird. Hier genügte meistens die FK1-Sicherung mit 40A.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Ich werde bei meinem 4.1 Regler auf die Maxi-Sicherung umrüsten, ich möchte mehr als 40 A haben, da ich den 900er Waffenmotor über den Regler laufen lassen will.

      ich verwende diesen Sicherungshalter:
      distrelec.de/de/kfz-sicherungs…2xXAINEAYYASABEgIB0fD_BwE

      Es gibt die aber wohl auch für die Printmontage:
      miunske.com/de/produktkatalog/…fuer-maxival/f9-1240-1000
      ....ein Event muss her
    • Wegen dem Sicherungshalter für die Maxi-KFZ-Sicherungen:


      Hab' von der Firma heute schon eine Rückmeldung erhalten. Ohne Versand und Mindermengenzuschlag kostet so ein Halter 2.52 Euro. Das ist preisgünstiger, als wenn ich die Mini-ANL-Sicherungshalter von Conrad verbaue.

      Ich werde mir diese Halter bestellen. Die bestehenden 4_5-Baugruppen werde ich damit modifizieren. Entweder den FKS/FK1-Halter herauslöten und durch diesen neuen Halter ersetzen. Oder "seitlich" einfach ankleben und dann mit dem bestehendem Sicherungshalter parallelschalten. (Der alte Sicherungshalter muss natürlich ohne Sicherung betrieben werden.)

      Hat sonst noch jemand Interesse an diesen Sicherhungshaltern? Dann bestelle ich ein paar Stück mehr mit.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de