Pneumatikventil MZ306: Pneumatikanschluss gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pneumatikventil MZ306: Pneumatikanschluss gesucht

      Ich hätte mal eine Frage an unsere Pneumatik-Spezialisten.

      Hab' mir für Tests einen kleinen Zylinder und zugehörig zwei Ventile gekauft. Sollten alle mit 12V schaltbar sein. Nachdem ich mit Pneumatik-Teilen nicht allzu üppig bestückt bin, sollte alles mit einem 6mm Festo-Schlauch verbindbar sein.
      Wie's scheint, habe ich beim Ventilanschluss etwas übersehen. (Oder das Ventil ist Murks...)

      Geht um dieses Ventil:

      thb.fittingline.com/artikel/de…6%2012V%3D?param_1=%5b%5d
















      Beim "Zuluft"-Anschluss lässt sich der 6mm-Schlauch astrein einstecken. Er wird arretiert. Alles ok.


      Was hier unverständlich ist: Der Anschluss zum Zylinder. Da ist nur ein Aussengewinde drauf, bei dem keine Mutter aus meinem Fundus passt. (Irgendein Feingewinde ?). Innen ist dieser Anschluss blank. Kein Bajonett oder ähnliches. Der 6mm-Schlauch ist etwas zu dick und passt nicht in die Öffnung.


      Frage: Kennt jemand dieses Patent? Wie adaptiert man da einen 6mm Schlauch? ?( Etwa selbst ein Innengewinde reinschneiden, um dann einen Festo-Adapter einzudrehen?
      (Die Datenblattbezeichnunt "G 1/8" hatte ich als Innengewinde verstanden, wo dann auch ein mitbestellter Schlauchadapter hätte eingeschraubt werden können.)
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • finger.im.ohr schrieb:

      festo.com/wiki/de/Gewinde_in_der_Pneumatik

      Wie du bereits geschrieben hast scheint das ein G1/8 Gewinde zu sein. Allerdings aussengewinde.
      vergleiche mal mit dem Adapter. Müsste denke ich das gleiche Gewinde sein.

      Edit: warum willst du an den Ausgang einen Schlauch machen? Kannst du das Ventil nicht direkt an den Zylinder Schrauben?
      Danke für den Link. Interessant.

      Aus Platzgründen sollte das Ventil für das Rücksetzen des Zylinders etwas "versetzt" montiert werden. Darum eigentlich der Plan, dass an dem Zylinder (Anschluss: Innengewinde M5) eine Verschraubung auf einen 6er-Pneumatikschlauch angebaut wird. (Adapter habe ich und passt.)
      Dass an dem Ventil ein Aussengewinde statt einem Innengewinde (dafür habe ich Adapter mitbestellt) vorhanden ist, war ein tragischer Irrtum.

      So wie sich das o.g. anhört, wäre wahrscheinlich der Eigenbau von einem Adapter (Gewindebohrer G 1/8?) auf ein M5-Aussengewinde die beste Lösung.


      //Edit:
      Müsste passen, oder ? : amazon.de/Forum-Maschinengewin…s=Gewindebohrer+G1%2F8%22
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • battlecore schrieb:

      Der Gewindebohrer müsste passen.

      Aber es gibt trillionen fertige Adapter in jeder denkbaren Variante. Manchmal muss man zwei Adapter zusammenschrauben um dann einen speziellen zu haben.

      Such mal nach: Druckluft Adapter 1 8
      Das Zusammenschrauben von mehreren Adaptern hätte ich gerne vermieden. War bei Blähboy mit seiner Pneumatik schon so ein gefrickel, alles irgendwie unterzukriegen. Die langen Adapter oder "Kurven", die man mit zusammengeschalteten Adaptern, Y-Stücken, Schlauchbandschellen usw. gebildet hat, kosten viel Nerven. Und irgendeine Verbindung ist dann unter mechanischem Druck (... in den Bots ist ja nie richtig viel Platz...) immer leicht undicht.

      Hab' heute auf dem Weg zur Arbeit mal bei einer Werkzeugfirma angefragt. Der Verkäufer hat einfach unter den Ladentisch gegriffen und so einen G 1/8"-Bohrer rausgeholt. Sogar preisgünstiger als bei Amazon.

      Fazit ist jedenfalls, dass bei o.g. Fragestellung kein Trick existiert, um den Ventilausgang entsprechend zu modifizieren, so dass man ohne einen Adapter für das G1/8"-Aussengewinde agiert. Ok.

      Dann wäre das nächste Problem zum Bewältigen: Einen selber gebauten Drucktank, der maßgeschneidert in den Bot passt. Aber wie's im Märchen immer heißt "...das ist wieder eine ganz andere Geschichte..."
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • finger.im.ohr schrieb:

      Wie teuer war der Gewindeschneider? Kommst du da öfters vorbei und kannst mir auch einen besorgen?
      Ja, kann vor der Arbeit schon noch einmal vorbeifahren. Kein Problem.

      Kostete 17,62 Euro (brutto). Bezeichnung auf der Rechnung: ELC M.Gewindeb. D5.... (Rest nicht lesbar ausgedruckt.)

      Der neue Fahrtregler für Dich ist noch nicht weggeschickt. Gib' mir bescheid, wenn ich Dir meinen Gewindebohrer mit beilegen soll.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Das mit den Adaptern ist wirklich eine Seuche, selbst wenn man eine ganze Kiste vor sich stehen hat ist der Richtige nicht dabei oder nicht zu finden. Aus dem Grund hab ich mir vor einiger Zeit auch mal die Gewindebohrer und teilweise auch Außengewindeschneider für die gängigsten Größen (G1/8, G1/4, G3/8, G1/2) angeschaft. Damit baut man Adapter, Sammler und Verteiler so wie man sie braucht :D
      haben ist besser als brauchen
    • Terminx schrieb:

      Pneumatikadapter gibts bei Festo eigentlich in jeder form, hier z.b. deiner.
      Danke für den Hinweis Markus. Den Adapter gibt's sogar bei dem Händler, wo ich immer kleinere Mengen einkaufe: thb.fittingline.com/cgi/main.c…-6-B&search-submit=Suchen

      Ehrlich gesagt hätte ich diesen Adapter niemals gefunden. (Kann mit den Abkürzungen nichts anfangen...). Kannst Du mal nachsehen, ob es auch einen Adapter von G 1/8"-Aussengewinde auf M5-Innengewinde gibt? (Adapter also 1/8"-Innengewinde auf M5-Aussengewinde) => In dem Link von Dir ist bei den Adaptern dann genau die Größe ausgeblendet, die ich bräuchte. :(

      Der G 1/8"-Gewindebohrer wird auch bei Blähboy zum Einsatz kommen. Die von mir provisorisch zusammengeflickte Verteilung von den Preßluftschläuchen der Kompressoren auf den Verteilerbalken ist zu störanfällig.

      @Finger-im-Ohr: Gewindebohrer ist zu Dir unterwegs. Hab' heute vormittag einen zweiten gekauft.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • So Pneumatikkram mach ich quasi Beruflich, Festo ist bei uns Hauptlieferant.

      Soll also keine Schleichwerbung werden, kenn mich da nur besser aus ;)

      Den Adapter 1/8"-Innen auf M5-Aussen gibts so leider nicht. Klein Aussen auf groß Innen ist allgmein sehr selten.

      Das beste wäre wohl zwei Adapter zu kombinieren, z.b. E-M5-M5 und QMR-1/8-M5-B

      Wenn du sonnst mal was ausgefallenes brauchst kann ich dir das meiste auch über die Arbeit beschaffen.
    • Festo ist natürlich in den Firmen ein Platzhirsch. Ich bin mit den Produkten auch sehr zufrieden. Aber direkt bei Festo einkaufen über unsere Regensburger Filiale geht nicht mehr. Und Bestellungen sind immer nur in größeren Losgrößen möglich. Darum bin ich auf den "Technischer Handel Bayern" ausgewichen, wo man auch einzelne Teile bekommt.
      (Ich möchte mich mit den Pneumatik-Sachen auch gar nicht so intensiv einarbeiten bzw. mir kistenweise Material zulegen. Augenblicklich passt alles noch in einen Alukoffer, mit diesem Volumen möchte ich es gerne auch belassen. :D )

      Hab' das also nicht als Schleichwerbung von Dir aufgefasst. Bin ja dankbar, dass Du Dich im Festo-Katalog so gut auskennst.

      Ja, schade dass es keine Kombinatorik gibt. Aber hab' die Teile gefunden und.... nach dem Zusammenschrauben scheint das Teil gar nicht so lang zu sein, wie ich zunächst befürchtet habe. Sieht also gut aus. => Werde ich mir alles bestellen.

      Danke ! 8o
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de