Mein erster Ant

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein erster Ant

      So, dann will ich jetzt auch so langsam meinen Bau Thread erstellen.

      Erstmal zu mir, ich bin der Moritz und ich komme aus Hessen, mit RC-Technik und Robotern hatte ich bisher noch nichts zutun,
      ich bin also ein kompletter Anfänger. Meine Pläne sahen bisher erstmal so aus einen fahrenden Ant Pusher zu bauen.

      Ich habe mir schon eine DX5e mit AR600 Empfänger gebraucht ersteigert.
      Bevor ich mir jetzt den Rest bestelle wollte ich erstmal nachfragen was die Profis davon halten.

      Als Akku würde ich den hier nehmen wollen. (hobbyking.com/en_us/turnigy-na…mpatible-eflb1202s20.html)
      Problem: Er ist im moment nicht auf Lager, habt ihr schon Erfahrungen gemacht wie lange es dauert bis er wieder zum verkauf steht?
      Motoren habe ich die hier gefunden (amazon.de/3-6V-kurzer-Welle-Dr…fRID=BBFPD74NBCX5G68VEH99)
      Wegen den Fahrtreglern habe ich Replikator schon angeschrieben ob es noch welche von den Mini Ant Fahrtreglern gibt.

      Für die Panzerung hätte ich noch 0,8mm Alu Blech im Keller rumfliegen, ich denke wenn man das ein bisschen umkantet dürfte das für den ersten Bot schicken.


      Könnt ihr irgendwelche LiPo Ladegeräte empfehlen?

      Noch eine Frage, die Motoren vertragen ja laut Beschreibung max. 6V, kann ich sie trotzdem mit den 7,4V vom Akku befeuern oder sollte ich vorher die Spannung runterregeln?


      So ich denke das wär es erstmal. ^^


      Gruß Moritz
    • Treelock schrieb:

      Als Akku würde ich den hier nehmen wollen. (hobbyking.com/en_us/turnigy-na…mpatible-eflb1202s20.html)
      Problem: Er ist im moment nicht auf Lager, habt ihr schon Erfahrungen gemacht wie lange es dauert bis er wieder zum verkauf steht?
      ebay.de/itm/181595151107

      Treelock schrieb:

      Könnt ihr irgendwelche LiPo Ladegeräte empfehlen?
      Je nach dem was du vor hast und welche ziele du anstrebst, man könnte schon für einen Raptor Planen oder Feather, nicht das man irgendwann wie bei mir 5 Lader rum liegen hat! :D

      Wichtig wäre meiner Meinung, nach einen AC & DC Gerät zu schauen, so brauchst du bei kleinen Ladeströmen "Ant" kein Extra Netzteil, zumindest für den Anfang, dann sollte es nach Möglichkeit 4 Akkus Gleichzeitig Laden können (Ant, Raptor, 2x Feather Akku), Maximaler Ladestrom pro Akku sollten mindestens 10A sein, pro Ausgang Mindestens 100W Leistung, nur Pauschal Raus gesucht...

      ebay.de/itm/391346661412

      gibt es woanders auch Günstiger...

      shop.jaspermodellbau.de/epages…62039107/Products/1691340

      vogel-modellsport.de/Ladegerae…dNr=67-DYNC2050EU&p=13036

      musst mal selber suchen und Versand Gegenrechnen, das zumindest mein Tipp, ansonsten wenn es nur Ant sein soll, da tut es jeder X Beliebige Lader, bei einer solch kleinen Zelle, aber immer bedenken, wenn es nur ein DC Lader ist, braucht man immer noch ein Netzteil dazu, das Kostet wieder Extra! ;)


      edit:

      Als Beispiel wenn es nur ein Ant auch in Zukunft sein soll...

      hobbyking.com/de_de/turnigy-p4…c-dc-battery-charger.html

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Wenn du ein günstiges / gutes Ladegerät für den Einstieg suchst
      => ebay.de/itm/IMAX-B6-Lipo-NiMH-…b887fe:g:MAIAAOSwZVlXnBRW
      So eins, kannst auch ein anderen Händler nehmen, ist nur ein Beispiel.
      16 bis 20 €, je nach dem bei wem du kaufst.
      Davon habe ich zwei Stück (nicht dieses, aber so eins... es gibt das von zig Herstellern.)

      Bei Hobbyking und Lipos: 1.) Immer im EU-Warehouse gucken, die schicken die nicht rüber,
      2.) und generell: NIE!!! kaufen wenn der Artikel nicht auf Lager ist.
      Ich habe letztens 2 Monate gewartet, danach Kauf storniert und andere die auf Lager waren genommen.
      Wie lange der Restock dauert ist unklar, das können Monate werden.
      Daher nur kaufen, wenn da auch auf Lager steht. ;)
      Warum einfach?
      Wenns auch kompliziert geht??? ;)
    • bot-fan schrieb:

      Daher nur kaufen, wenn da auch auf Lager steht.
      Kann ich nur bestätigen.
      Bei den Orange DIY-2.4GZ-Umbau-Modulen hat es auch über ein Jahr gedauert, bis die Module wieder online verfügbar waren.
      Bei Hobbyking kann man sich eintragen, dass man verständigt wird, wenn die Produkte wieder auf Lager sind. Das hatte auch nicht funktioniert. Erst Wochen nachdem die Sendemodule verfügbar waren und bei mir sogar schon angeliefert waren, kam dann eine EMail von Hobbyking.

      Bei den Bestellungen bei Hobbyking nicht verwundert sein: Die Teile kommen nach ein paar Tagen. Weil sie entweder per Luftfracht angeliefert werden, oder vom EU-Warenhaus stammen. Aber ein paar Wochen danach kriegt man noch Post von DHL/UPS/FedEx. Und zwar mit einer Rechnung bzgl. "Zollgebühren". Die 19% Zoll und eine Bearbeitungspauschale muss man also u.U. noch mit dazurechnen, wenn man beim Hobbyking bestellt.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • IBF schrieb:

      Aber ein paar Wochen danach kriegt man noch Post von DHL/UPS/FedEx. Und zwar mit einer Rechnung bzgl. "Zollgebühren". Die 19% Zoll und eine Bearbeitungspauschale muss man also u.U. noch mit dazurechnen, wenn man beim Hobbyking bestellt.
      Hatte ich seit langem nicht mehr. Nichtmal bei einem größeren Bausatz aus China. Das hängt vom örtlichen Zollamt, dem Spediteur und deinem Glück ab. Am besten unter 22€ bleiben, dann muss man noch keine Mwst. bezahlen. Zollgebühren erst ab 150€.
      Aber stimmt, eine Zeit lang wollte der Zoll Paypal-Belege.
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ralf.96 ()

    • ralf.96 schrieb:

      IBF schrieb:

      Aber ein paar Wochen danach kriegt man noch Post von DHL/UPS/FedEx. Und zwar mit einer Rechnung bzgl. "Zollgebühren". Die 19% Zoll und eine Bearbeitungspauschale muss man also u.U. noch mit dazurechnen, wenn man beim Hobbyking bestellt.
      Hatte ich seit langem nicht mehr. Nichtmal bei einem größeren Bausatz aus China. Das hängt vom örtlichen Zollamt, dem Spediteur und deinem Glück ab. Am besten unter 22€ bleiben, dann muss man noch keine Mwst. bezahlen. Zollgebühren erst ab 150€.Aber stimmt, eine Zeit lang wollte der Zoll Paypal-Belege.
      Ist zwar jetzt nicht ganz treffend zu dem Thema, darum nur ganz kurz: Zollgebühren unter 5 Euro müssen nicht bezahlt werden.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Hatte ich erst vor kurzem wieder beim Zoll. Das dumme ist immer das man auch an einen Sturkopp geraten kann. Da kann es schonmal Wochen dauern bis man den mit allen mlglichen Belegen und Erklaerungen zufriedengestellt hat. Und dann kann der den Wert trotzdem einfach schaetzen und auch voll draufschlagen. Hab schonmal den dreifachen Kaufpreis an Zoll bezahlt. Alternative war es zu vernichten oder zurueckzuschicken.

      Aus China isses nie ein Problem wenns ein kleines paeckchen bleibt. Viele bei Banggood oder Gearbest schicken es sogar als zwei paeckchen. So kleinkram geht dann meist ueber Frankfurt und ist dann von Zollamtlichrr Behandlung befreit. Son gruener Aufkleber ist dann drauf.
    • Dann langsam mal wieder zurück zum Thema, damit unser Neu-Einsteiger nicht nur über Zoll, sondern auch mal etwas über den Botbau mitgkriegt. :D


      Treelock schrieb:

      Motoren habe ich die hier gefunden (amazon.de/3-6V-kurzer-Welle-Dr…fRID=BBFPD74NBCX5G68VEH99)
      Weiter oben wurde schon angedeuted, dass diese Motoren zu langsam sind.
      Irgendwie ist mir der Lieferantenname bekannt vorgekommen. Und ja... *klick*.... da hatte ich auch schon einmal bestellt. War ein ziemlicher Reinfall. Ich musste einige Male reklamieren, bis meine Motoren dann endlich losgeschickt wurden. Die Dame vom Support war ganz freundlich und hat offensichtlich wirklich versucht, in dem ganzen Chaos meine Bestellung und die Teile zu finden, aber irgendwie hatte mich das nicht befriedigt....

      Letztendlich bin ich bei den kleinen Getriebemotoren bei denen von watterott.com hängengeblieben. Sind zwar wesentlich teurer, aber immerhin brauchbar. Und aus deutschem Versand, also innerhalb von ein paar Tagen angeliefert.
      watterott.com/index.php?page=product&info=4095

      derzeit kein Lagerbestand. Ich denke, es täte auch dieser (mit 50:1 Untersetzung) ?
      watterott.com/de/GM11a-Getriebemotor

      (Man möge mich hier bitte verbesseren, wenn ich falsch liege!)

      Wenn Du Dir die Befestigung von den Motoren einfach machen willst, kannst Du die vorgefertigen Motorhalterungen mit bestellen:
      watterott.com/de/Pololu-Micro-…rmotor-Bracket-Pair-Black
      oder
      watterott.com/de/Getriebemotor-Halterung-2-Stueck

      Von watterott.com hatte ich auch schon mal fertige Felgen mit Reifen bestellt. Die Felgen hatten schon den D-Ausschnitt für die Motorwelle. Also einfach Aufstecken und schon konnte die erste Fahrt beginnen. Seltsamerweise finde ich jetzt diese Felgen/Reifen nicht mehr im Online-Shop.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Treelock schrieb:

      Ich klick mich dann erstmal durch die zahlreichen Links und melde mich wieder falls neue Fragen auftreten oder wenn ich Erfolge zu melden habe. :)
      Ja klar, mach' Dich mit den neuen Infos erst einmal schlau.
      Bei der allerersten Maschine ist es wichtig, dass sie mal zum Laufen kommt. Die "Feinheiten" gibt's dann beim Tuning oder wenn der nächste Bot gebaut wird. Darum ganz praktisch, wenn man schon ein paar "Problemteile" fertig zukauft. Für mich waren früher immer die Motorbefestigungen ein Problem. Und so auf die "Brutal-.Sparversion" (nämlich mit Heißkleber den Motor auf die Grundplatte draufklatschen) kam nicht in Frage, dafür taten mir die Motoren leid. ^^
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Ich hole mir diese Mini-Getriebemotoren immer von Ebay. Ich kenne den Namen von diesem Ebay-Shop leider nicht mehr da ich schon lange keine mehr geordert habe, aber dort gab es diese 12mm-Getriebemotoren, die wir in so ziemlich jedem Ant einsetzen für 3,90€ oder so. Erhällich in vielen verschiedenen Geschwindigkeiten. 200-500U/Min sind gute Werte, abhängig von der Reifengröße.

      Warum die Befestigung so kompliziert/teuer? :rolleyes:
      bei meinen Ants habe ich dafür je zwei kleine Kabelbinder genommen! Hält bombenfest, sind mir noch nie kaputt gegangen und wenn du den Motor mal los haben möchtest, hilft dir der Seitenschneider gerne! :)
    • Wobei als Räder ich immer gerne Lego-Reifen empfehle. Haben die meisten Zuhause und wenn man in das Loch des Rades diesen... nupsi...reinsteckt, passt der durch den geringeren Durchmesser exakt auf die Welle. Etwas Sekundenkleber und man hat dort keine Probleme mehr (zumindest läuft mein Dredger1 bis heute so! :) ). Und der Grip ist echt der Wahnsinn! :)
    • Replikator schrieb:

      Ich hole mir diese Mini-Getriebemotoren immer von Ebay. Ich kenne den Namen von diesem Ebay-Shop leider nicht mehr da ich schon lange keine mehr geordert habe, aber dort gab es diese 12mm-Getriebemotoren, die wir in so ziemlich jedem Ant einsetzen für 3,90€ oder so.
      Meinst du die hier? (ebay.de/itm/Getriebe-Motor-ele…dellbau-Neu-/271744052955)


      IBF schrieb:

      Hab' die Kunststoffräder bei watterott gefunden:
      watterott.com/de/Kunststoffraeder-32mm-Durchmesser-schwarz
      Danke, aber die Alternative von Replikator mit den Lego Rädern ist für den ersten Bot erstmal einfacher ^^
    • Treelock schrieb:

      Kommen auch aus China.... :D :D :D


      Treelock schrieb:

      Danke, aber die Alternative von Replikator mit den Lego Rädern ist für den ersten Bot erstmal einfacher
      Einfacher nicht ganz. (Die Watterott-Räder werden einfach aufgesteckt, weil der D-Anschluss (das ist die Abflachung an der Motorwelle) schon in die Felge "eingegossen" ist.) Bei den LEGO-Rädern musst Du selber was "fummeln", damit die Räder halten. Aber ist kein Problem, wie Replikator geschrieben hat.... Du solltest nur die Unterschiede wissen. *Jugend-forscht* :D
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • So, ich wünsche euch noch ein frohes Neues Jahr und hoffe das ihr die ganzen Feiertage gut überstanden habt.

      Ich wollte mal ein kurzes Lebenszeichen von mir geben und nein das "Projekt" ist noch nicht eingestampft. :thumbup:
      Der Thread war ja lange ruhig, aber in der Zeit sind alle bisherig bestellten Teile angekommen.

      Hier ist mein aktueller Teile Bestand:
      - Sender Spektrum DX5e
      - Passender Empfänger
      - 2x Getriebe Motoren von Ebay (Heute endlich angekommen ^^)
      - LiPo Akku
      - Imax B6 Balance Charger + Netzteil
      - Alu Blech 0,8mm

      Das heißt mir fehlen glaub nur noch Regler und Räder?

      Da ja jetzt die Motoren da sind und ich jetzt eine gute Größenvorstellung habe (alter Schwede sind die Motoren klein 8| ), kann ich mich langsam mal um den "Körper" des Ant's kümmern.