Ein Erstling... oder doch zwei?

    • Toll, wollte endlich Spinner und Panzerung bestellen, damit ich noch ne Chance habe bis Dortmund fertig zu werden.

      Sicherheitshalber nochmal alles nachgerechnet.
      War auch gut so, da steckte irgendwo ein Zahlendreher drin -> Der Bot würde lockere 1,6kg zu schwer werden.
      Also Boden und Dach doch aus 4mm Titan statt 3,2mm Hardox, auch wenn mir das garnicht gefällt, schließlich wollte ich mit der Keilform notfalls Spinner abfangen. Spart aber gut 1 1/4kg Gewicht.

      Außerdem den Spinner nochmal 2mm dünner gemacht, das spart fast genau das restliche Gewicht.
      Etwas fehlt noch, und ich bin mir nicht sicher ob ich für Kabel/Schrauben etc. genug geschätzt hab. Und im Frontbereich hab ich jetzt nur Seitenpanzerung, nichts von Oben/Unten. Da ist zwar auch nichts zu schützen, sieht trotzdem komisch aus. Vllt. reicht das Gewicht ja am Ende für etwas Alufolie oder so ;)
      Naja... ich hab gehört Löcher bohren um Gewicht zu sparen macht Spaß.

      Nun lass ich mir das ganze aber doch lieber nochmal durch den Kopf gehen, bevor ich da was bestelle. Und rechne morgen nochmal alles durch.


      Falls jemand lust hat sich das Waffendesign anzugucken (und/oder dazu Verbesserungsvorschläge äußern möchte):
      cad.onshape.com/documents/a96d…/385acb77e90ece6964f9048f
      Ich kann halt immernoch nicht richtig einschätzen, wo ich wie viel Materialstärke jetzt wirklich brauche.
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Die Disc sieht ziemlich dick aus. Würd ich zwei drei Millimeter reduzieren. Da die ja rund und geschlossen ist besteht da wenig Gefahr das die bricht. Würd ich sagen. Spart Gewicht und das Fahrverhalten ist weniger unberechenbar. Ein Einschlag damit wird sicher immer noch hart genug sein. Und der Motor kann die Disc schneller hochfahren.
    • Ich hab da vor allem sorgen vor kollisionen mit horizontalspinnern.
      wenn mich so einer da von der Seite trifft, könnte das schon ganz schön scheppern. Die Panzerung kann ich dann austauschen, davon bau ich sowieso gleich doppelt (oder zumindest noch einmal Rohlinge). Die Scheibe nicht... die kann ich bestenfalls auf einen Amboss legen und draufknüppeln, und das hätte wohl wenig effekt^^
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Ohne den ganzen Kleinkram, den ich jetzt vergessen hab bin ich noch bei 26g übergewicht, das geht schon... dafür, dass ich noch garkeine Löcher gebohrt oder Taschen gefräst hab.
      Aber ich weiß halt nicht, wie viel Kleinkram ich da noch nicht reingerechnet hab und wie schwer der wird^^
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • finde die sehr gelungen,
      - beidseitig verwendbar
      - Haupmasse aussen
      - Schwerpunkt genau auf Mittelachse (sieht zumindest so aus)
      - den Zahn finde ich allerdings ein bischen klein für diesen Trümmer an Waffe (wobei ich davon keine Ahnung habe, ist jetzt nur vom Größenverhältnis)
      Material?, denn das bestimmt doch hauptsächlich die Dicke.
      Je nach Zähigkeit, könnte man da evtl. von der Dicke noch runter.
      die 4x ø 6mm sind M6, oder schraubst Du hier mit M5 durch?
      Egal welcher Durchmesser, Du solltest dir halt im Klaren darüber sein, dass alles unter 0,8 x Materialdicke muß gebohrt werden.

      greetz D.D.Armageddon
    • Material soll Hardox 500 werden, das hat sich für Spinner soweit bewährt.
      Der Zahn ist relativ klein, weil ich einfach viel Gewicht außen an der Scheibe haben möchte, da nützt es mehr. Ist halt ein Balanceakt zwischen Energie effektiver übertragen (großer Zahn) und einfach mehr Energie haben (kleiner Zahn).
      Hatte schon überlegt neben dem Zahn den Ring etwas auszudünnen, dann bräuchte ich auch weniger kontergewicht und der Zahn wäre effektiv länger. aber ich wollte nicht ausgerechnet die Stelle schwächen, wo es rummst.

      Ja, da sollen M6 durch, bin mir auch noch nicht sicher ob vier Stück wirklich reichen, aber naja... ist mir eigentlich lieber wenn die Schrauben nachgeben als wenn die Scheibe selbst kaputt geht.

      Inwiefern muss das gebohrt werden? einfach weil man per Wasserstrahl so kleine Löcher nicht machen kann?
      Das wusste ich tatsächlich noch nicht, dachte wenn der so präzise Formen ausschneiden kann, müsste er auch solche löcher hinbekommen de innerhalb der Toleranzen liegen... das wird dann ja ein Spaß da durchzukommen^^
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • meine Faustformel ist vom Laserschneiden.
      Das hatte ich jetzt mal angenommen, einfach aufgrund der Kosten / Genauigkeit
      Beim Brennschneiden sagt man normalerweise ca. Materialdicke als kleinster Lochdurchmesser, ist aber auch ungenauer vom Schnitt her.
      Beim Wasserstrahlschneiden kenne ich keine Faustformel, denke aber daß das hier ähnlich ist, das wäre natürlich ein sehr sauberer Schnitt.
      Ist Wasserstrahlschneiden nicht extrem teuer im Vergleich zum lasern?


      Runsler schrieb:

      Ja, da sollen M6 durch, bin mir auch noch nicht sicher ob vier Stück wirklich reichen, aber naja
      Du könntest auch ein Vierkantloch in der Mitte machen, dann hält die Scheibe sicherer.
      Dann wären M6 wahrscheinlich ok.
      Aber bei Deiner anordnung finde ich M6 ein bischen klein (ohne jetzt die Abscherkräfte berechnet zu haben), ich wäre da auf min. M8 oder M10 gegangen.

      greetz D.D.Armageddon
    • Die ganze Scheibe wird sozusagen zwischen den Umlenkrollen, die sie antreiben eingeklemmt. wenn das gut klappt, müssen die Schrauben (fast) garkeine Kräfte aufnehmen, sondern das wird alles durch "einklemmen" übertragen. Zumindest sagte man mir, dass das so funktionieren sollte^^
      Deswegen auch ein rundes Loch, eine der Scheiben hat quasi eine dünnere "Verlängerung", die da durch kommt. das könnte ich eckig nicht basteln, rund schon.


      Preis von Wasserstrahlschneiden... schaun wir mal, die haben ja keine Preislisten ausliegen, aber k-cut (in England) soll da angeblich sehr humane Preise haben.
      Und wenn man bedenkt, dass Hitze mit Stahl ganz komische Dinge anstellen kann, grade an der Schneidekante vom Zahn etc. möchte ich da halt so wenig Veränderung wie möglich haben. Lieber einmal etwas mehr zahlen als dauernd nacharbeiten oder gar ersetzen zu müssen.

      Aber mal ehrlich... da ich auch gleich Boden und Deckel aus Titan mit schneiden lassen werde, gehe ich sowieso von einem nicht grade kleinen Betrag allein fürs Material aus.
      Ich hab denen mal eine Mail geschickt, auch ob sie es rechtzeitig schaffen können für Dortmund. Damit bin ich nur leider in diesem Bereich, wo ich von Gut, Schnell und Billig zwei wählen darf^^
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar