WALL-E

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ja, das lässt sich einfach so austauschen! Allerdings haben die Motoren oft abgestufte Wellen mit einem größeren Durchmesser im Inneren.
      Genau, den Sprengring brauchen wir nicht. In der Glocke ist die Welle normalerweise mit ein oder zwei (Maden-) Schrauben befestigt und sitzt durch die enge Passung ziemlich fest. Die Stelle kostet mich bei den kleinen sk3 immer viele Nerven, weil irgendjemand hat den Chinesen mal gezeigt was Schraubensicherung ist, jetzt müsste denen nur mal jemand zeigen was hochfeste Schrauben sind :cursing: .

      Ansonsten bieten sich auch Auswerferstifte und Schäfte von Bohrern als Wellen an.
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • Jo, mit den Schrauben in der Glocke kenne ich mich auch aus... :rolleyes: X/

      Nach dem Event teste ich das das mal! Ich habe ja schon ein "Homevideo" für "Abenteuer Leben" gemacht, wie ich die Inrunner teste. Darum bleiben die erstmal drin.
      Ich habe mir gestern aber zwei M0,5 27z Kegelräder bestellt. Somit kriege ich noch zusätzlich eine kleine Untersetztung von 20/27 in dem Winkelgetriebe hin! ^^
    • So, es ist (glaube ich) geschafft! :)

      Ich habe gestern noch eine simple Abdeckung für das Mittlere Abteil gemacht und die Messing-Ritzel an den Getrieben besser fixiert, da die immer verrutschen... ;(

      Viele Probleme hatte ich mit den Servos... letzten Samstag funktionierten die noch perfekt. Ich habe sie eingestellt und meine Funke so programmiert, das ich beide ansteuern kann und diese auch synchron laufen. Alles Perfekt! Dann habe ich am Sonntag die Antriebe verdrahtet und wollte los düsen, aber aufmal zicken die nurnoch rum... Nach langem hin und her habe ich herausgefunden, das BEIDE MOTOREN der Servos kaputt waren?!?!? Wie zum Henker... Ich habe die mit 6V betrieben -> extra ein Stepdown verwendet... Belastet habe ich die auch kaum.
      Naja so habe ich andere Motoren (von den Ant-Getriebemotoren) eingebaut -> Baugleich! :thumbsup: Der erste Motorensatz war wohl für 12V, der Heber hat sich selber kaum hoch bekommen, nichtmal die Wiederaufrichtung funktionierte... Nun habe ich da 6V Motoren eingebaut und YES! Der Heber geht gut! Aufrichten kann ich mich auch, nur was der mit dem Gegner anstellt, das wird sich morgen zeigen... Der Hebelarm ist halt schon sehr lang...

      Hier ein paar Bilder: Farbe kommt heute noch dran, und dann war es das! :thumbup:












      Ups... 1,1kg =O :rolleyes: 8) Ist wohl noch reichlich Platz für Verbesserungen! :)
    • So, es gibt Neuigkeiten zu meinem WALL-E! :)Wie sich gezeigt hat, versagte meine Hebermechanik, bestehend aus zwei sehr stabilen Servos, kläglich beim ersten Event in Gent... Der Spinner von Ralfs Beetle auf niedrigtser Drehzahl reichte aus für einen Totalschaden der gesamten Mechanik! 8o 8o

      Da habe ich mir gedacht, ein Beetle wäre ganz nice, aber stabil sollte er sein...
      Simpel und stabil! Unter diesem Motto sitze ich gerade an meinem WALL-E MK II. :)

      Und zwar wird es ein einfacher Pusher... Der erste Puhser, den ich mit Ausnahme von meinem ersten Bot gebaut habe... :S Mal sehen, ob das was wird...

      Als Basis dienen hier vier identische 6mm Aluklötze, die für das Gerüst sorgen und meine beiden Antriebe halten. :)



      Hier kann man die Form des Kleinen schon ganz gut deuten! :)
      Die Centerplate besteht aus 2mm Edelstahl, die Seiten, das Heck, sowie die obligatorischen Spritzen werden später aus 3,2mm Hardox gefertigt. :saint: Der Deckel besteht dann später aus 2mm Alu.
      Zwischen den Getriebeeinheiten finden dann Akku und Empfänger ihren Platz!



      Gestern habe ich dann wieder unseren Drucker gequält -> Das Ergebniss stellt mich sehr zufrieden! Es folgt noch eine zweite Felge und die Gießformen, die ebenfalls gedruckt werden! :)
      Das werden ziemliche Monsterreifen, mit einem Durchmesser von 54mm und einer Breite von 20mm! :)
      Aber ein Pusher braucht schließlich Traktion! :D




      Als Reifen-Profil hatte ich bei der ersten Version ja das Vytaflex60 (60Shore) genommen. Da die für einen Beetle aber viiiiieel zu hart waren, überlege ich nun, mir das Vytaflex40 oder eher 30 zu besorgen!

      Für die Motoren muss ich mir nochmal Alternativen als Outrunner mit 25-26mm Durchmesser raussuchen die langsamer drehen. So 3000kV etwa wären ganz gut. Diese hier haben 5800kV und hatten schon mit den 35mm Reifen zu viel Speed drauf... =O
    • kaupo.de/produkte/polyurethankautschuk/vytaflex/

      Geiles Zeug! Nach registrierung sieht man die Preise (die Kleine Dose um die 30€). Privat kaufen ist bei denen kein Problem! :) Allerdings ist zumindest beim Vytaflex Shore 60 das Maximum! Aber für Raptoren und Feathers ist das sehr sehr gut! Der Grip ist gewaltig! :love:

      Ich habe dazu noch Trennmittel und Farbpikmente gekauft (siehe oben meine Gießversuche). Ist echt toll, das Zeug! :)
    • Als Trennmittel (ich geh mal davon aus, um Form und Reifen nachher zu trennen) eignet sich vllt. auch einfach stinknormale Vaseline.
      Jedenfalls benutzen wir die bei der Arbeit für Silikon gegen Gips, Gips gegen Kunststoff, Wachs gegen Silikon... und was weiß ich noch an anderen Isoliermöglichkeiten.
      Nicht immer, weil es keine ganze so hauchdünne, präzise Trennschicht gibt, wie wir sie manchmal brauchen, aber ein Reifen muss ja auch nicht unterm Mikroskop auf hundertstel Millimeter genau sein.
      Und: Wenn man kurz mit einem Fön draufhält, wird die viel flüssiger, und überschüssige Vaseline lässt sich so "wegpusten" für ein besseres Ergebnis ;)
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Vaseline hat bei mir recht brauchbar funktioniert - siehe lxrobotics.com/projekt-argos-diy-mini-sumo-robot-reifen

      Ansonsten bin ich aber auch einmal geneigt das von Andreas verlinkte Vytaflex auszuprobieren - Bei Argos hat sich Shore 13 schon als sehr elastisch erwiesen - zu elasting für Beetleweights (und grenzwertig für 500 g Sumo's).
    • Ein kleiner Baufortschritt:

      Am Samstag war ich noch ein Stündchen in der Werkstatt und habe ein wenig was geschafft beim WALL-E.
      Ich habe die Karosserie-Teile ausgeschnitten (auch die oberen Spitzen -> Nicht im Bild) und schon an die Grundplatte gepunktet. -> Ja Ralf, die Heckpanzerung wird nun angeschweißt!! :P :evil: :evil: :evil: :thumbsup:

      amazon.de/clouddrive/share/n75…mDaxU3J1xctbKuRIe3UZKgGP0

      amazon.de/clouddrive/share/jvB…RszjzuUM0a0zCgHPbz81kpa6Q

      amazon.de/clouddrive/share/MYz…LClDmZpjcN66lxpFgd8GgDG28

      Ich versuche diese Woche noch alles fest zu verschweißen und noch kleinere Verstrebungen (2mm VA) im Innern zu platzieren.


      Trotz dieser massiven Panzerung bin ich NOCH optimistisch, was die 1,5kg angeht. Mit den oberen Hardox-Spitzen bin ich bei 1,1kg! :)

      Also noch 400g für Akku (81g), Empfänger, Link, Reifen (2x40g geschätzt), Alu-Deckel und Innenseite der Spitzen (auch aus Hardox) :S
    • Heute habe ich wieder etwas Alteisen produziert: Das sieht doch mal stabil aus! Aber alles zusammen, bringt jetzt stolze 1300g auf die Waage... Ups -> Ich bin mal gespannt! :D


      EDIT: Da die Bilder von der Uploadseite wohl schon wieder entfernt wurden mal was neues probieren:

      amazon.de/clouddrive/share/HTa…ef_=cd_ph_share_link_copy

      amazon.de/clouddrive/share/FHr…ef_=cd_ph_share_link_copy



      Morgen geht es ans schweißen! Mal sehen, wie der Hobel morgen Abend aussieht! :thumbup:
    • So, ein sehr erfolgreicher Tag geht zu ende! Die Karosse des Stahlklotzes ist nun fertig. :D

      Hat alles gut geklappt! Nur die inneren Verstrebungen in der kleinen Kiste haben etwas Probleme gemacht... und verschweißen liesen die sich nur per Elektrode. -> kein Platz für den WIG-Brenner...

      Alles in allem wiegt der jetzt stolze 1,3kg! Weniger als erwartet :thumbsup:
      Was fehlt, sind noch die beiden Reifen, aber mein VytaFlex 30 ist leider noch nicht angekommen... So werde ich in der Woche wohl mal nach Hause düsen (Wohnhaft ist ja nun bei meiner Freundin! 8o :P )

      amazon.de/clouddrive/share/QJE…ef_=cd_ph_share_link_copy

      amazon.de/clouddrive/share/OJj…ef_=cd_ph_share_link_copy


      (solltet ihr die Bilder nicht sehen können, bescheid sagen k.A. wie das mit Amazon läuft... ?( )


      Wie gesagt Reiner, mit 1mm Stahl-Flexscheiben ist das kein Problem! :D :love: