22-23 Oktober Facts 2016 Gent Belgien.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich war heute Nachmittag schon Vorort.
      Um zur Halle 3 zu kommen muss von der Autobahnausfahrt das Expo-Gelände zweimal umrundet werden. Wie bei einem Schneckenhaus. Abends um 20:00 rückte der Veranstalter endlich die Parkkarten heraus. Wir sind nicht auf Parkdeck 5A, sondern für Parkdeck 4 eingeteilt. Das ist direkt vor der Halle 3.
      Wegen Anfahrt: von Aachen über Mastrich bis kurz vor Brüssel. War ich fast alleine auf der Autobahn. In Brüssel der volle Stau. Und dann innerhalb ein paar Meter einen Spurwechsel über 5 Spuren machen müssen....
      Fahrt von Deutschland aus lieber 30 Minuten eher weg. 15 für Brüssel und 15 für die Umrundungen des Expo-Geländes.
      (Ausfahrt Expo ist auch chaotisch), bin in der IKEA¬Tiefgarage herausgekommen....
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Das Hotel war gebucht, der Koffer gepackt, Beetle aufgeladen und ich hatte auch schon ein paar Testrunden im Wohnzimmer gedreht, aber leider ist mein Freund jetzt krank geworden und wir können nicht kommen. ;( ;( ;(

      Mir ist ganz schwer ums Herz, denn seit über 10 Jahren ist dies das erste Tunier, an dem ich nicht teilnehmen kann. ;(
      Ich wünsche euch allen ein wunderschönes, spannendes Event und hoffe, dass ich beim nächsten Mal wieder dabei bin.
    • Der erste Tag bei FACTS ist zuende. War wirklich schön, bei jedem Durchgang waren schon 15 Minuten vorher die Zuschauer dicht gedrängt, um noch einen Platz mit Sichtkontakt in die Arena zu bekommen.

      Auch mich ereilt jetzt das Schicksal, dass sich bei den Bots ständig die Räder lockern. Und nach vielen Jahren ohne Probleme hat sich nun auch bei Blähboy ein Getriebe verabschiedet. Mit Unterstützung von Daniel konnten aber die Planetenräder ruckzuck ausgetauscht werden.

      Bei der heutigen Anfahrt zu Halle hatte ich Pech. Ich war pünklich um 9:15 am Expo-Gelände. Aber nach der ersten Umrundung (Schneckensystem) eine Abfahrt verpasst. (Vor dem IKEA muss man zunächst 'Alle Richtungen', aber gleich danach ist ein kleines Schild 'P4/P5' . Ich bin nach links dem Konvoi gefolgt). Nach dem falschen Abbiegen zum P7 gelangt, ein paarmal im Kreis gefahren (danke TomTom *grrrr* ), zurück zur Autobahn, keine Wendemöglichkeit, nach Gent-Zentrum und über die Altstadt dann endlich wieder bei der Expo gelandet. Um 10 Uhr....
      Morgen ist dann Turniertag. Mal sehen, was bei den Bots überlebt....
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Ich hab lange überlegt ob ich auch vorbeikomme, aber irgendwie hat dann alles nicht zusammengepasst...
      gibt es Bilder/Videos von den Runden?
      das ist nach selber kommen immerhin das zweitbeste
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Ich habe die meisten Kämpfe vom Sonntag gefilmt und werde die Videos asap hier verlinken. Muss sie nur noch schneiden, da ich teilweise die Kamera einfach durchlaufen ließ. 4 Maschinen gleichzeitig am leben erhalten zwischen den Runden war hektisch genug...
      Danke an Mario, Leo, Dirk, Reiner und Ralf für die Tatkräftige Unterstützung!
      Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht und ich habe mich nun dazu entschlossen, dass ich GRA Mitglied werden möchte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jojo ()

    • So,.... bin auch vor ein paar Stunden wieder zuhause angekommen.

      Zunächst mal von dieser Stelle aus vielen Dank an alle, die sich hier um die Veranstaltung und Organisation gekümmert haben! War sehr gut gemacht!
      Aus Publikumssicht möchte ich besonders hervorheben, dass ein separates Videomischpult mit Aufzeichnungsmöglichkeit, einigen Kameras und vor allem zwei großen Monitoren auf den zugehörigen hohen Stativen bereit gestellt wurden. Auch die hinteren Reihen im Publikum (Es waren massig Leute vor dem Sperrzaun) hatten somit die Chance, etwas zu sehen.

      Die Krönung: Am Sonntagabend nach dem Abbau von Arena/Equipment standen Jonas, Ralf und ich noch in der Halle, als anscheinend von der FACTS-Organisation jemand vorbeikam. Er erklärte dann, dass er sich zunächst nichts unter den Roboterkämpfen vorstellen konnte und dann einmal zugesehen hat. Und er war begeistert. Er wollte, dass wir bei der nächsten Veranstaltung unbedingt wieder mit dabei sind. Nachdem "wir" ja nur Gäste waren, haben wir ihn zu Nils weitergeleitet.

      Mein Eindruck war auch, dass das Publikum in Belgien wesentlich emotionaler ist und mit Roboterveranstaltungen sehr begeistert werden kann.

      Meine persönliche Bilanz:
      Mir hat es sehr gut gefallen. Etwas leid hat mir die Crew getan, die schon in aller Herrgottsfrühe an der Einfahrt stand, um die Eintrittskarten zu verteilen, den ganzen Tag moderierte oder das Arenator auf-/zuschieben musste. Oder beim Aufbau ewig lange mit der Arena und der Elektrik kämpfte.
      Und natürlich hatte ich Tina vermisst. Zusammen mit Martin wäre der Austausch der Bots zwischen den einzelnen Kämpfen wohl etwas weniger hektisch gewesen.
      Meine Maschinen liefen soweit zufriedenstellend. Seltsamerweise hatte ich diesmal mit lockeren Rädern und einem Getriebeausfall bei Blähboy zu kämpfen. Das war in den letzten Jahren nie der Fall (Ausnahme war Weps, das Problem wurde aber lokalisiert und beseitigt).
      Mit den Beetles hatte ich Neuland betreten. Ganz zufrieden bin ich nicht. Vor allem, dass sie relativ leicht hochgeliftet werden können und ich mich dann nicht mehr befreien kann, ist eine Fehlkonstruktion. Die Räder müssen mehr nach hinten verlagert werden.
      Einer von den neuen Beetleweight-Fahrtreglern hat offensichtlich die Dauerblockade eines Motors nicht überlebt. => Sollte er eigentlich schon, Fehler muss ich noch suchen.
      Die große Überraschung: Von den 7 gemeldeten Beetles wurde mein überlebender Beetle Sieger. => War aber wohl nicht mein Verdienst, sondern dass sich die anderen Maschinen immer gegenseitig bei den Punkten kompensierten. Es hat mich trotzdem gefreut, nachdem ich ja dank meiner "Fahrkünste" nie eine Chance auf einen Pokalsieg haben werde.
      Der Rest an den Maschinen hat gehalten, ich bin zufrieden. Vor allem die Elektronik machte keine Mucken.
      Weps hatte es beim vorletzten Kampf mit Ottis ziemlich erwischt. Sogar die Welle von dem Waffenmotor war verbogen. Geradeziehen half nicht, der Motor blockierte. Also den letzten Kampf ohne Waffe. Egal. => "Dabei-sein-ist-alles"
      Am Sonntag habe ich gleich zu Beginn noch die Parametrierung vom Fahrtregler für Rat-Rap geändert. Die Reifen rutschen auf dem Holz und der Speed war viel zu hoch. Bei Lenkbewegungen im Stand drehte der Bot immer viel zu weit. Also die "maximale Drehgeschwindigkeit" des Bots um die eigene Achse reduziert. Danach war's besser, aber nicht optimal. Wird doch langsam Zeit, einmal die Scater-Reifen mit einem Fahrradmantel zu umwickeln. :saint:

      Ich habe von den Kämpfen diesmal keine Fotos und Videos gemacht, nachdem hier professionelles Equipment vorhanden war.
      Dafür sind viele Fotos von den Bots und Personen im "Arbeitsbereich" entstanden. Oder der Arena aus "der Totalen" . Und viele Fotos von den Cosplays *rotwerd*. Ich werde die Fotos zusammenstellen und eine CD jeweils an Jeroen, Babeth und Rene schicken. (Tina natürlich auch. :saint: )
      (Mit Stef wurde eine Video-Doku gemacht, wie das Gießen der Reifen funktioniert. Vielleicht kann man die im DRG-Forum bei der Anleitung mit einbinden, die Stef geschrieben hat?)

      Ich denke, dass Replicator noch ein paar separate Sätze zum Ablauf mit dem Filmteam und seiner Platzierung bei den Raptoren spendieren wird. :D ;)
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Hey, dann will ich mich doch auch mal kurz zu Wort melden:

      Also erstmal zur Messe und das generelle Organisatorische:
      Die Messe fand ich wirklich gelungen und sehr gut besucht! Wie ich der Filmcrew schon auf die Frage geantwortet habe, was ich an diesem Hobby und an solchen Events so gut finde: Die Zuschauer! Und das Raunen durchs Publikum, wenn in der Arena etwas zerlegt wird! :) Was ich ja liebe, mit Disrupter zu meiner Startposition in der Arena fahren, mich positionieren, den Hammen zünden und einfach nur hinhören... :thumbup: :D
      Auch unser Stand ist sehr gut geplant worden, dafür ein großen Dank an das Orga-Team der DRG.
      Wir haben viel Action gesehen und es ist auch vieles zu Bruch gegangen.

      Der Samstag entpuppte sich allerdings als Desaster für mich, der erste Fun-Fight gegen Ralfs Beetle-Spinner (auf Minimaldrehzahl... || ) zerlegte bei einem Treffer auf der Schaufel, gleich beide Heberservos... Klasse... Beim zweiten Fun-Fight, dieses mal notgedrungen als Pusher, drehte wieder das schei** Motorritzel durch, sodass keine kontrollierbare Fahrt mehr möglich war... Somit habe ich meinen WALL-E am ersten Tag, nach zwei Kämpfen, für Tot erklärt...
      Aber auch meine beiden Großen hatten am Samstag ihre Macken. Darum fuhr ich beide Maschinen auch bei den einzelnen Durchgängen im Wechsel um die Teile etwas zu schonen.

      Der Sonntag war allerdings sehr Erfolgreich für mich! :) Ich fuhr wieder nur mit LJ und Disruppi, dieses Mal allerdings beide in jedem Durchlauf. Hier und da gab es leider Schäden zu melden, die ich aber alle wieder reparieren konnte. Nur der Kampf gegen Otis hat meinem LJ schließlich das "Leben gekostet". Der Fahrer sowie die Maschine sind einfach zu gut gewesen, sodass ich nicht den Hauch einer Chance hatte. Einer meiner Antriebe hat es dann zerrissen und ich hatte nicht mehr genug Ersatzteile parrat... (IKEA-Akkuschrauber halt...)

      Disrupter hat sich aber durchgehend wacker geschlagen und am Ende bedeutete das dann den zweiten Platz bei den Raptoren (jaja, der ewige Zweit-platzierte... :rolleyes: )!
      Witzig war die Situation, als man mich bei der Bekanntgabe für den Sieger bei den Raptoren erklärt hatte. In dem Bericht wird das jetzt auch wohl so sein... :D
      Der eigentliche Sieg gebürt aber Jan mit ED-607! :)

      Mein Dank gilt vor allem aber Dirk und Reiner, die mir ziemlich aus der Patsche geholfen haben! Vor allem Reiner aber, der mir mit einem Ersatz-Fahrtregler ausgeholfen hat. Sonst wäre für mein Disrupter am Samstag schon Feierabend gewesen...

      Ich hoffe nur, dass das Film-Team nicht alzu sehr im Weg gestanden hat, glaube aber dass das ok war! :)
      Nur für mich war das echt anstrengend und teilweise ein richtiges Handicap... :P
      Ich bin gespannt was die daraus machen und wann es ausgestrahlt wird! :) Auf jeden Fall wurden wir wohl so gezeigt, wie wir wirklich sind! Nett und Hilfsbereit! :)


      Also das Wochenende war wirklich

    • Viel Spaß überall gehat und Ich ware froh unseren Deutschen Freunden wieder zu sehen ! 8o

      Nach Angaben der Organisation gab es 45.000 Besucher. Sie werden nicht alle an der Arena gewesen, aber wir hatten wirklich eine Menge Aufmerksamkeit und die Organisation erhielt die klare Botschaft daß wir sehr populär waren.
      Doch Mario und Ich möchten uns auch noch entschuldigen weil zuhause unsere Dachboden zu Kalt war für die Menschen die dort schliefen.

      Unser Dach sollte normalerweise schon ersetzt geworden sein, aber der Auftragnehmer hatte das Datum bereits zweimahl verschoben, während inzwischen die Isolierung schon entfernt wurde. :S :thumbdown: :cursing:
      Die Abenteuer von meinen Katzen im Haus des Chaos: thehouseofchaos.wordpress.com/