Name für Werkzeug-Zubehör gesucht: => Runde Ausfräsungen an der Fräsmaschine

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Name für Werkzeug-Zubehör gesucht: => Runde Ausfräsungen an der Fräsmaschine

      Hallo Fachkundige der Frästechnik,

      ich suche den Begriff oder vielleicht sogar eine Empfehlung für ein Fräsmaschinen-Zubehörteil.

      Und zwar möchte ich in ein Werkstück eine kreisrunde Ausfräsung machen. (Z.B. die Gießform für den Gummibelag auf die Felgen ;) ).

      Irgendwo im Forum ist dieses Stichwort schon gefallen, aber ich finde es jetzt nicht. Geht im Prinzip darum, dass ich das Werkstück auf meinem XY-Tisch aufspannen und "ausmittig "drehen kann. Also wie ein Dreibacken-Spannfutter, bei dem eine "Kurbel" heraussteht, mit dem das Backenfutter manuell gedreht wird.

      Kurzes Zugrunzerchen wäre nett.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Vielen Dank für eure Tipps und Links.

      Anhand der Auswahl bin ich jetzt natürlich etwas erschlagen. Bräuchte also Tipp für "Auswahl".

      1)
      In einen Vierkant-Klotz eine runde Aussparrung fräsen, das soll dann eine Gießform werden.
      => Drehtisch somit "flach" und um 360° drehbar
      2)
      Die Felgen-Rohlinge "senkrecht" (also wie in der richtigen Betriebslage im Bot) aufgespannt, um dann "Quer-Rillen" hineinzufräßen. (Damit nach dem Vergießen mit dem Gummi das Rad nicht auf der Felge einen Schlupf hat).
      => Drehtisch somit um 90° "aufgestellt" montiert.
      => Felgen werden mit Dorn aufgespannt, so wie das beim Drehen auf der Drehbank erfolgte.
      3)
      Felgengröße bis kanpp 100mm bearbeitbar.

      Spontan hätte ich mich jetzt für diesen hier entschieden:
      rc-machines.com/de/aufspannen/…-o-100-mm-schwenkbar-0-90
      Und als Zubehör dann das Dreibackenfutter. allerdings nur mit 80mm Spannweite. Reicht aber für das Aufspannen der Felge über einen Dorn:
      rc-machines.com/de/zubehoer/zu…-zentrisch-spannend-80-mm

      Ist der Aufspanntisch tauglich? Oder muss ich in die nächste Liga investieren? (Die 100mm vom Tisch machen mir etwas Bedenken, ob ich da eine 100er-Felge noch aufspannen kann. Wahrscheinlich nicht, denn die T-Nut-Steine haben dann kein Fleisch mehr. Hier wäre der Tisch, den mir Rene empfohlen hat, besser mit seinen 150mm. Aber der muss für 0°/90° jedesmal ummontiert werden.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • IBF schrieb:

      Aber der muss für 0°/90° jedesmal ummontiert werden.
      Ist auch besser so, schwenkbar schön und gut, aber bei solchen Preisen kann das einfach nicht auf Dauer gut gehen!

      IBF schrieb:

      In einen Vierkant-Klotz eine runde Aussparrung fräsen

      IBF schrieb:

      Und als Zubehör dann das Dreibackenfutter
      4 Ecken, 3 Backen, wird auf jeden Fall Lustig, wenn es das Komplett Paket sein soll...

      wabeco-remscheid.de/teilapparate-set-o-4109.html

      Nur mal als Beispiel was ein guter Schwenkbarer Tisch Kostet...

      ebay.de/itm/Teilapparat-Rundti…kbar-Vertex-/290665748365

      Da weißt du dann aber auch was du hast, nennt sich Qualität, kennt man heut zu Tage ja leider immer weniger!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • IceMaster schrieb:

      4 Ecken, 3 Backen, wird auf jeden Fall Lustig
      Das ist mir schon klar, dass ich den Klotz mit Spannpratzen auf dem Tisch positionieren muss und nicht mit dem 3-Backenfutter. Aber wie sollte ich sonst den Dorn spannen, wenn nicht in einem Futter?

      Ich brauche keinen Audi R8, um in die Arbeit zu fahren. Entsprechend sollte es hier auch eine finanziell akzeptable Lösung geben. Ich weis, dass die ganzen Werkzeuge aus China kommen und qualitativ für ein Fußballspiel zu gebrauchen sind: Zweimal auftippen und ausschießen. Aber 1400 Euro für ein Werkzeug ausgeben, das ich alle heilige Zeit mal benutze, das wäre übertrieben.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • finger.im.ohr schrieb:

      Ich hatte nur 89 € gezahlt.
      Geiz ist nichts auf das man stolz sein kann, allein sich vor zu stellen solch einen Komplexen Tisch zu bauen der auch noch genau sein muss und diesen für 89€ zu verkaufen, was soll das Ding Taugen?

      Lieber einmal mehr bezahlt als sich ständig über seinen Billig Schrott zu Ärgern, und im Endeffekt dann doch noch mehr bezahlen!

      finger.im.ohr schrieb:

      Habe ihn aber bisher noch nicht genutzt
      Dann baust du definitiv keine Roboter, ohne kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, der hat mittlerweile einen Dauerplatz auf meinen Frästisch eingenommen!

      Und jeden cent seiner 650€ Wert!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Danke Jungs für die Tipps.

      Ich habe jetzt einen Kompromiss gemacht. Es ist ein 150mm Drehtisch geworden. Im Vergleich zu Daniel's Teller also größer, aber dafür nicht um 0° - 90° neigbar. Ich muss da jedesmal umspannen, wenn ich eine andere Betriebslage brauche.

      rc-machines.com/de/aufspannen/…-mm-inkl-teilscheibensatz

      Imponiert hat mir die "Arretierung". Meine Fräse rüttelt ja leider etwas, da muss ich alle meine Schwalbenschwanz-Führungen fest haben. Also lieber den Drehteller auch fixierbar haben.

      Was ich mit diesen Teilscheiben anfangen soll, das weis ich noch nicht. Mal sehen, ob ich das Puzzle irgendwie zusammenkriege.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • IBF schrieb:

      Was ich mit diesen Teilscheiben anfangen soll, das weis ich noch nicht.
      Damit kannst du Zahnräder Fertigen oder Sauberere Lochkreis Teilungen auf einem Umfang ohne die Grad Zahl ständig Zählen zu müssen und nach zu Rechnen, die Möglichkeiten sind da viele, man muss nur seinen Horizont Erweitern ist wie bei vielen im Leben immer dazu lernen, bloß nicht stehen bleiben, wird ansonsten zu langweilig und eintönig! ;)

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Der Drehtisch ist heute angeliefert worden.
      rc-machines.com/de/aufspannen/…-mm-inkl-teilscheibensatz

      Der Gebrauch/Einsatz von den Teilkreisscheiben ist mir jetzt auch klar.

      Hab' mir auf die Empfehlung des Online-Shops auch gleich ein paar T-Nut-Steine mitbestellt. Passen natürlich wieder nicht, sind um 0.5mm zu breit. :cursing: Toll, super, bravo.... <X War ja wieder typisch. Sie Dinger sind mittlerweile nicht mal mehr aus Stahl, sondern Alu. Wie soll das Theatergewinde denn halten....

      Das Aufspannen von dem Maschinenschraubstock auf dem Drehtisch klappt. Aber ich habe festgestellt, dass ich für das Aufspannen einer kleinen runden Hülse trotzdem ein Backenfutter brauche. Das von der Drehbank (abmontieren) passt nicht, so wie das mal angedacht war.

      Bevor ich jetzt wieder einen Blödsinn an Zubehör einkaufe, die Frage an die Maschinenbau-Profis: Ist das hier das passende Vierbackenfutter für o.g. Drehtisch? Kann man das auch tatsächlich dran befestigen? (=> Mir ist nicht klar, wie ich von "hinten" an die Muttern zum Festschrauben kommen soll. ?( ) Ist das bei euch auch so? Oder ist da ein Trick dabei, um in der T-Nut eine Schraube einzuführen, damit das Futter angezogen wird.? ?(

      rc-machines.com/de/zubehoer/zu…zentrisch-spannend-125-mm
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • IceMaster schrieb:

      Du brauchst einen Adapterflansch oder auch Futterflansche genannt
      Danke für den Tipp, hat mir sehr geholfen.

      Laut der Baubeschreibung scheint das aber nicht ganz unproblematisch zu sein, da der Autor schon eine Abweichung einer Bohrung von 0.1mm als "Fehler" bezeichnet.

      Ich denke, ich werde mir so einen Futterflansch (aus Alu) mit dem Vierbackenfutter mitbestellen.

      (Etwas Bedenken kommen langsam hoch, ob die Stellhöhe von meiner Fräsmaschine noch ausreicht. :D Der Turm auf dem X-Y-Tisch wird immer höher.....)
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • @Finger-im-Ohr: So wie ich Dein Foto von der Wemas interpretiere, hast Du auch nur einen Drehtisch, aber kein Backenfutter mit Flansch. Hoffentlich geht's Dir dann nicht so wie mir, dass es dann "eilig" wird mit der Bestellung, wenn man mal was mit dem Drehtisch machen will. ;)

      Bestellung von einem Vierbackenfutter und dem Alu-Adapter ist draußen. War auch wieder so eine Falle dabei. Es gibt zwei Flansche mit gleichem Fotos und gleichem Preis. Aber einer hat Lochabstand 110mm, der andere 108mm. Welcher passt? => Hab' mich jetzt wieder darauf verlassen, dass unter "Empfohlenes Zubehör" der richtige Flansch ausgefilter wurde.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Nach ein paar Wochen Zwangspause jetzt endlich Zeit gefunden, meine neuen Sachen "einzuweihen".

      Beim letzten MMM und bei der Modellbaumesse in Castrop-Rauxel kämpfte Weps immer mit einem lockeren Rad. Man konnte die Felge so oft man wollte mit der Madenschraube auf der Antriebswelle anziehen, nach ein paar Sekunden war wieder alles locker.
      Der Grund: Die Vierkantmutter wurde in der Felge zwar vom HDPE gekontert, aber das HDPE war ausgerissen bzw. gab "ganz langsam nach".
      Also ein Gegenstück drehen bzw. fräsen.













      An der roten Markierung hatte das HDPE langsam nachgegeben, so dass die Vierkantmutter keinen Gegenhalt hatte. Mit der runden Buchse gibt's jetzt wieder eine Gegenkraft. Durch den Drehtisch an der Fräse konnte innen in der Buchse ein bißchen mehr "Fleisch" stehengelassen werden (grüne Markierung). Da ist dann ein Gewinde reingekommen. Somit hat die Madenschraube jetzt zwei Gewinde. Eines in der Buchse und eines in der Vierkantmutter.

      Kleiner Nachteil: 18gr mehr Gewicht bei Weps.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Dann wieder eine Frage an unsere Maschinenbau-Fraktion: :D

      Bei dem Beetleweight-Projekt sind als Nächstes die Halterungen für den Motor dran. An dem 8mm starken Alu möchte ich mit der Fräse und dem Drehtisch einen runde "Aussparung" haben, so dass der Motor schön hineinflutschen kann. (Reststärke von 2mm reicht zur Fixierung).

      Problem: Wie kann ich das rechteckige Alustück "stabil" in dem Vierbackenfutter spannen? Ok, mit seitlich eingesetzten Teilen könnte der rot markierte Zwischenraum aufgefüllt werden. Aber dann brauche ich für jede Länge eines Alustücks die passenden "Durchmesser" der Füllstücke. Kann irgendwie nicht ganz so professionell sein.

      Wie macht ihr das?

      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de