Anxt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Kraft wird über einen Riemen übertragen, der versteckt sich nur in irgendeiner Kiste.
      Bei Ants ist es üblich den Spinner direkt am Außenläufer zu montieren, aber bei größeren Gewichtsklassen sind die Motoren dafür zu labil gebaut. Bei meinem Beetle hat der Motor eine 4mm Welle, der Spinner läuft auf einer 10mm Schaftschraube. Was aber geht ist einen Motor auseinanderzubauen/modifizieren und den Spinner samt richtiger Lagerung um diesen herum zu bauen. So hat das Team Metal Skull Robotics bei Drax, Tyrant und Equinox gemacht:


      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • Vor ein paar Tagen habe ich auf dem Heimweg im Sperrmüll eine irgendein Büromöbel vormontierte Beetleweight-Testarena gefunden :D . Noch ein paar Stahlwinkel aus dem Baumarkt und die Drahtgitter vom Meerschweinchengehege meiner Schwester und es kann losgehen :P .



      Das Opfer war mal wieder die alte, übergewichtige Version von Anxt, aufbalastiert auf 1400g.

      Die Deckel waren nur mit 2 Schrauben befestigt, deshalb das spektakuläre Versagen. Wegen dem geringen Platz konnte ich nicht genug Schwung holen und daher der geringe Biss des Spinners. Das war übrigens noch nicht 100% Drehzahl :thumbsup: Und G2 hat zuverlässig funktioniert! :thumbup:
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ralf.96 ()

    • Wären der Test wurden keine Meerschweinchen verletzt. Weil ich befürchte, dass die Übermacht der Meerschweinchen meinen Roboter vernichtet, wollte ich kein unnötiges Risiko eingehen. :P (Die sind eh meistens in meiner Schwester ihrem Zimmer).

      Heute habe ich noch mehr getestet, dieses mal auch Vollgas:


      Das Testen hat sich auf jeden Fall schon gelohnt, jetzt weiß ich, dass ich einen Bot habe, der sich nicht selbst zerlegt. (Dann ist ja noch Luft nach oben ?( ?)
      Außerdem hat es gezeigt, dass mein Hammerbot gute Chancen hat, die abartigen Spinner der Bw-Klasse zu überleben.
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • Bei Anxt ist im Kampf gegen Drax einer der Motorhalter gebrochen, in dem waren aber auch ein paar Konstruktionsfehler. man kann schön erkennen, dass der Bruch zwischen zwei Lagen ist.


      Der Nachfolger aus 1mm Alu:


      Im Bot eingebaut:


      Außerdem gab es eine neue Spitze für den Hammer, weil die alte zu kurz war, um hohe Gegner zu treffen.

      Der Regler für den Hammerarm wurde mit simonk geflasht, jetzt ist er vielleicht ein klein wenig besser als mit blheli, aber wenn nicht viel. Die Sicherung wurde auch gegen eine 40A ausgetauscht, weil ich damit in Gent Probleme hatte.
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • In Gent hat Anxt leider beide Kämpfe verloren. Im ersten ist der Hammerarm an der Aufnahme gerissen und ich konnte mich deshalb nicht aufrichten. Im zweiten Kampf hat er einigen Schaden von Tyrant bekommen und hat wegen einem losen Link verloren. Die vordere Lage der Panzerung (6mm hdpe) wurde aufgerissen.
      Der Hammeram wurde deutlich verstärkt und eine neue Frontpanzerung wurde montiert. Später möchte ich noch den Link zu einem Tamiya Stecker ändern.


      Bei G2 hatte einige Probleme. Die Waffe lief nicht zuverlässig an und der Antrieb hatte nur in der glatten bw Arena funktioniert, aber nicht auf dem rauhen Boden der Großen.
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • Für Utrecht hat vor allem G2 einige Upgrades bekommen:
      • 50a ESC mit simonk, dass die Waffe auch anläuft. Erste vorsichtige Tests im Bastelzimmer sind vielversprechend, den Spinner um Mitternacht im Bastelzimmer hochlaufen zu lassen ist aus diversen Gründen nicht sinnvoll.
      • 1300mah Akku, der 1000mah hat nicht für 3min gereicht.
      • Zurück zu Getriebemotoren. Hoffentlich zerfallen sie nicht wieder von alleine... (Der Direktantrieb hat auf einem glatten Untergrund brauchbar funktioniert, aber nicht auf dem rauhen Boden der Featherweightarena)
      • Andere Radbefestigung
      In Summe hat er jetzt 5g Übergewicht, aber es gibt noch viele Stellen mit Sparpotential.
      Bilder
      • IMG_20171110_235558.jpg

        106,56 kB, 640×480, 6 mal angesehen
      • IMG_20171110_235607.jpg

        93,57 kB, 640×480, 7 mal angesehen
      • IMG_20171110_232115.jpg

        94,23 kB, 640×480, 8 mal angesehen
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • DRG at Bright Day:

      G2: That robot that never fails - to dissapoint



      Als ersten Gegner hatte ich mit G2 This is not a drill, ein Lifter aus NL. Im ersten Anlauf ist bei mir die Sicherung geflogen deshalb wurde der Kampf neu gestartet. Beim zweiten Anlauf habe ich den Spinner sanfter hochlaufen lassen, da hat sie gehalten. Dafür ist in einem Rad der Federstahlstift gebrochen und ich habe auf der Seite den Antrieb verloren. Ab da habe ich einfach nur noch den Spinner hochgejagt. Bei dem folgenden Treffer habe ich mich zwar selbst aus der Arena geschleudert. An G2 war nur der Stahlstift defekt, bei Tinad hingegen ein bisschen mehr ;) .

      Kampf 2: vs Orbit



      In dem Kampf hatten wir uns genug Zeit gegeben, um die Waffen auf Drehzahl zu bekommen. Danach machte sich meine größere Reichweite bezahlt. Schließlich gab es einen Treffer mit voller Drehzahl, der Orbit aus der Arena warf. Dabei hat allerdings mein Spinner die Riemenscheibe getroffen und den Waffenmotor verbogen. Außerdem hatte sich bei einem Motor das Ritzel gelöst.



      Der nächste Kampf wäre gegen Anxt, den habe ich allerdings aufgegeben, weil mir auf dem Event das Werkzeug fehlte, um die Waffe wieder einsatzfertig zu bekommen.

      Anxt:
      Kampf 1 vs Bequinox



      PP taugt wirklich nicht als Panzerung. Dennis hatte angeboten den Kampf neu zu starten, aber ich hatte (wie erwartet) wieder verloren.

      Kampf 2 vs Tinad

      Letztes Jahr bei facts hatte ich ein Rad mit Sekundenkleber repariert, der hat sich jetzt gelöst. Als den der Hammer im Boden feststeckte ist auch noch das andere Rad abgefallen. Beim Hammer hat sich wieder die Schraube gelöst.

      Weiteres vorgehen? Anxt werde ich wahrscheinlich so schnell und einfach wie möglich reparieren. Bei G2 fliegen auf jeden Fall die 25mm Getriebe und Motoren raus, weil die zu wartungsunfreundlich sind. Stattdessen werde ich ein einstufiges Stirnradgetriebe mit den niedrigdrehenden Motoren vom Direktantrieb bauen. Der Waffenmotor wird nach vorne verlegt, dass der Spinner ihn nicht mehr treffen kann. ABER heute habe ich zufällig gesehen, dass bei uns in der FH im Kunststofflabor ein Markforged 3D-Drucker steht (Darauf schwären die Amerikaner). Wenn ich darauf irgendwie Zugriff bekomme ist auch ein Neubau nicht ausgeschlossen.
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • Das Getriebe ist schon mal grob im CAD gezeichnet und wird auch in absehbarer Zeit gebaut.


      (Rad ausgeblendet, Zahnräder als Zylinder vereinfacht)

      Teile sind auch da,das war ja eine logistische Meisterleistung vom Conrad:
      1. Paket: 1 Kunststoffzahnrad
      2. Paket: 2 Kunststoffzahnräder
      3. Paket: 2 Stahlzahnräder, Silberstahl anderes Kleinzeug
      +Wattirter Umschlag: 4 Kugellager
      8|

      Ich konnte es nicht lassen und habe auch mit einem Bot angefangen (nicht fertig), aber das steht noch in den Sternen, ob der jemals gebaut wird.
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • Die Konstruktion kenne ich irgendwie. Hatte Flatliner vor einigen Jahren schon mal gebaut. (Gizmo hatte ihn dann bei einem MMM zum Steuern..)
      Durch den (Von der Steuer-Drehachse gesehenen) aussenliegenden Drehpunkt wird dort die kinetische Energie versuchen, Dir bei den Lenkmanövern entgegenzuarbeiten. :( Ich will's nicht besser wissen, aber vielleicht kann Dein Rechenprogramm das auch überprüfen?

      Tja, Conrad und Logistik. Jede Position eine Lieferung. :whistling: Nervt mich auch immer. Vor allem ist dann in jeder Schachtel 98% die blöden Plastik-Chips, die man separat zum Wertstoffhof fahren muss. Ich versuche, Conrad zu vermeiden. In unserer Regensburger Filiale kriegt man eh nie das, was man braucht.... :(
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Flatliner schrieb:

      Brainbug is back *grins*
      yep, der Name ist mir leider nicht mehr eingefallen. Aber das etwas "eigenwillige" Lenkverhalten in einer Richtung bei aktivem Spinner hatte ich noch in Erinnerung. :saint: Daraus dann die Erkenntnis gewonnen, den Dreh-Mittelpunkt einer rotierenden Spinnermasse möglichst nahe am Dreh-Mittelpunkt der Lenkung zu haben.

      (Das soll jetzt kein negatives Geratsche über den Bot sein! )
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de