Anxt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ja, und trotzdem noch ganz präzise zu steuern. Bin beeindruckt. *Hut-Zieh*.

      Was mich immer fasziniert: Wieviel Parameter es für die Brushless-Controller/-Motoren gibt. Was "Beacon" macht und zu was man das alles braucht.... Ich glaube, ich will es gar nicht wissen. :rolleyes: Werde ja irgendwann auch mal mit Brushless-Ansteuerungen bei meinen Fahrtreglern anfangen. Aber eigentlich sollte der Motor nur stufenlos drehen.... :whistling: .
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • IBF wrote:

      Werde ja irgendwann auch mal mit Brushless-Ansteuerungen bei meinen Fahrtreglern anfangen
      Ich würde mir von Brushless-Motoren an einem IBF-Regler vor allem vorstellen, dass dann die Drehzhlunterschiede links/rechts je nach
      Motor und Getriebe wegfallen, weil es ja dann Synchronmotoren sind, die bei gleicher Ansteuerung auch wirklich gleich schnell leufen würden.

      Mal sehen, was die Zukunft bringt...

      LG
      -Michael
    • Beacon ist glaube ich nur wie der esc beim einschalten piepst ?( . Habe daran jedenfalls noch nie etwas verstellt.

      Der Antrieb ist jetzt nicht ganz so präzise wie eine Lösung mit mehr Getriebeuntersetzung, aber es ist im Rahmen. Dafür sollte es wartungsfreundlicher und robuster sein.
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • kannst an den hammer ja noch eine "schaufel" basteln... runtergeklappt und rückwärts fahrend hast du dann auch einen flipper ;)
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Problem ist hier schlichtweg actio=reactio.

      Setup:
      hdpe arm ~17cm, wiegt ca 70g
      ammerkopf 105g
      Getriebe: Akkuschrauber 1:36
      Motor: Gm Sport 13,5t
      ESC: 120A China ebay car esc (mit Sensoranschluss :thumbsup: )
      Lipo: Acehe 450mah 75c 3s
      Die Schlagzeit wird über ein Arduino gesteuert. 180° Vollgas
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • Der Arduino kann das bestimmt, ob ich das kann ist die andere Frage.
      Aktuell sind es erst fünf hundertstel etwas mehr als Halbgas, danach knapp über ein Zehntel Vollgas. Rückwärts sind 1,5 Zehntel Halbgas.
      Erfahrungsgemäß ist bei bl eine Rampe schneller und Konstanter. Aktuell ist mein Plan: Feather fertig machen, den 80g Hammer montieren, die hintere Stütze reparieren und danach die Regleröffnung im Arduinocode anpassen.
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • ralf.96 wrote:

      Der Arduino kann das bestimmt, ob ich das kann ist die andere Frage.
      Du kannst das bestimmt. ;)
      Ist meistens nur eine Frage vom Zeit-Kontingent, um das alles herauszufinden wie es geht und zu programmieren. Hinterher sind's drei Zeilen und sieht total einfach aus... :rolleyes:
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Wie lief es bei Bugglebots?

      Ich war in Heat 5 zusammen mit einigen anderen sehr starken Bots. Bei guter Tagesform hätte jeder der Bots den Heat gewinnen können. Für die, die ihn noch nicht geschaut haben:


      Mein erster Kampf war gegen Zero Gravitas, ein Greiferbot. Darüber war ich recht froh, weil ich davon ausging, dass egal wie der Kampf ausgeht Anxt unbeschadet bleiben sollte. Anfangs lief der Kampf auch recht gut für mich, aber plötzlich ging bei mir das Powerlight aus. Erst dachte ich es wäre die Sicherung, aber bei genauerer Betrachtung stellte sich heraus, dass das Kabel zu den Antriebs esc, Arduino und Powerlight gebrochen war.

      Zweiter Kampf war gegen Pinwheel und Sir Lance a Frog. Da sich Pinwheel vor Beginn des Kampfes recht nah an Anxt positionierte, entschied ich einen Boxrush zu probieren. Hat auch gut geklappt. Die anschließende Kombiattacke mit SLAF gegen Pinwheel (und die Arenawand) hat die Welle von Pinwheels Spinner verbogen und anscheinend den Antrieb erledigt. Danach war es ein Schiebematch zwischen SLAF und Anxt, wobei es mir irgendwie gelang SLAF auf Pinwheels Leiche abzulegen.

      Dritter Kampf war gegen K2. In Anbetracht meiner Kämpfe gegen Otis, Bequinox und Equinox war ich nicht besonders optimistisch was diesen Kampf angeht. Zu Beginn lief es noch relativ gut, aber schließlich hat K2 meine Gabln getroffen und verbogen. Damit war der Kampf an und für sich gelaufen. Schließlich hat K2 den Stecker von meinem Akku abgetrennt und es war endgültig vorbei.

      To be continued ;)

      Schäden von den Kämpfen:



      Ansonsten habe ich Anxt auch für den UWE Bot Brawl angemeldet, allerdings nur als Zweitbot. Phönix hat für dieses Turnier Priorität. Im Zuge dessen habe ich diese Woche angefangen Anxt zu reparieren und zu upgraden. Beim DRG event ist ein esc kaputt gegangen, der wurde natürlich ersetzt. Den Kabelbaum habe ich mit Hinblick auf Zugentlastung überarbeitet. Als erstes Upgrade hat der Bot jetzt Magnete bekommen.

      Mit einer billigen und wahrscheinlich extrem ungenauen Gepäckwaage habe ich auf einer 3,5mm Hardox Platte knapp über 4kg Abtrieb gemessen (5,7kg insgesamt).

      Das nächste Upgrade wird ein Wechsel auf eine Graupner x8-n Pistolenfernsteuerung, die ich auch im Rc-car verwende.
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan