08/15 - Der Name ist Programm?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So, das Event in Gent ist abgeschlossen und 08/15 ging jetzt nicht schlecht, aber es ist noch Luft nach oben. Verbesserungsbedarf besteht vor allem bei dem Grip und der Bodenfreiheit. Das habe ich besonders bei den Kämpfen gegen Fatlip gemerkt: Er kommt unter mich und die Räder verlieren Bodenkontakt :(
      Ansonsten hatten die O-Ringe weniger Grip als ich hoffte. Da werde ich zukünftig wohl Fahrradreifen nehmen. Am Samstag hatte ich erst noch Probleme mit abfallenden O-Ringen, das ließ sich aber mit dünnflüssigem Sekundenkleber lösen.

      Außerdem ist am Samstag ein Regler gestorben. Kein Rauch, keine Stichflamme, es ist einfach ein Fahrantrieb ausgefallen. Ich hatte aber noch einen als Ersatz dabei. Bei Mario abends die Stecker angelötet und sonntagmorgens blheli draufgeflasht -> Ist den ganzen Sonntag problemlos durchgelaufen :thumbup: . Naja bis auf den herausgefallenen Link im Kampf gegen Weps.

      Ich muss mir über die nächsten Monate überlegen, wie ich mit 08/15 weitermache. Auf der einen Seite hat der Roboter seine Schwächen und eine aktive Waffe wäre auch schön, aber der Gesamtzustand ist noch viel zu gut für einen großen Umbau/Neubau...
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • Ralf.96 schrieb:

      Ich muss mir über die nächsten Monate überlegen, wie ich mit 08/15 weitermache. Auf der einen Seite hat der Roboter seine Schwächen und eine aktive Waffe wäre auch schön, aber der Gesamtzustand ist noch viel zu gut für einen großen Umbau/Neubau...
      Ich würde den Bot wieder gangbar machen, so dass er mit wenig Aufwand wieder ein bißchen mehr kann. (Z.B. die Felgen etwas abdrehen und dann die Fahrradmäntel draufspaxen, so wie Du das o.g. schon vorgeschlagen hast. ) Dann es gut sein lassen. Und dann separat einen zweiten Bot aufbauen. Dann hast Du immer etwas fahrbereites, ohne notfalls in Zugzwang zu geraten, falls mal überraschend irgendwo eine Demo-Veranstaltung gemacht werden muss. Es ist kein Zeitdruck, den zweiten Bot "dringend" fertig haben zu müssen.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • 08/15 ist innen fast komplett hohl, da ließe sich durchaus etwas machen, z.B. ein Vertikalspinner.

      Vorerst werde ich mal die Fahrradreifen auf die bestehenden Räder schrauben. Wenn ich die Zeit und Motivation habe, werde ich noch die Komponenten umplatzieren und ihn hinten bis zu den Motoren kürzen. Vielleicht auch noch etwas an der Front ändern, um besser unter Gegner zu kommen.

      Ich habe aber noch einen Dewalt xrp Akkuschrauber, der schreit nach Featherweight ;)
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • 08/15 ist zurück!

      Surgeon bekomme ich nicht rechtzeitig in einen turnierfähigen Zustand, deshalb habe ich beschlossen 08/15 wieder zu beleben. Der Bot selbst war noch nahezu komplett, die Elektronik und ihre Halterungen sind eine Mischung aus Surgeon und Feather. Ein kleines hdpe-Teil muss ich noch bauen, ansonsten ist er bereits einsatzbereit.
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • Nein, nur drive it like you stole it.

      Dass der Bot wenigstens technisch etwas interessanter wird, habe ich für whiteboards mein FPV-System eingebaut. Allerdings hat eine Komponente Rauchzeichen von sich gegeben. Mein Vater versucht das noch zu reparieren. Ist aber nur ein Filter, evtl geht es auch ohne.

      Gestern habe ich noch bemerkt, dass der Bot durch die massiveren Räder und größeren escs Übergewicht hat. Deshalb muss ich die Aufdopplung der hinteren Panzerung weglassen.
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ralf.96 ()

    • 08/15 ist definitiv zurück um zu bleiben. Die Fahrradreifen haben den Unterschied zu letztem Jahr mit den O-Ringen gemacht. Jetzt ist er quasi ein mini Storm2.

      Kampf 1: vs Bintang



      Sieg durch KO! Durch das ständige Rammen haben sich die Seiten des Keils von Bintang verbogen, so dass schließlich die Räder den Bodenkontakt verloren haben.

      Kampf 2: vs Otis



      Link lose. Er war sogar noch im Stecker, aber wenige Millimeter rausgerutscht. => Looser Bracket

      Kampf 3: vs Fiego



      Sieg durch Juryentscheidung. Es macht richtig Spaß, wenn man genug Power hat, um einen Gegner ohne Hebemechanismus umzuwerfen :D .

      Kampf 4: vs Kackeblaster

      Habe ich leider nicht gefilmt, war aber ein enger Kampf, bis ich gegen Ende Kackeblaster aufs umdrehen konnte.

      Kampf 5: vs Otis

      Leider auch nicht gefilmt, aber ich hatte anfangs Otis wieder unter Kontrolle. Dann gelang Otis ein guter Treffer, der meine Bodenplatte nach unten drückte und die Reglerhalterungen verkeilte sich mit der Panzerung, weshalb es nicht zurückfederte. Die Räder hatten keinen Bodenkontakt mehr, Sieg für Otis. Es hat sich herausgestellt, dass ich die Schrauben, die die Bodenplatte mit der Panzerung verbinden, vergessen habe :rolleyes: .

      Damit war 08/15 aus dem Turnier, aber es folgen noch zahlreiche Whiteboards. Einer meiner Lieblingskämpfe war dieser gegen Fiego:



      Für die nächsten Events werde ich auf jeden Fall Surgeon und 08/15 fertig machen. Motoren sind schon bestellt ;)
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • 08/15 bekommt eine neue Panzerung aus 20mm hdpe statt der alten Schichtbauweise.


      An der Alten sind noch 17mm für Otis zu kauen, aber der Befestigung fehlte etwas Fleisch. Jetzt gehen die Schrauben in das 20mm hdpe statt 10mm.



      Die Seitenteile aus Stahl werden auch weggelassen, dafür bekommt 08/15 einen Minibot ;)
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • Such bei ebay einfach mal nach 3650 und stell auf niedrigsten Preis zuerst, dann wirst du von denen erschlagen :D . Die Motoren, die ich verwende, sind die 4-poligen Innenläufer, genauer die mit 4300kv. Die gibt es in allen möglichen bunten Farben. Die oder auch bei banggood.

      Der Minibot wird von einer separaten Person gesteuert (Freiwillige vor :D ). Wobei, so mini wird der Bot garnicht ;) . Der Bot wird mein Versuch die 9-Stunden-Beetleweight Challenge zu meistern.

      Edit: ganz vergessen, bei einem Whiteboard hatte ich mit einem Eagletreelogger auch den gesamten Strom gemessen:
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ralf.96 ()

    • Geschwindigkeit war anfangs auch der Grund auf Brushless zu wechseln. Bei den modified Motoren hätte es vielleicht etwas Interessantes gegeben, aber da blicke ich beim besten Willen nicht durch.

      Heute wurde der "Minibot" begonnen, leider wurde es nichts mit 9 Stunden oder Beetleweight. :(

      Die Idee für den Bot kam mir bei der ersten Testfahrt mit meinem Feather, besser gesagt der Bodenplatte. Da habe ich gemerkt, dass 1,5kg mit einem Featherantrieb richtig Spaß machen. Das muss ich als beetle bauen.

      Heute um 11:15 wurde mit dem Bau begonnen.


      ZweiAkuschraubermotoren, Empfänger, 3s 1000mah und ein Hobbywing 60A esc. Der Zweite ist noch auf dem Weg zu mir.


      Die Bodenplatte aus 5mm hdpe und die vordere und seitliche Panzerung aus gebogenem 8mm hdpe.


      Die Halterungen für die Elektronik. Mir ist noch ein Hobbyking xcar 45 in meinem Drifter eingefallen. An anderer Stelle hatte ich gehört, dass er 3s aushällt. Das hat er auch beim Testen. Im Bot hat er nicht mehr funktioniert ?( . Generell hat er sehr langsam von vor- auf rückwärts umgeschaltet, von daher nicht empfehlenswert.


      Die Elektronik im Bot eingebaut und verkabelt. Jetzt auch mit Gewichtseinsparungen in der Bodenplatte.


      Der stand nach 9h. Mit 17??g leider kein Beetleweight mehr. In die Räder (8mm hdpe) kann ich noch Löcher bohren. Das größte Einsparpotential sind die Motoren, bei einem Wechsel auf bl lassen sich pro Motor über 100g sparen. Die Getriebe haben noch die Drehmomentbegrenzung, diese richtig zu sperren spart sicher ein paar Gramm. Oder noch viel einfacher: 5mm PP als obere Panzerung auf 08/15 statt 10mm hdpe. Gegen Spinner taugt das Material nichts, aber Hammer trau ich ihm zu.

      Morgen geht der Bau weiter - vielleicht schon heute Abend.

      Edit: Motoren muss ich noch entstören
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan