...Ist denn schon Weihnachten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ...Ist denn schon Weihnachten?

      Ein paar Leute hatten schon öfters mal auf Events über die Möglichkeit von Beatleweights (1kg) nachgedacht.
      In der Klasse wäre schon viel Action möglich, würde aber nicht die riesen Arena benötigen.
      => Perfekt für besuche auf Events, Messen, Veranstaltungen...

      Das größte Problem ist aber die Arena, das Geld brauchen wir ehr für die Große Arena.
      Außerdem steht dann die Frage der Planung und dem "Wer baut wann" im raum.
      Bis alles geklärt ist würde wieder viel Zeit vergehen.


      Deshalb habe ich mir nach dem letzten Event "spontan" (die Überlegung gab es eh schon länger was zu besorgen) Holz für einen Arenaboden besorgt. (Das steht seit dem in meiner Wohnung rum :D )
      Der "Schock" der das ganze wieder bremste war das Makrolon.
      Um reingucken zu können, selbst wenn die auf dem Boden steht, mussten viele Platten her. (Wand + Decke!)
      Da das ganze auch stabil sein sollte (und "zur Not" auch Raptoren darin fahren sollten (Demo)) musste es schon mindestens 4mm dick sein.
      Der Preis ist schon heftig!

      ...Nun, neulich habe ich mich überredet und die Platten bestellt. (es gibt also kein Zurück mehr ;D )
      Liefertermin KW1 - 2016.
      Ich habe gehofft die kommen früher um noch vor meiner nächsten Theoriephase dran bauen zu können, allerdings reicht mir das um mal einen Beitrag darüber zu verfassen.
      Ich bau nun also eine Beatlearena mit der wir ein bisschen "Touren" können.
      Wenn alles gut geht, wird diese vermutlich im Sommer 16 fertig.
      Also sollten wir uns demnächst mit dem Regelwerk auseinander setzen und dann wer mag schon mal losbauen, eine Arena wird es auf jeden Fall geben! ;)
      Warum einfach?
      Wenns auch kompliziert geht??? ;)
    • Wow, dass ist schön.
      Wie gross wird diese Arena sein? Ich habe immer gedacht so etwas fest auf ein kleinen Anhänger zu bauen. Damit wäre er schnell einsatzbereit: reinfahren, entkuppeln, strom und roboter rein.
      Marien

      Scraptosaur, Midnight Oil, Lt Lee, Mecha Knights, Rockey, Race Robots, Artbots, Linefollowers.
    • ca. 4qm (2x2m)
      Das ganze wird ein Stapel Makrolon + Holz der möglichst 1x1m groß ist (und dann als eine Ladung in ein Auto passt) und als Stecksystem ausgelegt ist.
      Dazu kommt dann noch ein Alustecksystem um die Scheiben aufzunehmen und Holz/Stahlbanden um innen eine Fahrfläche abzustecken.

      Wenn das ganze dann soweit ist möchte ich noch LED-Stripes und kleine selbstgemachte LED-Spots einbauen und mit einem Arduino ansteuern damit das ganze dann auf Messen schön flackert und Aufmerksamkeit erregt. :D
      Warum einfach?
      Wenns auch kompliziert geht??? ;)
    • 4 mm ist zu wenig?
      wir haben 6mm bei Featherweights...
      Außerdem kommen da erstmal Banden mit ca. 10cm abstand rein und es gibt die Möglichkeit für Fangnetze etc.
      Ich denke das ist absolut ausreichend.

      Die Regeln sollten wir auch nicht blind einfach übernehmen sondern uns Gedanken dazu machen und an gegebenen Stellen evt. abändern.

      Danke Rene für die Links, guck ich mal rein.
      Warum einfach?
      Wenns auch kompliziert geht??? ;)
    • Hab eben etwas in der Maschinenrichtlinie für die Auslegung von Sicherheitsscheiben gestöbert.

      In einer Versuchsreie wurde je ein 2,5kg schweres Projektil auf eine Fläche von 900mm² geschossen.
      Die 4mm Scheibe hielt bis zu 1.8KJ stand.
      Ein 1 KG schwerer Bot müsste demnach mit 60m/s (216 km/h)
      auf eine Fläche von 30x30mm aufprallen damit sie bricht...

      Wichtig sind die überstände der Platte da sie sich beim aufprall nach aussen wölbt und so aus der halterung springen könnte.
      Alternativ kann man die Platten auch mit Schrauben befestigen
      Dann halten sie allerdings nicht so viel aus.

      Für Boschprofile gibt es für Scheiben Halterungen
      Haben wie in der Arbeit öfter verbaut, halten einiges aus.
    • Es freut mich zu hören, dass zukünftig auch Beetleweightkämpfe bei der GRA möglich sind. Ich finde diese Klasse persönlich sehr interessant und habe auch schon mehrmals über den Bau eines Beetleweights nachgedacht. Bzgl. Gewichtsklasse gibt es meiner Information zwei "Ansichten":
      • 1.36 kg (3 pounds)
      • 1.5 kg

      fightingrobots.co.uk/threads/11563-weight-increase/page2
    • Die steels von Team hydra nannten die gewichtssparenden Löcher in ihrem ersten raptor (ich denke sie hatten das 6 kg Limit etwas falsch eingeschätzt) "speed holes" :).

      Ich finde den Bereich 1,3-1,5 schon arg groß. Dann kann man sich gleich 1,5 als Limit festlegen. Egal was wir festlegen; ich werde meinen bot im Zweifel leichter bauen um auch theoretisch woanders antreten zu dürfen.
    • Scheint wohl eher ein Streit um Kilo oder lbs zu sein.
      Nach FRA sind 1.36Kg erlaubt, einige andere erlauben 1.5kg.
      Eine Erhöhung um das Gewicht eines antweights bringt wohl kaum einen technischen Vorteil aber würde eine schöne runde Zahl geben.
      So zumindest die Argumentation der 1.5Kg anhänger.
      Hat jemand einen überblick zum Bestand an Bots in der Gewichtsklasse?
      Gibt es mehr 1.36Kg oder 1.5Kg Roboter?
    • 1,36kg... typisch aus amerikanischen Einheiten.
      Alternativ führen wir die Einheit Feather ein und haben somit 1/10 Feather...
      (bei mir geht der Augen-roll-Smiley nicht, der wäre jetzt angebracht).

      Es gibt exakt 3 Länder in der Welt die nicht das Metrische System nutzen, eines davon ist die USA.
      Ich finde wir sollten unabhängig der Botzahlen die Klasse auf 1,5kg setzen.
      Das halte ich für sinnvoll, jeder der ein 1,36kg Bot hat kann somit auch zu uns. ;)
      Warum einfach?
      Wenns auch kompliziert geht??? ;)
    • Man kann es ja in beide Richtungen betrachten: Ein Beetleweight mit 1,36 kg ist 1/10 Feather, ein Beetleweight mit 1,5 kg sind 10 Antweights ;) - Für 1,36 kg bauen und bis 1,5 kg zulassen ist daher vielleicht ein ganz brauchbarer Kompromiss, wenn man auch bei anderen Events teilnehmen möchte.
    • Original von Terminx
      Hat jemand einen überblick zum Bestand an Bots in der Gewichtsklasse?


      Bilder von 2013...

      Vier Beetleweight Bots, ein Team...



      genaue Übersicht wie viele Bots in England Existieren wüsste ich nicht, vieles geht auch bei Facebook unter, aber Events haben sie dafür wohl einige...

      15 Stück wenn ich das Richtig sehe...

      kinematicevents.com/theirongames.php

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Wer macht ein Regelwerk fertig? So mit Spezifikationen und dem ganzen Krams? Ich wäre durchaus interessiert, da künftig was zu basteln. Passt in meine kleine Kammerwerkstatt hier in der Wohnung (1,3x1,25m) besser rein, als Raptoren und Feathers, wenngleich ich natürlich auch in den größeren hiesigen Gewichtsklassen weiter basteln werde.
      anyway this cake is great
    • Falls Interesse besteht, könnte ich mich die Tage mal an ein Regelwerk setzen. Bei den Engländern ist es das gleiche wie bei den Heavies/Feather, nur eben mit einem Gewichtslimit von 1,5kg. Ich wäre dafür das einfach zu übernehmen.
      fightingrobots.co.uk/documents/Build-Rules.pdf
      Von daher fände ich es nicht einmal zwingend notwendig extra etwas für Beetleweights aufzusetzen. Außer ihr wollt irgendwelche Änderungen, aber da wäre es denke ich sinnvoll diese in einem neuen Thema zu besprechen.
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • Vielleicht bin ich blind, aber ich finde in den Regeln keine Größenbeschränkung, richtig?
      Wir sollten uns auf eine max. Größe einigen, denn ich bräuchte das für die Arena.
      Ich dachte an 20x20 cm oder 25x25 (ich meine, es gibt Raptoren die kleiner sind, allerdings sollte es dennoch ein Limit geben).
      Warum einfach?
      Wenns auch kompliziert geht??? ;)
    • Ich bin ehrlich gesagt kein Fan von Größenlimits, weil es Einschränkungen beim Bau und Kontrollaufwand bedeutet. Von daher wäre ich tendenziell eher für 25x25cm. Meiner wird wohl bei ca. 18x18cm landen. Evtl. habt ihr schon erste Skizzen, vielleicht zeichnet sich ja ein Trend ab.
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan