Ich möchte mich mal vorstellen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Bat Boy,
      Der Motor hat 500kv bei 1055W. Die Untersetzung liegt bei 1:2,3.
      Raddurchmesser aktuell 77,5mm wobei ich auf 90mm erhöhen werde.
      Da ich mich letztendlich dann doch gegen die 6mm Rollenkette entschieden habe und stattdessen eine 3/8x7/32 verwendet habe.
      Jetzt habe ich etwa einen Millimeter Luft zwischen Rad und Kette gegen den Boden was definitiv zu wenig ist. Im Prinzip fahre ich sonst fast schon direkt auf der Kette.

      Habe jetzt meine Rechnerei nicht mehr genau im Kopf aber hatte sich Geschwindigkeitsmäßig ganz gut angehört. Die Motoren gehen bis 6s, gerechnet hatte ich glaube ich mit 3s. Werde mich dann nach ausgiebigen Fahrtests aber erst entscheiden was letztendlich zum Einsatz kommt.

      Ursprünglich hatte ich geplant 2 Ketten pro Radseite zu verwenden.
      Motor zu Vorderrad und die 2. Kette um beide Räder zu verbinden.
      Beim basteln bin ich dann auf die Idee gekommen den Motor direkt in die Verbindungskette mit einzuschleifen. Nachteil ist ganz klar das das kleine Kettenrad am Motor zwangsweise deutlich schlechter umschlungen ist. Bei der überdimensionierten Kette bin ich aber ganz zuversichtlich das es trotzdem funktioniert. Das wird dann der Test zeigen müssen. Falls nicht muss eben nochmal was verändert werden.

      Frage nebenbei an dich, bist du der Dirk der damals mit Son of Armageddon in England war (vor gefühlt 100 Jahren)?

      Edit: Nein, Sensoren haben die Motoren nicht. Bin auf die ersten Tests gespannt und werde danach entscheiden ob es sich lohnt ein Nachrüsten in Angriff zu nehmen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jojo ()

    • KV means nomial RPM per volt.
      Your motor will run 500 rpm per volt , unloaded.
      So, what batterypack are you using?

      As the more affordable esc's are ment for 3S, so lets calculate from that.

      500*11.1=5550 rpm.

      Gearratio 2.3. Wheels spin @ 2413rpm.

      90mm wheels *2413rpm= 40 km/h.

      With outrunners....
      I think you'll need a Plan B
    • Boah.... brachial. *staun*

      Hoffentlich kippt Dir der Bot nicht um, wenn der Fullbody einen kleinen Rempler kriegt. (?) Wenn ich mir die Größenverhältnisse von der Felge zu der Auflagefläche der vier Räder ansehe, dann hätte ich das Bauchgefühl, dass das etwas "knapp" werden könnte. (Ich weis es nicht! Ist nur mein Bauchgefühl und etwas Erfahrung mit umfallenden Gegenständen. :D). => Du kennst die Szene von Familie Feuerstein, wenn im Drive-In-Restaurant ein Dinosaurierrippchen auf das Seitenfenster des Autos gelegt wird? ;)

      Neugierig hat mich Dein Kettenspanner gemacht. Ist das "nur" eine Hülse oder ein extra langes Lager?
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • What part will spin easiest?

      lol

      Da ist was Wahres dran. NIcht dass (wie bei einem Hund) der Schwanz mit dem Hund wedelt.

      Nein, jetzt im Ernst: der Belag von den Scaterrollen taugt nicht viel. Hatte ich bei Boober auch und war nicht ganz zufriedenstellend. (Trotz Vierradantrieb wird man von einem Zweiräder-Bot geschoben.)
      Mein Vorschlag: Ein bißchen was von der Kimme der Rollen abdrehen und dann ein Stück von einem Fahrradmantel aufziehen. Das haftet besser. Vor allem dann eine breitere Auflagefläche, so die "Torsion" des Bots bei Spinnerbetrieb nicht mehr so leicht möglich wäre.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Zum einen: Interessantes Projekt, hatte auch schonmal über was ähnliches nachgedacht, es aber schnell verworfen, da es meine technischen Fähigkeiten bei weitem übersteigt. Das Problem mit dem rotierenden Bot könnte tatsächlich passieren. Oder er tumblet sich quer durch die Arena. Mein Team hatte da mal einen Ant namens D.Zibel, der kaum was anderes gemacht hat... ;)
      anyway this cake is great
    • Gewichtsmäßig ist das noch namenlose Ding jetzt bei 12,2kg wenn ich alle noch nicht verbauten Teile mit auf die Waage schmeiße. Für die Rollen habe ich heute Gummi besorgt den ich auf die Lauffläche schrauben möchte. In meinem Kopf schwirren gerade Pläne rum für einen Selbstaufrichtungsmechanismus. Bin aber noch nicht sicher ob das umsetzbar ist... der Kettenspanner besteht aus vielen kleinen Kugellagern.
    • Es hat sich wieder ein wenig getan. Der Antrieb ist jetzt fertig und ich habe soeben die erste Testfahrt mit einem 2S Lipo gemacht. Ich bin äußerst begeistert davon wie synchron die Motoren laufen. Fast beängstigend exakt, hätte ich nicht gedacht... :)
      mal sehen wie sich das ganze dann draußen bei höheren geschwindigkeiten verhält, konnte erstmal nur im Haus fahren wegen Regen. Aber da es ja eigentlich noch viel wichtiger ist auch kontrolliert langsam fahren zu können war das heute wohl der wichtigere Test.

      Ich habe damit übrigens zum ersten mal einen V-Mischer verwendet. Bislang war ich ein überzeugter Vertreter der manuellen Panzersteuerung aber ich glaube mit Mischer ist es in diesem Fall angenehmer.

      So wie auf den bildern zu sehen ist das Maschinchen jetzt bei 5,2kg. Sieht also ganz gut aus gewichtstechnisch.
      Hatte mich schon darauf eingestellt die 6kg Felge am Ende doch noch erleichtern zu müssen. Mal sehen ob das ganze bei etwa dem doppelten Gewicht dann immernoch so gut funktioniert oder ob ich doch nochmal die Untersetzung anpassen muss...

      Wenn sich meine Idee für das Design umsätzen lässt werde ich ihn Terror-Mixer taufen. Falls nicht werde ich mir etwas neues überlegen und das Design auf einen weiteren Ant übertragen. Die Idee finde ich lustig, ihr dürft gespannt sein ;)




      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jojo ()

    • So, heute bin ich dann mal kurz eine Runde draußen gefahren.
      Lässt sich sehr schön kontrollieren und ich bin ziemlich erleichtert, dass das Ganze für 5kg deutlich übermotorisiert ist. Sollte dann also für 13,6 kg ausreichen. Alles andere hätte mich bei 1kw pro Motor aber auch ins grübeln gebracht.
      Jetzt ist der Antrieb der Waffe dran. Da ich aus Platzgründen auf die geplante Rutschkupplung verzichten muss ist dafür nochmal etwas Denkarbeit notwendig. Garnicht so einfach alles unter die kleine Felge zu bekommen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jojo ()

    • So, es hat sich wieder ein wenig getan. Aktueller Zustand ist dieser:






      Im Prinzip ist das Robotörchen jetzt komplett funktionsfähig. Der Fahrantrieb läuft nach wie vor ohne Ausfälle und der Waffenantrieb geht jetzt in die Testphase.
      Dazu musste ich ein zusätzliches Getriebe bauen um den Motor weiter nach außen zu bekommen, wäre sonst alles zu eng geworden (siehe Foto ganz unten).

      Ansonsten hier nochmal nachträglich ein paar Fotos der Bauphase, da ich die letzten Wochen kaum Zeit hatte hier was zu schreiben:




      Der Waffenantrieb.




      Die fertigen Räder sehen nun so aus.




      Die Felgenaufhängung nach dem Kastrieren.




      Für IBF nochmal eine Nahaufnahme vom Kettenspanner. Über die Mutter oben lässt sich die Höhe und somit die Spannung der Kette einstellen.




      Die Kettenräder vor- und nach der Bearbeitung.




      Das Getriebe der Waffe.