Flaronk und anderes Kleinzeugs

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe ja schon an anderer Stelle angedeutet, dass ich noch einen Antweight für Oberhausen und Demos baue:

      Fatique Failure (dt: Dauerbruch, Ermüdungsversagen)

      Warum der Name? Manche Bauteile sind vom Bauchgefühl her sehr knapp dimensioniert und es würde mich nicht wundern, wenn er sich irgendwann selbst zerlegt :D .
      Der Bot wird ein vertikal Barspinner, schlichtweg weil ich mal einen Vertikalspinner fahren möchte. Ich werde es entweder lieben oder hassen und bei einem Antweight hällt sich der Aufwand wenigstens noch in Grenzen.

      Wird er Turniere gewinnen? Unwahrscheinlich. Wird er Kämpfe gewinnen? Vielleicht. Wird er Spaß machen? :D :D :D :D

      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • Vor allem mit so einer hohen Achse, und wenn es ein Barspinner werden soll wird er wahrscheinlich auch noch relativ schmal, oder?
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Spontan hätte ich jetzt auch gesagt, dass dieser Bot sehr schwer zu kontrollieren sein wird und bei der Steuerung macht, was er will.

      Aber: Von Tim (Cavecrusher) gibt es schon so eine Konstruktion (DBA). Und Leo hatte (hat?) auch einen ähnlichen Ant. Die beiden Maschinen wurden astrein gesteuert. Also doch irgendwie kein Problem?

      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Danke Leo für den Hinweis. (Sorry, hatte den Namen von Deinem Ant nicht mehr in Erinnerung). => Foto wurde o.g. ergänzt.
      Der "Tanz" von Katjuscha ist immer noch sehr beeindruckend. Vor allem dass der Bot immer noch kontrollierbar ist, obwohl er nur auf einem Rad den Kontakt zum Untergrund hat.

      Nach meiner Interpretation ist es sehr schwierig, eine Bot mit vertikalem Spinner kontrolliert zu steuern, wenn der Spinner-Wellenmittelpunkt weit ausserhalb der Antriebs-Kraftübertragung auf den Untergrund liegt.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Genau diese Macken von einem Vertikalspinner sind die Motivation für das Projekt. Ich mache mir beim fahren gerade aber mehr Sorgen um die Gewichtsverteilung als um den Spinner. Falls es überhaupt nicht geht, muss ich auf einen kleineren Spinner, vernünftige Gewichtsverteilung Wrecks-drive umbauen. :D

      DBA hatte ich in Gent mal in der Hand und der ist wirklich wunderschön gebaut. Das wird meiner schon mal nicht. :P

      Ihr merkt schon, ich nehme das Projekt nicht zu ernst. ^^
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • ralf.96 schrieb:

      Ihr merkt schon, ich nehme das Projekt nicht zu ernst.
      Ich seh' das schon eine große Herausforderung, was Du vorhast. Vor allem, wenn ich im Vergleich dazu an den Feather-Spinner denke, der sich jetzt in Jojos Besitz befindet. Bei zuviel kinetischer Energie in der Spinnerscheibe wird die Fortbewegung schon eine Herausforderung. Auch das Video, das Leo o.g. zur Verfügung gestellt hat, zeigt, wie anspruchsvoll ein Spinner mit einer derartigen großen Scheibe ist.

      Aber gut zu wissen, dass Du das nicht tierisch ernst nimmst, wenn das Maschinchen nicht gleich beim ersten Mal die Erwartungen erfüllt. ;)
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Ja gyroskopische Effekte sind schon interessant... und nicht nur bei dir ein möglicher Antrieb, warum man sowas bauen wollen könnte ;)

      Andere Leute, die ich kenne testen die Effekte dann lieber auf andere Weise...
      Und ich hab echt lange da gesessen und überlegt, ob man sowas irgendwie sinnvoll für einen Bot nutzen könnte.
      Das Problem ist nur, dass in dem Video der "Haupteffekt" einfach eine verringerte Rotationsgeschwindigkeit (und damit am "dünnen" Stab Rollgeschwindigkeit) ist, im vergleich zur hohen gespeicherten Energie, wodurch der Stab auch waagerecht und sogar bergauf laufen kann. Gyroskopische Effekte, die das ganze stabilisieren sind da eher nebensächlich (aber deutlich spürbar). Man merkt bei so einem Ding tatsächlich, dass der Stab sich richtig dagegen sträubt horizontal gedreht zu werden, bzw. dass man dafür in eine leichte Neigung gehen muss... genauso wie unsere Bots.

      Ob mir meine noch eher beschränkten Fähigkeiten mit einem Vertikalspinner der sorte allerdings helfen werden, meinen Feather-Beater später zu steuern bezweifel ich irgendwie. Ich kann doch nicht wireless jonglieren :(
      Allerdings wird meiner relativ breit, das dürfte dabei doch helfen...
      Hebelkräfte wirken ja auch da, weiter weg vom Rad zum Schwerpunkt -> Bot hebt nicht so schnell/stark ab.
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Das schöne am 3D-gedruckten Rahmen ist, dass man die Maschine während der Familienfeier laufen lassen kann :thumbup: . Dann noch 2h verkabeln:




      Motoren: Ebay 6v 540rpm (aus Print-Out ausgebaut)
      Fahrregler: DasMikro 2S6A (hat leider keine Bremse, aber stört beim Ant nur wenig...)
      Empfänger: Futaba 6004ff
      Waffenmotor: Multistar 1704 1900kv
      Waffenesc: DYS 16A
      Akku: Nanotech 2s 180



      Ihr könnt euch sicher schon denken wo das restliche Gewicht hinkommt. ;)

      War übrigens nicht ohne nach den ganzen Beetles wieder einen Ant zu konstruieren. Wenn man das Teil das erste mal in der Hand hat, denkt man erstmal "Das sind 3mm!? Da hätten auch 1,5 gereicht :D ".
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • Alle Achtung: Du hast echt einen hohen Bot-Bau-Durchsatz ;) Ich habe eine Frage: Mit welcher Fernsteuerung arbeitet dein Futaba 6004ff Empfänger zusammen und gibt es auch einen ähnlich kleinen Empfänger für Spektrum DX5e/DX6i ?
    • Der Spinnermotor ist auch meine Hauptsorge. :( Ich rede mir das noch schön mit "sind nur 150g" oder "der Hebel zum nächsten Lager ist nicht so groß". :rolleyes:

      Der Empfänger funktioniert mit Futaba Fasst Fernsteuerungen, für Spektrum gibt es aber noch kleinere Empfänger von OrangeRx und LemonRx. Für Spektrum Nutzer auch sehr interessant: Nanotwo
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • Die Ants sind jetzt fertig :D



      Der Spinner wiegt 60g. Und er fährt sogar noch recht gut!
      Ich musste natürlich gleich einen alten verzogenen Rahmen aus ABS "testen".





      Flaronk hat auch ein Update bekommen: Der läuft ja an nur 1s, deshalb hat er jetzt die 10:1 Motoren vom Hobbyking spendiert bekommen.



      Gruppenfoto: ^^
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • ich freu mich auch schon auf die Kämpfe! Ein richtiger Gegner ist doch was anderes als eine Cola-Dose:



      Bei dem Lifter von Flaronk war für mich das wichtigste, dass er auch einen Spinner aushält. Bei der vorherigen Version war der direkt an ein Servo geschraubt und da hatte ich viel Glück, dass KannNix Anlaufschwierigkeiten hatte.
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan