Mein erster Bot | Antweight

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aussenläufer -> die äussere Glocke dreht sich (Kennst du evt. von deinem Multikopter??)

      Innenläufer -> Das Gehäuse ist starr und nur die Achse dreht sich

      Theoretisch an nur einer der Zellen von deinem Akku hängen, ist aber eine blöde Idee! Dann wird ja nur eine Zelle belastet -> Nicht gut!

      Eine Empfehlung kann ich dir leider nicht geben, ich habe keinen Spinner-Ant! :) -> Ich komme aus der Heber-Fraktion! ;)
    • Hi, einer in der Größenordnung sollte es sein. Die kleineren/leichteren können nucht direkt den Spinner befeuern, da muss dann noch n riemengebilde zwischen o.ä.

      Ich kann nur davon abraten für 2 räder einen Motor zu nehmen, sofern du gute Räder hast und der Bot nicht langsam sein soll (ich selber bau eig. nur Pusher).
      Lieber zu viel als zu wenig kraft ;) Und selbst mit 4Motoren kannst trotzdem nen Ant mit nur 100g bauen der theoretisch noch nen Spinner haben könnte ;D Aber würde ich dir als Einsteiger von abraten das zu versuchen.

      Reifenbelag ist M3 gm641 Grip tape nur zu empfehlen.
      Felgen gibts sehr gute leichte bei Asiatees.com, guck da einfach unter Xmods.Kann hier mitm Handy iwie keine Links einfügen, die sind Mitten im text dann...
      Benutze ich jedenfalls beides selber.
    • Ok danke,

      Bis jetzt kann ich mich noch nicht entschieden ob ich pusher oder spinner bot mache. Ich informiere mich einfach mal über beides. :D

      -> Vielleicht kann mir da jemand anderes einen Ratschlag zu dem Motor geben? (@finger.im.ohr, oder sonst jemand der bereits Erfahrungen mit Spinner Ants hat) :)

      -> Sollte nicht sowieso eine Riemen dazwischen das der Motor keinen so harten schlag in die Fresse bekommt, oder ist das eben das eben das Schicksal eines spinneremotors? :o
      _____________________________________________________________________
      | » Mit freundlichen Grüßen, der Bot-Begeisterte ohne jegliches Wissen! - Fabi « |

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Joy ()

    • Original von panzerbot
      Ich hab Erfahrung sonst hätte ich hier den link nicht gepostet usw xD
      Beim Ant reicht der Spinner direkt dran. Die Motoren in Größe wie verlinkt sind stabiel genug, kleiner eher nicht, deshalb Riemen ;) Zudem haben die dann nen sehr kleinen Durchmesser, daher weniger Drehmoment.



      Das wahr mehr auf die Aussage von Replikator bezogen.

      Aber wenn du Erfahrungen hast, kannst du mir doch sicher einen Tipp geben wie ich mein Problem mit der zu hohen Spannung für die Motoren löse.
      Entweder einen anderen Motor oder eben einen anderen Akku, was sagst du dazu?
      _____________________________________________________________________
      | » Mit freundlichen Grüßen, der Bot-Begeisterte ohne jegliches Wissen! - Fabi « |

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Joy ()

    • Eindeutig anderen Motor, sonst hat der Antrieb auch weder Power noch Geschwindigkeit ;)
      Also beim Motor drauf achten das da 2S mind steht, 1000-3000kv (Umdrehung pro Volt, eine Drehzahl von 6000ump bei Volgas an 7,4 wäre optimal aber die kleinen Outraner haben selten so wenig, aber mehr ist net schlimm) und auch ruhig gerne um die 4A Leistungsaufnahme, das ist schon sehr viel aber wenn du den Spinner direkt dran machst inordnung. Motorgewicht sollte die 20g nicht überschreiten, sonst bekommst du Gewichtsprobleme bei deinem ersten Bot.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von panzerbot ()

    • Ok, bei meiner 2te Suche habe ich einiges mehr gefunden.
      Kann man sagen je mehr KV desto besser?

      Wenn ja, wie wäre es dann mit dem hier?
      >>hobbyking.com/hobbyking/store/…_Indoor_Motor_4500kv.html <<
      (Dieses Model gibt es von 1000-5000kv in allen möglichen Stufen)

      ______________________________________________________
      (Außerdem habe ich auch noch diese Motoren in Erwägung gezogen:
      hobbyking.com/hobbyking/store/…_Motor_RU_Warehouse_.html
      hobbyking.com/hobbyking/store/…less_Outrunner_Motor.html)
      _____________________________________________________________________
      | » Mit freundlichen Grüßen, der Bot-Begeisterte ohne jegliches Wissen! - Fabi « |

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Joy ()

    • ok, dann nehme ich den mit 4500kv.

      Wie befestigt ihr die Spinnerscheibe an der Motorachse, dass er sich nicht ablöst beim Aufprall?
      _____________________________________________________________________
      | » Mit freundlichen Grüßen, der Bot-Begeisterte ohne jegliches Wissen! - Fabi « |

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Joy ()

    • Bei Ant Brushless Outrunnern Befestigt man für gewöhnlich den Spinner direkt auf der Motorglocke, das heißt das Loch muß eine Passung werden, damit die Motorglocke in den Spinner rein gedrückt werden kann, kann sein das andere das anders machen, aber so würde ich es machen wenn ich solch einen Bot bauen würde!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Der mit 4500 ist viel zu schnell.
      3000kv sind schon fast zuviel, gibt einige mit so 2500.
      wie gesagt, das sind Umdrehung pro Volt. 4500kv *7 = 31000ump n voller akku hat 8,4v.
      Mit n Spinner gut einhakt darfs aber nicht mehr als 6-7000ump sein an 7,4V. Das sind Erfahrungswerte denn sonst wirds ne Säge. Und wenn der Motor dann nur auf 6000 läuft obwohl er 31000 könnte, hat der Motor auch nur kaum Kraft, mal Beispielhaft. Stell dir das wie mit Wasserleitungen vor. Großer Querschnitt (sozusagen die maximaldrehzahl) hat bei 1bar weniger Druck als eine mit ganz dünnem.
    • Hi, als erfahrener Dosen-Roboteer (KillaCan) rate ich von einem Spinner beim Erstlingswerk ebenfalls ab. Da wird schon de Aufhängung ein Problem, ebenso der Greifpunkt des Spinners. Mein WarStyle zum Beispiel hat einen in der Theorie total mörderischen Fräser, in der Praxis setzt der aber bei fast allen Gegnern schlichtweg zu hoch an. Und auf dem vorletzten Turnier hat mit der Impact meiner eigenen Waffe den gesamten Rahmen verzogen.

      Bau einen Pusher oder einen Lifter und unterschätze da nie die Kräfte, die wirken können. Beidseitige Fahrfähigkeit ist lustig und praktisch, aber kein echtes Muss – alternativ kannst Du auch einen schön flachen Schieber anbringen und Dich von vornherein gar nicht unterfahren lassen. KillaCan hat keinen seiner Kämpfe auf dem Dach beendet (konnte aber auch überrollen, wenn nötig). Man wird seltener geflippt als einfach nur angehoben und da hilft einem die Dachfahrfähigkeit dann auch nicht weiter.

      Noch ein wichtiger Hinweis: Panzere vor allem deine Unterkanten. Das ist der Punkt, an dem Dich alle Spinner (außer Böse) treffen. Da willst Du was aushalten. So, das sind meine schnellen Hinweise. Willkommen an Bord.
      anyway this cake is great
    • Danke dir für die Tipps :D

      Es ist anfangs noch so schwer sich für eine Bot-Art zu entscheiden, da man soviel Ideen im Kopf hat die man alle sehr interessant findet und umsetzen will.
      _____________________________________________________________________
      | » Mit freundlichen Grüßen, der Bot-Begeisterte ohne jegliches Wissen! - Fabi « |

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Joy ()

    • Wenn ich mich recht entsinne habe ich glaube ich den hier in meinem Spinner verbaut:
      hobbyking.com/hobbyking/store/…er_10g_EU_Warehouse_.html

      Sind auch hier verbaut:
      forum.roboteers.org/thread.php?threadid=5217&sid=

      Der Motor ist allerdings extrem klein und hat nur wenig Drehmoment. Daher muss der spinner, wenn er schwer ist (bei mir ca 30 g), mit einem Riemen angetrieben werden um die nötige Untersetzung zu erzielen. Ich habe derzeit das Problem, dass ich keinen anständigen Riemen finde. Ich nutze derzeit billige Gummies, die aber viel Schlupf haben. Ideal wären Dichtungsringe, aber im Baumarkt gibt es keine passende Größe.

      edit:
      Ein weiterer Grund für den Riemen ist der sehr dünne Schaft des Motors. Wenn du einen Spinner baust, der gut austeilen kann muss dein eigener Bot natürlich auch die Einschläge verkraften können.
    • Ah ok, dann bleibe ich vermutlich eher bei meiner Wahl.
      Ich denke ich muss gezwungenermaßen einen Riemen verwenden, da der Motor direkt am Spinner keinen Platz hat.

      Übrigens würde ich mich über weitere Antriebsmotor Empfehlungen freuen, da ich in Meinem Spinner nicht ausreichend Platz haben werde für die zwar Guten aber doch zu großen Motoren die vorgeschlagen wurden.
      _____________________________________________________________________
      | » Mit freundlichen Grüßen, der Bot-Begeisterte ohne jegliches Wissen! - Fabi « |
    • Original von panzerbot
      3000kv sind schon fast zuviel, gibt einige mit so 2500.
      wie gesagt, das sind Umdrehung pro Volt. 4500kv *7 = 31000ump n voller akku hat 8,4v.
      Mit n Spinner gut einhakt darfs aber nicht mehr als 6-7000ump sein an 7,4V. Das sind Erfahrungswerte denn sonst wirds ne Säge.



      Aber das wieder spricht sich doch selber xD
      Schon 2300kv sind 16100 Umdrehungen
      @panzerbot
      _____________________________________________________________________
      | » Mit freundlichen Grüßen, der Bot-Begeisterte ohne jegliches Wissen! - Fabi « |
    • Denk Link für die Antriebsmotoren habe ich nicht, da ich sie zusammen mit Krümmel bestellt habe.

      Sie sind von einem Ebay Händler.
      5V 540 U/min

      Halten aber auch die volle Lipo Spannung locker aus (8,4 V).

      Die Größe kann ich jetzt nur laut Erinnerung sagen:
      Breite 10 mm
      Höhe 1,2 mm
      Länge ?? (30mm??? keine Ahnung)

      Wenn du etwas vergleichbares findest spricht nichts dagegen es zu holen.

      Eine Alternative wäre der Umbau von mini ModellbauServos. Die sind sehr leich und benötigen keine Fahrenregler. Allerdings sind sie auch eigentlich nicht als Antrieb gedacht und haben daher ihre Macken.
      Dafür sehr günstig mit ca. 5 € pro Stück und wie gesagt sehr leicht.
    • Einen Link zuvergleichbaren Motoren habe ich bereits bekommen.
      Aber die sind eventuell Zu groß für mein Vorhaben. Ich probiere es einfach aus. Die kosten eh nur 4 Euro das Stück.
      _____________________________________________________________________
      | » Mit freundlichen Grüßen, der Bot-Begeisterte ohne jegliches Wissen! - Fabi « |