Blob

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Seit der ersten Ausgabe von den Entwicklungsmustern der kleinen Beetle-Fahrtregler habe ich natürlich weiter getestet. Auch mit dem großen Motorenprüfstand (900er Graupner?) als Last, den mir Flatliner-Dirk mal zusammengebaut hat.
      Das "Anfahren" und Beschleunigen ist für den kleinen Beetle-Regler offensichtlich nicht unbedingt das große Problem. Aber wenn die Motoren drehen und es wird die Gegenrichtung aktiviert, dann muss zunächst mal gebremst werden. Und das gepulste Kurzschließen der Motoren gefällt den P-MOSFETs überhaupt nicht, sie beschweren sich lautstark (=Hitzeschwall). Das könnte also noch eine Archillessehne sein.

      Bin dann neugierig, wie sich Blob in der Arena schlägt. Dank starker Bewaffnung wird wohl jeder andere Bot lieber Ausweichen statt "Pushen" . ;)
      Bei den o.g. "neuen Getriebe": Sind das die Nepthunes, die Mario und Leo verbauen?
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • bat_boy schrieb:

      Es sind meine selbstgemachten Getriebe. Das Hohlrad, drei Zahnräder und ein Sicherungsring von den IKEA Fixxa Akkuschrauber, der Rest selbstgemacht, wie auf den Bildern bei Kai / ED-607
      Ach ja, stimmt. Da hattest Du ja sogar Bilder davon gepostet.
      Dann hoffe ich mal, dass die Zahnräder ohne Härten halten.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Hier sieht mann die neue Flipperschaufel. Besteht aus 3mm Titan. Und ein Bild mit dem eingebauten Beetel-regler. Der Baustein auf der linken seite ist der Waffenschalter, alt aber bewährt.
      Bilder
      • 2016100821542800.jpg

        193,23 kB, 854×641, 29 mal angesehen
      • 2016100821550800.jpg

        166 kB, 854×641, 24 mal angesehen
      ....ein Event muss her
    • Tja Blob macht mir ein wenig Sorgen. DAs Magnetventil ist leicht undicht. Wohl ein prinzipielles Problem, als ich das gebaut habe. Ich hatte die Spule mit epoxy verklebt, was nun etwas spröde geworden ist und nicht mehr dicht an der WAndung des Spulenkörpers liegt. Hilft nur Neubau mit leichter Modifikation, aber nicht mehr vor Gent. Flippen tut das Ding noch aber ich verliere Gas.
      ....ein Event muss her
    • bat_boy schrieb:

      Hilft nur Neubau mit leichter Modifikation, aber nicht mehr vor Gent.
      Hast Du die Teile für den Neubau eines Ventils schon?
      Mich würde mal interessieren, wie Du das machst. "Spule" ist ja schon mal ein guter Hinweis. Aber irgendwie bräuchte man dazu auch noch zwei kompatible Anschlüsse, einen beweglichen "Durchflusshemmer", usw.....

      Ähm... kannst Du die Einzelteile mit nach Gent bringen? Ich würde mich da gerne mal weiterbilden.... :D

      Wegen Deinem Verlustproblem: Zwischen Flasche-auffüllen und Kampfbeginn möglichst wenig Zeit verlieren. ;)
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Wie hoch ist wohl die Wahrscheinlichkeit, zwei Sätze von deinen speziellen Akkuschrauber-Zahnrädern mit im Koffer zu haben? :whistling: :saint:

      Ich habe Ellis schonmal angeschrieben wegen seinen neuen Getriebemotoren, die ich gerne in Disruppi hätte einbauen wollen, aber leider keine Antwort bekommen. Nun dürfte es eh zu spät sein. :|
      Und da ich denke, das der Dauerzahnverlust in meinen Getrieben munter weiter gehen wird nächste Woche, stelle ich mich auf "reichlich Spaß" ein... :/
    • Replikator schrieb:

      Ich habe Ellis schonmal angeschrieben wegen seinen neuen Getriebemotoren, die ich gerne in Disruppi hätte einbauen wollen, aber leider keine Antwort bekommen.
      Versuch es mal über Facebook, e-mail ist immer so eine Sache, kenn das selber von meinen einen e-mail Account und das ist kein Witz 50 Spam Mails am Tag und man kann nichts dagegen machen, zum Glück nutze ich den Account für nichts wichtiges, aber wenn man mal nee Woche nicht drinnen war, verliert man schnell den Überblick, Facebook ist als Kontakt Aufnahme da immer noch im Vorteil!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Hi Andreas, das Problem ist, dass ich noch keine zwei kompletten Sätze fertig habe. Dadurch, dass die Zahnräder auch höher sind, passen die bei dir auch so einfach nicht rein, deswegen musste ich ja neue Getriebe machen. Ich bringe aber die paar Ersatzzahnräder mit und wenn die Dinger halten mache ich mehr auch für dich.
      ....ein Event muss her
    • Blob-II ist in der Entwurfsphase.
      Nachdem mich mal wieder das alte Ventil im Stich gelassen hat, muss nun eine Neukonstruktion von Blob her. Er wird einen neuen Zylinder, 4-Radantrieb und eine 9oz Flasche bekommen. Gewicht wird wie immer seeeehr eng. Ich berichte fortlaufend.

      Die 9oz Flasche ist übrigens leichter als die 2 3,5oz Flaschen, die ich bisher in Blob hatte. Als Ventil kommt die Grundeinheit eines 1/2 Zoll Bürkert rein. Der Zylinder wird wohl eine Bohrung von 35mm bekommen.
      ....ein Event muss her
    • bat_boy schrieb:

      Der Zylinder wird wohl eine Bohrung von 35mm bekommen
      Du baust den Zylinder komplett selbst? Würde mich interessieren, wie Du das mit dem Kolben und der Kolbenstange machst. (Oder von einem anderen Zylinder ausgeschlachtet?)


      bat_boy schrieb:

      4-Radantrieb
      2 Motoren oder 4 Motoren? Ich befürchte, da wird der Beetle-Fahrtregler bei einer höheren Belastung als bisher u.U. etwas protestieren. :saint:
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Den Kolben mache ich aus Gewichtsgründen wieder aus einem Stück Polyethylen mit einem Kolbenstangendurchmesser von 20mm. Es kommt eine Endkappe aus Alu drauf, die gegen den Fipparm drückt.

      Ich werden nur zwei Motoren an den Hinterrädern verwenden und die Kraft mit Rund oder Zahnriemen nach vorn übertragen. Die Belastung für den Regler wird nur etwas steigen, da ich etwas schärfere brushed motoren verwende.

      "C-Motor MIG480 3Li (wie Mabuchi RS-480 tuning) mit starken Ferrit Magneten für direkten Antrieb, Spannungsbereich 3,6V - 12V, ideal für 3 Li-/LiPol Zellen, weiter kann man auch 10 Zellen NiMH oder NiCd verwenden (Drehzahl mit Luftschraube ca. 20.300 RPM mit 3 Li), Strom - 10,0 A max, Gewicht 105g, Kohlebürsten, Rotor gewuchtet, 2 Kondensatoren als Entstörung eingebaut, Wellendurchmesser 2,3 mm, Wellenlänge vorne 10,5 mm, Gehäuse 29,9x 46,7mm."

      Die Motoren laufen in ED-607 sehr gut.
      ....ein Event muss her