Devil-Crew...neuer 100Kg Heavy!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von Marien
      Original von IceMaster
      Im Grunde wäre es doch ganz Simpel, das Programm braucht mir ja nur die Grundfläche in cm² oder mm² Auszurechnen, der Rest macht sich doch von selber! ;)

      Das kann es sicher.


      Ist nur die Frage wie, das Zeichnen eines Spinners ist nee Leichte Sache mit DraftSight, da hab ich mich mit Tutorials von YouTube schnell eingearbeitet, aber ich finde halt keine Erläuterung für die Wichtigen Punkte die ich brauche, wie Flächenschwerpunkt Anzeigen, oder die Fläche des Objektes Berechnen...

      @Marien

      hast du mit dem Programm Erfahrung und kannst mir mit Bildern zeigen wo diese Funktionen sich im Programm verstecken?

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Original von IceMaster
      hast du mit dem Programm Erfahrung und kannst mir mit Bildern zeigen wo diese Funktionen sich im Programm verstecken?

      Diese erfahrung hatte ich noch nicht. Ich habe etwas versucht und es ist gelungen. Ich weiss nicht entweder es den besten oder schnellsten Lösung ist.
      Es sind aber 16 Bilder geworden....
      Das letzte sieht mann hier :)

      Edit:
      Ich habe die Bilder aufgeladen in "Find COG in DraftSight"; goo.gl/photos/FiHwyebGbtVKqMep8
      Marien

      Scraptosaur, Midnight Oil, Lt Lee, Mecha Knights, Rockey, Race Robots, Artbots, Linefollowers.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marien ()

    • ;) Danke für die Bilder, so wusste ich wenigstens nach was ich ungefähr Suche, bei mir sieht die Sache ein wenig anders aus, aber ich hab es Gefunden...



      Ergebnis...



      ich habe noch einen Hilfskreis gezogen, damit man sieht wie der Spinner Einschlagen wird, das ist nur ein Übungsentwurf, der Richtige Spinner wird um einiges Komplexer, aber das Prinzip wird das gleiche bleiben und wohl wie ich es jetzt im Kopf habe als Horizontal Waffe!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IceMaster ()

    • Ich habe mal eine Frage zu DraftSight, mir ist aufgefallen, wenn ich Komplexe Formen erstelle, oder bestehende Zeichnungen nehme, z.B. den Spinner von Anubis, den Entwurf habe ich ja damals mit Caliope bekommen, kann ich diese Formen zu keiner Region verbinden, liegt das daran das es ab einer bestimmten Anzahl von Formen, Linien und Abrundungen unter die Premium Funktion fällt?

      Ist bloß eine Vermutung, den anders kann ich es mir einfach nicht erklären das ich bei Komplexen Formen einfach keine Region erstellen kann, bei kleinen einfachen Sachen aber ohne weiteres?!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • So mal wieder was zum Thema Heavy, ich bin die ganze Zeit am hin und her Überlegen welchen Motor ich für "Luzifer" (wird neu gebaut) - "Ra" (meinen neuen Heavy) verbaue.

      Luzifer bleibt ein Lifter und Ra seine Hauptwaffe wird ein Spinner werden, da ich schlechte Erfahrung mit den AmpFlow habe bin ich gerade dabei die zuerst angedachten A28-400 für Luzifer Total zu verwerfen, mein Gedanke heute da ich mir den Motenergy ME0909 PMDC Motor für "Ra" als Spinner Antrieb hole den gleichen Motor auch als Lifter Motor für Luzifer zu verwenden und ich meine den gleichen, also fürs erste einen Motenergy ME0909 PMDC Motor da ich eh nicht weiß ob ich mit "Ra" je die Chance haben werde im TV dabei zu sein, somit habe ich den Motor auch schon gleich zur Hand wenn es ernst wird, mit der Teilnahme, und da die Zeit zwischen zusage zum Event und Teilnahme nach den letzten Beobachtungen eh immer extrem knapp ist, ist wohl das beste gleich alles zur Hand zu haben und nicht erst wie gedacht einen Bot im Rohbau Fertig machen und wenn die Zusage da ist alle Teuren Komponenten besorgen, so kann ich dann auch erst mal Testen ob die Komponenten im Kampf durch halten, als Controller werde ich mir den Roboteq XDC2460S...

      roboteq.com/index.php/roboteq-…rs/xdc2230-319-326-detail

      holen, natürlich in der Hoffnung das beides zusammen gut läuft, knapp 11Kg für den Motor ist natürlich ganz schön Heftig, aber dafür hab ich genügend Leistungsreserven, damit ich keine angst haben muß, das der Motor im Lifter Einsatz wieder verreckt (und der neue Luzifer wird ein 2 Rad Bot, somit Gewichts Reserven sind da), und der Roboteq hat eine Strombegrenzung, somit laufe ich dann auch nicht Gefahr, das der Motor an seine Leistungsspitzen kommt, hoffe ich zumindest...

      eine weitere Überlegung die ich hatte, welcher Controller steckt in "Beta" seinem Waffensystem, vom Prinzip her läuft die Bewegung von dessen Hammer und meinen Lifter System eigentlich gleich ab und Sie haben auch einen Etek Motor verbaut, naja bis mir dann eingefallen ist, das der ja ein Kompletter Eigenbau war...




      Beta schrieb:

      Making up the second batch of weapon controller PCBs. Five PCBs from 3pcb.com for $52, including shipping. Had to pay £16 import duty. Got here in six days from placing order. Second version has much better track routing, fully isolated logic and more LEDs.




      Schade aber auch, könnte ja auch manchmal zu einfach sein, ein Bewertes System mal für andere Zwecke ein zu setzen...

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Der Motor kostet 385 Dollar + Versand, wiegt über 10 kg und hat "nur" 4,8 kw?
      Sind die Dinger so stabil oder geben die nicht wie alles bei Heavys den Geist auf? (+500 Dollar Kontroller)

      Wie wäre es mit Brushless? da bekommst du mit ~1kg die gleiche Kraft, kostet aber nur ~150 €,
      ich werde in meinen Bot ausschließlich Brushless verbauen (und wenn das ganze gut geht Testberichte fürs Forum schreiben).
      Warum einfach?
      Wenns auch kompliziert geht??? ;)
    • Die Überlegung hatte ich schon, wenn man den Luzifer Thread verfolgt hat wird man sich dran Erinnern...

      forum.mad-metal-machines.de/in…kg-bot-luzifer/&pageNo=22

      Ab Beitrag 437...

      IBF schrieb:

      Ich bin hier wohl etwas befangen, denn Brushless-Motoren sind nach
      meiner Ansicht eher etwas für "Dauer-Drehzahl". Ralf hatte es in einem
      anderen Thread beschrieben, dass bei RC-Cars mittlerweile die Controller
      für Brushless-Motoren einen Sensoreingang für den Incrementalgeber
      haben. Das ist nach meinem technischen Verständnis in Verbindung mit
      einem Brushless-Motor unbedingt notwendig. (Wäre sonst so, als wenn man
      auf der Autobahn ohne Sichtkntakt nur nach Instrumente und Kommandos vom
      Beifahrer fährt.) Wie gesagt, ich bin "befangen". Für mich sind
      Brushless-Motoren als kontinuierlicher Antrieb einzusetzen, aber nicht,
      um kurzzeitig mal eine "Bewegung" zu initiieren. Noch dazu bei den
      großen Strömen.

      Ich weis, dass ich in Bezug zu den Brushless-Motoren etwas "vintage"
      bin, aber ich würde bei einem Heavyweight nicht so ohne weiteres auf
      Brushless umsteigen.
      und ganz so Günstig ist die Angelegenheit auch nicht, das wäre dieser Motor...

      hobbyking.com/hobbyking/store/…_195kv_EU_Warehouse_.html

      und dieser Controller...

      robotmarketplace.com/products/RTQ-HBL1660.html

      wo wir dann wieder beim Thema sind, Funktioniert das ganze bei meinen Lifter, ich will endlich ein System was zuverlässig Funktioniert, ich hab echt die Schnautze voll von den ganzen Billig Schrott, der dir schon vom Ankucken Kaputt geht (und machen wir uns nix vor, Hobbyking ist einfach mal ein Ramschladen, bisher hatte ich mit Zeug von denen noch nie Glück), von daher ist Brushless wohl eher nur ein Experiment und hat sich soweit ich es gesehen habe in Heavy noch überhaupt nicht bewehrt, gerade Team Overhall dürfte wohl ein Lied davon singen können, soweit ich den Bot nach dieser Battlebots Staffel gesehen habe, hat es wohl mächtig im inneren, während des Events gebrannt, wo ich dann schon wieder echte Bauchschmerzen bekommen, solch ein Brushless Experiment zu waagen!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Also bei Brushless wäre ich mit den Leistungsangaben vorsichtig. Bei den hochwertigen Herstellern, die auch Motoren für die Industrie bauen (z.B. Hacker, Plettenberg), kommt die Leistungsangabe ganz gut hin, bei den günstigen Motoren ist die meistens übertrieben. Das größere Problem sehe ich darin, die Abwärme aufzunehmen. Bei 5kw Eingangsleistung wird wohl Pi mal Daume 1kw in Wärme umgewandelt und die muss der Motor aufnehmen. Bei mehr Eigenmasse wird das natürlich unkritischer. Von eine paar Speedfliegern (F3S), die ich beim Modellfliegen kennengelernt habe, weiß ich welche krassen Leistungsgewichte sich mit (umgewickelten) Bl-Motoren erreichen lassen, aber bei 300+km/h haben die auch entsprechende Luftkühlung. Da verliert man oft schnell den Bezug dazu, was 1kw Leistung ist...

      Lycan hat die von dir erwähnten Roboteq Controller verwendet, jeweils einen pro Motor. Für den Spinner wäre ein Kontaktor, wie ihn Tombstone oder Invader verwenden, denkbar. Cobalt verwendet auch einen Etek, vielleicht kennst du die von einem Event und können dir mehr darüber sagen?

      Edit: Weil du Overhaul erwähnt hast: etotheipiplusone.net/?cat=119
      Ansonsten haben letztes Jahr bereits Witch Doctor, Wahrhead und Hypershock Brushless-Waffenantriebe eingesetzt. Bei Hypershock lagen die Probleme an den ESC Einstellungen, ist inzwischen wohl gelöst. Der hat einen Controller von MGM ( mgm-controllers.com/) verwendet.
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ralf.96 ()

    • Den von Tombstone kenne ich...

      amazon.com/Blue-Sea-Systems-So…+Solenoid+Switch+L+Series

      Problem ist, der Taugt wirklich nur für einen Spinner, bei einem Lifter, wo ich bei jeden Anschlag der Waffe auf Blockade laufe, wäre mir eine Strombegrenzung auf jeden Fall lieber als den Motor auf zu Rauchen!

      Von Cobalt kenne ich nur Dave Moulds und James Cooper aber auch nur vom sehen bei der FRA FW World Championships (2015), Problem ist das das alles Spinner sind, wenn es danach ginge würde ich auch einfach den Kontaktor von Tombstone nehmen, aber da ich eh einen neuen Controller für Luzifer brauche, wäre es gut wenn man das beides gleich mit einander verbinden kann, bedenken muß man immer bei mir ich bin nur ein, ein Mann Team habe daher nur begrenzte Geldressourcen, daher muß ich halt Überlegen wie ich mit wenig alle Bots abdecken kann, von daher ein System für alle Bots wenn es denn machbar ist!

      ralf.96 schrieb:

      Ansonsten haben letztes Jahr bereits Witch Doctor, Wahrhead und Hypershock Brushless-Waffenantriebe eingesetzt. Bei Hypershock lagen die Probleme an den ESC Einstellungen, ist inzwischen wohl gelöst. Der hat einen Controller von MGM ( mgm-controllers.com/) verwendet.
      Jop HyperShock hab ich ein Bild, das sind die Lehner LMT 3080...



      lehner-motoren.de/ die Kosten aber auch...

      lehner-shop.com/Innenlaeufer/Serie-30/3080::48.html

      bei Wahrhead sind Scorpion verbaut für den Fahrantrieb...

      scorpionsystem.com/catalog/hel…aw_edition_1/4535_450_PE/

      auch nicht ohne vom Preis!

      Bei Witch Doctor bin ich mir nicht sicher...



      Aber alles halt Spinner, keine Lifter und wenn Motoren dann gleich mal Richtige Preis Brocken, aber Qualität, den ein zigsten den ich als Bezugspunkt in Sachen Lifter habe ist Overhall, bei ihm ja auch vorheriges Jahr die AmpFlow A28-150 verbrannt, und soweit ich es weiß, sein Brushless Versuch aus Staffel zwei auch, die man ja sehr schön in deinen Link sehen kann!

      etotheipiplusone.net/?cat=119

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Witch Doctor verwendet Motor und Regler von Alienpower, welche genau finde ich gerade nicht:
      alienpowersystem.com/product-c…y/brushless-motors/120mm/

      Das im Link ist alles noch vor Battlebots passiert und so wie ich es verstanden habe, konnte er das Problem durch andere Kondensatoren lösen. Aber wegen Lieferengpässen mussten glaube ich am Ende die nächstkleineren Regler verwendet werden. Bin bei den Reglern auch etwas skeptisch, zwei Kumpel von mir hatten mit Reglern aus der D-lux-Reihe keine guten Erfahrungen gemacht.
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
    • Hier sind Bilder von, nach BattleBots Staffel 2...







      Bei Bild zwei sieht man ganz deutlich wie aus dem Antriebsstrang Rauch gekommen ist, besonders am Deckel haben Sie von der innen Seite ordentliche Brand Spuren hinterlassen, etwas interessanter finde ich aber Bild 3 :D besonders der Hase Links im Bild, einfach zum anbeißen! ;)

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Hier mal ein Konzept, auf das ich auch gespannt bin...








      Wenn mich nicht alles Täuscht, ist es das gleiche Team von "Red Devil" für BattleBots, dieser Bot war für RoboGames...

      Quelle... facebook.com/DT-Robotics-1621785511445140/?fref=photo

      Sehr schön auch an zu sehen deren Feather auf der Facebook Seite!

      Videos aus 2016 RoboGames hab ich noch nicht gefunden, scheint aber Heftig gewesen zu sein, wie gesagt interessant finde ich den Brushless Antrieb und diesen dann auch im Kampf mal zu sehen, aber hier Bilder von nach RoboGames 2016...









      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Don't like the idea of using more motors to drive one shaft.

      I had only 1 setup in the past with any succes, using 2 Speed 900's to drive the disk in Twisted Sister.

      Later on that 2 kg heavy drive was replaced with 1 NTM5060 280Kv. Giving more power for a lower weight and battery strain.
    • Ich denke auch, dass das System von mehreren Motoren für eine Antriebseinheit einige Nachteile hat.
      Der Vorteil ist, dass nicht nur ein Motorritzel beim Antriebsrad eingreift, sondern drei. Das verteilt die Kraft. (Darum finde ich auch Planetengetriebe so geil, weil hier die dreifache Fläche zwischen Ritzel und "Gegenseite" (Planentenräder) besteht.

      Ich weis von meinem Motorrad (Kardanantrieb, bei dem mir mal das Kreuzgelenk abgerissen ist), dass zum Einstellen des Hinterradantriebs (90° Kraftumlenkung => Winkelantrieb) einige Spezialwerkzeuge (Lehren) notwendig sind, um die Einheit innerhalb der vorgeschriebenen Toleranzen zu montieren. Da wird dann mit speziellen Zwischenringen etc. gearbeitet, um den exakten Abstand zwischen Kardanritzel und Tellerrad einzustellen. Das ist offensichtlich nicht einfach, denn alle kontaktierten BMW-Werkstätten weigerten sich im Prinzip. (Argumente: sehr aufwändig.... fehlerbehaftet.... wir geben dann keine Garantie.... blablabla).

      Bei den oben beschriebenen drei Motoren wird das wahrscheinlich ein Ding der Unmöglichkeit, alle drei Motorritzel so einzustellen, dass sie synchron auf das Tellerrad eingreifen. (???)


      IceMaster schrieb:

      besonders der Hase Links im Bild
      Ja, Häschen und Roboterturniere gehören einfach zusammen.... :D
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Sehe ich auch so, drei Motoren an einem Strang werden nicht gut laufen. Insbesondere bei Brushlessmotoren mit dem laufenden Statorfeld wäre ich überrascht, wenn alle drei syncron laufen und das ohne Sensoren. Drei Brushless bedeuten auch drei Drehzahlsteller (keine Regler!). Bei Bürstenmotoren geht es, wenn die in Reihe geschaltet werden, aber auch da gibt es natürlich Bauteilabweichungen in den Motoren.
      ....ein Event muss her
    • Ich habe mal eine Rein Hypothetische Frage zu einer Art Spinner Schutz, ich weiß ja das Fangnetze verboten sind, aber was ist, wenn es ein Bestandteil der Panzerung ist, also nach der Art grobmaschiger Maschendrahtzaun...



      von mir aus auch mehrere lagen übereinander, natürlich mit dem Ziel einen Spinner zu Stoppen, in dem er die Obere Lage Relativ leicht abreißen kann, und sich diese in den Antrieb rein zieht, ist das in irgendeiner Art machbar, oder nur eine Auslegung des Regelwerks, die nach hinten los gehen könnte, ich Frage natürlich aus dem Grund, weil ich vor habe ein neues Heavy Projekt zu Starten, Bauteile sind alle Vorhanden, es ist auch ein völlig neues Waffen System, was bisher noch nie so da war, ich habe nur das Problem, den Kritischen Bereich so gut es geht zu Schützen, meines Erachten, brauche ich damit nur 1-2 Treffer, dann dürfte die Sache erledigt sein, aber ich brauche halt auch einen Angriffs Punkt, meine große sorge sind halt die Horizontal Spinner, zumindest wenn es wirklich damit mal zu BBC2 gehen sollte!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Das ist es ja, gab es schon, war ein Kampf Last Rites, gegen einen vertikal Spinner, wobei der vertikal Spinner eine kevlar Panderung hatte leider ohne Chance, das kevlar würde komplett zerlegt, mal schauen ob ich heute abend den Kampf finde, die Frage wäre halt ist es erlaubt oder wurde dort beim Event ein Auge zugedrückt?

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Ich denke das ist tatsächlich Auslegungssache. Wenn du den Maschendraht mit der Absicht verbaust, das damit der Gegner Blockiert wird. Dann würde ich die Argumentation von Bot-fan teilen.

      Andererseits, wenn ich mir das mal so durch den Kopf gehen lasse - im historischem Bezug zu Kettenhemd und Schwert - würde mir eine Panzerung aus Maschendraht (oder einem strapazierfähigen Federstahl-Geflecht) zumindest nicht so abwegig vorkommen. Die Berechnung stelle ich mir recht schwierig vor, weil in wenigen Millisekunden eine unheimlich große Kraft einwirkt und das Geflecht diese irgendwie Kompensieren, bzw abfangen können müsste.

      Offtopic
      Auch stelle ich mir das irgendwo recht komisch vor, wenn nun jemand auf die Idee kommt seinen Bot einen "Panzer" aus Karosseriefedern eines PKWs zu verpassen. (Ob der dann wie ein Flummie durch die Arena fliegt?)


      Langer Rede, kurzer Sinn: Also wenn die "Panzerung" den Gegner nicht weiter Blockieren kann (eben wie ein Fangnetz/-schnüre) dann sehe ich zumindest keinen Grund der es verbieten sollte. Ich bin aber auch kein Regelspezi, also würde ich dann eher mit den Veranstaltern im vornherein absprechen ob das geht, oder nicht.