Devil-Crew...neuer 100Kg Heavy!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Devil-Crew...neuer 100Kg Heavy!

      Ja im Grunde ist es schon beschlossene Sache das ich 2015 einen Bruder für Luzifer bauen werde, Material ist alles Vorhanden, einzig die Zeit muß ich mir noch dafür einteilen und dann abarbeiten, was es wird, wird man mit der Zeit hier im Thread dann Erkennen, bis der Bau aber beginnen kann muß ich noch ein paar Berechnungen durch führen um abschätzen zu können welchen weg ich für die Waffe Einschlage, der Weg über einen Elektromotor ist "einfach" selber zu Berechnen, Probleme Bereitet mir die Berechnung über eine Pneumatik Lösung für das ganze Konzept...

      in der Database ist zwar ein Hilfe Tool Vorhanden, aber so richtig blick ich nicht durch wo ich was Eingeben muß um die Kraft eines Zylinders zu Berechnen?

      Wäre gut wenn man einzelne Sachen aufdröseln könnte, ich brauche in Sachen Pneumatik einen Totalen Krasch Kurs, ist extrem lange her das ich das ganze mal aus den Steh greif wusste! :(

      Wäre gut wenn man einzelne Sachen kurz mal Erläutern könnte dazu, bitte verweist mich nicht wieder zu google, ich hab die Sucherei Mittlerweile echt satt, mitlerweile ließt man in vielen Foren nur noch such bei google und Sucht sich dum und dämlich um Beiträge aus was weiß ich 2002 zu finden, ich würd das gerne hier auf einen Aktuellen Stand haben wäre auch gut wenn man dann alles hier in einen Thread hätte und nicht erst auf anderen Foren dann verweist! ;)

      Ein weiterer Punkt wäre, ich müsste wissen bei wie viel Druck, welchen Weg die Kolbenstange des Zylinders, in welcher Zeit zurück legt?

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • "wo ich was Eingeben muß um die Kraft eines Zylinders zu Berechnen?"

      Wiso im Tool berechnen?
      Fläche des Zylinders in cm ( Pi * r²)
      mal dem Druck in Bar
      = Kraft in Kg

      Bsp.: 2cm Durchmesser = 1 cm radius
      1² cm² = 1 cm²
      1 cm² * pi = 3,1415 cm²
      3,15 cm² * 60 Bar = 188,5 kg

      Wie man`s im Tool eingibt weiß ich nicht, nie gemacht,
      aber zumindest die Kraft geht recht einfach im Kopf.
      Warum einfach?
      Wenns auch kompliziert geht??? ;)
    • Wichtig für mich ist die Berechnung, wie lange der Kolben braucht um Komplett aus zu fahren, ich glaub nicht das die Kraft ein Problem dar stellen wird, die liegt bei meinen Zylinder wohl um die 700Kg, wichtig wäre für mich wirklich die Zeit um Ausrechnen zu können welches System die meiste Effizienz hat, Elektromotor oder Pneumatik!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Derzeit spiele ich mit vielen Gedanken, und jongliere gerade etwas eher Rotiere! :D
      Geplant ist der Bau zweier neuer Heavys klinkt für einige vielleicht Utopisch, ist für mich zumindest aber im Rahmen des machbaren, ohne bei einem Projekt auf der Strecke liegen zu bleiben, Ziel ist es für mich und war es eigentlich schon immer 3 Fertige Heavy bei mir zu haben, mit denen man dann jegliche Events Besuchen kann...

      ohne Technischen Rat, fürchte ich aber ich werde wieder sehr viel Leergeld zahlen müssen, daher die Frage zu einigen Komponenten die Querfeld ein für einen der jeweils drei Bots benötigt wird, ohne Zusammenhang, möchte halt nur die Sachen möglichst Kompakt halten und nicht Wild verstreut in dann 3 Threads...

      1.) Spinner Bot, kommt auf jeden Fall, von daher welcher Motor eignet sich am Besten um Problemlos 20Kg Masse zum laufen zu bringen, ohne das der Motor überhitzt, wichtig wäre mir bei diesen Projekt Sachen zu verwenden die so Günstig wie möglich zu Realisieren sind, so das man wenn der eigene Bot zerlegt wird mit einen lockeren Schulterzucken aus den Kampf geht und nicht, sagen wir nee Hypothek auf sein Haus aufnimmt! ;)

      Von daher Etek, Perm oder Lynch Motoren kommen erst mal nicht in Frage, gehen alle über 1.000 Euro und halte ich einfach für unnötig, ich sag mal wenn sich was für 300 Euro Realisieren lässt, kann ich locker mit Leben...

      Hatte ja schon mit den Gedanken gespielt einen meiner Perm 080 aus Luzifer zu nehmen, aber wenn da einer Kaputt geht läuft Luzifer auch nicht mehr, die Perm 080 gibt es ja leider nicht mehr zum Verkauf, von daher hat wer eine Idee für eine Alternative?

      2.) Waffen Motor für einen Lifter, klar kommt in Luzifer, doch ich schreib es mal hier mit rein, damit ich wie gesagt die Infos so Kompakt wie möglich habe...

      die Idee von Leo war ja mal statt der Teuren AmpFlow, LKW Anlasser Motoren zu nehmen, nur mein Problem, wie finde ich einen Richtigen, er darf nicht größer als der AmpFlow A28-150 Motor sein...

      robotmarketplace.com/products/0-A28-150.html

      den sonst passt er samt Getriebe nicht mehr in Luzifer, Problem daran wie komme ich an Maße von den Motoren, Beispiel...

      ebay.de/itm/LKW-Anlasser-Start…001-241-005-/281844199672

      Normal denke ich findet man die auch bei keinen Hersteller man könnte sich also nur mühsam von Händler zu Händler durch Fragen ob er mal kurz den Motor Messen kann, was mich zu den Leistungsangaben bringt, was ja ein Kriterium wäre eine Vorabwahl zu treffen, im Ebay Link wird Angegeben das der Motor eine Leistung von 5,5 KW verstehe ich das Falsch oder sind das wirklich solche Monster, wäre ja doppelt soviel Leistung wie meine Perm080 Motoren?!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Ich habe mal eine Frage zu diesen Bild...



      das ist das Innenleben von Eruption, Englischer Heavy, mich Interessiert lediglich das Verständnis wie die Engländer, soweit ich es gesehen habe alle ohne Druckminderer aus kommen, unten dran hängt direkt das Bürkert Ventil wenn ich es richtig sehe, ich denke der Aufbau wird ähnlich sein wie bei Beast 2...





      Gibt es Bürkert Ventile die bis 60bar gehen, oder ähnliches irgendwie muß der Druck doch reduziert werden, oder machen die wirklich nur die Flasche auf und Hau rein das CO2?

      Hab nämlich bisher nur Bürkert Ventile gesehen die bis 16bar gehen?

      Aber dafür müsste wiederum der Druck erst mal Reduziert werden, also wo liegt das der Trick?

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von IceMaster ()

    • If I understand correctly, you want a speed course of Full Pressure CO2 pneumatics.

      About a few dozen feathers and heavies use FP parts or even full setups from me.
      And I learned it from the first masters. Woody, Mike and Ian, with a sidedish of George Francis.

      The basics. And beyond.
      teamonslaught.fsnet.co.uk/tech.htm


      But to condense the answers.

      The most used valve for this purpose is the Burkert 1/2BSP 5404 with the 24V DC coil.
      This is rated for 50bar dependable function.
      And yes, the Burkert 5404 valve can be used directly fed from the bottle.

      The body has been recertified by Mike Lambert-of Dantomkia and Spitfire fame- and it can take way over a 100bar. Dependable activation then is a question of power, that is why the solenoids regulary get overvolted.
      There is a Chinese knock off with 12V coil. A Tjechian brand called Alpha has a simular valve too.
    • Sehe gerade gibt sogar Hochdruck Ausführungen die bis 250bar gehen...

      buerkert.de/de/type/2400

      Ich bräuchte also das Bürkert 1/2BSP 5404 mit der Artikelnr. 134590, hab die auf der Hersteller Seite gefunden...

      buerkert.de/de/produkte/schalt…ntile-2-und-3-wege/134590

      Stolzer Preis mit Märchensteuer also pro Ventil 150€, kann man die dann direkt verwenden, oder muß was dran gemacht werden, damit sie dann bei 60bar CO2 auch noch laufen?

      Der Hersteller gibt an die gehen bis 50bar, 10bar mehr ist ja schon nee Ecke, halt 20% mehr?

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Daran braucht man, und darf man, nichts änderen.
      Es ist nur zu empfehlen mehr als 24 V zu verwenden um das öffnen und schliessen zu machen. Ich denke mindestens 30 V.

      Obwoll der Hersteller 50 bar an gibt: Mike hat ein offizielen test gemacht wo die locker 70 bar (1000 psi) schaffen (sogar 100 bar). Dafür hat er die Papiere und so sind die 5404er für Robot Wars zugelassen.

      Schau dir den teamonslaught link in Mario's post gut an. Diese hat alle Info den mann braucht.
      Marien

      Scraptosaur, Midnight Oil, Lt Lee, Mecha Knights, Rockey, Race Robots, Artbots, Linefollowers.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Marien ()

    • I can buy 5 of the Chinese copies, but after import tax and VAT, those are €85 each.

      And the pressure isn't the issue, it's the dependable working, the plunjer of the solenoïd does have a lift issue once the valves threshold is reached, and that differs for every valve/solenoïd combination. Some of the 5404's are happy with 20V and warm CO2, others struggle with 24V and cold CO2. that is why 30V or even 36V is used.

      In Adrenaline Dirk uses a "booster battery" to get enough voltage to control the valve.
    • Ich hab mal noch nee Frage zu Beast 2, auf einem Bild was ich gefunden habe, sieht man das auf der Rückseite des Zylinders ein drittes Bürkert Ventil verbaut ist, gehe ich Recht in der Annahme das dieses dann zur Entlüftung des Zylinders dient...





      wie genau ist das Geschaltet, muß man bei jeden Flipp an der Funke dann zwei Schalter Betätigen eines zum Flippen, der andere zum Entlüften oder ist es so einfach wie ich denke, hängt das eine Relais was Entlüftet bei Schalter aus, gleichzeitig an den anderen zwei Relais die dann die CO2 Zufuhr Schließen wenn der Schalter aus ist, und beim Flippen dann Schalter ein, das Entlüftungs Relais Schließt und beide Relais die das CO2 in den Zylinder lassen gehen auf?

      Ich Frage mich gerade warum ich nie ein CO2 System gebaut habe :D irgendwie ist alles einfacher!

      Was ich dann aber Krass finde ist dieses Bild zu Beast 2...



      Normal würde man das CO2 dann aus den Roboter raus führen, damit mir nichts im inneren einfriert oder an der Elektronik Kondenswasser entsteht, er leitet es im Grunde direkt zur Elektronik wenn ich es Recht sehe...

      des weiteren Erstaunt mich die Motor Halterung, das das hält bei den vielen Flipps, gerade mal 2 Schrauben halten den gesamten Motor, genauso wie vorne 1 kleine dünne Rohr schelle die die gesamte CO2 Flasche hält und es Funktioniert, einfach nur Faszinierend!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von IceMaster ()

    • Pneumatik mit Fullpressure ist prinzipiell einfach. Die Abstimmung der Komponenten, die Geometrie des Flippers und der Drucktest sind aber entscheidend.

      - Bürkert = sollte auf alle Fälle mit mehr als 24 Volt betrieben werden.

      Du kannst nicht das Entlüftungs-bürkert als Flipflop mit den Befüllungs-Bürkert schalten. Die Magnetspule des Entlüftungs-Bürkert würde durch die Überspannung wohl überhitzen. Bei 24Volt ist ein 100% Dauerbetrieb möglich, bei 36Volt wird das nicht mehr der Fall sein.

      Ich würde das Bürkert zum Entlüften separat schalten.

      Sicherheitsventil und manuelles Entlüftungsventil nicht vergessen.

      Drucktest niemals mit Gasfüllung sondern nur mit Flüssigkeiten
      ....ein Event muss her
    • Jop wurde hier auch gemacht, wie man sieht ein Typischer Hydraulikschlauch Anschluß, also Test wurde mit Öl Durchgeführt...





      was ich auf den Bildern nicht sehen kann ist ein Sicherheitsventil, nur das sich bei beiden Bots das Manuelle Entlüftungsventil direkt an der Flasche befindet, macht auch Sinn einfacher zu bedienen...

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Voreingestellter Druck für das Sicherheitsventil wäre glaub ich 60bar?

      Wo genau bekommt man die her, hab mal ein wenig gesucht, was ich bisher gefunden habe, ging bis Maximal 50bar Optimaler Weise hätte es 1/2", wenn mir wer einen Link Einstellen könnte, wäre super, erspart mir nee Menge Sucherei, und geben muß es die ja, sind ja einige Heavys mit Hochdruck System unterwegs! ;)

      Weiß aber nicht ob 1/2" nötig sind, Zumindest sieht es so aus, als ob die Engländer von der Druckflasche zum Puffertank mit einer wesentlich dünneren Leitung gehen als dann vom Puffetank zum Ventil und Zylinder, von Puffertank zu Zylinder sind wohl 1/2", aber von der Druckflasche zum Puffertank 1/4"?

      Dann wäre es wohl einfach...

      esska.de/esska_de_s/Mini-Siche…ar-855811300001-9790.html

      aber 1/2" bis 60bar ist bisher nicht zu finden...

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von IceMaster ()

    • Auf der von dir angegebenen Seite sind doch Ventile im bereich von 30-60 bar aufgeführt, du brauchst da kein 1/2 Zoll Ventil 1/4 oder 1/8 reicht auch. Wenn die öffnen sinkt der Druck rapide.

      Ich habe ein ähnliches günstiges kleines Ventil von der seite lemo-solar genommen
      lemo-solar.de/shop/sonstiges.php#id1299012400

      und eine stärkere Feder eingebaut, damit dann den zulässigen Druck eingestellt.

      Die Zuflussleitung von der / den CO2 Flaschen zum Puffertank kann man auch dünner ausführen. Ich hatte das mit einer 10mm (oder 8mm) Stahl-hydraulikleitung gemacht Es gibt aber auch Schläuche und Verschraubungen aus dem Paintballbereich, die man nehmen könnte. Eine starre Verschraubung darf sich im Betrieb natürlich nicht verwinden.
      ....ein Event muss her
    • Bei den schnellsteck Systemen von Paintball aufpassen.
      Nach Regelwerk müssen die Teile für den Druck zugelassen sein oder abgedrückt werden,
      die meisten Makroline Verbindungen (vor allem die Schläuche) sind offiziel nicht für 60Bar, auch wenn die so verkauft werden.
      (Hab das mal recherchiert weil ich die für mein Crusherprojekt brauche).
      Wenn die abgedrückt werden mit höheren drücken können die kaputt gehen oder beschädigt werden (und dann mit Pech im Kampf platzen).

      Können zwar so erlaubt werden, wenn aber jemand was sehen will gibt es keinen Nachweis, bzw. Datenblätter sind bei Makroline sehr rare.

      Wo ich mal fündig geworden bin: beOranged.
      davon hab ich mir mal 2 Kits bestellt, mit Datenblatt offiziel bis 150 Bar.
      Somit für die Roboter ohne Probleme / Stress nutzbar!
      (allerdings sind da 2 Schläuche a 25cm und kein Meter drin..., also mehrere verbinden oder feste Rohrzwischenstücke nehmen)

      Preislich kostet das Set außerdem ~15-20 € oder so,
      Einzelteile kosten ~8, da lohnt sich so nen Set direkt.
      Warum einfach?
      Wenns auch kompliziert geht??? ;)