Featherweight - Schnauzer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alex schrieb:

      brauche ich nämlich 24 Stück von dem Winkeleisen
      ups.... ob ich knapp zweieinhalb Meter von dem Winkeleisen im Fundus habe, das könnte knapp werden. Hab' aber einen Metallversand an der Backe, der könnte innerhalb zwei Tagen das Halbzeug liefern.

      Andere Frage zum Termin: Pressiert es oder ist es nur eilig?
      (Wegen den aktuellen Vorbereitungen für unsere "Cold-Wars-Bavaria1"-Veranstaltung würde ich nächsten Samstag gerne noch für die Reparaturen der Bots verwenden. Nächste Woche könnte ich dann Deine Sachen fräsen, so dass sie eigentlich am darauffolgenden Wochenende bei Dir sein müssten. (Ausser DHL auf deutscher und österreichischer Seite mögen sich mal wieder nicht.))
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Alex schrieb:

      L x B x H = 86 (60 - 100) / 15 / 28 (28 - 40) mm - L/H sind in gewissen Rahmen variabel, B ist fix.
      Ich habe im Fundus noch Winkelstahl 26 x 26 x 3 in einer verfügbaren Länge von 3m. Leider hätte der zweite Schenkel dann 2mm Untermaß.

      Alternative: Ich lasse mir 30 x 30 Winkelstahl schicken. Die Reduzierung des zweiten Schenkels auf 15mm benötigt natürlich auch eine Toleranz . Ich denke, dass ich hier +/- 0.3mm halten könnte.

      @Alex: Wenn das für Dich ok ist, dann bestelle ich den Stahl. Bin aber auch nicht beleidigt, wenn Du eine einfachere Lösung (Schlosser um die Ecke?) bevorzugst. Würde Dir gerne helfen, wenn's mit den Toleranzen ok ist. (Größere Toleranzen bei 15mm tun mir natürlich gut. :D )
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • @Dirk: Leider habe ich das nicht vorab ausgemessen, bei beginnt der Botbau mit einer groben Abschätzung und dann wird alles irgendwie hineingepackt (wie es sich halt am besten dann ausgeht). Weiters brauche ich noch zwei Umlenkrollen da sonst der Zahnriehmen an dem Winkel streift, der die Seitenpanzerung mit der Grundplatte verbindet. Ich hätte mal eine Schur eingefädelt und gesehen, wie lange die dann ist. Dann werde ich wohl evtl. ein paar Größen bestellen müssen.

      @Reiner: Es ist nicht dringend, wenn es Mitte September wird dann ist es auch egal. Die 30 mm Höhe wären mir schon wichtig. Von mir aus kannst du gerne den Stahl bestellen, vielleicht sollten wir uns aber kurz via PM über die Kosten austauschen.

      @Ralf: Die Vorrichtung mit dem Stoßdämpfer gefällt mir ganz gut. Ich möchte auch lieber etwas, das dynamisch spannen kann, als etwas, dass man einmal fest einstellt. Jetzt brauche ich nur mehr einen starken RC-Stoßdämpfer ;)
    • Auch ein klitzekleines Status-Update von Schnauzer: Nach langer Stillstandszeit konnte ich mich durchringen, die Kugellager im Bereich der Antriebszahnriemen einzubauen. Diese sollen dazu dienen, um den Zahnriemen über den mittleren Aluwinkel zu führen. Jetzt brauche ich dann nur noch einen speziell für Schnauzer abgelängten Zahnriemen und den DIY-Zahnriemenspanner.

    • Hast Du auch im EBay zugeschlagen und eine 100er-Packung an Lagern gekauft? :D


      Alex schrieb:

      den Zahnriemen über den mittleren Aluwinkel zu führen.
      Habe ich jetzt einen Denkfehler oder läuft das darauf hinaus, dass die Rollenlager den "unten laufenden " Riemen anheben? Kommst Du dann nicht mit den Zähnen des "oben laufenden " Zahnriementeils in Konflikt?

      Wie Dirk schon geschrieben hat, wären die beiden Rollenlagerblöcke die Chance, einen Riemenspanner zu designen.

      B.t.w unter Elektrolurchen: Zum Anschluss des Link oder der Ladestecker hast Du auch die üblichen 4mm Telefonbuchsen verwendet. (Mache ich auch so, da hatte ich nie Kontakt- oder Hitze-Probleme, da die Büschelstecker mehrere Kontaktstellen in der Buchse bilden.) Aber woher weist Du, welche von den beiden roten Buchsen jetzt der Plus-Anschluss vom Lader ist. :D Ich habe mir die "abgehende" Buchse zum Fahrtregler in einer anderen Farbe gemacht. Dadurch können auch Teammitglieder, die den Bot nicht gebaut haben, beim MMM den Lader anstecken. ;)

      Ansonsten: Es freut mich, dass es mit dem Schnauzer wieder weitergeht. => Ist bei mir ja leider auch das Problem, sich die Zeit für das Hobby aus den Rippen zu schneiden.....
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Danke Reiner und Dirk für eure Rückmeldungen ;) Im Moment plane ich, dass die Spannung durch einen mechanisch ähnlichen Kugellager-Rollen-Aufbau, der am Deckel befestigt ist, herzustellen. Wenn der Deckel aufgeschraubt wird, dann wird die Spannung hergestellt.

      @Reiner - Ja, der unten laufende Zahnriemen wird angehoben, andernfalls würde er mit dem Alu-Befestigungs-Quader "kollidieren". Bzgl. Stecker: Ja, ich verwende die ganz gerne. Du auch, wie mir bereits bei zahlreichen Bots aufgefallen ist ;) (Da gibts vielleicht wirklich eine Korrelation mit dem Berufsfeld ;) ). Guter Tipp bzgl. der Ladebuchse, werde ich beim nächsten Mal berücksichtigen. Am Stecker sieht man aber schon eine andere "Lesson-Learned". Beim Removable-Link von Steroid hatte ich die Buchsen so angeordnet, dass man mit dem Removable Link nicht nur die beiden roten Buchsen sondern auch Akku + mit Akku - verbinden hätte können :whistling:
    • Alex schrieb:

      Beim Removable-Link von Steroid hatte ich die Buchsen so angeordnet, dass man mit dem Removable Link nicht nur die beiden roten Buchsen sondern auch Akku + mit Akku - verbinden hätte können
      Ja, sollte man unbedingt vermeiden. Auch wenn es vom Schreibtisch aus als "unmöglich" erscheint, etwas zu verwechseln. Sobald etwas Hektik ist, passieren die einfachsten Anfänger-Fehler beim Startup in der Arena oder am Pit.

      Für das FACTs-Treffen in Gent habe ich alle meine Bots noch einmal bezüglich der Laderei nachgearbeitet. Bei der letztjährigen Messe in Castrop-Rauxel habe ich einen LiFePO4-Akku mit 4200mAh gekillt. Er war an der Tiefentladegrenze und ich habe ohne Balancer nachgeladen. Das möchte ich nicht noch einmal riskieren, darum wird grundsätzlich jetzt mit Balancer geladen. Das Gefummel mit dem kleinen Stecker am Akku nervt aber. Das ist überhaupt nicht "Road-Tauglich". Darum haben alle Bots jetzt eine 9pol. SUB-D-Buchse bekommen. Und jeder Lader hat ein Balancerkabel mit einem 9pol-SUB-D-Stecker. Das Andocken an den Bot geht jetzt ruck-zuck. => Sehr zu empfehlen.

      (Wenn Du willst, kann ich Dir mein Pinning mal durchgeben, dann wären wir kompatibel mit den Ladern.)
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Hallo,

      Wieder ein klitzekleines Fortschrittsupdate: Habe die Länge des benötigen Zahnriemens mit einem Maßband abgememessen und hatte das Glück, das ich fast ganz genau eine "Standard"-Größe aus dem Sortiment von Mädler erwischt habe. Habe diese umgehend bestellt und heute erhalten und eingebaut. Jetzt fehlt nur noch ein Zahnriemenspanner um ein wenig mehr Spannung auf den Riemen zu geben sowie ein paar Löcher im Deckel für den Removable Link und die Deckelschrauben .... und dann ist Schnauzer wieder einsatzbereit ;)

    • Was mir bei letztgenanntem Foto auffällt: Du hast bei den Felgen die seitlichen Aluflansche bei den beiden Rädern unterschiedlich. (Einmal innen, einmal aussen). Die Spur stimmt damit nicht mehr. Ist das Absicht oder hat sich das zufällig nur ergeben? (Ich bin mir nicht sicher, aber bei Kurvenfahrten kann das u.U. ein bißchen zu einem "unruhigem Verhalten" führen. ;) )
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Hallo Reiner,

      Da hast du aber ganz scharf hingesehen ;) In der Tat hat sich das historisch so ergeben - vor dem Zusammenbauen der Radgehäuse dachte ich noch: Aufpassen, dass die jetzt alle auf der richtigen Seite sind - Als alles zusammengebaut war ist mir erst der Versatz aufgefallen ...

      Bzgl. Stabilität in Kurvenfahrten mache ich mir keine Sorgen, da ich vorhabe das elektronisch auszuregeln - Details dazu zu einem späteren Zeitpunkt ;)
    • Hi Alex,


      Alex schrieb:

      Da hast du aber ganz scharf hingesehen

      Naja,.... kaum liest man den Post ein zweites mal und sieht sich die Möglichkeiten für einen Kettenspanner an, schon sticht da irgendwas in's Auge.... Dann wird überlegt, was hier in diesem Bild nicht so recht passt, und irgendwann kommt man drauf. :D

      Du weist ja, dass das nicht böse gemeint ist. Aber manchmal kann es ja "Absicht" sein und man lernt dazu, wenn man nachfragt.



      Alex schrieb:

      Bzgl. Stabilität in Kurvenfahrten mache ich mir keine Sorgen, da ich vorhabe das elektronisch auszuregeln - Details dazu zu einem späteren Zeitpunkt
      Da bin ich neugierig, was Du vor hast. (Mein Stapellauf mit Gyroskope in den beiden Beetle-Bots war ja zunächst kein Erfolg. Aber die Tests werden weitergehen.... :saint: )
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de