Fiesling 2.0

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 10mm würd ich als zu wenig Einschätzen, eher 15mm dann aber nur Silberstahlwelle oder 20mm da würde dann wohl bei der Masse normaler Stahl reichen, klar kann man weniger Versuchen, aber das ist alles sehr Riskant, gerade wenn man Private Versuche macht ohne Arena, das Motto beim Spinner lieber etwas mehr nehmen, dafür länger Leben! ;)

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Theoretisch ist das machbar, die Frage ist wie du das ganze umsetzen kannst, wenn man mit größeren Spinnern Hantiert sollte man wissen was man tut und die Konstruktion sollte auf jeden Fall halten, keine großen Experimente es sollte beim ersten mal passen, ich kann dir nach her mal nee Zeichnung machen wie ich mir das Vorstellen könnte, bin grad auf Arbeit und hab kurz Pause, ich wird mir was überlegen! ;)

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Hi Philipp,

      ich hab dich nicht vergessen, eigentlich wollte ich ja schon am Freitag nee Zeichnung Einstellen, aber das ganze macht natürlich nur Sinn wenn du die nötigen Arbeitsschritte auch ab Arbeiten kannst, daher war ich lange am überlegen wie man das ganze am einfachsten mit kaum Werkzeug und ich sag mal als Laie auf die Reihe bekommt, einfach ist das auf keinen Fall, was dein Spinner braucht sind mindestens zwei Kugellager egal ob 1 oder 2 Befestigungspunkte, ich behaupte einfach mal das es das beste ist, ohne geht gar nicht, die wichtigste Frage die ich noch als Info bräuchte ist, welche innen Maße hat dieses Profilrohr?

      Ist halt wichtig zu wissen damit man schauen kann ob auch zwei Kugellager übereinander rein gehen, zweiter Punkt wäre wie schnell dreht der Waffenmotor und ist er auch zulässig für die Raptor Klasse, der sieht mir etwas zu groß aus?

      Damit man auch mal Rechnen kann welche Untersetzung du benötigst, im Grunde wäre meine Idee solch eine Kugelbuchse zu nehmen, natürlich mich Flansch Ausführung, diese könntest du direkt auf dein Profilrohr Schrauben und die Sache ist so gut wie Fertig...

      indunorm.eu/produkte/kugelbuch…asiatischer-standard.html

      die nächste Frage wäre wie denkst du dir das Profilrohr mit den Roboter zu verbinden, Möglichkeiten gibt es ja viele, aber die einzigst Sichere wäre wohl verschweißen, den solch ein Horizontal Spinner reißt mit ordentlichen Kräften an der gesamt Konstruktion, hast du solche eine Möglichkeit?

      Und natürlich das wichtigste, hast du mal alles grob auf die Waage gepackt und gerechnet ob du mit dem ganzen Metall auf 6 Kg kommst, ich weiß noch von Victors Bot das wir das ganze mit Alu und HDPE zusammen getackert haben und am Ende war er immer noch zu schwer, wenn ich mir den ganzen Stahl an sehe, würde ich grob schätzen das du wohl so bei 8 Kg liegst wenn alles Fertig ist!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • So Danke für die Antwort das Rohr hat den Durchmesser 5X3cm.

      Technische Daten Motor(Traxxas Velineon):
      •RPM/volt: 3500 (10-turn)
      •Wire size: 12-gauge Maxx Cable
      •Max RMP: 50,000
      •Weight: 9.24 oz (262g)
      •Current Ratings: 65A constant / 100A peak/burst
      •Magnet type: Ultra High-Temp. Sintered Neodymium
      •Connection type: Solder tab / TRX 3.5mm Bullet
      •Motorwelle: 3.2mm
      •540 size
      •Länge: 55mm

      die nächste Frage wäre wie denkst du dir das Profilrohr mit den Roboter zu verbinden, Möglichkeiten gibt es ja viele, aber die einzigst Sichere wäre wohl verschweißen, den solch ein Horizontal Spinner reißt mit ordentlichen Kräften an der gesamt Konstruktion, hast du solche eine Möglichkeit?


      Hab leider keine Möglichkeiten an ein Schweiß Gerät heran zu kommen Darum habe ich gedacht das ich von oben eine Makrolonplatte und von unten eine nehme (1cm)
    • Eine kurze Frage zur Sicherheit/Stabilität.

      Würde dem Kasten mit Elektronik unsw. eine Makrolon Ummantelung geben, meine Frage wenn ich die Spinner Scheibe am Makrolon Befestigen würde, würde dieses bei einen Einschlag nachgeben oder würde das Makrolon dieses aushalten?

      Die Ausschnitte aus Pape würde ich dann aus (1cm starken Makrolon (wenn ich mich nicht irre von Bayer))
      Makrolon Fertigen.
    • Ich halte nix von Makrolon, habe damit nur schlechte Erfahrungen in unseren Hobby gemacht, ich würde stark bezweifeln das das gut geht wenn man an solch eine Platte einen Spinner befestigt, die Platte steckt die Schläge nicht weg, ist meine Meinung, Sicherer bist du auf jeden Fall mit einer 5mm Aluplatte, ist zwar schwerer dafür aber um einiges Sicherer weil die auf keinen Fall Splittern kann, und Löscher zur Gewichtsersparnis kann man im alu immer Clever Platzieren! ;)

      Hier mal ein Bild von Ivan wie wir den damals zusammen geschustert haben, das war im übrigen auch ein Projekt von 3 Tagen Arbeit, heute würde ich so nicht mehr bauen, der Komplette hintere Teil ist einfach mal zu groß...



      Bestes Aktuelles Beispiel ist doch aber Nebelwerfer, da hat man doch nee Basis wo man sieht wie es gehen kann...


      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von IceMaster ()

    • Wenn du die Ecken in die du Schneiden möchtest, vorher ein Loch Bohrst, kannst du 5mm Alu auch Prima mit einer Stichsäge Bearbeiten, wichtig nur das du auch eine Sägeblatt für Metall nimmst, für Holz geht bei Alu zwar auch, ist aber nicht zu empfehlen, Flex geht auch, macht aber mehr Dreck und gehört in geübte Hände und nur unter Anleitung eines Erfahrenen Erwachsenen der damit Erfahrung hat, bei solchen Arbeiten natürlich nicht Schutzbrille vergessen die ist bei solch Arbeiten Gold Wert, Handschuhe sind nicht unbedingt nötig, es seihe denn man muß unbedingt das Werkstück direkt nach dem Schneiden Anfassen, wenn man mit der Flex nicht geübt ist auf jeden Fall Handschuhe auch an ziehen erspart ein paar Schnittwunden bei Unachtsamkeit! ;)

      Ohrenschützer erklären sich von selber, den Krach würd sich wohl keiner gerne Antun! :D

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Bei Alu habe ich mit der Flex immer das Gefühl, dass sie es eher wegschmilzt, als schneidet/schleift ;)

      Nein ehrlich, Stichsäge, wie René schon sagte, ist die perfekte Option. Mit dem richtigen Sägeblatt geht das da durch wie durch Pappe, habe ich bei Rampage I auch so gemacht (wobei ich viel zu große Löcher an die Ecken gesetzt habe aber das war meine Unerfahrenheit).

      madzab.angelfire.com/Rampage.html

      Achte beim letzten Bild auf die Ausspaarungen der Räder.
      anyway this cake is great
    • :D Optimaler Weise liegt die Bohrung im Ausschnitt, damit man in den Ecken einen Schönen Radius hat, man muß halt Wissen welchen Bohrer man nimmt und dann genau Anzeichnen und Körnen! ;)

      Der Richtige Bohrer ist natürlich der damit man das Sägeblatt auch Durch stecken kann, sonst macht das keinen Sinn...

      Hier hast du nee gute Anleitung, auch wenn es Holz ist...

      otto.de/rundum/ratgeber/kuechenspuele/


      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IceMaster ()

    • So hätte mal kurz wieder ein par fragen, bin ja im bau von Fiesling 2.0 und die spinnerscheibe (2kg) würde ich ja mit einem 3s B. Motor antreiben nur meine angst wenn ich den Motor halt mit dem Spinner verbinde und mit einem einfachen Kipp Schalter an der funke an und aus mache besteht da nicht die Gefahr das mir der Motor durchbrennt?
      Und darum wollte ich an meine Funke die Spektrum dX5e einen dreh Schalter dran bauen doch als ich sie aufgeschraubt habe ich festgestellt das es keine Erweiterungs Möglichkeiten gibt, kann ich Einfach einen der schon befestigten Schaltern ab bauen und den dreh heran, würde das Funktionieren?
      Zum antrieb des Spinners:
      da wenn ich den Motor für den Spinner wie geplant hochkant hereinsetze kann ich leider nur auf der einen Seite fahren darum wollte ich fragen ob jemand mit solchen teilen Erfahrung hat (siehe Bild)(Bild von maddox)
      oder ob jemand so etwas bauen könnte?

      Danke Schon mal
    • So der Bot Fiesling 2.0 wird wie es aussieht in den nächsten 2 Wochen fertig gestellt.
      Im Moment wiegt der Bot mit Spinner 3800g (mit der Ant Klasse wird’s wohl nichts :-D)
      So bleiben mir noch 2200g für den Waffen antrieb, Befestigung, zusätzliche Panzerung und die Reifen (hat da jemand eine Idee was für reifen?)
      Außerdem wird die Spinner scheibe um 3 cm auf jeder Seite gekürzt wo ich mir ca 300-500g erhoffe,
      und vielleicht lässt sich ja optisch auch was machen .
    • Ich sag mal wie es ist, wenn das nicht so verdammt knapp wäre vor dem Event dann würde ich dir gerne beim Bauen Helfen, aber bei mir ist jedes mögliche Wochenende bis zum Event voll verplant, der Feather ist zwar schon Fertig, aber der Raptor muß noch gemacht werden und der Heavy muß noch Komplett zusammen gebaut werden Plus Elektronik Start, da das nee neue ist hab ich schon Probleme mit einkalkuliert, aber noch was zusätzlich zu bauen, da fehlt einfach die Zeit zumindest zum Kommenden Event!

      Und wie schon mal Erwähnt, halte ich Makrolon als Grundplatte für eine sehr schlechte Idee, wenn du später einen Waffen Test machen willst, mach es irgendwo wo kein Risiko für andere Besteht und geh soweit weg wie nur irgend möglich, wenn du wo einschlagen möchtest, am besten Hinter Schuß Sicheres Glas, interessant wäre auch ja mal die bedenken der Tech Check Crew zu hören, besser vorher was sagen als beim Tech Check dann beide Augen zu zu machen!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IceMaster ()

    • Nunja,
      ich mach zwar nicht den Tech-check,
      aber...
      Makrolon als Grundplatte, warum nicht, jeder muss seine
      Erfahrungen machen. :D
      Aber als Spinnerhalter würde ich Dringenst! davon abraten!!
      Bei meinem ersten Spinner wollte ich zimlich kleine Kunststoffsockel nehmen, welche je 15 oder gar 20 mm dick waren (Weiß nicht mehr so genau).
      Mir wurde damals sehr stark davon abgeraten!
      Ich habs dann befolgt und Alu genommen. ;)
      (10mm).
      Im nachhinein halte ich das für sehr Sinvoll, man schätzt die Kräfte vorher nie richtig ab.

      Btw. mein Spinner wog ~ 500-600 g,
      einen 2 kg Spinner an 2x 10 mm Makrolon, und das über die Länge ohne streben oder sonst was. :rolleyes:

      Ich würde das zu unsicher ansehen, aber ich mach ja ned den check...


      Nen Tipp neben bei, 2 kg als Spinner sind sehr viel, grade in der Raptorklasse, die bekommst du nicht so schnell beschleunigt.
      Da steckt viel "Tote" masse drin, und zwar alles was der Achse nah liegt, das effektive Gewicht ist ganz außen,
      um Gewicht zu sparen würd ich die bis zur Hälfte oder gar 3/4 mit Löcher versehen oder Ausschnitten.
      (Bei Ausschnitten besonders drauf achten das die Stabilität erhalten bleibt, vielleicht Streben stehen lassen.)

      Um auch für die Halterung nen vorschlag zu machen,
      das (unnütze) Gewicht was du beim Spinner weglassen kannst, würde ich in einen Alurahmen ("V"-Förmig)
      investieren, der den Spinner hällt.
      ähnlich wie bei Rene.

      (Hab dir mal ne Skizze gemacht, einmal zu den Aussparungen und einmal zum Alurahmen, bei deinem Spinner würd ich aber doch schon (grade bei der Länge der halterung) zu mindestens ca. 5mm Alu oben und unten raten, die Breite dann mindestens 15mm, ehr mehr, wenn du den Spinner aussägst bekommste den locker auf 1kg oder weniger ohne das er stark an "Kraft" verliert!).

      Wenn du kein Alu findest, guck mal nach Metallhändler in deiner Gegend, die haben meistens alles vorrätig oder können es bestellen.
      Warum einfach?
      Wenns auch kompliziert geht??? ;)
    • Hi,

      die Makrolonplatten sund unbedingt mit Alu zu verstärken. Makrolon reagiert bei Schlägen durchaus mit Rißbildung in den Schwachstellen. In diesem PUnkt bei den Bohrungen. Es reicht, wie der marcel das eingezeichnet hat, ein äußerer Verstärkungsstreifen. Ich möchte nur nicht das der Spinner komplett durch die Arena fliegt. Ob deine Konstruktion stark genug wird.....das werden wir alle sehen.

      Gruß Dirk
      ....ein Event muss her