Funken- und Empfänger Fragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Funken- und Empfänger Fragen

      Hi,

      ich eröffne hiermit feierlich den Tread, in dem man alle möglichen Fragen bezüglichen Funken und deren Receivern stellen kann! :)



      Und da fange ich doch gleich mal an. Ich hoffe ihr könnt mir Funken-Noob helfen. :)


      Also ich habe seit neustem eine DX6i. Die hab ich recht günstig geschossen, und meine alte DX6 gibt so langsam den Geist auf... Finde wie schon gesagt, die Quali von Spektrum eig. nicht so den Bringer, aber bei denen weiß ich zumindest woher ich die Empfänger kriege. :)


      Also ich sitze gerade dabei, einen neuen Ant zu bauen und habe mir dafür einen HK-Empfänger besorgt. 15€ bei eBay. Der Kaufgrund war, das es ein 3Channel-Empfänger ist! Und wie es bei den Ameisen so üblich ist, fehlt mir auch bei meinem aktuellen Projekt an allen Ecken und Enden der Platz! :)

      Bei mir ist es der ORX3 (Ground-, was evt. auch schon der Grund ist) Empfänger geworden.


      So einer...


      Als ich diesen aber Binden wollte, kam die böse Überraschung. Der will nicht...

      Die Vorgehensweise:

      - Bindestecker eingesteckt
      - LED Blinkt wie verrückt
      - Bindehebel am Sender betätigt und diesen eingeschaltet
      - LED erlischt kurz
      - LED Blinkt wieder (mit etwas geringerer Frequenz)
      - LED erlischt wieder

      Ok, soweit ist ja noch alles ok, so kenn ich das von meinen 6Channel Empfänger ja auch.
      Dann aber bleibt die LED aus. Kenne das bislang so, das die dann wieder anfängt, dann aber im normalen Betriebstakt, zu blinken.
      In dem Fall ist es aber so, das die LED aus bleibt und der Empfänger dementsprechend nicht gebunden wurde.

      Das gleiche hab ich dann noch mit meiner DX5e versucht, allerdings mit dem selben Ergebniss.

      Im Inet hab ich dazu auch nichts gefunden, sodass ich den Empfänger wieder zurückgeschickt- und mir einen neuen gekauft habe.

      Dieses mal stand in der Artikelbeschreibung sogar das die, ich zitiere, "natürlich auch mit der DX6i" kompaktibel ist...

      Naja, der Empfänger kam heute an und wer hätte es gedacht, das selbe Spiel nochmal... X(



      Also meine Frage an die Experten. Woran könnte das liegen?? Ist das in der Tat nur für "Ground-Modelle" gedacht? Kann ich mir iwi nicht vorstellen, denn was soll da denn schon wieder anders sein?? Ist DSM2 nicht = DSM2??


      Oder gibt es noch einen Trick?
    • Ich denke mal du hast erst die Bindbrücke gesetzt und dann den Empfänger eingeschaltet?
      Hast du alle Knüppel in 0-Stellung? Alle Mischer aus?
      Wäre jetzt das was mir noch einfallen würde. Ich kann dir leider nicht wirklich helfen. Ich warte selber noch auf mein Packet mit dem Orange Zeugs.
      Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...
    • Damit das mit der Vorgehensweise nicht ein paar Kommunikationsschwierigkeiten bei uns gibt. Hier die Reihenfolge.

      - Empfänger ist aus ; Funke ist aus
      - Bindestecker am Empfänger. => nachgefragt: ist das auch der richtige Port? :D
      - Empfänger einschalten, LED muss schnell blinken
      - Trainer-Schalter an Funke betätigen und gehalten lassen
      - Funke einschalten
      - Funken-LED blinken (zumindest bei DX5e)
      - Empfänger-Blinkfrequenz ändert sich nach ein paar Sekunden
      - Warten
      - Irgendwann erlischt das LED-Blinken
      - Funke ausschalten
      - Empfänger ausschalten
      - Bindestecker entfernen
      - Funke einschalten
      - Empfänger einschalten
      - Testen....

      Wenn es ein "neuer" Empfängertyp in unserer Anwendung ist, könnte ich mir einen Effekt vorstellen: Du bist mit der Funke zu nah am Empfänger.
      Bei unseren Modellen und den Spectrum bzw. Orange-Empfängern habe ich diesen Effekt noch nie beobachten können. Aber es ist ein bekanntes Problem bei Home-Automatisierungen, wenn mit Funktechnik gearbeitet wird.
      Im Prinzip ist es so, dass der Sender so viel Sendeleistung hat, dass ein zu nahe angebrachter Empfänger übersteuert wird. Die Signale werden dann verstümmelt interpretiert.
      Kann man sich so vorstellen, als ob Dir jemand direkt aus ein paar Zentimetern in's Ohr schreit. Da verstehst Du auch nichts. ;)

      Wenn die o.g. Prozedur korrekt ist, dann halte beim Binden einfach mal ein paar Meter Abstand. Vielleicht hilft das.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Bis zum Funke- / Empfänger- ausschalten alle korrekt. (Das hat zumindest bislang bei meinen Orange-Empfängern gereicht).

      Werds mal so testen.

      Das mit dem Zu-nach-dran-stehen hab ich bei meiner Recherche auch schon gelesen. Ein test im Haus bei 5m Entfernung schlug auch fehl. Werde heute mal nach draußen gehen! :)
    • Einer hatte auf dem Tunier auch Bind Probleme. Er hatte die Bindbrücke angelötet, erst gebunden und dann gefahren. Der Empfänger wollte sich die Funke nicht ohne Strom merken.
      Versuch mal nach dem Binden OHNE den Empfänger auszumachen einen Servo oder so zu steuern.
      Welche Spannung nimmst du für den Empfänger?
      Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...
    • Original von Krümmel
      Einer hatte auf dem Tunier auch Bind Probleme. ...

      Das war Terminx. Anfangs war die Versorgungsspannung zu gering (eine Zelle mit zu wenig Spannung...), dann weis ich nicht mehr, was der Grund war. Markus?
      (Irgendwie ging's am Ende vom Turnier wieder... :rolleyes: )

      @Andreas: Du gibst dem Empfänger schon genügend Spannung, dass er seine Bind-Parameter im Flash/EEProm ablegen kann?
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Naja, einfach statt ein Kabel zwischen Binde Port und - , einen Elko. Falls du da hast wäre 220 nF glaube ich am besten, ansonsten einfach irgendeinen nehmen der grad rumfliegt und ne Kleine Kapazität hat.
      Kann klappen bzw helfen, muss aber nicht unbedingt, aber hoffen wirs doch.

      Was noch helfen kann, wenn der Empfänger die LED Frequenz auf langsam umschaltet, einfach Batterie ziehen, Trainerschalter los, und Empfänger wieder einschalten. Oder vorher normal binden bis die LED aus ist, und dann das beschriebene versuchen, so muss ich das manchmal bei meinem machen, kp wieso das funktioniert, aber solange es geht... :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von panzerbot ()