Robbe BID-Chip

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Robbe BID-Chip

      So da ich ein Robbe Ladegerät mit BID-Chip Unterstützung mein eigen nennen darf und der ein oder andere auch. Wollte ich mal rausrücken was für ein IC da verbaut sein soll.
      Es ist ein 24LC08B 8kB i2C bus IC. Erhältlich beim C für 0,41€.
      Da liegt mir der gedanke nahe solche BID-Chips selber zu basteln. Nur finde ich die Kabel von Conrad für 3,30€ recht teuer. Ok geteilt sind das dann zwei Kabel aber trotzdem. Wer weis was das für Stecker sind und wo ich solche Kabel billiger herbekomme?
      Diese BID-Chips bestehen nur aus einem IC, einem Kondensator und nem Steckverbinder. Dafür 3,10 zu verlangen ist schon happich.
      Original kabel und Chip würden mich pro Akku 6,40€ kosten. Jetzt wollte ich durch selber basteln die Kosten so unter 2€ drücken.
      Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...
    • Es ist ein 24LC08B 8kB i2C bus IC

      Das ist ein ganz normales serielles EEPROM, das über den i2C-Bus "gefüttert" oder ausgelesen wird.

      Hm... irgendwie verstehe ich die Anwendung von dem BID in diesem Zusammenhang nicht ganz. Was hat ein externer Datenspeicher mit dem Laden von einem Akku zu tun? *FragenderBlick*
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Original von Krümmel
      Habe rausgefunden was das für ein Stecker ist, aber den bekommt man nirgenswo oder zahlt 20€ Porto.
      de.mouser.com/ProductDetail/Mo…=tRPrwvvr/uh/YxW4ZBhRsQ==


      Rs-Components hat den auch im Verkauf!

      Molex-Stecker

      (Ok, man muss leider auch 10 Stück nehmen... :( )
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Sind die mit oder ohne Metallinnenleben? 10st für ~13€
      Sind 2,irgendwas € billiger als beim großen C. Aber nur wenn ich kein Porto beim C zahlen muss. Braucht sonst wer noch ein paar Stecker? Würde dann ein paar mehr bestellen.

      Die 8kb IC´s werde ich auch noch bestellen und mir die BID Chips selber bauen. Besteht dann aus einem Stecker, einem SMD Kondensator, etwas Kabel und einem Dip8 IC (da spar ich mir die Platine).

      Kosten mit allem eingerechnetem Porto etwa 1,70€ pro Akku. Schon viel besser. Hat wer bedarf? Dann bestell ich mehr und löte ein paar mehr.
      Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Krümmel ()

    • Mal ne doofe Frage. Wie Bestellt man bei dem Laden (RS). Ich habe keine E-Mail oder sowas bekommen und der Bestellvorgang wäre abgeschlossen. Unter Mein Konto ist die Bestellhistorie aber leer. Was mache ich falsch?
      Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...
    • So 2 von 10 Steckern sind jetzt hops aber ich habe mir 8 Stecker fertig machen können. Ohne passenders Krimpzeug ist das eine Qual. Das Innenleben des Steckers kürzen, löten und irgendwie da rein bekommen. Habe pro Stecker etwa 10-15 Minuten gebraucht. Die nächsten kauf ich mir bei Conrad. Nacher noch die IC´s anlöten und testen.
      Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...
    • So funktionieren. Nachdem erst eine Fehlermedung kam und mein Ladegerät meinte "Inkompatiebler Datensatz" ging es dann. Klar waren ja auch keine Daten drauf. Jetzt haben alle meine Akkupacks ab 700mAh einen Chip bekommen. Man bin ich faul :D . Nur noch zwei Tasten drücken und die Akkus laden. Jetzt brauche ich nicht mehr raten welchen Ladestrom ich brauche und es sollte jetz nicht mehr passieren das ich meine kleinen mit 6A lade. Das ist leider schon passiert.
      Für mine Ants werde ich wohl einen General-Chip verwenden. Kostet ja sonst Gewicht :rolleyes:.

      Wird Zeit das wärmer wird und ich das Ladesystem mal im Praxiseinsatz testen kann. Sofern mein Quadrocopter wieder fliegen kann.
      Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...
    • verbesserte BID-Kabel

      Hallo, man bekommt doch schon BID-Chips fertig für unter 3 Euro. Lohnt da der Aufwand zum selber herstellen?
      Da ist dann auch eine Buchse dran, so das man das Anschlusskabel für das Ladegerät nur 1x braucht.
      Gut das Anschlusskabel ist ab Werk "Schrott" , da die Ministecker nur schwer zu handhaben sind und es des öfteren zu Kabelbrüchen oder heruasgezogenen Adern kommt.
      Daher habe ich mir auch Gehäuse für die Stecker gemacht und seit dem auch noch keine Probleme mit den Kabeln.

      Falls Ihr mal Interesse an solchen Kabeln habt, meldet euch doch gerne bei mir.
      Gruß Heinrich
    • Bei mir hat jeder Akku der einen Chip hat auch ein Kabel mit dran. Heißt meine LIPOs haben 3 Kabel. Ein so ein Speicherchip in DIP8 Bauweise kostet etwa 20-30 Cent. Eine Buchsenleiste dazu und ein Passendes Adapterkabel kosten die Chips nur noch etwa 1€. Ich habe mir die Mühe gemacht die Stecker selber zu löten (etwa 15minuten pro Stecker) und habe mir so 10 Chips mit kabel und Stecker gebastelt. Aber bei der nächsten Generation (sollte ich noch mehr als 15 Stück brauchen) werde ich mit anderen Stckern versehen. Diese kleinen Pisseldinger sind für mich eine Sollbruchstelle. Ich werde warscheinlich dann die Stecker im Ladegerät schon ändern.
      Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...