110Kg Bot ... Luzifer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So es geht weiter, hab die Tage vor Ostern genutzt und ein wenig an Luzifer weiter gemacht, ein "neues" Getriebe ist auch Bestellt und auf den Weg zu mir, ziemlich Günstig bei Ebay geschossen...

      ebay.de/itm/321091846303?ssPag…_trksid=p3984.m1497.l2649

      1:35 Untersetzung also, das sollte dann dicke reichen um Luzifer zu Wenden, mit der 1:3 von der Kette habe ich dann gesamt 1:105!

      Gebastelt wurde auch, hab mir gleich das Titanblech von Dirk vor genommen um den Akku und Elektronik unten und oben zu schützen, schöner neben Effekt, das 3mm Titan ist leichter als das 5mm Alu, zumindest nach meinem Gefühl genauer Wiegen kann ich erst nächstes Wochenende wenn ich nicht wieder vergesse die Fischwaage mit zu nehmen, aber mal ein Beispiel...

      pauly-stahlhandel.de/gewicht.html

      500 x 500 x 5mm Alu = 3,44Kg

      500 x 500 x 3mm Titan = 3,37Kg

      hier mal ein Bild meiner Arbeit...



      Titanblech oben und unten ist Fertig, war nee Fiese Trennarbeit mir dem Winkelschleifer, wollt aber nicht auf Arbeit schneiden, was zwar einfacher wäre, aber so bin ich direkt am Bot und kann mm genau Arbeiten, sitzt wunderbar Eingepasst, insgesamt 10 Stück 1mm Trennscheiben mussten dran glauben! :D

      Verschönerung kommt noch, wenn der Komplette Umbau Fertig ist! ;)

      Des weiteren hab ich Angefangen an den Ecken etwas Gewicht zu Sparen, ist meines Erachtens eh überflüssiges Gewicht, da das ganze noch zusätzlich durch Stahlwinkel verschraubt ist, sollte Rechnerisch ca. 1Kg nur hinten bringen, konnte die Arbeit leider nicht Beenden, weil die 10 Jahre alte Black und Decker Ihre Kohlen nicht mehr wollte, also erst mal nee neue Bohrmaschine bei Ebay geschossen, :D "Metabo SBE 1010 Plus" für 86€ mit Versand OVP und Nagelneu, geile Sache! ;)

      Nur mal als Beispiel...

      handwerker-versand.de/products…Code-Metabo-1-Stueck.html

      Geplant ist nächstes Jahr weiter an der Waffe zu Arbeiten, dafür brauch ich noch etwas Gewichts Polster, also Versuche ich dieses Jahr da wo es geht schon mal an zu Fangen etwas weg zu knabbern, mehr wird aber noch nicht verraten, erst mal nur dieser Umbau bis zur EM!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Titanblech oben und unten ist Fertig,

      Bei dem Bezug des Titanblechs hätte ich vermutet, dass Du es für die Waffe einsetzen willst.

      weil die 10 Jahre alte Black und Decker Ihre Kohlen nicht mehr wollte

      nur 10 Jahre alt? Ich hab' noch eine Black&Decker, die hat mir mein Vater vererbt, als ich in Regensburg meine Studentenbude eingerichtet habe. Die Maschine ist zuverlässig wie eine Kalaschnikov (... "schießt immer"...). Nachdem bei Dir die Zeit nicht drängelt, würde ich mir Ersatzkohlen für die B&D zulegen und die Maschine wieder flottmachen. ;) Ersatzmaschinen kann man immer brauchen. ;)

      Des weiteren hab ich Angefangen an den Ecken etwas Gewicht zu Sparen,

      Da bin ich etwas verwundert. Eigentlich kriegen doch die Ecken die meisten Schläge, Kraftstösse und Verwindungen ab? Wäre es nicht besser, "in der Mitte" das Material einzusparen?
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Original von IBF
      Eigentlich kriegen doch die Ecken die meisten Schläge, Kraftstöße und Verwindungen ab? Wäre es nicht besser, "in der Mitte" das Material einzusparen?


      Das sind 15 mm dicke Aluplatten, verstärkt durch 5 mm dicke Creusabro Winkel, ich mach mir da keinen Kopf, in der Mitte hätte ich eher bedenken weil mir dann zu viel Dreck rein kommt, da Saug ich dann alles auf, und ein direkter eingriff für Bots wie "Tough as Nails" kann ich auch nicht gebrauchen, aus den Griff befreie ich mich niemals!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • So es geht weiter, nach den Erfahrungen des letzten Events, bin ich nun dabei ein anderes Waffengetriebe Einzubauen, Typ APEX AB090-S2-P2 (i=30:1) voher hatte ich eine 24:1 Untersetzung, was wie man gesehen hat einfach zu wenig ist um den Bot zu drehen, die Ketten Untersetzung dahinter ist 3:1, womit ich dann auf gesamt 90:1 komme, jo ich habe das unglaubliche Glück gehabt ein Apex Getriebe bei Ebay zu schießen, zwar gebraucht, aber in einen sehr gutem Zustand, direkt nahe dem Krisengebiet aus Südkorea, hier ein Bild vom Getriebe selber...



      habe mit Zoll und Versand ca. 300€ Bezahlt, einige werden denken Krass, aber das ist nichts, ein neues hätte mich um die 600€ gekostet, von daher im Grunde ein Schnäppchen, ob es was taugt wird sich noch zeigen müssen!

      Samstag habe ich mich dran gemacht und den Block Getriebe und Motor zusammen gebaut, war nicht einfach, da die Löscher zur Verschraubung genau gegenüber liegen, also fürs Getriebe nee 5mm Alu Platte und für den Motor 10mm geht nicht kleiner, da der Motor auf der Fläche zum Verschrauben nee Erhöhung von 5mm hat um es Bündig zusammen zu kommen also nee 5mm tiefe Tasche in die Platte gefräst, das ganze ist aber nur um beides zusammen zuhalten, Getriebe und Motor haben jeweils nee eigene Halterung, die für den Motor ist die Alte, für das Getriebe mach ich mich dann kommendes Wochenende dran!

      Sonntag, also Heute hab ich dann im Grunde den Kompletten Bot zerlegt...



      grund...



      man sieht, das der Motor in die 10 mm Seitenwand geht um gute 5mm um auf der anderen Seite eine Linie mit der Waffen Kette zu bilden, also Seitenwand raus und nee 5mm Tasche für den Motor rein gefräst, vom Motor werd ich wohl ein kleines Stückchen der hinteren Welle abtrennen müssen, damit ich nicht ans Kettenrad Stoße, alles Heute geschafft, wie gesagt nächstes Wochenende die Halterung für das Getriebe und dann kann ich den Bot auch schon bald wieder Komplett zusammen bauen, ich schätze so ca. 4 Wochenenden noch, dann sollte alles Perfekt sein, also Mitte Juni werd ich wohl Testläufe machen können, dann hab ich immer noch genug Zeit bis zum Event falls was sein sollte, und zum Üben wenn es läuft, ich halt euch auf den laufenden! ;)

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IceMaster ()

    • Wie die Zeit verfliegt, :D schon wieder 1 Monat her seit meinen letzten Beitrag...



      Alles Fertig verbaut, der Motor und das Getriebe sitzen Bombenfest und haben kein Spiel mehr um sich zu Lösen, der innen Raum ist abgeschottet vor der Kette und das Befestigungsblech für die Waffenelektronik ist auch Fertig, Bild ist gut 2 Wochen alt Mittlerweile wurde alles drauf Platziert und ist Bereit für die Endmontage!



      Das Komplette Waffensystem wieder zusammengebaut und alle Räder sind auch wieder drinnen, Komplett mit neuen Ritzel, mittlerweile haben die Ketten auch Kettenspanner bekommen, denn die sind etwas zu locker für meinen Geschmack und wie Portsmouth gezeigt hat auch sehr oft dazu geneigt Runter zu Springen, jetzt haben Sie eine Exakte Führung und sind etwas Gespannter Runter Springen sollte nun kaum noch von selber möglich sein, aber das zeigen dann erst die Fahrtest oder das Event dann unter Streß, es ist nun allles soweit zusammen das im Grunde nur noch 1 Tag Arbeit nötig ist um Luzifer wieder Fahren zu lassen, und 1 Tag kurz vor dem Event um den Bot Stilistisch wieder von der Masse ab zu heben! :D

      Videos von den Test kommen dann im Juni oder Juli wie ich Zeit finde den Bot laufen zu lassen, muß auch wie immer noch sehen wo, Berlin ist zwar groß aber um so schwerer ist es solch ein Bot sicher Fahren zu können, gibt mir soweit ich zumindest weiß keine geeigneten Plätze, eine Idee ist bei mir auf Arbeit, Problem Garage in Spandau, Arbeit in Marienfelde, Wohnung in Mitte das sind nee Menge Kilometer in meiner Freizeit während die Arbeitszeit derzeit von 6 - 16:15Uhr ist das heißt zwei Abende gehen Komplett fürs Hin und Her Fahren drauf, ich werd sehen! ;)

      Eine Möglichkeit hätte ich, Sonntag in die Garage Abends Bot mit nehmen und Montag nach der Arbeit wieder zurück nach Spandau!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IceMaster ()

    • Danke für den Statusbericht. Warst ja fleißig.

      Eine Möglichkeit hätte ich, Sonntag in die Garage Abends Bot mit nehmen und Montag nach der Arbeit wieder zurück nach Spandau!

      Ich kenne mich in Berlin ja praktisch nicht aus und war damals froh, vom Hotel wieder auf die Avus gekommen zu sein. (Warum muss der ganze Fernverkehr mitten durch Berlin am Potsdamer Platz vorbei geleitet werden....? :rolleyes: )
      Aber "Spandau" sagt mir was, da werden die Bayerischen Motorräder zusammengenagelt. Erfahrungsgemäß gibt's bei solchen Werken große Parkplatzflächen. Manchmal auch etwas abgelegen, so dass der Werksschutz nicht gleich nach 10 Minuten vorbeikommt und auf die Eigentumsverhältnisse aufmerksam macht. Die Fahrfläche von den Parkplätzen ist normalerweise geteert. Ein Problem könnten noch ein paar Splitt-Rückstände vom letzten Winterdienst sein.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Ja das ist das große Problem, du weißt hier nie wem die Fläche gehört, bei Berlin gehe ich eigentlich davon aus das alles irgendwie Privat Besitz ist, ich hab zwar nee Rechtschutz und Haftpflicht Versicherung, Lust auf den Ärger wenn was passiert hab ich trotz dessen nicht, und erst mal denn Besitzer ermitteln um um Erlaubnis zu bitten, nein Danke im Grunde weiß der dann eh nicht auf was er sich einlässt! :rolleyes:

      Ich werd erst mal die Vorführung auf Arbeit machen, die wollten die Maschine eh mal sehen, so kann ich das gleich miteinander verbinden, zumindest für einen kurzen Test aller Funktionen des Bots, fürs Richtige Fahren üben, werd ich weiter suchen müssen ich hoffe es Ergibt sich was bis zur EM brauch ich auf jeden Fall noch Übung!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • So es geht langsam in Richtung erster Testläufe, Bot Heute wieder Komplett zusammengebaut, leider hab ich ein kleines Kopf Problem was die Steuerung an geht, aber seht selber...

      youtube.com/watch?v=SA3GiRwujiM

      viel kann es ja nicht sein, ich komme nur nicht auf die Richtige Einstellung! :(

      Das ganze läuft immer noch mit Kreuzmischer, welche Einstellung muß ich machen, damit ich auf das gleiche Nivou komme, wäre Super wenn mir jemand im laufe nächster Woche Helfen kann, damit ich nächsten Samstag in der Garage den Bot Fertig bekomme und dann auch Fahren kann! ;)

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Ich denke dein DX6-einstellung soll sein:
      mix-DLT-ON
      und
      d/r AI1 100%
      d/r EL1 100%
      exp AIL 0%
      exp ELI 0%
      trv adj AIL 100%
      trv adj ELE 100%

      Stelle Schalter "AILERON D/R" auf 1

      Ich hoffe das hilft.
      Marien

      Scraptosaur, Midnight Oil, Lt Lee, Mecha Knights, Rockey, Race Robots, Artbots, Linefollowers.
    • Mit der Einstellung der Funke kann ich Dir nicht helfen. Aber ein anderer Ansatzpunkt (Mike hatte das schon angedeuted): liegt es wirklich an der Einstellung der Funke?

      Du hast vier Fehlermöglichkeiten:
      - Funk (Einstellung)
      - Empfänger
      - Servos
      - Fahrtregler/Endstufen

      Am Einfachsten: Servos prüfen. Drehen die auch auf Vollausschlag? Wenn ja, dann ist das Problem in den Endstufen.
      Wenn selbst der Servo für den linken Motor nur halben Ausschlag macht, dann scheint es tatsächlich wohl die Ursache in der Funke zu sein.

      Wo ich selbst mal bei der Futaba hereingelegt wurde: Da war so ein komischer "Helikopter-Mode" aktiviert. Zunächst sah das so aus, als ob irgendeiner von den höheren Kanälen auf Kreuzmischer funktionierte. Aber irgendwas passte nicht. => Letzendlich war die Ursache darin, dass die einzelnen Funktionen zueinander abhängig ist. Also irgendwo was verstellt, gleichzeitig woanders was verstellt, und schon kommt ganz was anderes heraus.
      => Nur als Tipp, ob vielleicht am Empfänger auf einen falschen Kanal eingesteckt ist. ?

      Wenn es an der Einstellung der Funke liegen sollte, dann würde ich zur Fehlersuche empfehlen, statt den beiden Motorservos ein paar "externe" Servos anzustecken und dann das Verhalten optisch zu prüfen. Spart das Ablesen von dem Drehzahlmesser. ;)
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Ich benütze den Rechten Knüppel (AIL und ELE) auf ein Mode 2 Sender. Links sind bei mir THR und RUD.
      Ich denke du benützt Mode 1, also ELE und RUD auf links.

      Dan:
      V-Leitwerk Mischer ON

      und
      d/r SW E.A
      d/r EL1 100%
      (d/r RU1 100% gibt es nicht)
      exp ELE 0%
      (exp RUD 0% gibt es nicht)
      trv adj ELE 100% (+ oder - abhängig von drehrichtung)
      trv adj RUD 100% (+ oder - abhängig von drehrichtung)

      Stelle Schalter "Elevator D/R" auf 1 .
      (wenn d/r EL 0 erstmal auch auf 100% steht dan ändert den Schalter "Elevator D/R" nichts)

      Linken Motor > channel 3
      Rechten Motor > channel 4
      Marien

      Scraptosaur, Midnight Oil, Lt Lee, Mecha Knights, Rockey, Race Robots, Artbots, Linefollowers.
    • Danke für eure Tipps, es hat sich dann Heute ziemlich schnell aufgeklärt, :rolleyes: hilft doch manchmal einfach an einen anderen Tag weiter zu machen...

      Du hast vier Fehlermöglichkeiten:
      - Funk (Einstellung)
      - Empfänger
      - Servos
      - Fahrtregler/Endstufen


      Es lag dann nun doch an der Endstufe des Reglers, alt bekanntes "Problem", der eine Regler ist gut 2 Jahre älter als der neuere, damit kann man nicht alle Potis auf die gleiche Einstellung Stellen, und zwar muß in diesen Fall Gain Richtig angepasst werden (Maximale Motor Leistung), :D neuerer Regler kurz vor Anschlag auf 7 Uhr und der Ältere Regler, gerade mal auf 2 Uhr, Umdrehung liegt nun bei vollauschlag bei ca. 238 andere Seite 239 mehr geht nicht mit Potti Einzustellen!

      Mich wundert es aber schon das so große Unterschiede da sind wo die Regler eigendlich Baugleich sind, "nur" 2 Jahre Bauunterschied!

      Gut also sollte so nun erst mal gerade aus Fahren wenn ich zur Testfahrt komme, kurz mal nachgerechnet mit welchen Speed...

      238U/min

      Reifen Durchmesser ca.240mm x 3.14 = Umfang 753,6mm : 10 = 75,36cm : 100 = 0,7536m : 1000 = 0,0007536km x 238U/min = 0,1793568Km/min x 60 = 10,6Km/h!

      Weiß ziemlich umständlich gerechnet, aber so hat man Schritt für Schritt im Überblick!

      Werd ich mit Leben müssen, Hauptsache er Fährt nun endlich gerade aus! ;)

      So damit wäre der Antrieb erst mal abgehakt!

      -------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Nächstes Problem der Victor 885, hier bin ich in einer Sackgasse, ich hab mich mit Heiko Kurzgeschlossen um bei der Programmierung nichts Falsch zu machen, doch zweimal Führte es dazu das ich nun zwei Regler habe die Beide das gleiche Problem haben und keine Lösung in Sicht ist...

      Bitte noch mal genau prüfen, ob das PWM-Kabel (das mitgelieferte Kabel vom Empfänger zum Victor) richtig angeschlossen und angesteckt ist!

      Ich habe mal in die Anleitung geschaut, als erstes solltest Du versuchen den Victor auf Werkseinstellungen zurückzusetzen.

      1. Beide Motorkabel entfernen
      2. CAL-Taster drücken und FESTHALTEN
      3. Link stecken
      4. Die Leuchtdiode sollte jetzt grün blinken!
      5. CAL-Taster loslassen

      --> ausprobieren und mir das Ergebnis nennen!

      Wenn die LED grün blinkt:

      1. Link ziehen
      2. 30sek warten
      3. Link wieder einstecken (schreib mir, was die LED jetzt macht!)
      4. NACHDEM der Link gesteckt wurde CAL-Taster eindrücken und FESTHALTEN!!
      5. Nach ein paar Sekunden müsste die LED anfangen abwechselnd GRÜN/ROT zu blinken
      6. Den CAL-Taster NICHT loslassen!!!
      7. den Knüppel langsam von Mittelstellung auf voll Vorwärts und von da aus auf voll Rückwärts bewegen
      8. Knüppel in Mittelstellung bringen
      9. CAL-Taster loslassen (der Knüppel MUSS in Mittelstellung sein!!!)
      10. Wenn die Kalibrierung erfolgreich war, blinkt die LED GRÜN
      11. Wenn die Kalibrierung NICHT erfolgreich war, blinkt die LED ROT

      --> Beschreibe mir GENAU das Ergebnis!

      Das ganze musst Du einmal mit und wenn die Kalibrierung nicht funktioniert, dann einmal ohne das PWM-Kabel ausprobieren!


      Weitere Fragen:
      Wenn die Kalibrierung nicht funktioniert, brauche ich eine genaue Beschreibung, was die LED nach dem Einstecken des Links macht.

      - Bleibt die LED aus?
      - Leuchtet sie ORANGE? (dann sollte alles OK sein!)
      - BLINKT sie ORANGE? (dann ist höchstwahrscheinlich das PWM-Kabel defekt)


      Wenn nach der Kalibrierung die LED GRÜN blinkt:
      1. Link ziehen
      2. 30sek warten
      3. Link wieder einstecken
      4. Knüppel in Mittelstellung (LED müsste ORANGE leuchten)
      5. Knüppel voll Vorwärts (LED leuchtet ROT oder GRÜN)
      6. Knüppel voll Rückwärts (LED leuchtet ROT oder GRÜN)


      Das habe ich gemacht und zwar mit den neueren Regler, weil der der in Portsmouth eingebaut war immer nur die Orangene LED leuchtete!


      Hi Heiko,

      also Richtig gesteckt sollte das Kabel sein, wenn ich daneben Stechen sollte wären die Kontakte eigentlich verbogen, man würde es auf jeden Fall sehen nach dem Raus ziehen, Sie sind aber immer noch gerade, das schwarze Kabel, also Minus zeigt in Richtung Regler innere!

      Was du nicht geschrieben hast wann ich die Funke dazu Schalten soll, ^^ also...

      Schritt 1 mit Funke an...

      Beide Motorkabel entfernt
      CAL-Taster drücken und FESTHALTEN
      Link stecken
      Die Leuchtdiode blinkt kurz grün wechselt dann zu Dauer "rot" über für mich sieht es eher Orange aus!
      CAL-Taster loslassen
      Nach dem Loslassen bleibt Sie, sagen wir einfach Orange!

      Schritt 1 mit Funke aus...

      das ein zigste was hier anders ist, das die grüne blinkende LED über geht zu der Orangenen blinkenden LED!

      Schritt 2...

      Link gezogen
      genügend gewartet bis hier her hab ich es erst mal Dokumentiert! Augenzwinkern
      Hier gehe ich mal von aus das die Funke an sein soll, also Funke an
      link eingesteckt
      Die Orangene LED leuchtet nun Dauerhaft
      Cal Taster gedrückt und festgehalten
      Und die LED blinkt abwechselnd Grün und ROT Sie kann also ROT und Grün warum dann Orange keine Ahnung!
      Cal Taster nicht losgelassen
      Und Funke bewegt wie beschrieben
      und dann Cal Taster los gelassen
      die LED blinkt Grün
      Und geht dann wieder über in Dauer Orange

      Schritt 3...

      Link gezogen
      wieder genügend gewartet weil wieder bis hier her alles erst mal aufgeschrieben
      Link wieder gesteckt
      Knüppel in Mittelstellung LED leuchtet Orange
      Knüppel voll Vorwärts LED leuchtet GRÜN
      Knüppel voll Rückwärts LED leuchtet ROT

      Also bis hier her alles Top, ob der Regler läuft kann ich nicht sagen, Motor in der Garage im Bot und die Elektronik hier bei mir zu Hause, ich komme Frühstens Samstag dann zum Testen und kann dir dann Komplett Bescheid geben, ein zigste Möglichkeit die ich hätte, ich könnt einen Bosch GPA ran hängen der liegt bei mir hier noch rum, den müsste der Victor doch ab können?

      Was anderes 24V mäßig an Motoren habe ich sonst nicht hier Zuhause, ja gut die PMG080, Augenzwinkern da weiß ich aber das der Victor da wohl in die Knie geht! großes Grinsen

      Danke schon mal für deine Tolle Hilfe, ich wäre Total aufgeschmissen ohne deinen Support! Augenzwinkern

      MfG: René


      Wie gesagt mit dem neueren Regler wo ich dachte es wäre der alte, darum ging auch alles glatt bei der ersten Programmierung!

      Dann aber die Ernüchterung...

      Hi Heiko,

      also heute in der Garage gewesen und den Kompletten Bot zusammengebaut, leider mit keinen Gewünschten Ergebnis, ich hab dir mal ein kleines Video gedreht, zur Vorgeschichte, die Waffe lief kurz und ließ sich auch Steuern, dann kurze Ruhepause um den Antrieb zu Prüfen, während dessen hat sich die Waffe selbstständig gemacht und Wild gezuckt, danach nur noch das blinken der Orangenen LED, hier das Video, wo du denn Rest siehst...

      youtu.be/oI0XBWUTync

      also meine Idee auch kurz im Video Erwähnt alles Ausbauen und Isoliert vom Bot den Regler nochmal Programmieren, klappt dann aber erst nächstes Wochenende leider, vielleicht hast du ja bis dahin noch eine Idee, ich vermute, vermute nur mal, das da irgendwo Strom fließt wo er nicht soll, anders kann ich es mir nicht erklären, der Formatiert sich im Bot und lässt sich dann nicht im Bot Programmieren, irgendeinen Grund muß es ja haben, weil Ausgebaut aus dem Bot, ging es ja zu Programmieren, oder dieses Signal Booster Kabel Spielt doch noch eine andere Rolle als nur das Signal zu Verstärken, wie gesagt ich weiß nicht weiter!

      MfG: René


      Meine Vermutung...

      Der Regler speichert die Min/Max-Positionen und die Nullstellung in einem EEPROM ab... die neigen manchmal zu Datenverlust... Kann durch spannungsspitzen oder Spannungseinbrüche vorkommen. Dann kann es passieren, das min/max/nullpunkt so eng zusammenliegen, dass der regler nicht mehr richtig rechnen kann... sowas passiert manchmal.

      Viel Erfolg beim Testen!!!

      Gruß, Heiko


      Ich hab den Empfänger mit einem BEC Betrieben, kann gut sein das die Spannungsspitzen des Antriebes Durchgegangen sind und somit den EEPROM gelöscht haben, wollte ich dieses Wochenende eigentlich ändern und den Empfänger mit einen eigenen kleinen Akku versorgen, doch es bringt nichts, bei beiden Reglern blinkt immer noch die Orangene LED und durch zurück setzen auf Werkseinstellung lässt es sich nicht beheben!

      Am PWM Kabel liegt es 100% nicht, ich habe Heute ein Nagelneues genommen, das ich nie benutzt habe da bin ich sehr sicher, meine Vermutung das leider was im Regler Kaputt gegangen ist, warum auch immer, das muß so schnell wie möglich laufen, damit ich zur EM kann, ohne Funktionierende Waffe Fahre ich nicht, so viel ist klar!

      Also ich brauche dringend jemanden der den Amis das Problem Beschreibt und die Reparatur oder den Ersatz in die Wege leitet, mein Englisch ist schon schlecht, denen das Problem Sauber zu vermitteln unmöglich für mich!

      Eigentlich hatte ich Heiko der mir geholfen hat, aber seit 1 Woche nun nicht mehr im Forum gewesen und keine Antwort, das muß nun Relativ Fix gehen, ich denke Umtausch oder Reparatur wird gut 1 Monat dauern, und dann ist es echt nicht mehr lang zum Event, nochmal einen neuen Regler Kaufen, ich weiß nicht, das ist nicht ohne von den Kosten, wenn es auch anders geht, dafür brauch ich aber dringend Hilfe!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • :rolleyes: Schrieb es und fand eine Teillösung die ich aber nicht verstehe...

      Also der Regler geht, das erst mal die gute Nachricht, ich habe nun alle Kanäle am Empfänger Durchprobiert, vorher nicht, weil ich die ersten beiden THR und AILE mit einen Servo getestet habe ob Sie Funktionieren das tun Sie zwar, aber wohl nicht so das es der Regler oder der PWM Treiber verstehen?

      Also die Antriebsservos bei ELE und RUD Raus, und den Regler dort ran, Einwandfrei, läuft auf beiden Kanälen und es gibt erst mal keine Probleme, auf THR und AILE will er die Signale nicht verstehen scheint es mir, irgendwo hatte ich hier im Forum schon mal was ähnliches gelesen, find ich nicht da ich mich nur schwach Erinnern kann, also wo liegt das Problem, welche Einstellung stimmt nicht?

      Edit:

      :] Ich hab das Problem Lokalisiert und zwar hab ich einen Wackelkontakt am Empfänger in welcher Art sich der Bemerkbar macht, mach ich nach her noch ein Video und stelle es hier rein, mit leichten seitlichen gegendruck am Kabel hat der Regler Kontakt, lasse ich los kein Empfang, Lösung?

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IceMaster ()

    • :D Also alle Probleme sind beseitigt und der Bot läuft nun, das am Empfänger war kein Wackelkontakt, sondern nee Art Kurzschluss im Gehäuse, ich weiß nicht wie man auf die Idee kommt um Elektronische Teile nee Art Alufolie drum zu wickeln, Einglück das der Empfänger ganz geblieben ist, und nur die ersten beiden Kanäle so überbrückt wurden, das Sie gar nicht gingen oder Verrückt gespielt haben, gut das Original Gehäuse ist nun weg und der Empfänger in Isolierband eingeklebt, reicht, erfüllt seinen Zweck und Funktioniert!

      Zum Abschluss noch ein kurzes Video...

      youtube.com/watch?v=5_KYqUkAVJM

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Die Alufolie soll EMF also Störstrahlung dämpfen. Ich habe aber auch öfters schon abenteuerliche Dinge diesbezüglich gesehen. Ich hätte die Alufolie wieder drum gemacht nachdem ich da Isoband zwischen gebackt habe. Sicher ist sicher. War die Folie denn mit minus verbunden? Also jetzt nicht zufällig sondern beabsichtigt?
      Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...
    • nun ja, wenn durch das Entfernen der Folie sich die effektive Reichweite zwischen Sender und Empfänger geändert hat, so ist es für unser Hobby wohl eher nebensächlich. Allerdings solltest du (Rene) mal einen Reichweiten Test machen. Nicht, dass du nach 5 Metern keinen Empfang mehr hast. Bei der DX6i gibt es dafür einen Taster auf der Rückseite (so glaub ich) um dieses einfach testen zu können. Hierdurch wird die Sendeleistung reduziert.
      ....ein Event muss her