110Kg Bot ... Luzifer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mal nee andere Frage, wären dann nicht Ni-Cd Zellen besser, wenn man schon Ni Zellen nimmt, die konnte man doch auch noch nach längerer Zeit besser Reaktivieren?

      Ni-Mh waren meiner Einschätzung immer etwas schwächlich nach relativ kurzer Zeit?

      Also wenn es bei mir die A123 Zellen werden sollten, hatte ich an eine Serien Parallel Schaltung gedacht, also wie in diesem Bild unten...



      Kann wer bitte mal nee Zeichnung machen wo da dann Balancer Anschlüsse ran müssten, bei den ganzen Geschreibsel werd ich leicht wirr im Kopf! :rolleyes:

      Das Günstigste was ich bisher gefunden habe, wäre die hier dann...

      akkudo.de/5x_A123_Systems_ANR2…mpaign=preissuchmaschinen

      Fehlen noch Lötfahnen Bietet der Händler aber auch an...

      Auch mit Lötanschluß oder gefertigt als Akkupack lieferbar - Anfragen bitte per Email


      Da wäre meine Überlegung, wenn es die werden sollten, mal gleich an zu Fragen was ein Komplett Fertiger Pack für den Bot Kosten würde, Vorteil wäre der kommt Fertig nach Hause und man hätte sogar Garantie drauf, und kann relativ Sicher sein, das das Professionell gemacht wurde, und auch Sicher sein kann, das er Funktioniert und nicht selbst eingebaute Fehler oder so hat, wie geschrieben mal schauen!

      LiPo Pack bei Heawy, naja ich weiß nicht, die wären mir echt zu Explosiv, wir wissen ja welche Stichflamme es da geben kann, mir wär das nix mit so vielen Blähfähigen Zellen! :evil:

      edit:

      Hab da mal nee Grundzeichnung gemacht, so wie ich mir das Vorstellen würde, wie gesagt wäre Super wenn wer Korrigiert oder auch noch Balancer Anschlüsse mit einfügen könnte...



      Ladegerät wäre wohl dann so eins in der Art, bis zu 6 Zellen, wäre hier nach erst mal Richtig...

      i-tecc24.de/epages/63203341.sf…03341/Products/5000628[1]

      würde also reichen, wie viele man braucht müsste man noch durch Rechnen von der Ladezeit her, erst mal alles nur Theorie, damit ich besser abwägen kann was ich mache!


      ...................................................

      [SIZE=3]Krass aber auch das Teil hier...[/SIZE]

      i-tecc24.de/epages/63203341.sf…63203341/Products/5000627

      2 Stück davon! :rolleyes:

      *gg* Die würden sogar sehr gut in Luzifer rein passen...

      Abmessungen (mm): 165x85x185

      sind die für unsere zwecke gut?

      Wie Laden?

      Kopf Kratz! :)

      Also um meine Logik zu Verstehen, die vollen 40Ah rein Jagen, damit zwei Akkus innerhalb 1h voll sind mit einem Lader, nur halt mal so Theoretisch!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von IceMaster ()

    • Rene,
      du mußt 8 Zellen in Reihe schalten um auf rund 24V zu kommen. Das wären dann in deiner Zeichnung 8 Zellen übereinander. Das ist dann ein Akkupaket.
      Bei den A123 Zellen hätte das Paket 24V bei 2,5 Ah. Nimmst du in der Zeichnung 2 Pakete nebeneinander, dann hast du 5Ah, bei 6 Paketen 15Ah.
      Also, auf deine Zeichnung bezogen, 8 Zellen übereinander und 6 Zellen nebeneinander.
      Die Ladegeräte sind nur für 6 Zellen, du hättest dann aber 8 in Reihe.
      Alternativ könntest du das komplette Paket auch zum Laden wieder teilen.
      haben ist besser als brauchen
    • Bitte bedenken:
      Wenn mehrere Zellen in Reihe geschaltet werden, dann geht das noch zum Laden. Bei jeder Zelle einen Anschluss herausführen, damit der Balancer angesteckt werden kann.

      Werden mehrere dieser Reihenschaltungen parallel geschaltet werden, dann kann immer nur eine von diesen Reihenschaltungen einzeln geladen werden. (Sonst laden diese Zellen ja die anderen Zellen, die parallel sind, auch mit auf. Darf nicht sein!)
      Also müssen Steckbrücken rein, damit man immer nur eine Reihenschaltung aktiv hat. Die anderen müssen abgekoppelt sein.

      Leute, was tut ihr euch an! Mit diesen kleinen Zellen kann man Raptoren und Feathers befeuern, aber doch keinen Heavy.... *erschüttert*
      Die Zippies, die Mario angegeben hat, sind mit 4.2Ah schon etwas besser auf der Brust. Wären nur vier Ladedurchgänge und vor allem nur vier Balancer-Anschlüsse mit zwei Trennbrücken.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • To make it more clear. We use the 4 packs in 2 in series to get 10S 33V, and 2 sets parallel, to get 8400mAh. Leo made the twin Y wire loom. All connections are done with EC5, except the final connection to the speedo. Originaly that was soldered directly to the leads.

      We charge the packs with a Hobbyking Quattro charger.

      Each battery has an own charge and balancing lead. So after each fight, the packs individualy are recharged and balanced.
    • Interessant! Ich wußte gar nicht, dass es schon 4fach-Lader für LiFePO4 gibt.

      Die Reihenschaltung von zwei Akkublocks und dann die Parallelschaltung von zwei weiteren Akkublocks (ebenfalls in Reihe) war mir bewußt. Ich kenne euch ja, mit 24V gebt ihr euch nicht mehr ab. Das muss schon mehr sein (33V) . :D :D :D

      Wie habt ihr die Abkopplung der Akkus beim Laden im Bot gemacht? Sind hier zwei Steckbrücken eingebaut worden, die ihr zum Laden zieht? Oder ist das über einen zweifachen Circuit-Breaker gemacht?
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • The packs come with 2 leads for the 5S voltage, and a "standard" balancing lead.

      Leo soldered EC5 connectors to the leads each pack, and made a Y wire loom to connect all the packs in the 10S -33V- 2P set.

      We decouple the wiring loom in Bullfrog, and charge each pack seperatly. If you do it like us with a Quattro, or each pack seperatly on 1 single charger, the only difference is time.

      If somebody wants 24V or close by, a 7S or 8S set ain't a far stretch with the same setup.
      Just use 3S and 4S packs in series.
      On the other hand, if using the 3S and 4S solution, make sure you can't misconnect the packs. You don't want to parralel a 6S and an 8S pack.

      The result will be annoying with LiFePo4.

      We made a simular mistake, trying to charge Hannibalito's A123 4S pack with Kashei's 6S setting in the charger...
    • ich bin für marios Lösung. So habe ich das mit Holzmaster auch gemacht. 4s3p die zum laden getrennt wurden. Kein Problem. Ich habe mir an zwei massiveren Kuperschiene die drei Anschlüsse für die Akkupacks angelötet. Verbunden mit Dean-T Steckern. Das Konstrukt hat sogar den Kurzschluss des Relais ausgehalten. Es hat einen Zellenverbinder durchgeschmolzen, ansonsten alles OK. (nur zwei Zellen haben jetzt einen Zellendrift....)
      ....ein Event muss her
    • Hey Rene,
      investier wirklich lieber Lipos.

      Mittlerweile passiert da nicht mehr viel, hab schon LiPos erlebt, die sich auf ihre fast 4fache größe aufgebläht haben ohne zu explodieren, und trotzdem noch fast volle Leistung gegeben haben. Hab auch schon oft genug ausversehen LiPos von mir kurzgeschlossen, auch die aus meinen Ants, aber selbst die mini Lipos machen da keine mucken.
      Klar siehste auf youtube nur videos von brennenden LiPos, n LiPo der einfach nur irgendwo liegt und dabei gefilmt wird interessiert ja niemanden. Diese Lipoangst die viele deshalb haben ist zimlich überflüssig ;)

      Mittlerweile können die Dinger ja auch mehrere 100A Dauerstrom ohne Probleme (wenns jetzt keine 10€ ebay fritten sind)
      Und in Ladeströmen geben die sich auch nix mehr, ob du jetzt mit 30 oder theoretisch unbegrenztem strom laden kannst ist wurscht, find erstmal n 30A Ladegerät zu nem hinnehmbaren Preis.

      Gruß Kai

      Edit: Und wenn du Angst hast es könnt was passieren, bau die ne Schmelzsicherung für 200A rein, die ist dann bei nem Kurzschluss durch, bevor die Zellen überhaupt was mitbekommen.


      Edit: hab grad gesehen, die Zippys können jetzt nicht so viel, wenn du richtig gute LiPos willst, nimm LRP Vtec, SLS lipos, wobei Turnigy und Zippy auch gehen, haben halt nur 1/3 der Leistung von nem was teuereren Lipo.
      Die LRPs können alle um die ~300A Dauer und Ladestrom ~15A

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von panzerbot ()

    • Naja davor sitzen die Regler zu 800€ ich hab ja nix dagegen wenn es in der Arena mal richtig zur Sache geht und was Kaputt geht, aber in der Garage einen davon zu verbrennen, du glaubst nicht was für Spuren das Hinterlässt, ich hab jedes mal Erhöhten Puls allein wenn ich die 4QD aus dem Schrank hole und Testen will, warum war es wohl so lange Still mit dem Heawy, so Richtig verkraftet habe ich das nie, weil im Anschluss auch immer mal wieder irgendein anderer Elektronik Kram verraucht ist und das noch nicht mal größten Teils bei Events, aber seit dem ich für Balthasars Motoren Mittlerweile glaub zum 6 mal Qualmen sehen habe (6x30€ + 5€ Vesand ca. 210€), sehe ich das nur noch als vorgezogenes Silvester! :rolleyes:

      Darum auch der Versuch des Neustarts!

      Im übrigen was bringen mir LiPo wenn Sie noch nicht nach den Regeln erlaubt sind, ist wie mit dem Brushless bei Raptoren, solange nicht in den Regeln Bau ich auch nicht damit wäre im Gunde Fast ein Todes Stoß wenn die doch nicht erlaubt werden, was will man dann mit dem Zeug!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Wieso sind sie noch nicht erlaubt, dann dürften die doch auch nicht in Bullfrog sein?
      Was sie bringen: Leichter, vielfaches an Leistung, kleiner, mehr Kapazität
      Klar, das du bei 800€ Reglern Angst hast das was passieren könnt glaub ich dir, aber wie gesagt, wenn du nen vernünftigen Lipo nimmst passiert da nichts, und wenn du dir dann trotzdem sorgen machst, schneider dir nen Lipobeutel so um, das er direkt am Lipo anliegt, dann passiert auch nichts wenn der LiPo im Bot verbrennt (LiPosafebag einfach mit metallgarn zu nem "Lipostrumpf" umnähen)

      Das mit den Motoren ist aber bau bedingt, und liegt nicht an der Elektronik. Dein Spinner ist schlicht weg zu groß im Durchmesser.Da muss entweder mehr Gewicht in die Mitte oder er muss kleiner werden. Brushless wird dir in 540er Größe auch abrauchen, sofern du nen billig Motor nimmst...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von panzerbot ()

    • Wieso sind sie noch nicht erlaubt, dann dürften die doch auch nicht in Bulletfrog sein?

      Datt Ding heisst "Bullfrog" (*klugschwätz* sorry, mir ist gerade danach, bitte nicht persönlich nehmen ...) und es sind LiFePo's verbaut, NICHT LiPo's.
      Wenn ich mutmaßen sollte, werden LiPo's nicht (wenn überhaupt irgendwann mal) so schnell bei Heavy's zugelassen.
      Flipper??? Flipper gehört ins Wasser!!!
    • So nach etwas längerer Recherche spiele ich derzeit mit dem Gedanken mir wirklich diese Zellen zu holen...

      i-tecc24.de/epages/63203341.sf…63203341/Products/5000627

      Wäre wohl die Beste "Günstigere" Alternative zu den A123 Zellen, zumal die Blöcke locker mithalten können, Bauform ist ungefähr gleich der Hawker die vorher drinnen waren, da die Zellen dort direkt im Haus gefertigt werden und das auch erst nach Bestellung, so laut Anfrage, sind Modifikationen ohne weiteres möglich, darum ich nehme diese mit M6 innen Gewinde wie bei den Hawker spart schon mal etwas Höhe ein womit Sie auch locker in den bot dann passen!

      So wie ich das sehe, wären diese Anschlüsse sonst eher für Anderson Stecker geeignet, kann ich in meinen Bot nicht gebrauchen, zumindest nicht direkt am Akku, lieber fest verschrauben!

      Hinzu kommt noch ein BMS System...

      itwissen.info/definition/lexik…eriemanagementsystem.html

      befindet sich dann direkt im Bot, verhindert halt das die Zellen tief Entladen werden, und das beim Laden jede Zelle das bekommt was Sie braucht, also Balancer halt!

      Hinzu kommt dann noch das Ladegerät oder Ladegeräte, da muß ich mich mit dem Hersteller noch etwas Absprechen was die beste Lösung wäre, Anfangs spielte ich mit dem Gedanken die vollen 40 Ah rein zu Jagen, wo ich jetzt aber eher bei 2x20Ah bin, was besser für die Akkus ist bei gleicher Ladezeit, im Grunde auch nee Preisfrage, da muß ich noch etwas Recherchieren, ist gar nicht so einfach solche Lader zu Finden, zumal diese dann auch eine BMS Vorbereitung brauchen, wo ich bisher zwei habe, bei den einen bin ich mir nicht sicher ob er das hat, der andere ist offensichtlich...

      mec-webshop.com/product_info.p…PO4-Akkus--4-Zellen-.html

      POW12V20A/BMS - 12V/20A

      msmarine.de/online-shop-1/lith…ien-ladeger%C3%A4te-bms/#

      Allein die Ladegeräte also 460€ oder erst mal eines für 230€ mal schauen!

      Wenn ich davon aus gehe, das ich pro Kampf, ca. 10Ah verbrauche, wären das bei einem Lader ca. 1h Ladezeit, im Grunde würde das reichen, was meint ihr?

      Dann die Akkus noch für 484€ incl. Versand, nicht ohne...

      das erst mal bis hier her, mal schauen wie es kommt!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IceMaster ()

    • 239 Euro für einen Akku... *schluck*

      Hab' mal informationshalber bei meinem zuverlässigen Haus- und Hoflieferanten geschaut (buerklin.de). Aber da sind die Dinger genauso teuer.

      Ob es jetzt unbedingt 20Ah sein müssen oder ob nicht auch 13Ah ausreichen (... hab' nicht nachgesehen, ob es solche bei der Firma gibt..) wäre ein Sparpotential. Für die ersten Runs ein Ladegerät, da denke ich, das müßte auch ausreichen. Wenn alle Anschlüsse turniergerecht herausgeführt sind, dann müßte bei dem hohen Ladestrom auch ein Lader ausreichen, um die beiden Zellen dann nacheinander bis zum nächsten Kampf vollgestopft zu kriegen.

      Die Angaben von dem Ladegerät sind für mich etwas verwirrend. Die maximale Ladespannung beträgt 14.4V. Der Akku hat bei vier Zellen eine Nennspannung von 13.2V. Im Prinzip müßten da also mit 1.2V Unterschied immer noch die angegebenen 18A fließen können. Paßt nicht ganz mit meinen bisherigen Ladetechnik-Erfahrungen zusammen. Aber es ist eindeutig angegeben, dass der Lader für 4S ist. Hm.... *AmKopfKratz*

      dürft mich alle einmal schlagen...

      machen wir garantiert nicht. :D ;)
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Ich denke die 13,2V ist die Nominal Spannung also pro Zelle 3,3V und die Ladeschlussspannung sind dann die 14,4V sind halt LiFePO Akkus, alles etwas anders!

      239 Euro für einen Akku... *schluck*


      Naja vergleicht man es mit den A123 Zellen wirds "Billiger" ich bräuchte wie schon mal angesprochen 48 Zellen = 26,4V 15Ah um die Zellen nicht gleich völlig und ohne Risiko leer zu Lutschen, den die 10Ah sind nur theoretisch bei 6 Minuten, ich kann nämlich bisher nicht genau Abschätzen was die AmpFlow Motor so gerne mal weg saugt, hab da "bisher" keine Datenblätter gefunden, suche noch etwas schwer zwischen Weihnachtsstress, ;) das ein zigste bisher Hier...

      robotmarketplace.com/products/ampflowmotors_info.html

      Another trick is to use batteries that can't produce this high current. If you are worried about your controller - just don't use those batteries. You should still get close to the full 4.5 horsepower using most other batteries because, (like all PMDC motors) the Ampflows produce their maximum power at 50% of their maximum RPM, and the current draw at that speed is no more than 240 Amps, (280A for the A28-400, 180A for the A28-150).


      i-tecc24.de/epages/63203341.sf…03341/Products/5000629[2]

      Die Firma würde die Zellen gleich Konfektionieren und vor Ort nach Kundenwunsch zusammen Schweißen, Vorteil keine Zelle die beim Löten Kaputt gehen, die A123 sollen da ja sehr empfindlich sein und ich bin da nicht besonders Sparsam was Hitze an geht, von daher wohl besser, aber halt noch nee Stange mehr Geld...

      48 Zellen x 12,80€ = 614,40€

      Hinzu würden wohl noch mindestens jeweils 6 Anderson Stecker kommen um die 8 Pakete zu Trennen für das laden, hab mal Recherchiert pro 75Ah Stecker 5,20€!

      Dann noch die Arbeitszeit für das Verschweißen der Firma, würde sich das Pack bestimmt so um die 800€ Bewegen, Hinzu kommen dann noch mindestens 2 neue Lader hier von...

      voltmaster.de/Ladegeraete-Zube…piwik_campaign=GoogleBase

      Das ein zigste was ich dazu gefunden habe, was auch über 8 Zellen Hinaus geht, und auch Ordentlich Dampf hat, zumal auch zwei 8 Packs Parallel geladen werden können...

      egal wie man es nimmt, mit A123 bin ich locker über 1000€ los! :evil:

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IceMaster ()

    • ampflow.com/ampflow_motors.htm



      :rolleyes: Wer suchet jaja...

      Also wenn ich es Richtig verstehe, im Optimal Fall 180Ah, pro Minute also 3 Ah, Frag sich wie oft und lange der Motor im Kampf läuft, da kommt schon was zusammen, also 20Ah gar nicht so verkehrt, denke ich mal!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von IceMaster ()

    • In den Akkus sind Headway Zellen drin. Das ist die Sorte LiFePo eins unter A123 Leistungsklasse. Eine 10er Headway Zelle kostet 20 EUR. Für 12V/20Ah sind 4S2P nötig, damit brauchst du 8 Stück, also 160 EUR anstatt 239 EUR. Warum sag ich das? Weil die Headway Zellen den SUPER Vorteil haben dass die mit einem Schraubanschluss gesgnet sind. Da wird nix gelötet! Etwas Kupferblech zuschneiden und Löcher bohren und der selbstgebaute Akku auf Wunsch ist fertig!

      PS: Bitte laßt uns das mal mit den A und den Ah klären, denn das tut einen Elektrolurch in den Augen brennen. Der Strom hat das Formelzeichen I und die Einheit ist A für Ampere. Die elektrische Ladung (beim Akku die Kapazität) hat das Formelzeichen Q und die Einheit C für Coulomb. Beim Akku spricht man aber eher von Ah für Amperestunden.

      Zusammenhang: Q = I * t, also Ah = A * h

      Irrtum: Ein Motor zieht keine Ah sondern nur A. Ein Ladegerät bringt keine Ah sondern A. Die Angabe hat immer was mit der Zeit zu tun in der die As fließen...

      Beispsiel: Ein Akku hat 20Ah Kapazität. Das bedeutet er könnte unter Idealbedingungen (100% Wirkungsgrad) z.B. 20h lang 1 A, oder 10h lang 2A, usw liefern.
      .: Formerly known as GRA Administrator, now OUT OF ORDER :.
    • Ein Knackpunkt in der obigen Zusammenstellung könnte noch das geplante Batteriemanagementsystem sein. Die Zellen sind mit 10C nicht übermäßig stark, da macht es schon Sinn sie zu schonen. Die BMS-Systeme die ich kenne sind nur für rund 500W (Pedelecs) ausgelegt. Bestimmt gibt es auch noch etwas stärkeres für mehr Kohle. Was macht das BMS wenn du mehr als 200A aus den Akkus saugen willst? Abschalten oder durchbrennen? Bei beidem bleibt der Bot stehen. Was machen dann die Controller, starten die wieder neu, oder muß du im Bot Hand anlegen? (Stichwort Ignition)
      Für die Headway Zellen gibt es wie Gizmo schon angedeutet hat reichlich Zubehör wie Zellverbinder und Abstandhalter.
      Ist etwas Off-Topic, passt aber trotzdem:
      Für mein Fahrrad würden die auf jeden Fall reichen, aber ich fahre lieber mit 2x5S1P 8Ah Lipo. Reicht fast 40km bei Tempo 25 und wenig mitstrampeln. Zum Fahren werden die Akkupacks in Reihe geschaltet, zum Laden Parallel.
      Die BMS-Systeme die ich mir damals mal angeschaut habe waren alle fest mit den Akkus verbunden und saugten auch im Ruhezustand Strom. Wenn so ein Akkupack nur lange genug rumsteht ist er irgendwann völlig entladen und die Zellen im Akkuhimmel.
      haben ist besser als brauchen
    • Kann man bei diesen BMS Systemen einfach den Überspannungsschutz Entfernen?
      Mehr brauche ich ja eigentlich nicht, also nur Balancer und Unterspannungsschutz, obwohl, das Thema hatten wir ja auch schon mal, das unter Last die Spannung zwar unter die Unterspannung geht, last weg und Zelle wieder so gut wie normal ist, also doch nur Balancer?
      Dann die Frage wie man diese Zellen mit 20Ah Laden kann, Balanciert ohne BMS, ja ja einfach Kabel Raus Führen und gut ist, ja wenns dann so wäre, das haben die einfachen Lader, klar einen Balancer Anschluß, aber diese 20Ah Lader Entweder nichts oder halt nur diesen BMS Anschluß, jemand Rat ich komme nicht weiter!

      So wieder ein wenig gezeichnet, nach Gizi seinem Vorschlag, werd ich das Paket wohl selber machen, wenn die Zeichnung so passt, bleibt nur noch die Fragen über das BMS zu klären!



      Das wäre so die Vordere Ansicht des Paketes wie es bei mir im Bot wäre!

      edit:

      Weiter Recherchiert, und langsam komme ich meinen Ziel näher, glaub ich, :rolleyes: normales Ladegerät mit normalen Blancer Anschlüssen...

      voelkner.de/products/205252/Gr…=base&utm_campaign=A26782

      Zellen LiPo/LiIon/LiFe: 1 - 7

      Ladekanäle/ -schächte: 2

      Max. Ladestrom: 0,1 - 20 A

      Bis hier hin Optimal, was mich verwirrt...

      Weitere technische Daten:
      Balancierstrom max.: LiPo/LiIo/LiFe: 1000 mA

      Heißt da wirklich wenn ich Balancer Anschluss Anschließe keine 20A Laden kann, sondern nur noch 1 A?! :evil:

      Alternative noch dieses...

      modellflugwelt.de/ladegeraete/…r-2-x-1s-7s-20a-max-1000w

      Balancer: 2x integriert 300mA/ Zelle max. 15 A gesamt


      Werd nicht schlau draus!

      Dann noch dieses, wozu ich dann aber noch mein Maas Netzteil mit ran hängen müsste, wäre aber kein Problem...

      voltmaster.de/Ladegeraete-Zube…piwik_campaign=GoogleBase

      Die machen aber leider alle nur bis 7 Zellen leider, 8 wären natürlich Optimal, dann bräuchte ich alles nur einmal Komplett ran hängen, so scheint es muß ich wohl dann die Packs auf 4 Zellen Splitten, damit ich mit normalen Balancer Anschlüssen zurecht komme!

      So dann noch nee kurze Frage mit rein schieb und dann ist Schluß für Heute, mit welchen Steckverbindern sollte ich dann später die Lade Anschlüsse Verbinden also wo auch der Strom für den Bot durch geht, würdet ich solche Stecker nehmen...

      shop.lipopower.de/Hochstromsteckverbinder

      und wenn ja welche 50A, 75A, oder gleich 180A wobei die 180A schon sehr Heftig groß von der Baugröße sind! :)

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von IceMaster ()