Achtung An Alle Antweight-roboteers!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • und weil IceMaster meint seine ging nicht mehr so genau.


      Wie gesagt ich nehme es an, Wichtig scheint mir hier auch die Umgebungstemperatur mit ins Gewicht zu nehmen ein Bot hat einen anderen Wert wenn ich ihn in der Garage bei 5 Grad Messe und das ist nicht aus der Luft Gegriffen, Victor kann bestätigen das es bei außen -20 Grad bei mir nicht wärmer wurde, und wenn ich dann zu hause in ner gut beheizten Bude zwischen 20 bis 25 Grad messe macht meines Erachtens der Waage nee Menge aus?

      Wie gesagt ich nehme es an... ?

      Ich werd da mal am Kommenden Wochenende Testen, ein mal Ant in der Garage Wiegen Temperatur nehmen, dann hier zu Hause Temperatur nehmen und mal hier rein stellen, dann sieht man weiter! ;)

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IceMaster ()

    • Bin auch der Meinung, man sollte seine Bots natürlich mit 148g planen, aber wenn dann beim Turnier einer 151g wiegt, sollte man schon ein Auge zudrücken, ich meine kein Mensch wird die 1g Toleranz ausnutzen/ fest einplanen um sich einen Vorteil zu verschaffen...

      Hab hier Zuhause auch enorme Probleme mit den Waagen. eine sagt 153g und verschiebt seinen Nullpunkt jedes mal, wenn ich den Bot drauf stelle, die andere Waage sagt mir: Hey gratz, dein Ant wiegt nur 137g... oO

      Klar, ich werde das Teil mal zur Arbeit nehmen, da haben wir Waagen die 1/100g messen, aber dennoch, jede Waage hat Toleranzen, auch Dirks! ;)
    • Das Wagen problem hatte ich auch...
      Ich hab mir kurzerhand eine neue gekauft,
      die sind mitlerweile sehr günstig.
      (Vor allem brauchte ich die Wage fürs Harz anmischen)
      aber trotzdem verdammt gut.
      Misst ab ca. 0,05 g
      angebliche Genauigkeit: 0,02 g
      Max. Gewicht: 200g
      mit Prüfgewicht für 15 Euro.
      Zu not kann ich die auch zum Tunier mitbringen wenn ihr mal euer genaues Gewicht vom Ant wissen wollt. ;)
      Dan vorher aber mal bescheid sagen,
      ich will die nicht umsonst mitbringen. :D
      Warum einfach?
      Wenns auch kompliziert geht??? ;)
    • Es ist in der Messtechnik durchaus üblich, dass man seine Messwerkzeuge (in diesem Fall die Waagen) gegenseitig kontrolliert. Mit einer Referenzwaage könnte man sie dann sogar "kalibrieren", zumindest im Bereich bei 150gr.

      Ich will unserem neuen Ant-Tech-Check-Offizier nicht in's Handwerk pfuschen, aber meine Empfehlung wäre, gleich zu Anfang mal drei Waagen ausleihen, die gegenseitig mit einem Ant kontrollieren und dann die Waage nehmen, die in der Mitte der drei Ergebnisse liegt.... ;) (Ausser eine Waage ist gleich dermaßen daneben, dass da schon meilenweit ein Fehler aus dem Gerät springt. Nicht vergessen: Die Waagen funktionieren nur dann brauchbar, wenn die Batterien einigermaßen die Nennspannung haben. ;) )
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Also: Erstmal bin ich der Ansicht, dass man letztlich eine Waage hat, die per definitionem "Recht" hat. So wie der Ur-Meter in Paris. Auf Reiners Vorschlag hin würde ich also mal sagen:

      Bringt Eure Waagen mit. Wir machen dann ein paar Tests. Ich bringe die meiner Mutter auch mit, die kann jetzt eh nicht mehr kochen und mein Vater kann nur Bofrost-Sachen aufwärmen, die brauchen im Moment keine Küchenwaage.

      Edit:
      "Tech-Check-Offizier"... Das klingt so geil, macht mir das wer zu meinem Forums-Rang?
      anyway this cake is great

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MadZab ()

    • ich bring natürlich meine "offizielle" Waag mit. Diese ist natürlich kalibrierbar, wenn gewünscht bringe ich ein Kalibriergewicht mit. Alle sollten ihre ant´s so planen, dass ein Gewicht von max 150g eingehalten wird. sollte beim Event sich herrausstellen, dass es 151g sind......der Techchecker entscheidet. Die in den Regeln genannten +/- 1 gramm sollte kein Freibrief sein, seinen ant auf 151gramm zu trimmen.

      Gruß Dirk
      ....ein Event muss her
    • Also Temperatur macht bei meiner Waage, im Grunde Welten aus, hab es Gestern alles mal durch probiert, erster Nachteil, die Waage Arbeitet nur in 2g Schritten!

      Also in der Garage gewogen bei 5 Grad Ant wiegt "nur 146g" ohne Akku "140g" Akku selber wiegt "8g" wie gesagt alles in der Garage, dann zu hause das gleiche Prozedere, Raumtemperatur bei ca. 18 Grad Ant wiegt "152-154g", Ant ohne Akku "142g" Akku wiegt "10-12g", zubedenken die Waage Rundet auf oder ab in 2g Schritten, ob gerade wie ihr Lustig ist, ist mir nicht schlüssig, auf jeden Fall ein sehr eigenartiges verhalten!

      Ich werd den Ant so lassen und nix machen, wenn man die Goldene Mitte nimmt passt er, das ein zigste was ich eventuell machen werde mir ein 150g Norm Gewicht zu besorgen, dann weiß ich es genau! ;)

      ebay.de/itm/150g-Gewicht-Justi…erufe&hash=item20ae0fcaa1

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IceMaster ()

    • Original von IceMaster
      Also Temperatur macht bei meiner Waage, im Grunde Welten aus, hab es Gestern alles mal durch probiert, erster Nachteil, die Waage Arbeitet nur in 2g Schritten!

      Also in der Garage gewogen bei 5 Grad Ant wiegt "nur 146g" ohne Akku "140g" Akku selber wiegt "8g" wie gesagt alles in der Garage, dann zu hause das gleiche Prozedere, Raumtemperatur bei ca. 18 Grad Ant wiegt "152-154g", Ant ohne Akku "142g" Akku wiegt "10-12g", zubedenken die Waage Rundet auf oder ab in 2g Schritten, ob gerade wie ihr Lustig ist, ist mir nicht schlüssig, auf jeden Fall ein sehr eigenartiges verhalten!

      ...
      ebay.de/itm/150g-Gewicht-Justi…erufe&hash=item20ae0fcaa1


      Bei o.g. Beispiel (und das dürfte für jede Waage gelten, die nicht gerade als "Präzisionswaage" mit einem Kalibrierzertifikat ausgeliefert wird) dürfte so ziemlich bei jeder Waage auftreten, die wir uns aus dem Internet für ein paar Euros ersteigert haben.

      1)
      Es gibt einen Temperaturbereich, in dem die Waage brauchbare Ergebnisse liefert. Das nennt man normalerweise "Betriebstemperaturbereich". Normalerweise werden temperaturempfindliche bzw. temperaturabhängige elektronische Komponenten bei 20°C oder 25°C spezifiziert. (nur zur Info: andere Home-Elektronikbaugruppen werden normalerweise für den Bereich von -5°C und +45°C freigegeben)

      Wer die Waage ausserhalb dieses Bereichs betreibt, wird zwar Ergebnisse bekommen (da heißt, die Waage zeigt etwas an....; sie wird weder die Anzeige verweigern, explodieren oder sonst irgendwas verwerfliches tun...), aber diese Ergebnisse sind einfach Quatsch.

      Um auch im Bereich des Nullpunkts oder bei erhöhter Außentemperatur eine verwertbare Aussage über das Gewicht zu bekommen, müssen ein paar Euros mehr hingeblättert und alle zwei Jahre die Waage zum Kalibrieren an ein zertifiziertes Kalibrierlabor geschicken werden.

      2)
      Die "2g" sind die Auflösung. Zu einer höheren Auflösung wurde die Waage einfach nicht entwickelt. Punkt. Aber das heißt nicht, dass die Waage deswegen schlechter ist als Waagen, die hier sogar noch eine Stelle hinter dem Komma anzeigen. Diese Stelle hinter dem Komma kann so gelogen sein, dass man am Besten ein Stück Gaffa-Tape über die Anzeige klebt, um sich nicht dauernd zu ärgern.

      3)
      Wegen der Kalibrierung:
      Macht es doch ganz einfach: Irgend ein Stücken Metall, das ca. 150gr. hat. Damit zur Post oder zur Apotheke und das mit der Präzisionswaage vermessen lassen. Das Ergebnis mit wasserfestem Edding auf das Metall schreiben und fertig. Schon hat jeder sein "Kalibriergewicht", ohne dafür über 13 Euro ausgeben zu müssen.


      Ich werd den Ant so lassen und nix machen, wenn man die Goldene Mitte nimmt passt er, das ein zigste was ich eventuell machen werde mir ein 150g Norm Gewicht zu besorgen, dann weiß ich es genau! ;)

      Ich habe das Beispiel schon einmal an anderer Stelle im Forum gebracht: In meiner früheren Studentenbude hatte ich eine kleine Küche. Wenn ich mich auf einen Stuhl in der Küche gelegt hätte, dann wäre es möglich gewesen, meinen Kopf in die vorgeheizte Backröhre zu stecken und gleichzeitig die Füße im Kühlschrank in das Gefrierfach zu legen. Am Nabel hätte ich dann genau die mittlere und optimale Wohlfühltemperatur gehabt... ;) :D

      Was ich sagen will: Vergiss die Messung bei +5 Grad! Ansonsten müßtest Du bei +5°C, 20°C und 35°C messen und daraus dann mal provisorisch einen Mittelwert bilden. Und der ist dann der gleiche Käse ... ;)
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Frage ist welche Temperatur haben wir in der Halle, wenn ich vorne an der Tür sitze die ständig offen ist und Zug hat, dann kann es schon mal kälter sein als wenn ich ziemlich weit hinten in der Halle bin, oder sogar direkt unter dem Heitzungsfön, also Bots dann einzelnen direkt an den Teamtischen zu wiegen wäre dann genauso ungenau! ;)

      Es muss also ein Platz zum wiegen in der Halle Gefunden werden der genau 20 Grad hat um zumindest bei den Ants ein genaues Ergebnis zu bekommen!

      edit:

      Hinzu kommt, das wenn ich den Bot vorher Teste und er schön warm auf Betriebstemperatur ist oder halt kalt weil er nur rum stand die Temperatur auch an die Waage ab gibt und diese beeinflusst!

      Nur um das fest zu halten, hier wurde am Anfang darüber diskutiert die Bots nicht mehr zu zu lassen weil Sie 1g zu viel wiegen, und das mit harten Mitteln durch zu ziehen!

      Nun gut ihr seht an meinen Werkstatt Beispiel wie viel Temperatur eine Rolle spielt, also darf ich dann auch fordern, Optimale Bedingungen zu schaffen zum Wiegen, damit ein genaues Ergebnis für alle Ants raus kommt!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IceMaster ()

    • Jetzt passt alle mal auf: Ich habe angemerkt, dass wir hier jetzt nach den Regeln fahren. Wer damit ein Problem hat: Was zur Hölle stimmt nicht mit Euch?!

      "Oh nein! Wir sollen die GEWICHTSKLASSE einhalten?! Skandal!!"

      beruhigt Euch jetzt mal. Keiner wird eine fucking Atomgewicht-Waage aus dem Kryolabor mitbringen. Bull. Shit. Ich habe lediglich angekündigt, dass die Regeln jetzt gelten. Wer deswegen anfängt zu heulen sollte sich mal überlegen, ob er überhaupt irgendeinen (semi-)kompetitiven Sport machen möchte.

      Wie gesagt: Bei Boxkämpfen werden einfach beide Kämpfer mit der gleichen Waage gewogen. Bei uns werden jetzt alle Ants auch mit der gleichen Waage gewogen. Punkt.

      Dieser Thread wird allmählich immer lächerlicher. Ehrlich. Lest Euch das nochmal durch.

      Edit: "Mit harten Mitteln durchziehen"? Soll ich 'nen 3-Kilo-Hammer mitbringen und Ants, die zu schwer sind platthauen oder wie soll ich mir das vorstellen?
      anyway this cake is great

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MadZab ()

    • ich habe sogar nun ein passendes Kalibriergewicht (apothekergewicht) wenn gewünscht........

      Die Verwendung entscheidet unser Ant-Tech-Check-Offizer.
      Soweit ich das mitbekommen habe, werden die Apothekenwaagen mit den Apothekengewichten auf 0.05g genau abkalibriert. (???).
      Nur zur Abrundung von einem langjährigen Messtechniker: Diese Genauigkeit ist für uns total überzogen, wenn wir Waagen benutzen, die als Auflösung ±1g haben und die Genauigkeit wohl auch irgendwo bei dieser Größenordnung (@Rene: bei Raumtemperatur ;) ) liegt. Macht die Sache nicht aufwändiger, als es sein muss. ;) (Marten wird's schon richtig machen .... ;) ;) ;) )
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • ^^ Mir wurde auch vorgeschlagen die Feile Raus zu holen wenn ich 1g zu viel Wiege, wer hat den damit angefangen, um ehrlich zu sein find ich das zu Penibel angesichts der Mittel die man hat, wir sind ein sehr kleiner Verein, sehr klein, können sehr froh sein wenn überhaupt Leute zum Event kommen, wenn ich hier beim Event Anfangen soll an meinen Bots Rum zum Feilen oder Rum zu Bohren vergeht mir die Lust, ich gebe immer mein bestes aufs Gewicht zu kommen mit meinen Mitteln die ich habe, wenn mir beim Event gesagt wird Pfeil 1g weg, ganz ehrlich bin ich jetzt schon angepisst, ich hab ganz Gewiss andere Sachen zu tun und um die Ohren, siehe DVD "Bilder machen" und die Arena und drum herrum alles auf zu bauen!

      Wie gesagt, das Hobby ist schon lange nicht mehr das was es mal war, "Robot Wars" zum Event hin fahren, Kämpfen, Zuschauen, nach Hause fahren!

      Wenn wir diesen Stand wieder haben, Kümmer ich mich auch ums gramm an meinen Bots, aber nicht bei den Begebenheiten die jeder von uns zur Zeit übernehmen muß um einen Event Ablauf zu Garantieren!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Extrawurst


      marten... ich hätte nicht gedacht, dass du SO einfach aufgibst... *zwinker* 8)







      *lapalomapfeif*
      wieso gibt es in unserem sport ÜBERHAUPT regeln?
      wenn man sich sowieso nicht dran hält, kann man die regeln doch komplett weglassen... das erleichtert uns allen das leben...







      Wenn wir diesen Stand wieder haben, Kümmer ich mich auch ums gramm an meinen Bots, aber nicht bei den Begebenheiten die jeder von uns zur Zeit übernehmen muß um einen Event Ablauf zu Garantieren!

      ok... kein problem... so lange bis keiner von uns irgendwelche aufgaben (ausser bots bauen) übernehmen muss können wir ja auf regeln verzichten...

      :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
      Flipper??? Flipper gehört ins Wasser!!!
    • Wenn keiner mehr ne Aufgabe deiner Meinung nach übernehmen soll, und trotzdem ein Tunier zustande kommen soll (wie Robotwars)
      wer soll dann für die Halle sorgen, eine funktionierende Arena, die Technik, die Anmeldungen bearbeiten usw.?! :rolleyes:

      Was stellst du dir denn vor wie das laufen soll?
      Soll unser Vorstand etwa alles machen?
      Schonmal davon gehört, das ein Verein auf TEAMARBEIT basiert?

      In einem VEREIN muss jeder mal anpacken.

      Wenn du keinen Bock drauf hast, dann melde dich hier im Verein ab, da darfst du dich fürs Tunier anmelden ohne das du nur einen Finger krümmen musst!!! DAS ist doch DAS was du willst, oder nicht?
      Und dann hast du sogar die Freizeit deine Bots so zu bauen, das sie innerhalb des erlaubten Gewichts sind.

      Dann läufts nämlich wie bei Robotwars, du meldest dich an, fährst hin, kämpfst, guckst zu, und fährst wieder weg.

      ich hab ganz Gewiss andere Sachen zu tun und um die Ohren, siehe DVD "Bilder machen"

      Wenn ich mich recht entsinne machst du das freiwillig.
      Du kannst nicht sagen "mach ich gerne freiwillig" und dann hier meinen du hättest deshalb nicht mehr die Zeit dich um die Regeleinhaltung mit deinen Bots zu kümmern....


      Gruß Kai

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von panzerbot ()