Kai

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich finde Kai sehr gelungen. Optisch gibt es viele Ähnlichkeiten zu existierenden Bots, und das ist auch garnicht verkehrt, man muß nicht immer erst eine Eismaschine erfinden um ein Eis zu schlecken. Viel interessanter sind hier die inneren Werte. So vermisse ich noch den Antriebsriemen, vielleicht weil noch nicht klar war wie schwer der Motor sein darf? Kommen selbstgebaute Getriebe zum Einsatz, oder was von der Stange? und wie wird das ganze dann angesteuert? Ich denke mal da gibt es dann nur noch sehr sehr wenige Ähnlichkeiten zu den weiter oben genannten Vorbildern.
      Ich bin mal auf die Performance gespannt...

      PS.@Dirk:
      Du hast einen neuen Bot wirklich schon vor dem Turnier fertig? Das kann ich noch nicht glauben :D
      haben ist besser als brauchen
    • ich verstehe die Aufregung nicht, ja Kai ist an Cataclysm angelehnt weil Jan den bot gesehen hat und gerne auch so einen haben wollte. Da brauch nun wirklich keiner enttäuscht sein........

      Ein paar Veränderungen stehen noch an, damit das Ding auch auf dem Rücken fahren kann, was aktuell nicht geht.
      Die Trommel habe ich von Jans letzten bot verwendet (unschwer zu erkennen). Antrieb über die 390er mit Planetengetriebe. LIfepo Akku 3s1p. Waffenmotor ist der 700er Pollin (beim Foto war der Riemen nur nicht aufgelegt). Rahmen aus Aluminium und Panzerung aus Titan (leider waren die Hardoxplatten zu schwer). Der 4Wd Antrieb erfolgt über Zahnriemen die leider noch nicht da sind.

      Er erste Spinning-test war nicht schlecht, wenn auch kein mega spinner. Und die Konstruktion ist auch stabil, den beim Test ist eine der Haltschrauben der Spinnertrommel durch die Vibration rausgegangen. Die Trommel hat sich bei voller Umdrehungszahl im Rahmen verkanntet und sofort gestoppt. Alles heil geblieben, allein ein Titanbalken der Trommel hat sich am Ende verbogen weil nicht alle Befestigungsschrauben geschraubt waren. Mit leichten Hammerschlägen wieder gerichtet und fest angeschraubt. Auch mit nur zwei Befestigungsschrauben wurde der Balken nicht abgerissen, so dass das auch beim Event halten wird. Die Untersetzung der Trommel ist ca. 1:5, macht ca. 3200 U/min was nun nicht sehr viel ist.

      Das Auswuchten ist noch nicht ganz gelungen, so dass ich über das self-balancing-prinzip ala pusher nachdenke.

      Gruß Dirk
      ....ein Event muss her
    • Hi,

      die Kunststoffzahnriemenräder sind tatsächlich nur für den Antrieb. Laufen recht gut, wenn auch die Riemenspannung gering ist. Möglicherweise muss ich einen Riemenspanner einbauen. Die Trommel wird über den bewährten Rundriemen angetrieben. Die Riemenscheibe der Trommel habe ich noch ein wenig runtergedreht, damit die Trommel schneller dreht. Ich denke so ist es für Jan OK und keiner muss Sorge haben, dass Kai alles zerschreddert.

      In Ami-Land sind / waren Drumspinner beliebt. Gibt eine Menge davon. Sucht mal nach Fluffy, gibt ein schönes Video gegen eine andere Drum und wie Fluffy abbrennt.

      Gruß Dirk
      ....ein Event muss her
    • Original von bat_boy
      Die Riemen sind angekommen, zusammen mit den kunststoffzahnriemenräder.


      Gibt es dafür eine Quelle die genannt werden darf?

      Ich bräuchte etwas Gewichts Tuning bei Black Bone und Suche solche dinger nun schon etwas länger, wahrscheinlich suche ich wieder an den Falschen stellen und nicht in Englischen Foren, eine deutsche Bezugsquelle wäre auf alle Fälle Super, suche das Pardon zu dieser Riemenscheibe...

      conrad.de/ce/de/product/226017…me=ZAHNRIEMENSCHEIBE-15-Z

      bekannte Quelle wäre Mädler, wäre mir aber neu das Sie in solch einer kleinen Mänge ohne ziemlich großen Aufschlag liefern, brauche ja bloß 4 Stück?!

      Stück Preis wäre dort zumindest 3,08€!

      Versandkostenpauschale für Aufträge mit Warenwert unter 50 EUR + 10 €


      Gesamtbetrag: 26,56 €

      Geht das noch Günstiger oder war das auch deine Quelle?

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • update
      Ich habe Jans 607 modifziert. Insgesamt um ca. 3 cm schmaler gemacht. Eine neue Trommel aus Alu mit Stahl / Hardox Inlays, die asymetrisch angebracht sind. Ein kleinwenig muss die Trommel noch gewuchtet werden. Dann habe ich noch einen sekundärantrieb gebaut, der ein oberes Hilfsrad antreibt. Funktioniert erstaunlich gut, damit kann man eingeschränkt auch auf dem Rücken fahren. Vorne kommt noch eine bewegliche Rampe drann, die über den Boden schleift. So hoffe ich, dass der bot sich unter einem Gegner schieben kann. Der Deckel ist aus Kunststoff, aber wird noch gegen Alu ersetzt, da ich noch Gewicht übrig habe. Der Link besteht nun aus einem xt60 stecker, wesentlich kompakter und geht auch strammer drauf.
      ....ein Event muss her
    • Dann habe ich noch einen sekundärantrieb gebaut, der ein oberes Hilfsrad antreibt. Funktioniert erstaunlich gut, damit kann man eingeschränkt auch auf dem Rücken fahren.


      Gute Idee! Vor allem von der "Mitte" abgezapft, so dass der Antrieb bei Frontal- oder Heckkarambolagen etwas geschützt ist
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Eine kurze Zwischenmeldung: Das nächste MMM naht im Mai. Ich habe also beide Sekundärantriebe endlich fertig gebastet und: MIST. Die grünen Rundriemen gehen nicht, sie dehnen sich zu sehr, so dass die Antriebsrollen durchdrehen Ich muss entweder auf andere Riemen gehen, oder alternativ auf Druckrollen die direkt auf den hinteren Antriebsrädern laufen.

      Ich werde es wohl mit den Druckrollen probieren, den die ganze Mimik mit dem Sekundärantrieb ist schon ein wenig hakelig und es geht einiges an Kraft im System verloren.

      Der Spinner läuft ganz gut (ein wenig Wuchten ist noch erforderlich) aber keine Sorge, ist kein Monster.
      ....ein Event muss her
    • Ich hatte auch schon oft dieses System im Kopf...
      wenn es gerade nicht funktioniert folgender Vorschlag:
      Ich weiß nicht wie dein Reifen an der Motorachse festgemacht wurde, wenn du noch platz hast, direkt beim reifen eine Riemenscheibe anbringen und mit
      einem 2ten Riemen antreiben.
      So musst du nicht irgendwo in der Mitte "anzapfen".
      Oder ein Rad bauen, was einen Schlitz für den Riemen
      beinhaltet.
      Warum einfach?
      Wenns auch kompliziert geht??? ;)
    • Original von bat_boy
      ...MIST. Die grünen Rundriemen gehen nicht, sie dehnen sich zu sehr, so dass die Antriebsrollen durchdrehen...


      Das kenne ich noch von Medusa, da sind die Riemen auch immer länger und länger geworden :P
      Bei Enigma helfe ich mir damit dass ich den Riemen "vordehne" bevor er verschweißt wird.
      haben ist besser als brauchen
    • Nach dem Frühjahr Event war einiges an 607 zu schrauben (wie ich in der letzten Woche feststellen musste :D )
      - Die M3 Gewinde hat es aus den Motoren gerissen
      - Die Kunststoffriemenscheibe der Trommel ist zerbröselt
      - Der Rahmen ist verzogen
      - Der Akku hat nicht mehr die volle Kapazität
      - ein paar M5 Gewinde aus dem Alugerissen

      Jetzt läuft 607 wieder. Die Motoren sind nun nicht mehr direkt am Getriebe verschraubt sondern werden mit einer Druckplatte an die Getriebe gedrückt. Sollte jetzt halten. die Riemenscheibe inklusive Kugellagerhalter ist nun aus Alu. Rahmen gerichtet (schön, wenn man etwas mit einem 500g Hammer bearbeiten kann). Akku bleibt erstmal. Ich habe einen neuen WAffenmotor eingebaut. Und zwar einen ganz stinknormalen 750er. Der ist gut 160g leichter als der Pollinmotor. Die Trommel läuft nun etwas langsamer, aber ich habe gewicht für eine kleine Tuningmaßnahme gewonnen (Geheim). Der Motor zieht im übrigen bei voller Drehzahl nur 11 Ampere, somit habe ich genügend Akkureserven.

      Exterem wäre es auch gegangen. Ich habe noch einen 750er aber für 6 Volt von Robbe. Den hatte ich zunächst drinn. Die Trommel hat da knapp 15.000 U/min gemacht, das war schon sehr krass, der Strom von 35 Ampere aber auch...... Das machte keinen Sinn. Und num muss ich noch Holzmaster V fertig basteln........
      ....ein Event muss her
    • Anbei Bilder vom ED-607 (R)ebuild. Nach dem letzten Event war die Kiste durch und die Trommel auch. Ich habe ED-607 nun komplett neu aufgebaut. Die Panzerung ist aus 12mm HDPE, den selbst die alte Titanpanzerung war krumm und schief. Statt der Trommel bekommt ED-607 nun einen Stahlrahmen als Spinner. Ich musst die Fräsmaschine für Stunden quälen, um den RAhmen aus einer 3cm starken Stahlplatte zu fräsen (war übrigens mal die Fußplatte eines 30cm Pneumatikzylinders). nun noch Riemenscheibe und Lagerplatte machen, dann ist die Kiste fertig. Ach ja, es kommen noch zwei Streifen Hardox auf den Rahmen. Der Rahmen selbst ist niedrig legiert.
      ....ein Event muss her