ED 607

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe einen kleinen Anlassofen, damit könnte ich das sogar tatsächlich probieren. Des Weiteren gibt es kleine Induktionsheizspulen (findet man für knapp 20€ auf auch bei e...bay), damit wäre das wohl auch zu machen. Allerdings muss man sich schon mit dem Thema härten beschäftigen und wissen, was für Material man eigentlich in der Hand hat.
      ....ein Event muss her
    • Langsam werden die neuen Getriebe fertig. Hier sieht man einige Teile aber die Befestigungsplatte muss noch rechteckig gefräst werden, die Motorhalteplatte fehlt noch auf dem Bild. Die Welle bekommt noch einen Sprengring um zu verhindern, dass die Welle in das Getriebe gedrückt werden kann. Ich habe die Befestigungsplatte aus einem runden Rohling gemacht, weil ich genauer die Passungen für die Lager auf der Drehbank machen kann, als diese auszuspindeln. In der Bohrung von der Platte ist ein Absatz eingearbeitet, so dass das Lager nicht nach innen gedrückt werden kann. Ich hoffe Ende der Woche alle vier Getriebe (für Kai und für Blob) fertig zu haben. Ich werde versuchsweise die selbstgefrästen Zahnräder nur für die Abgangsstufe verwenden. forum.roboteers.org/index.php?…28fdf00e9fde1535b7ff85738
      ....ein Event muss her
    • Sieht gut aus. Interpretiere ich das richtig, dass vier Planetenräder eingesetzt werden. (=> Eine Zahnflanke mehr, die einen Teil eines Kraftstoßes aufnehmen kann.) Oder ist das nur aus Demo-Gründen zu einem Viererblock zusammengestellt? (Die Aufnahme der Planentenräder hat offensichtlich vier Zapfen.


      bat_boy schrieb:

      Ich werde versuchsweise die selbstgefrästen Zahnräder nur für die Abgangsstufe verwenden. forum.mad-metal-machines.de/index.php?attachment/33/

      Der Link ist leider nicht vollständig, aber ich weis, was Du meinst.
      Hat das Härten der selbstgefrästen Zahnräder ohne Probleme funktioniert?


      Weiterhin viel Erfolg, damit alles schön zusammenpasst.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • bat_boy schrieb:

      Es sind nur drei Zapfen pro Planetenradträger. Ich wollte nur die unterschiedliche Dicke zeigen. Gehärtet sind die nicht, ich glaube das weich und zäh etwas besser ist. Die Abnutzung dürfte sich in grenzen halten.
      Die Anordnung der vier Planetenrädern auf dem oberen Foto lieferte Stoff für Spekulationen. :D ;) Die drei Zapfen hatte ich gesehen, aber hätte ja sein können, dass es da auch noch eine Modifikation gibt. => Nur zur Erläuterung.

      Irgendwie hatte ich mal gelesen, dass Du ein Gerät zum Oberflächen-Härten von Ebay erstanden hast. Kann mich jetzt aber täuschen.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • meine Versuche mit Brushlessmotoren sind irgenwie nicht gut. Ich hatte testweise in Kai aka ED607 einen jamara B3650 brushless Motor als Waffenmotor eingebaut. Leider ist die Massenträgheit des Spinners so hoch, dass der Motor nicht anlaufen will und das obwohl ich die Untersetzung auf 1:3,5 erhöht habe. Ich muss wohl wieder auf die altbewährte brushed technologie ausweichen. Möglicherweise kann ein anderer Regler mit besser Software helfen, aber das ist nicht sicher.
      ....ein Event muss her
    • Als Starthilfe einen Brushed-Motor, nach Anlauf diesen Motor ausklinken und dann mit Brushless die Geschwindigkeit nach oben treiben..... :D :D :D

      Im Ernst:
      Mit den Brushless-Reglern kenne ich mich nicht besonders aus. Aber vermutlich ist die Startfrequenz zu hoch für den Motor bzw. die angehängte Last. Lässt sich bei dem Brushless-Regler vielleicht die Startfrequenz einstellen?
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Ich hatte den Motor mit einem Flugregler mad thrust 40A angesteuert. Auch ein wenig rumspielen mit dem Timing, softanlauf und Schaltfrequenz hat nichts gebracht.

      Aber gesten abend hatte ich einfach mal den car regler track star 60 A ausprobiert und siehe da, dass Anlaufverhalten ist gänzlich anders. noch steht der Test mit dem Spinner aus, aber selbt wenn ich versuche die Motorwelle festzuhalten, läuft der Motor an. Das hat er mit dem mad thrust regler nicht gemacht.

      ich gehe also davon aus, dass der 4 polige Inrunner anders angesteuert werden will, oder die software des flugreglers einfach schrott ist.

      Regler mit simonk oder blheli sind da deutlich besser.
      ....ein Event muss her
    • bat_boy schrieb:

      ...der 4 polige Inrunner...
      Ups,.... ich dachte bisher, dass ein brushless motor immer drei (u.U. auch ein vielfaches davon an internen Wicklungspolen) Anschlüsse haben muss. Die Beschaltung mit vier Polen wäre dann ein "Mittelpunkt" für drei Wicklungen? Irgendwie klappt dann die Schaltbelegung bei den verschiedenen Ansteuerphasen nicht, die ich aus der Literatur kenne. ?( Oder ist der vierte Pol nur eine "Schirm-Masse"? ?(

      Jedenfalls gut, wenn Du einen Regler gefunden hat, der den Motor schon mal ohne die disponierte Nutzlast bewegen kann.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Hier zwei Bilder von dem neuen Waffenantrieb und den Trackstar Regler, den ich erstmal hilfsweise nehme. Der Zahnriemen läuft einfache auf dem Rundalu des Spinners. Durch den Umschlingungswinkel und den großen Durchmesser reicht die Kraftübertragung völlig aus. Stellt quasi auch eine Überlastkupplung dar. Der Motor ist aber nicht der richtige. Mit 3300KV dreht er viel zu schnell. Im Vollastbereich nimmt er sichc auch locker gemessene 42 Ampere. Das hält weder der Motor noch der Regler lange aus. ich habe deswegen das System erstmal auf 50% gedrosselt. Im Vollastbereich hat der Spinner fast 12000 U/min gemacht, deutlich zu viel, das wäre selbstzerstörung.
      Der neue Motor, den ich bestellt habe, hat nur kv2300 und sollte damit in einem besseren Leistungsbereich sein.
      Bilder
      • 2016100821554400.jpg

        200,98 kB, 854×641, 36 mal angesehen
      • 2016100821562700.jpg

        189,93 kB, 854×641, 38 mal angesehen
      ....ein Event muss her
    • bat_boy schrieb:

      Der Zahnriemen läuft einfache auf dem Rundalu des Spinners.
      Das habe ich gerade erst richtig registriert. Auch eine Möglichkeit, um das "Längen" von den grünen Antriebsriemen zu vermeiden. :D ;)
      Am Ritzel hast Du aber die passende Zahnung? Nicht dass der Riemen im Laufe der Zeit seine Zähne am Rundalu abschleift und dann irgendwann das Ritzel nichts mehr zum "eingreifen" findet.
      (Die Angaben mit den kVs kann ich ehrlich gesagt derzeit noch nicht richtig einschätzen. => Wieviel Drehzahl, wieviel Kraft, wieviel Beschleunigung,.... ?( )
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de