Vorstellung - Flo =)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorstellung - Flo =)

      Tach erstmal

      Ich habe mich entschlossen die idee in betracht zu ziehen mir auch ein 100 kg auto mit beweglichen teilen zu bauen XD.

      bin 22 wohne in München und bin Zahntechniker, Abinachholer und Messebauer in der freizeit.

      -> habe also keine ahnung von dem meisten
      aber dafür alle werkzeuge daheim die laut antibuch so anfallen würden. + motivation insofern das ganze so klappen könnte wie ich hoffe =) Deshalb auch ein paar fragen, die ich mir trotz lesen nicht beantworten konnte. (bzw. antworten überlesen)

      Es gibt also flipper und rammer und schieber usw... aber habe bisher noch keinen bot gesehen der die gegner mit 2 zangen nicht nur festhalten kann sondern ihn auch zerquetscht (so ne razer waffe aber halt nicht vertikal sondern horizontal ). liegt das am zu hohen gewicht oder weil es einfach nicht geht ? oder weil der andere danach keinen roboter mehr hätte ?

      frage deshalb da meine erste idee einer art hirschkäfer gleichkommt (mit ketten) - ist das realisierbar ?

      danke schonmal im vorraus für die antworten =)
      Was du alleine nicht schaffst - schaffst du zu zweit ;)

      just team up or ask <- meine Bot bau Technik :]
    • Wilkommen,

      also zunächst mal,
      wie effektiv die Zangen wären, weiß ich nicht.
      Aber ich denke das es auf 0 Hinaus läuft.
      Razer war schon ne klasse konstruktion.
      Aber:
      1. Man muss sehr gut fahren können
      2. Die Waffenart ist SEHR langsam
      3. schwer umsetzbar
      Ob dies mit Pneumatik geht, bezweifel ich.
      Ich glaub da braucht man schon Hydraulik
      oder eine verdammt gute Lösung mit Motoren.

      Zum festhalten reicht es allemale,
      aber zum Zerquetschen... :tongue:
      bezweifel ich mal.

      mir auch ein 100 kg


      Nunja... damit könntest du in der Niederlande oder in England teilnehmen.
      In Deutschland werden keine 100 Kg "monster" gefahren.
      Klar haben einige welche und evt wird einer mal im Ausland gefahren???
      Aber wir fahren hier 150g, 6kg, und 13,6kg schwere Roboter.
      Es ist sehr teuer und schwer einen Heavyweight zu bauen. (100kg)

      Du könntest aber auch erstmal mit einem 6 kg Bot anfangen und bei uns beim Event teilnehmen.

      Wenn es einem spaß macht, kann man auch einen Heavy bauen, aber wenn nicht, ist man mit nem Raptor (6kg) besser dran. :D

      Unterstüzung findest du so oder so bei uns.
      Als tipp, ende März ist das nächste Tunier in Bochum.
      Einfach mal vorbei kommen und zugucken,
      oft kann man nach freundlichem Fragen auch mal nen Bot steuern. ;)

      wohne in München

      Gut, das ist nicht ganz so praktisch.
      Mit nem eigenen Bot ist es meist keine große Frage ob man mal eben hochfährt und teilnimmt,
      aber "nur" fürs zugucken, muss man selbst entscheiden.
      Wobei die Fahrt zur Niederlande noch länger wäre.

      Einfach mal nachdenken was man nun bauen will
      und nochmal Fragen. ;)
      Warum einfach?
      Wenns auch kompliziert geht??? ;)
    • Doch solche Roboter in der Art gibt es jede Menge, siehe im Album das Zandvoor Event:

      album.roboteers.org/thumbnails.php?album=129

      Tough As Nails
      Team KODOX



      Ist zum Beispiel Angetrieben durch CO2 und da steckt nee Menge Power hinter, der hat mir den 10mm Schiebe Schild aus Hardox bei Luzifer leicht eingedelt, damals in Liverpool!

      Dann noch:



      Kan Opener
      Team ??? Weiß ich jetzt nicht aus den Stehgreif...

      Funktioniert mit Hydraulik wie man im Album bei Zandvoor Event sehen kann, dort nicht besonders gut Funktioniert, der Druck war so hoch das er sich selber die Arme verbogen hat, ist auf einem Bild zu sehen!



      Im Grunde ist beides nicht schlecht, wenn du erst mal den Gegner hast, die Konstruktion und der Druck stimmt, kann das System schon jede Menge!

      Problem ist die Gegner schlafen nicht, und die Konkurrenz wird immer Brutaler, das System müsste mindestens auf Hardox 450 5mm Stark aus gelegt sein, das musst du mindestens Zerdrücken, geht bei einigen Gegner hoch bis Titan Panzerung! :(

      Edit:

      Nur noch mal kurz als Ergänzung, meine Meinung die ich auch schon seit Jahren vertrete, wer fest Entschlossen ist später mal oder am liebsten sofort einen Heawy zu bauen, sollte in der 13,6 Kg Klasse ein steigen, das ist das beste was man machen kann, dieses kleine 150g Spielzeug, hat im Grunde noch nicht mal Annähernd was mit Richtigen Robotern zu tun, das ist alles Spielerei, wer einen Roboter Bauen will als Anfänger und da soll nee Waffe ran kommt niemals auf 6Kg, baut mehr 13,6Kg, da könnt ihr euch aus toben und es läuft nach Heawy Regeln, bis auf das Gewicht, da weiß man dann auch wirklich ob das Hobby Richtig Juckt! ;)


      Edit 2:

      Und von den kosten, läuft es im Grunde aufs selbe Hinaus, ich kann einen 13,6 Kg Bot fürs gleiche Geld bauen was ein Kampffähiger 150g Bot Kostet, man muß nur Richtig Planen und alle Quellen nutzen, ja auch mal den Schrottplatz Besuchen! ^^

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von IceMaster ()

    • werde mir also nochmal die database durchschauen was da zu 13.6 drinnen steht =)

      danke für die schnellen antworten

      edit: habe zugang zu guten werkzeugen und öfen die auch titan wegschmelzen wie nix ^^ + zugang zu meinem Konto XD. also material wird das kleinste problem =)

      edit 2.0 : habe regeln und bautipps/infos für die ganz leichten / 6kg / 100 kg nun gefunden -> gelten also die selben grenzen wie beim heavy außer dem gewicht also auch was druck und leistung angeht ? ^^

      werde mir an den beispielen dort mal die klassen anschauen wettkampfroboter.de/
      teamrockandrobot.com/arten_von_robotern.html
      Was du alleine nicht schaffst - schaffst du zu zweit ;)

      just team up or ask <- meine Bot bau Technik :]

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von NettesZebra ()

    • Naja mit Geld hat das weniger zu tun, ich bezweifle auch nicht, das wer vor hat einen Heawy zu bauen genügend davon zu haben, nur ich übe dieses Hobby nun schon seit 10 Jahren aus, und hab viele kommen und gehen sehen, Heawys die erfolgreich in Deutschland gebaut wurden, kannst du an beiden Händen ab zählen, die die es Versucht haben waren um ein vielfaches mehr, das Risiko zu scheitern und auf ewig in der versenke zu verschwinden ist sehr hoch, es gab natürlich immer Ausnahmen die besonders heraus gestochen sind siehe DM 2002 besonders Team Tsunami und vor allem Black Hole, gerade Black Hole, der kam mit einen Fertigen Bot schon zum aller ersten Work Shop! ^^

      Auf was ich Hinaus will, Erfahrungen Sammeln und klein bei 13,6Kg einsteigen, kann auf keinen Fall schaden, das Erspart einem am Anfang sehr viel Streß was ein Heawy mit sich bringt, Erfolg kommt meistens nie von Heut auf Morgen, wie gesagt es gibt und gab schon immer Ausnahmen, man sollte aber nicht drauf bauen und es lieber gleich von Anfang an Richtig an Packen!

      Wie gesagt, seit 10 Jahren bin ich dabei, ist nur ein Tipp! ;)

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Hallo NettesZebra
      auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum.
      Hast du auch einen Vornamen?

      Das wichtigste wurde eigentlich schon gesagt. Die 100kg Klasse ist in meinen Augen die interessanteste, aber es gibt kaum eine Chance die Bots einzusetzen. Was dem am nächsten kommt sind die Featherweights, mit 13,6 kg kann man schon was machen. Turniere gibts mehrmals jährlich in Deutschland (GRA), Den Niederlanden bzw. Belgien (DRG) und in Großbritanien. Ansonsten gäbe es noch die 6kg Raptoren (Einsteigerklasse) um Erfahrungen zu sammeln. Schließlich ist es etwas weniger Aufwand 6kg zu bearbeiten und in Form zu bringen als z.B. 100 kg.
      Die 150g Ants sind auch einen Blick wert, entfernen sich aber doch extrem von den Heavys :D

      Gruß Dirk
      haben ist besser als brauchen
    • So eine "Kneifzange" hätte ich mir für einen Raptor auch schon mal überlegt, hab's aber dann aus Gewichtsgründen gleich wieder bleiben lassen.

      Den Gegner nur festzuhalten, ist fast ein wenig uneffektiv. Denn wenn der Gegner etwas mehr Gripp hat als selber, dann wird man trotzdem vom Gegner herumgeschoben und kann nichts dagegen machen.
      Meine Absicht wäre gewesen, die Zange "zweistufig" zu bauen. Also in der ersten Stufe die Zangen zu schließen und den anderen Bot festzuhalten. In der zweiten Stufe wird die Zange dann etwas angehoben, so dass der andere Bot "abhebt". Dann würde eine Fahrt in die Grube folgen.
      => Soweit zur Theorie, denn eine Zange zu bauen, die dann auch noch zweistufig in die Höhe geht, erfordert schon einen mechanischen Aufwand. Bei einem Raptor (6kg) schon aus Gewichtsgründen nicht möglich.

      IceMaster hatte oben ja schon Fotos aus seinem Archiv präsentiert.
      In unserer Galerie ist bei den Raptoren "Big Ant" abgebildet. Wurde damals von unserem 1.Vorstand, Bat_Boy, gebaut.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Gut, da bleibt das Problem der Hebelwirkung.
      Je nachdem wie der Bot gebaut ist und wo man den
      Gegner greift kippt man selber hoch anstatt den Gegner zu Heben.
      Das endet meist darin das man dan rausgeschoben wird.
      Bestes beispiel ist der kleine Dredger (150g Ant)
      oder der "große Bruder" Lightjocky (6kg Raptor)
      Die können einen auf die Schaufel heben und dich wegfahren, das geht noch "so eben" und die Schaufel liegt fast "im" Bot bzw. ist ein teil von diesem.
      Alles was weiter nach vorne geht, kippt um denk ich.
      (Bzw. drückt sein Hinterteil nach oben)
      Warum einfach?
      Wenns auch kompliziert geht??? ;)
    • power hatt er ja aber oftmals hebt er sich selber und nicht den gegner bzw fast immer - schade das es bei der database keine tipps zu moteren usw. wie bei heavys gibt aber denke es kommt hier wohl nur auf ein gewichtskompromiss an =) . werde mir mal 2,3 sachen skizzieren und dann wieder hier reinstellen wobei ein flipper, reiner schiebbot oder spinner nicht dabei sein wird ^^. dann lieber ne fahrende schere mit hoffentlich power ..^^ materie reinlesen ist ne menge oO

      thx für die links und tipps

      und zur frage vom Vornamen - Flo - =)
      Was du alleine nicht schaffst - schaffst du zu zweit ;)

      just team up or ask <- meine Bot bau Technik :]
    • Motoren Tipps ist derzeit nicht einfach, viele Motoren sind mittlerweile einfach wieder vom Markt verschwunden, mit neuen hat man einfach keine Erfahrung, nee gute Bezugsquelle ist aber hier zu finden:

      robotmarketplace.com/store.html

      Dort findest du ziemlich alles was Hewyweight mäßig sehr gut Taugt, besonders beliebt sind derzeit die Ampflow aus Amerika, dort werden Sie zur Zeit Haufenweise verwendet und immer gut Bewertet, kannst dir ja mal an schauen!

      robotmarketplace.com/products/ampflow_motors.html

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • die seite ist topp und die preise auch =) . denke der motor darf auch nicht zu viel können bei dem kleinen gewicht ist das ja wie ein smart mit 200 PS =). habe mir auch nochmal ein paar vidios angeschaut und mir ist aufgefallen je ausgefallener das teil umso öfter werden sie schon nach 1-2 rammaktionen gut beschädigt. nippon scheint ja eher seine zangen zum umwerfen zu benutzen als zum greifen und viele andere haben bei zu breiten gegnern einfach keine chance ihre zangen anzubringen.

      fazit: zangenbot ist wohl auch nur eine art ramme mit 2 fühlern =)
      Was du alleine nicht schaffst - schaffst du zu zweit ;)

      just team up or ask <- meine Bot bau Technik :]
    • Passende Speed Controler gibt es dort dann auch, zu den Ampflow sollen wohl gut die hier passen,robotmarketplace.com/products/…cs_speed_controllers.html wie gesagt sollen, den so sicher bin ich mir da noch nicht, bestes Beispiel ist Sewer Snake, er hat für den Antrieb für einen Motor zwei Regler Verbaut, was mir nicht so besonders schlüssig ist, normal wäre 1 Motor ein Regler, warum er also 5 Regler in seinen Bot hat 1 für die Waffe, steig ich nicht hinter, wie gesagt normal wären 3 dann, müsste dann eventuell mal Elektro Lurch hier aus den Forum aufklären! :)

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • das da noch panzerrung rann muss ist kla XD XD aber wie viel platz muss man generell einplanen ?

      also bauteile suchen und dann schaun wos reinpasst - panzerung kein plastik XD XD ( war mir fast kla)
      Was du alleine nicht schaffst - schaffst du zu zweit ;)

      just team up or ask <- meine Bot bau Technik :]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NettesZebra ()