3D Model Skizze

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 3D Model Skizze oder die ersten Gedanken :)

      So hab mal ne 3D Skizzierung gemacht, wie ich mir das vorgestellt habe.

      Also Material wird Alu oder ähnlich leichtes Material sein, da ich mir noch reichlich Werkzeug besorgen muss *seufz* Das Schwarze soll ne Art Gummierung sein, gegen Stöße etc. und in der Mitte was zum Hebeln oder Flippen wie ich es halt hinbekomme.

      Fortbewegung auf Ketten, soll ne Ant werden, das Orange ist einfach nur Farbe und weiß ohne Farbe. Aus welchen Material ich den Heber muss ich mal schauen, vielleicht Polycarbonat.

      Achja und die 3D Quali ist nicht meine normale Qualiät, die sind eigentlich so aus graphics4everyone.de/ hoffe das ist ok wenn nicht Bitte löschen den Link.

      Hoffentlich wird meine Idee nun nicht total auseinander genommen :( So nun aber schlafen, gehen heute warte der Kunde :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Sakura13 ()

    • Und wie willst Du das ganze bauen? Ich meine: Bist Du Metaller? Ich sehe da eine unglaubliche Menge an nicht-rechten Winkeln. Also nochmal: Wie willst Du das ganze bauen? Das ist eine weit elementarere Frage, als ob das Design praktikabel ist. Die nächste Frage wäre nämlich, wo Du was von der elektronik unterbringen willst. Wenn Du noch nicht sicher bist, was Du genau brauchst/welche Teile Du nimmst, ist ein sehr flaches Design nämlich schnell ein Problem.

      Denn ein Roboteer bist Du erst, wenn Du was fahrendes in die Arena gebracht hast.
      anyway this cake is great

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MadZab ()

    • Achja und die 3D Quali ist nicht meine normale Qualiät, die sind eigentlich so aus graphics4everyone.de/ hoffe das ist ok wenn nicht Bitte löschen den Link.

      Kein Problem, nachdem Deine Profilangaben im Forum etwas "spartanisch" sind. :D

      Mit der Form muss ich MadZab zustimmen. Die Formgebung sieht klasse aus, da brauchen wir nicht diskutieren. Wenn ein Bot so aussieht, dann macht er schon was her. Aber die Form muss man auch mit "Hausmitteln" herstellen können.

      Bot-fan hat an anderer Stelle schon mal seine Vorgehensweise erläutert: Er macht sich zuerst Pappmodelle und versucht dann, das ganze Geraffel darin unterzubringen.
      Meine Technik: Ich besorge mir die Teile immer zuerst und lege sie dann so ein Blatt Papier, dass alles untergebracht werden kann. Dann ein paar Millimeter Sicherheitszuschlag und die Gehäusemaße stehen fest. (Meistens fehlen dann eh noch ein paar Millimeter, um alles locker unterzubringen).

      Mein Tipp: behalte die o.g. Skizze ruhig als "Ziel" für den zu realisierenden Bot. Aber nicht als ersten Bot, sondern als zweiten,.... ;)

      Die Gummierung als "Stoßfänger" ist ein guter Gedanke, wird aber leider nicht funktionieren. Außer Du schaffst es, die Gummilippen wirklich "abriebfest" am Chassis festzukleben. Denn jeder Vorsprung am Chassis ist ein idealer Angriffspunkt für den gegnerischen Bot, um das eigenen Chassis "zu fangen", bzw. "abzuhebeln".
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Meine Vorgehensweise ist die Gleiche wie beim Reiner (IBF).

      Eine grobe Zeichnung von meinem "Traumbot" mache ich natürlich schon. Dann besorge ich mir alle Teile, lege sie auf ein Blatt und Zeichne. Dann werden die Teile ggf. etwas umgepackt bis ich irgendwann ein zufriedenstellendes Ergebniss habe.

      Anhand dieser ermittelten Maße lassen sich dann die Blechteile anfertigen. Meist mache ich dann auch erstmal ein Probeaufbau mit Pappe.
      Wie passt das alles und vor allem, wie sieht es aus! :)

      Dann wird gebaut, getestet und das Teil Stück für Stück erweitert.

      Habe meinen über, glaube, vier Events hin immer wieder etwas umgebaut und angepasst. So wird das Teil immer besser und besser (und natürlich schicker). :)


      PS: Dein "Design" gefällt mir sehr. Hat was von Dantomkia. :)
      Würde das Design aber dennoch erstmal etwas simpler gestalten und dann wie gesagt immer etwas verbessern. :)


      Gruß
    • Das Desing ist ja mal echt der Hammer!!! Ich bekomm nicht mal eine 3D Zeichnung mit mehr als ein Teil hin. Aber egal.

      Schonmal mit Rohlingen oder Negatieven geabeitet? Ma nimmt sich ein Kunsttoffblock (weiches material) und feilt, schneidet, schruppt usw solange daran rum bis er die gewünschte Form hat. Danach kommt eine Lage frischhaltefolie drüber. Jetzt werden Glasfaserstreifen mit Harz getränkt und kreutzweise auf die Form gebracht. 1 Tag aushärten lassen und man hat eine verdammt harte Panzerung die leichter und stabiler als Aluminium ist.
      Ich selbst habe sowas noch nicht gemacht, aber ein bekannter baut so seine RC Flugzeuge und die haben bis jetzt fast alle abstürze überlebt.

      P.S.: Ist eine ziemliche Sauerei aber es lohnt sich.
      Wenn der Bot schräg in den Würfel soll und ~3cm hoch ist sehe ich eigentlich kein Platzproblem für die Elektronik. Aber ich würde den Bot auch erstmal aus Pappe bauen und gucken ob alles passt.
      Zur Not LIPO´s zerlegen und im Bot verteilen. Den Empfänger kann man auch noch kleiner machen und die Pinheader umbiegen und das Kunststoff entfernen. Ich kann dir ja mal ein paar Bilder von meiner Elektronik schiken wie klein man sowas bauen kann.
      Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...
    • Mit Harz hab ich mir auch schon überlegt, so nun fahr ich nach Dormagen zu meine Schützlinge :D Und ja ich war mal Metaller, aber lang ist es her, bzw war im Messe/ Bühnenaufbau tätig

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sakura13 ()

    • Original von IBF
      Achja und die 3D Quali ist nicht meine normale Qualiät, die sind eigentlich so aus graphics4everyone.de/ hoffe das ist ok wenn nicht Bitte löschen den Link.

      Kein Problem, nachdem Deine Profilangaben im Forum etwas "spartanisch" sind. :D

      Mit der Form muss ich MadZab zustimmen. Die Formgebung sieht klasse aus, da brauchen wir nicht diskutieren. Wenn ein Bot so aussieht, dann macht er schon was her. Aber die Form muss man auch mit "Hausmitteln" herstellen können.

      Bot-fan hat an anderer Stelle schon mal seine Vorgehensweise erläutert: Er macht sich zuerst Pappmodelle und versucht dann, das ganze Geraffel darin unterzubringen.
      Meine Technik: Ich besorge mir die Teile immer zuerst und lege sie dann so ein Blatt Papier, dass alles untergebracht werden kann. Dann ein paar Millimeter Sicherheitszuschlag und die Gehäusemaße stehen fest. (Meistens fehlen dann eh noch ein paar Millimeter, um alles locker unterzubringen).

      Mein Tipp: behalte die o.g. Skizze ruhig als "Ziel" für den zu realisierenden Bot. Aber nicht als ersten Bot, sondern als zweiten,.... ;)

      Die Gummierung als "Stoßfänger" ist ein guter Gedanke, wird aber leider nicht funktionieren. Außer Du schaffst es, die Gummilippen wirklich "abriebfest" am Chassis festzukleben. Denn jeder Vorsprung am Chassis ist ein idealer Angriffspunkt für den gegnerischen Bot, um das eigenen Chassis "zu fangen", bzw. "abzuhebeln".


      Bez Abrissfest denke das bekomm ich schon irgendwie hin, dachte mir eine Konstrutkion aus Holz zu bauen dann dort die Bleche drüber biegen und später wieder entfernen, aber wie gesagt ist ja nur der erste Gedanke gewesen.
    • Bei Raptoren wird das wirklich schwer zu biegen. Es sei denn, Du willst eine Panzerung, die sich beim ersten Spinnertreffer wegfaltet wie Alufolie. Ich rate Dir dazu, das ganze mal live auf dem Turnier anzukucken, bevor Du einen Raptoren baust.

      0,5mm Alu bietet im übrigen gegen Spinner in der Antweight-Klasse nur sehr bedingt Schutz, weshalb ich die Frontfender von WarStyle auch vor dem letzten Turnier ausgetauscht hatte...
      anyway this cake is great
    • Hab mal kurz Internet :]

      Bei Raptoren wird das wirklich schwer zu biegen.


      Mein erster Raptor war aus gebogenem Alu...
      (Glaube 3 mm Alu??)

      Wir (Mein Vater und ich) haben den zu einer Schale
      gebogen die nurnoch einen Deckel braucht...
      Es war RICHTIG antstrengend
      und das Ergebniss war trotzdem nicht sooo gut.
      Nächstesmal würde ich bei Aluarbeiten IMMER
      Platten schneiden und Winkel anschrauben :D
      Warum einfach?
      Wenns auch kompliziert geht??? ;)
    • Für so was haben wir auf der Arbeit Abkantmaschinen. :D
      Wie gesagt ich hätte auf sämtliches Profiwerkzeug und Arbeiter zugriff. Und trotzdem schaffe ich es nicht einen großen zu bauen.

      Irgendwann kommt der Tag........
      Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...
    • Original von MadZab
      Bei Raptoren wird das wirklich schwer zu biegen. Es sei denn, Du willst eine Panzerung, die sich beim ersten Spinnertreffer wegfaltet wie Alufolie. Ich rate Dir dazu, das ganze mal live auf dem Turnier anzukucken, bevor Du einen Raptoren baust.

      0,5mm Alu bietet im übrigen gegen Spinner in der Antweight-Klasse nur sehr bedingt Schutz, weshalb ich die Frontfender von WarStyle auch vor dem letzten Turnier ausgetauscht hatte...


      Wozu biegen, hab nix rund dort, kann man auch aus einzelnden Platten machen und diese verschrauben oder nicht?
    • Also eine gute Stichsäge und eine Standbohrmaschine sollten es schon sein. Denn Langlöcher halten nicht gut.
      Es geht alles man muss nur den Ehrgeiz dazu haben (ok Werkzeug sollte man schon haben).
      Hast du Gewindeschneider? Ein Schweißgerät braucht man auch um den Grundrahmen zu bauen. Wenn der steht ist der halbe Bot schon fertig.
      Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...