neuer bot - noch kein name

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • neuer bot - noch kein name

      Heyho.

      Mein neuer Roboter noch stark "work in progress".
      Hab grad auch net viel zeit was zu zu schreiben.

      werde wohl mit dem gewicht ein bisschen schauen müssen, da ich die großen servos genommen habe. außerdem wird er - zumindest planmäßig - selbst gegossene ketten bekommen (innen glasfaser oder ähnliches und dann silikon drumgießen).




      mehr dazu später.


      greetz finger...
    • etwas "drum" bauen.


      jo ist geplant. hab das erste blech nur verschnitten. wollte aber erstmal provisorisch zusammenbauen bevor ich direkt das nächste schneide und wieder was verbessern muss.

      auf dem bild ist halt alles noch sehr rohbau.

      habe vor die ketten von außen, also seiten und vorne, mit alu zu schützen. der stabilität halber wäre es cool, wenn ich alles aus einem alustück machen würde. da ich aber gewichtsprobleme habe (und das schon ohne ketten) überlege ich, den inneren rahmen, aus pappe mit epoxy harz zu machen auch wenn ich damit schlechte erfahrung gemacht habe.
      erstmal werde ich versuchen, bei dem alu zu bleiben. in der mitte große stücke rausschneiden wo sie nicht nötig sind und löcher reinmachen. evtl. auch einen kleineren akku kaufen. habe da was schönes für glaube ich ca. 10€ gesehen.

      die grundidee des bots ist die selbe, wie beim letzten - nur hoffentlich dieses mal besser umgesetzt.

      mit viel power und grip versuche ich einen möglichst effektiven schiebebot zu bauen.


      was beim letzten bot echt mies war:

      - schlechte beschichtung der ketten

      - getriebe der mini servos ist kaputt gegangen

      - spinneranfällig (viel immer auseinander^^)


      was ich jetzt dagegen zu tun versuche:

      - ketten selbst gießen

      - größere servos:
      - mehr kraft
      - getriebe halten mehr aus
      - ich mal gucken, ob sie auch schnell genug sind, ohne eine getriebestufe rauszunehmen

      - außenhülle möglichst aus einem stück



      so das wars für heute. bis die tage

      greetz finger...
    • Freut mich, dass Du wieder aktiv baust !

      - ketten selbst gießen

      Die Technik, die Du hier anwendest, würde mich auch interessieren. (Brauche auch ein paar Ketten, allerdings ein "bißchen größer". Nachdem ich die nirgends auftreibe, habe ich auch daran, gedacht, Kettenglieder in einer Kleinserie selbst zu gießen. Aber aus Blei bzw. Zinn ist mir zu aufwändig. Für Kunststoffgießen (Thermoplast) fehlen mir die Grundkenntnisse. Und natürlich hakt es an einer Idee, wie man in einer Kleinserie Kettenglieder gießen könnte, ohne gleich eine Industrie-Spritzgussmaschine kaufen zu müssen.)
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • - ketten selbst gießen


      jo da bin ich auch mal gespannt.

      werde innen das profil der original lego-"ketten" abformen.

      von außen werden sie einfach nur glatt.

      ich schreibe "ketten", weil es ja eig garkeine ketten in dem sinne sind, wie du sie meinst (einzelne glieder).

      da silikon alleine zu schnell reißt will ich einen kern aus glasfasermatte oder ähnlichem versuche.

      falls das selbst gießen nicht hinhaut schneide ich mir die legodinger auf die richtige größe, tacker sie dann wieder zusammen und mach nur von außen ne schicht silikon drauf.


      habe heute das rad für den zweiten servo an diesem für den servo passenden teller befestigt. gestern hatte ich das ganze bereits für die andere seite gemacht. auf der seite jedoch nur mit einem zahnrad, da die servos ja leicht versetzt sind. (getriebe mit 1zu1 übersetzung nur um die strecke zu überbrücken)



      greetz finger...
    • leute ich brauche eure hilfe :(

      hab meinen empfänger geschrottet. glaube auf die selbe weise habe ich schonmal einen putt gekriegt^^

      hab meinen akku ohne spannungsregler an den empfänger gepackt und wenn man das zu oft macht geht irgendwann ein bestimmtes teil in rauch auf und dann geht garnix mehr...

      besagtes teil ist das dreibeinige direkt neben dem batterie anschluss.



      sieht mmn aus wie ein spannungsregler anscheinend aber nicht der für meinen akku geeignete.

      meine frage:

      ist das ein spannungswandler?

      wenn ja:
      kann ich den einfach durch einen passenden ersetzen?

      wenn nein:
      was zur hölle ist es dann? iwie muss ich es mir ja neu kaufen.


      schonmal danke im voraus.

      greetz finger...
    • Das ist ein Spannungsregler. Der ist vermutlich vom hohen Strom kaput gegangen. Den kannst du auslöten und einfach extern einen neuen dranpappen. Über einen Servostecker (also nicht über den Baterieanschluss).
      Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...
    • Ein empfanger soll NIE AUF MEHR ALS 6 VOLT angeschlossen werden.
      Und dazu: ROT oder ORANGE sind PLUS (+), SCHWARZ oder BRAUN sind MINUS (-).

      Dass war hoffentlich die letzte tote empfanger für 2011.
      Marien

      Scraptosaur, Midnight Oil, Lt Lee, Mecha Knights, Rockey, Race Robots, Artbots, Linefollowers.
    • Dass war hoffentlich die letzte tote empfanger für 2011.


      hö. hö. will ich hoffen xD ich krieg alles kaputt wovon ich keine ahnung habe^^

      Den kannst du auslöten und einfach extern einen neuen dranpappen. Über einen Servostecker (also nicht über den Baterieanschluss)


      hä? wieso extern? wieso löte ich den kaputten nicht einfach aus und pack genau an die selbe stelle einen passenden?

      oder sollte ich lieber den kaputten durch einen gleichen ersetzen und zwischen akku und empfänger einen passenden machen. so hab ichs bei meinem letzten bot gemacht.
    • Weil das kleine IC nur 800mA kann. Ein externes Bauteil in TO220 Kann 1,5A. Deine Servos ziehen schon weit mehr als das kleine IC verkraften kann. Wenn du es einfach nur austauscht wird es wieder kaput gehen.
      Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...
    • Warum ist mir das eigentlich noch nicht passiert? Ich hatte einen (optisch) baugleichen Empfänger (habe ihn auch noch) in WarStyle und anfangs habe ich da direkt zwei in Reihe geschaltete LiPos rangesetzt UND ihn mit dem Fahrtregler des BL-Motors verbunden und das hat abgesehen von ein paar Störungen nicht zu Problemen geführt... Inzwischen weis ich ja, dass der Fahrtregler dem Empfänger auch saft gibt, was die Verkabelung meines Bots signifikant vereinfacht hat (und auch bei Maltes D.Zibel anfangs ein Problem war). Aber wie in aller Welt hat mein Empfänger das überlebt?
      anyway this cake is great
    • Oha 2 5V Spannungsquellen? Wundert micht nicht, wenn da was kaput geht.

      @MadZab: Der Bot von daniel hat aber 2 Stadartservos. Die Motoren sind nur ein bisschen größer (so etwa 6 mal so groß) Und ziehen im Leerlauf schon 500mA. Und da ist der kleine Spannungsregler auf dem Empfänger nicht auf dauer ausgelegt. Davon mal abgesehen dass dieser nicht gekühlt wird.
      Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...
    • ich depp kriegs irgendwie nicht repariert :O

      kann mir mal einer schritt für schritt sagen, wie ich den empfänger wieder retten kann und was ich mir dafür besorgen muss?


      vielen dank schonmal. mein idiotischer fehler hat nämlich meine motivation in sachen roboter mal wieder zum tiefpunkt fallen lassen...

      PS: haben tue ich noch einen spannungsregler 7805 ct. und ich habe ganze 3 kaputte empfänger xD. wäre schön, wenn ich dies alle wieder zum laufen kriegen würde, auch wenn ich nicht mehr weiß, ob die alle auf die selbe weise kaputt gegangen sind.


      greetz finger..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von finger.im.ohr ()

    • Original von finger.im.ohr
      ich depp kriegs irgendwie nicht repariert :O

      kann mir mal einer schritt für schritt sagen, wie ich den empfänger wieder retten kann und was ich mir dafür besorgen muss?


      vielen dank schonmal. mein idiotischer fehler hat nämlich meine motivation in sachen roboter mal wieder zum tiefpunkt fallen lassen...

      PS: haben tue ich noch einen spannungsregler 7805 ct. und ich habe ganze 3 kaputte empfänger xD. wäre schön, wenn ich dies alle wieder zum laufen kriegen würde, auch wenn ich nicht mehr weiß, ob die alle auf die selbe weise kaputt gegangen sind.


      greetz finger..


      Ist das Thema noch aktuell oder hat sich inzwischen jemand gemeldet, der diesen Fehler auch schon hatte und den Empfänger reparieren konnte?
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Löt das Dreibeinchen mal aus und leg an einen Servoausgang mal eine 5V Spannungsquelle an. Wenn der EM dann läuft ist er noch in ordnung. Wenn nicht bring ihn doch mal vorbei und ich mess ihn mal durch.
      Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...
    • Ist das Thema noch aktuell oder hat sich inzwischen jemand gemeldet, der diesen Fehler auch schon hatte und den Empfänger reparieren konnte?


      ja und so wie es aussieht, ist krümmel auf einem guten weg


      Löt das Dreibeinchen mal aus und leg an einen Servoausgang mal eine 5V Spannungsquelle an.


      jo das funzt! und jetzt? also theoretisch brauche ich für diesen bot nur 2 kanäle, also kann ich den dritten für die stromzufuhr benutzen (natürlich mit spannungsregler).

      kann man den denn auch noch so reparieren, dass wieder alle drei kanäle funzen? ich hab ja noch mehr empfänger hier rumliegen xD


      PS: Danke für die Hilfe und Frohe Ostern an alle!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von finger.im.ohr ()

    • Löt die Versorgungsleitung doch auf der Rückseite an, dann hast du alle drei Kanäle frei. Wo du die Spannung draufgibst ist egal. Alle drei Kanäle sind + - alle durchverbunden. Nur die Steuerkanäse sind seperat (gelbe Leitung beim Servo).
      Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...