Disrupter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi,
      ich baue ja zwischendurch den Bot meines Vaters.
      Der will ja eine Bratpfanne haben (Danke Heiko! ;) )

      Der Deckel ist halt die besagte umgedrehte Bratpfanne, der Boden ist ein stabiles Edelstahlblech, welches sich mein Vater von einem Arbeitskollegen anfertigen lies.

      Man kann die Pfanne auch schon ohne Probleme an das Bodenblech anschrauben, das wurde ja zum Glück alles schon gemacht. ;)

      Die Pfanne besteht aus ~1mm dickem Stahl. Etwas wenig wie ich finde, aber mein Vater meint ja das würde reichen..., ich warte schon auf den ersten Einschlag von Enigma in das Teil. ;)


      Den Akku kriegt mein Vater von meinem LJI gesponsort, da der dort- und in LJII ja nicht mehr benötigt wird.


      Für den Antrieb verwende ich ja zwei Schraubergetriebe (wurde in einem anderen Tread ja schon besprochen).


      So, nun kommt das nächste Teil, der Fahrtregler.
      Da habe ich mir gedacht, einfach günstige von Conrad beziehen.
      Meine eigenen Fahrtregler funzen ja noch nicht so richtig und für eine Neuauflage mit Verbesserungen + Versuche bleibt keine Zeit (habe so schon alle Hände voll zu tun!).
      Reiner möchte ich auch nicht noch weiter unter Stress setzen, da er davon schon mehr als reichlich hat! :)


      Mein Vater ist recht geizig und so sollen die natürlich nichts kosten.
      DIE hohen Anforderungen stellen die Motoren mit Schraubergetriebe denke ich ja auch nicht. Viel mehr als 15-16A werden die wohl nicht ziehen denke/hoffe ich.
      Blockieren werden die auch nicht, da der Bot vorher den Grip verliert. Die Getriebe haben ganz schön Power! (Da können meine selbstgebauten nur von träumen!! ;) )

      So habe ich mich schonmal beim "C" umgeschaut und dazu die ertse Frage: Haben die alle nur 8,4-9,6V?? Finde keinen Regler mit 12V o_O.

      Kriterien sollen sein:

      -Überlast/Ü-Temp/Kurzschlussfest soll er sein
      - die Regler sollen nicht vergossen sein, um evt. die Chance zu haben diesen zu reparieren
      - 12V (was aber nicht zwingend ist wenn es keine gibt!
      - möglichst von 20€ - max 40€ kosten!

      - Turns sind, sofern ich das in Impact's Tread richtig verstanden habe, egal(?)


      Rausgesucht habe ich bislang die hier:

      conrad.de/ce/de/product/207368…RTREGLER-20-TURNS/1209051

      (Best.-Nr.: 207368 - 62)



      conrad.de/ce/de/product/206963…RTREGLER-15-TURNS/1209051

      (Best.-Nr.: 206963 - 62)



      conrad.de/ce/de/product/207370…HRTREGLER-CRAWLER/1209051

      (Best.-Nr.: 207370 - 62)

      Heisst für zwei Motoren, man kann zwei Motoren anschließen oder sind das zwei Kanäle, was ich nicht glaube? ;)


      Ist davon evt. ein passendes Modell bei, oder habt ihr noch andere Ideen? Kenn mich damit nicht so aus, und bevor ich für meinen Vater nur Schrott kaufe... :/


      Danke schonmal!


      PS: Nein, der Treadname ist nicht der Botname, sondern lediglich eine "Bezeichnung" ... obwohl... ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Replikator ()

    • Also ich habe jetzt in der Beschreibung gelesen, dass der dritte Regler für 2 Motoren gedacht ist und auf dem Bild sieht das ungefähr auch so aus, als wären da 2 Kanäle, aber ich bin da ja auch noch Laie.

      Das klingt ja ganz interessant, den würde ich mir eventuell holen, ich habe nur das gleiche Problem wie du, dass ich einen 12 Volt Akku besitze.

      Die Botbeschreibung klingt auch ganz gut, ich erhoffe mir jetzt durch deinen Thread auch ein wenig Hilfe^^.

      Mal sehen was daraus wird - wünsch dir ja noch viel Glück:)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Impact ()

    • RE: Papa-Bot

      Original von Shaleen
      ....
      So, nun kommt das nächste Teil, der Fahrtregler.
      Da habe ich mir gedacht, einfach günstige von Conrad beziehen.
      Meine eigenen Fahrtregler funzen ja noch nicht so richtig und für eine Neuauflage mit Verbesserungen + Versuche bleibt keine Zeit (habe so schon alle Hände voll zu tun!).
      Reiner möchte ich auch nicht noch weiter unter Stress setzen, da er davon schon mehr als reichlich hat! :)



      Derzeit werden noch die Platinen für die neue Zeitanzeige der Ant-Arena designed, dann ein kurzer Zwischenspurt, um die Sachen für ein paar Roboteers endlich fertig zu kriegen, dann kommt die Software für den neuen Fahrtregler4 dran. Und wenn die läuft, dann ist Dein neuer Fahrtregler praktisch auch schon fertig. ;)
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Ich würde den 15Turns regler emphelen, habe ich in meinem Wagen und funktioniert einwandfrei.
      Und dazu kann ich nur Xcell akupacks empfehlen, nimh die dinger sin einfach super und halten ewig, habe 2 mit 4500:
      amazon.de/XCell-Racing-Inline-passend-Tamiya/dp/B00372JSTC
      Lass dich nicht vom niedrigen Preis abschreicken, vor 2 Jahren haben die noch 50€ gekostet.Der Preis ist so niedrig weil ja Lipos im Trend sind:
      shop.lipopower.de/Xcell-4500-m…p-RC-CAR-Akkupack-max-25C
      112A entladestrom möglich!Aber dafür sind warscheinlich eh die Kabel zu dünn.
    • Wenn du die Regler nur als Provisorium brauchst bis die Eigenentwicklung fertig ist, dann hätte ich vielleicht noch was für dich:
      12V Regler von Modelcraft, gab es mal bei Conrad. Ob es die dort noch gibt weiß ich nicht. Neupreis war 25oder 29 Euro/Stk.
      Die kann ich dir leihen oder zum halben Neupreis zuschicken.
      Sie haben nur den Nachteil, daß sie Rückwärts nur mit halber Power laufen, deshalb benutze ich sie nicht. Vielleicht war ich auch nur zu blöd die richtig einzustellen :D

      Wenn du noch neue Regler kaufen willst, dann nimm eine 12V Version, sonst ärgerst du dich später vielleicht. Auf keinen Fall solltest du einen Regler mit automatischer Nullpunkterkennung nehmen, damit fällst du durch jeden Techcheck.
      haben ist besser als brauchen
    • Ein super Angebot Dirk dank dir!
      Werde das mit meinem Vater bequatschen. :)

      Mit der halben Rückwärtsfahrt sollte denke ich bei dem Ding weniger das Problem sein. Würde mich nicht wundern, wenn mein Vater den bei voller Fahrt nicht in der Spur hält. ;)

      Vlt. ist das im Rückwärtsgang dann leichter. ;) *dasPositiveseh*
    • Das wird vor dem Event leider nichts mehr, ich habe noch soviel mit meinem Raptor zu tun... Gibt grad massive Probleme mit dem. :/

      Darum, die Bratpfanne kann ich leider erst nach den MMM angehen. :/

      Teile hab ich allerdings so ziemlich alle beisammen.
      Akkuschraubergetriebe mit Räder und Halterungen bestehen ja schon, als Akku dient der NiMh-Akku von meinem alten Raptor und die Fahrtregler bau ich mir vorraussichtlich neu, da ich die Ursache des ständigen überhitzens wohl geklärt habe.
      Zur Not stellt mir Dirk ja seine alten zur Verfügung. (Danke nochmal Dirk! Werde da evt. später noch drauf zurückkommen. :) )


      Also bist du erstmal die einzige Bratpfanne im Ring sry. ;)
    • Hi Leute,

      ich habe mich in der letzten Woche daran gemacht endlich der Pfanne meines Vaters das fahren beizubringen! :)

      Verbaut sind bisweilen zwei Akkuschraubergetriebe, zwei Conrad Regler und das alte Akkupack meines LJ I.

      Das Akkupack ist mit seinen 3700mAh zwar absolut überdimensioniert, da nach 15-20Min fahrt erst 9xx mAh weg waren, aber das Gewicht spielt bei dem Aufbau eh keine Rolle.


      Alles wurde so simpel gehalten wie's geht und ich bin damit sehr zufrieden. Der läuft wie doof.

      Ich bin damit ~ 10 Min rumgeheizt und habe anschließend mal den Fingertest gemacht.

      Motoren: Lauwarm
      Fahrtregler: Lauwarm
      Akku/Leitungen: Kalt!

      Ich schätze von Seiten der Elektronik wird das Teil extrem zuverlässig laufen, zumindest bis ich irgendwann mal meine Eigenbauregler einsetzte. ;)


      Die Waage sagt bislang 3,5kg, also noch im hellgrünen Bereich.
      Was noch fehlt: Die Halterungen für die Komonenten, die Ladebuchsen mit dem RL und vier Winkel.
      Der Rest geht so gut es geht in die Panzerung.
      Geplant ist ein dickes Flacheisen an der Innenseite der Pfanne für die Stabilität. Das 0,5mm Stahl verschwindet ja schon beim angucken von Enigma. ;)



      Hier ein paar Fotos:







      Und hier ein Vid von der Testfahrt. Hinhalten musste mein LJ, wenn der schon nicht klappt, muss er halt erstmal als Dummy dienen. ;)

      youtube.com/watch?v=5wBa017JaRA



      Also mein Vater hat sich sehr gefreut! ;)


      Gruß
    • Hi,

      ich wollte hier mal ein kleines Update geben, nicht das ihr denkt das Teil ist nun doch auf dem Herd gelandet. ;)


      Also auf den ersten beiden Bildern seht ihr den fertigen Innenaufbau. Somit ist das Teil fahrbereit und vom Aufbau fertig!

      Das dritte Bild zeigt einen Blechring, der von innen in den Bot gepackt wird.
      Dieser Ring besteht aus zwei gewalzten VA-Blechen, die zusammengeschweißt sind. Mein Vater lies sich das in seiner Firma anfertigen. Nicht ganz das was ich mir gedacht hatte, aber es wird wohl seinen Zweck erfüllen. Die Pfannen-Karosserie wird eh drauf gehn, und so ist die Elektronik ausrechend geschützt.


      Der Deckel ist noch in der Firma meines Vaters, irgendwas soll da wohl noch geschweißt werden.








      Der Innenaufbau ist zwar schon ~1 Monat fertig gewesen, aber ich hab gesehn das ich dazu bislang noch nichts geschrieben habe. :)



      Gruß
    • Hi,

      das Werk ist vollbracht.

      "Running Pan" soll das gute Stück heissen.





      Habe noch ein bisschen Feintunig betrieben, sprich zwei Winkel für den Deckel Montiert, ein paar Gewinde geschnitten und... ;)





      ... die obligatorische Beleuchtung durfte natürlich auch nicht fehlen. :D

      Angelehnt ist das Licht an Flugzeugen und Booten.
      Da das Teil diese Pfannen-Form hat weiss man ja nie, in welche Richtung man fahren würde.
      Darum die rote und grüne Beleuchtung:

      Rot -> Backbord -> Links
      Grün -> Steuerbord -> Rechts

      Das schöne, auf dem Kopf leuchten die Reifen genauso. Sprich egal wie rum man liegt, man weiss wo links und rechts ist. :)

      Ob das in der Hitze des Gefechts was nütz, kA, aber dafür boten sich die durchsichtigen Reifen einfach zu gut an hehe ;)


      Nun bin ich gespannt, wie sich das Teil schlägt!


      Somit ist Bot 1 von 3 abgeschlossen... :/


      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Replikator ()

    • Angelehnt ist das Licht an Flugzeugen und Booten. Da das Teil diese Pfannen-Form hat weiss man ja nie, in welche Richtung man fahren würde. Darum die rote und grüne Beleuchtung: Rot -> Backbord -> Links Grün -> Steuerbord -> Rechts


      ... dann habe ich schon wieder was gelernt. ;)

      Glückwunsch zum "1 von 3 fertig" ! Sieht richtig edel aus. Fast zu schade zum Draufschlagen. :D
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Hi,

      da hier ja geklagt wurde das es hier so ruhig ist, mal ein Update meiner momentanen Baustelle:

      Wie schon in Dirks Tread beschrieben, möchte ich der Pfanne einen Hammer verpassen. Finde dieses Waffensystem einfach zu geil. :) Vlt. nicht die effektivste, aber ein echter Hingucker!
      *KNALL-BUMM* ;)

      Dazu ist sie dank der Möglichkeit der Wiederaufrichtung sehr praktisch. Das ist mir hier auch das wichtigste Kriterium. Diese Runde, nach oben spitz zulaufende Form ist nicht schlecht, aber was Richtig herum sehr Praktisch ist, ist auf dem Kopf ne super Steilvorlage für böse Spinner, wie man beim Kampf gegen Enigma gut sehen konnte. :)

      Und die Wiederaufrichtung funktioniert! :) Es fehlten zwar noch ~2kg Gewicht bei dem Test, aber wie man im Vid noch sehen wird, der richtet sich ähnlich auf wie ein Flipper! :) Darum bin ich da recht zuversichtlich!




      Die letzten zwei Wochen habe ich mit der Planung und dem Aufbau des Getriebes verbracht. Und heute war es dann soweit, die ersten Tests konnten gemacht werden.
      Ich muss echt sagen: Jetzt, mit der eigenen (relativ gut ausgerüsteten) Werkstatt läuft der Bau von z.B. Getrieben echt super, macht so richtig Spass seine Blechkisten zusammen zuschrauben!


      Hier das Ergebniss:

      img41.imageshack.us/img41/4696/1032388.jpg
      img703.imageshack.us/img703/1690/1032389.jpg
      img685.imageshack.us/img685/964/1032390.jpg
      img842.imageshack.us/img842/7963/1032391.jpg

      Ich habe jetzt eine Untersetzung von 30:1 und komme so auf eine Achsengeschwindigkeit von 500 U/min. Ist verdammt schnell, aber da die Kraft für eine Wiederaufrichtung anscheinend reicht, was solls. ;)

      Der Stiel ist 25cm lang und am Ende möchte ich eine recht Spitze Hacke anschweißen, um so eine möglichst kleine Aufschlagsfläche wie möglich zu erreichen. Geplant ist ein Gewicht von ~200g, mehr ist leider nicht drin. Mal sehn ob ich in der Hacke ein bisschen Style rein kriege. :)

      Das Getriebe sitzt vorne, da wo früher das Akkupack saß.
      Diesen will ich noch durch einen 3s LiFePo, genauso wie bei meinem LJ, ersetzen. Der kommt dann ins Heck unter den FRs.
      Die Waffen-Elektronik möchte ich vorne neben/ans Hammergetriebe setzten.


      Nach den ersten Hieben zeigten sich auch promt die ersten Schwachstellen der Konstruktion. Hier treten nicht so hohe Hebelkräfte auf wie bei meinem LJ, sondern eher krasse Schläge, Vibrationen und Stöße. (hmm, wie kann das nur ;) )

      Die momentanen Probleme konnte ich jetzt glaub ich lösen. Ich bin gespannt auf die nächsten Probleme und ma schaun was als nächstes auseinander fliegt. ;)


      Bevor jetzt die Frage zur Ansteuerung kommt:
      Ich habe vor, eine Impulssteuerung zu verwenden. Natürlich Marke Eigenbau (Ob das jetzt für die Elektronik spricht... ;) ).
      Die Planung zur Schaltung steht eig. auch schon soweit. Da das Programmieren für mich nach wie vor ein Buch mit sieben Siegeln ist, verwende ich digitale Bausteine wie Hex-Schmittinverter, Monoflops und ein paar Gatter. :) Damit kann ich schon besser umgehen! Bin mal gespannt ob die läuft! ;)



      Soo jetzt erstmal genug, hier nun der Videobeweis.
      Ich persöhnlich finde das Ding schon beeindruckend! Das Teil ist so schnell, das man den mit dem Auge garnicht sieht, aber dennoch noch stark genug um sich wieder aufzurichten! Schauts euch an:

      youtube.com/watch?v=nV_ee97Ao1A
    • Holzmaster und Kashei haben mich einfach beeindruckt. Sieht einfach nur stark aus wenn die Waffe zündet. Und der Knall beim Aufschlag! Dazu halt wie gesagt, die Wiederaufrichtung. :)


      Die Karosse ist der nächste Schritt, also ma schaun, sollte aber gehn!


      Ein Problem kam aber grad noch zum vorschein... Eines, das nicht ganz so leicht zu beseitigen ist.




      Outch!
    • da hier ja geklagt wurde das es hier so ruhig ist, mal ein Update meiner momentanen Baustelle:

      :D



      Bevor jetzt die Frage zur Ansteuerung kommt: Ich habe vor, eine Impulssteuerung zu verwenden. Natürlich Marke Eigenbau (Ob das jetzt für die Elektronik spricht... Augenzwinkern ). Die Planung zur Schaltung steht eig. auch schon soweit. Da das Programmieren für mich nach wie vor ein Buch mit sieben Siegeln ist, verwende ich digitale Bausteine wie Hex-Schmittinverter, Monoflops und ein paar Gatter. smile Damit kann ich schon besser umgehen! Bin mal gespannt ob die läuft! Augenzwinkern

      Dein Fahrtregler hat ja das gleiche Herz wie meiner. Heißt: Das Programm ist identisch.
      Ich will Dir den Spaß an dem Aufbau eines Monoflops nicht nehmen, aber....: Schau mal in die PC-Parametrierungssoftware für den Fahrtregler4_1 (identisch zu Deinem => Somit läßt sich auch Dein Fahrtregler so parametrieren). Da kann man den Betriebsmode des Waffenkanals von "Standard" auf "Zeitgesteuert" umstellen. Der Motor wird also nur eine bestimmte Zeit angesteuert, bevor er selbstständig stoppt und dann (um möglichst schnell anzuhalten) kurzgeschlossen wird.

      Die Auflösung für die Zeitdauer ist in 0.1 Sekunden-Schritten. Dein Schlagarm ist ziemlich flott unterwegs, die 100ms müßten aber trotzdem noch ausreichen.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de