Elektronik für meinen ersten Ant

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vielen Dank euch beiden :)

      Genau als solch eine Hülle hatte ich das Kevla auch gedacht...dafür müsste ich dann aber noch ein wenig sparen.
      Beim Alu wollte ich vorallem die seitenwände 1mm dick machen,weil ich denke,das von ober ja eher weniger kommt (oder doch? :P )

      Danke, dass ist ja praktisch :D
      Dann werde ich mich mal um so einen Stecker bemühen.
    • Original von panzerbot
      Bei meinem Lipo Lader ist da Plus,Balancer,minus.Steht jedenfals drauf.
      Brauch man bei den Wes Technik akkus keinen Balancer?


      Der LiPo-Lader scheint nach meiner Einschätzung für zwei in Reihe geschaltete LiPo-Zellen gedacht zu sein. Also für 7.2V Nennspannung. Bei dem mittleren Anschluss "Balancer" muss dann der Anschluss gelegt werden, der bei den beiden in Reihe geschalteten Akkus in der Mitte ist.
      Grund: Durch die Reihenschaltung der beiden Zellen, die dann gemeinsam geladen werden, kann eine Spannungsverschiebung auftreten. Ein Akku bekommt dann "mehr'", der andere etwas weniger. Über den Balancer-Anschluss trimmt der Laderegler jetzt die Spannungsverteilung ein bißchen nach. Der Balancer-Anschluss ist also in erster Linie dazu da, dass der Lader jede Zelle einzeln " messen" kann. Notfalls wird dann sozusagen über einen zusätzlichen Widerstand (... jetzt nur sinnbildlich betrachtet...) der Spannungsabfall über einer Zelle nach unten gedrückt, damit die andere Zelle ein bißchen mehr abbekommt.

      Dieses Laden von zwei in Reihe geschalteten Zellen ist vom Hersteller der Zellen unabhängig. Das "Balancieren" ist bei jedem Zweierpärchen notwendig.

      Original von panzerbot
      Und wieso ist da Plus in der Mitte und aussen jeweils Minus?


      Du sprichst jetzt von meiner Empfehlung mit der dreipoligen Ladebuchse ?
      Das hat den Grund, dass ich pro Zelle so einen Anschluss habe. Das hat den riesigen Vorteil, dass ich jede Zelle einzeln laden kann und brauche nicht irgendwelche Trickschaltungen mit dem "Balancer"-Anschluss.
      Damit der Ladeanschluss von jeder Zelle verpolungssicher ist, wird außen jeweils Minus beschaltet, in der Mitte ist Plus.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Ich hab jetzt noch ein Problem:

      Ich weiß nicht was ich als unterboden nehmen soll :P
      PE 0,5mm (zu dünn?), 1mm(zu dick?), Aluminium zu schwer,HDPE (is ja PE nur dicker,aber woher bekomme ich das?).....Vorschläge? Natürlich schön leicht.

      Wie verbinde ich das Alu mit anderen alu teilen,sodass es besonders standfest ist; sekundenkleber(hält der sowas aus?), Epoxy (Klebt das alu?), Nieten (meiner meinung nach die beste lösung,oder?) Schrauben,danach mutter aufsetzen(is doch zu schwer?)....Vorschläge?

      Hoffe ihr könnt mir helfen....
    • Vorher musst du die Löcher natürlich mit einem kleinen Bohrer oder Dremel vorbohren, aber an sich geht das natürlich und es hält sehr gut, auch bei Aluminium.

      Zum anderen hält Sekundenkleber eigentlich sehr gut, wenn du beim auftragen aufpasst, dass dir die Finger nicht aneinander kleben bleiben, das hat schon oft böse geendet.

      Bei meiner ersten Version von Red Bull habe ich alles mit Sekundenkleber verklebt und es hat sehr gut gehalten, trotz vieler starker Erschütterungen durch Spinner.
    • Ich empfehle auch ein Gemisch aus beiden. Für plastikartige Materialien ist Sekundenkleber sehr gut, für Metall nur bedingt (der wird mit der Zeit spröde, Gelkleber ist etwas besser aber auch nicht perfekt). Sonst gibt es auch zwei-komponenten-kleber, wenn Du ganz sicher gehen willst. Mit Polyamidschrauben habe ich gute Erfahrungen gemacht, sind in beiden meiner Ants verbaut (unter anderem als Achsen).
      anyway this cake is great
    • oh,da habe ich gerade nochmal eine frage an Reiner;

      Also ich bestelle bei wes-technik 2zellen vom Fullriver 130,kostet dann natürlich das dopellte vom preis,der da steht.
      Also machen die die Zellen dann selbst zusammen und liefern die als pack,oder?
      Würde ich jetzt aber nur einen Fullriver 350 hat der nur 3,7V , oder?
      Also müsste ich für deinen Fahrtregler 2 Fullriver 350 kaufen, damit ich deinen Fahrtregler in Betrieb nehmen kann?
      D.h. der Akku würde dann mmit dem Fullriver 350 20g wiegen und mit dem anderen nur 7?

      Wenn ich das so richtig verstanden,dann verstehe ich jetzt auch,was du mit "Allerdings sind mir diese Akkus (im nachhinein betrachtet) zu schwer." gemeint hast :D:D
    • So...
      Ich war heute bei Conrad,habe mir Polysterol,Alu (0,5 1 und 1,5mm) gekauft.
      Außerdem nen neuen 4-kanal empfänger(40mhz),Plastik-schrauben,muttern,metall-schrauben,metall-muttern,unterlegscheiben....Habe dann mit dem bau begonnen.

      Die Wanne aus dem Polysterol ist nicht so geworden wie ich es wollte,also hat mein vater mir hilfe angeboten ; der nimmt die in form gesägte latte morgen mit zur arbeit und knickt die mir da zurecht. außerdem biegt der die Aluminium platten.

      Ich habe dann schonmal die reifen gebaut,motoren,LiPos und so weiter bestellt....mal schaeunn wie lange das alles dauert,bis ich meinen ersten ant fahren kann...

      Ich bin voller Vorfreude :)

      MFG
      Sausage

      /edit:

      Oh gott,da steht versehentlich "latten",ich meinte Platten :D:D:D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sausage-boy ()