Schwungscheibe

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Schwungscheibe

      Hallo,

      ich wollte mir nun einen Spinner für die Raptorenklasse bauen, habe auch schon fast alle Materialien besorgt, jetzt stellt sich aber die Frage, wo ich eine Schwungscheibe her bekommen soll. Ich war auch schon bei Hornbach, da waren jede Menge "Schleifscheiben" (für Schleifmaschinen) aber so eine richtige Idee, wo ich dir herbekommen soll habe ich nicht.

      Oder baut ihr euch die selber? Eine Walze sollte es nicht werden, einfach eine Schwungscheibe. Die Größe überlege ich noch. Aber so ein dezenter Hinweis wäre nicht schlecht^^

      Gruß
    • Ich hab die Möglichkeit mir so ein Teil anfertigen zu lassen.

      Wenn ich diese nicht hätte, würde ich es wohl als erstes mal mit einem Hantelgewicht versuchen. Form und Gewicht sollten ja ganz gut passen. Fehlt "nur" noch ein Mitnahmeelement.

      Ein Zahnrad von nem Fahrrad könnte sich auch eignen, wobei dieses vllt auch schon wieder zu schmal ist. Einige Zähne müssten dann entfernt werden.

      Falls alle Stricke reissen, würde ich mir eine Blechschere besorgen und mir mehrmals die Spinnerform aus nem Blech schneiden und die einzelnen Scheiben mit ein paar Schrauben aneinander fixieren. Sieht sicherlich nicht ganz so gut aus wie etwas gefästes, sollte aber seinen Zweck erfüllen. Trifft man den Gegner blöd, könnte sich jedoch etwas recht leicht verbiegen.

      Falls es nicht "massiv" sein soll, werf doch mal einen blick ins Antibuch. Dort findet man bei der Berechnung der energie eines Spinners eine Abbildung vom Spinner, welcher für Hypnodisc verwendet wurde. Den Zylinder kannst aus einem Alustreifen selber biegen oder ein kurzes Stück eines Hohlrohrs mit sehr großem Durchmesser verwenden. (Musst allerdings bissle was Schweißen. Mit Schrauben könnte das etwas schwer werden.)
    • Hantel Gewicht, ist eine ganz schlechte Idee, den diese sind aus Guß, da reicht ein Einschlag, und das ganze ding fliegt dir um die Ohren, am besten wäre man besorgt sich ein Stück Hardox Blech Raptor 5-10mm Feather 10-15mm dick (mal für die, die keine andere Möglichkeit haben, und keine Laserschnittmaschine zur Verfügung habe), und Arbeitet euch dann mit einer Flex an die Perfekte Scheibe heran, dauert zwar, aber besser als nix, die 4 Löscher für die Mitnehmer Scheibe, sollte man noch selber schaffen zu Bohren, 8mm reicht da schon, der schwierige part wird das Loch in der mitte, das mit den Mitnehmer Löschern genau stimmen sollte um so weniger Unwucht, am besten jemanden kennen der sich traut da ein 20-25mm loch durch zu Bohren, eventuell dann mal hier im Forum Fragen, natürlich am besten das Loch in der mitte schon mal mit 8mm vor bohren, damit hat man es dan schon mal etwas Leichter!

      edit:

      hatte mir mal vor Jahren aus gerechnet mit welcher wucht ein 15Kg Spinner in einen Gegner ein schlägt, wenn der Spinner 2000 U/min hat, und kam auf sage und schreibe 2,5 Tonnen pro mm², das Problem ist halt im großen und ganzen diese Kraft Richtig auf den Gegner zu übertragen, das der größte Teil davon auch in den Gegner über geht, den einen Teil bekommt auch selber immer ab!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!

      The post was edited 1 time, last by IceMaster ().

    • Original von Impact
      Hantel ist nicht gut? Wieso wird das im Antibuch erwähnt?

      Aus oben genannten Grund, erst lesen, dann mal drüber nach denken, ich fasse es noch mal zusammen, Hanteln bestehen größten Teils aus Guß, das ist die billigste Art von Metal die es gibt, wenn du gedenkst daraus einen Spinner zu bauen, wird dir das Teil beim ersten Richtigen Einschlag, in mehreren Teilen um die Ohren fliegen, wenn du Glück hast!
      Wie gesagt, bei oben genannten Beispiel treten Kräfte von bis zu 2,5 Tonnen pro mm² auf, das bedeutet das auf einer Fläche von der Spitze einer Kugelschreiber Mine 2500Kg ein wirken, und wenn das dein Spinner nicht aus hält, wird er unweigerlich bersten!
      Hardox liegt bei bei der Zugkraft grenze ganz gut drinnen und ist relativ erschwinglich im Preis, wenn man erstmal seine Quellen hat, ich hatte das Glück mal in der Richtigen Firma gearbeitet zu haben auf Montage in Österreich und hab die Chance gleich genutzt für meinen Feather Spinner, für meinen neuen Raptor dessen Spinner der aber vorerst noch in geheimer vollendung ist, habe ich Creusabro 4800 verwendet, da ran zu kommen war aber etwas schwerer gibt es bei einer Firma aus Tschechien lega-inox.czechtrade.de/abreibbestandige-materialien!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Hi,

      das Anti-buch ist aus einer Zeit, als der Bot bau in Deutschland noch sehr frisch war. Zwischenzeitlich hat man mehr Erfahrungen, was die Materialien angeht und was diese aushalten können.

      Wenn du eine billige und gut Spinnerscheibe suchst, dann such mal bei ebay unter "Scheibenfräser" gerade die größeren Durchmesser gehen recht billig weg, da diese von den hobbymodellbauern in der Regel nicht verwendet werden. Ich würde da nur Scheiben nehmen, die nicht Hartmetallbestückt sind bzw. nicht gänzlich aus Hartmetall sind.

      Gruß Dirk
      ....ein Event muss her
    • Und wo solls die geben?

      Das habe ich ja grade gefragt, weil ich nicht weiß, wo ich die her bekommen kann, etwa auch bei ebay irgendein gebrauchtes Kreissägenblatt oder woher?

      Ansonsten fand ich die Idee mit dem Scheibenfräser ganz gut, Hardox klingt sehr vielversprechend, da ich aber keine Ahnung vom schweißen und ähnlichem habe sollte ich das lieber erst mal sein lassen.
    • Also ich habe in Leeudwarden letzten Monat ein Kreissägeblatt für glaub 15€uronen erstanden. Also mein Tipp wäre Flohmarkt. :) Im Baumarkt sind die zum Teil absolut übertrieben teuer.

      Oder du baust die erstmal einen Pusher zusammen. Einfach und zum testen in der Arena finde ich das am besten.
      Frag mich warum alle sofort einen Spinner haben wollen. Also ich mag die Dinger nicht. :)
    • Jop das ist leider ein weit verbreitetes Problem bei den Neulingen, das einfach die selbst Einschätzung fehlt, ging mir damals nicht anders, man überschätzt einfach seine Fähigkeiten, man sollte klein Anfangen, und sich an sein Ziel heran Arbeiten, gleich Hoch ein zu steigen geht oder ist bei den meisten Leuten in die Hose gegangen, da verliert man schnell den Spaß wenn es zu keinen Ergebnis kommt, lieber etwas bauen was schnell mit seinen Mitteln zu Realisieren ist, als mehrere Jahre an einen Projekt rum schrauben, was dann einfach keinen Spaß mehr macht! :]

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • lieber etwas bauen was schnell mit seinen Mitteln zu Realisieren ist, als mehrere Jahre an einen Projekt rum schrauben, was dann einfach keinen Spaß mehr macht!

      Genau. Darum lieber mal mit einem einfachen Schiebebot anfangen und den dann mit einer Waffe nachrüsten.
      ...bei den Neulingen...

      ... und für die Tipps, damit deren Bots zum Laufen kommen, gibt es die Erfahrungsträger, die auch noch so einfache Einsteigerfragen beantworten...
      (Jeder war mal Neuling !)
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Probiere erstmal was Fahrbares Fertig zu bekommen, da liegt bei einigen auch schon der Knackpunkt, allein das zu Bewerkstelligen ist schon einstieg genug für einige, und wie Reiner schon sagt, du kannst dir ja in der Konstruktion die Option frei lassen, das man einfach eine Waffe nachrüsten kann, wenn du so weit bist! ;)

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Wenn ich in dem Bot genug frei lasse, um später noch eine Waffe nachzurüsten, hieße das doch aber, dass ich ungefähr 1 oder 2 Kilo frei lassen muss und ein 4-Kilo schwerer Bot, wo 6 erlaubt sind ist vielleicht doch nicht so gut (meines Achtens).
      Ich glaube statt dessen werde ich dann lieber die Panzerung etwas verstärken.
      Wenn ich dann genug Erfahrungen habe, kann ich ja auch einen neuen Bot mit eingeplanter Waffe bauen.
      Dann nehme ich mir jetzt erstmal einfach einen Pusher vor.
    • So viel Platz musste gar nicht lassen, im Grunde bloß einen guten Kompromiss finden wie du später einfach den Spinner dran befestigen kannst, Flatliner meine ja auch mal bau nee Starke Waffe und mach Räder dran, das aber nur wenn man genügend Erfahrung hat, in deinen Fall eben wie oben gesagt!
      6Kg Pusher und nee 7,6Kg Waffe dran schrauben, macht sich auch gut im Turnier, Theoretisch kannste in beiden Klassen an treten! ^^

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage devil-crew.eu schaut mal rein!