Getriebemotor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Getriebemotor

      Hallo Leute,
      der Nachbar meiner Eltern hat, von meinem Hobby hörend, mir diesen Getriebemotor vermacht. Er wiegt etwa 30 Gramm und hat ein Getriebe vorgesetzt, das vermutlich verdammt gut ist (man kann ihn mit etwas Kraft am Zahnrad andrehen und er schwungradet dann noch sicher fünf volle Sekunden weiter).

      Da ich Low-Budget-Baster bin und meist das verbaue, was ich habe, überlege ich für die mittlere Zukunft (nächsten Herbst vielleicht), einen Crusher-Ant damit zu bauen (andere Vorschläge, was man diesem einzelnen Motor machen kann sind sehr willkommen!). Dafür würde ich gerne eine Kraftübertragung per Schnecke/Spirale machen, wie ich das von Lego kenne. Meine Frage wäre: Wie kriege ich dieses Zahnrad ab und woher kriege ich eine passende Schnecke und wie kriege ich die fest? Oder sollte ich das ganze lieber doch von Zahnrad zu Zahnrad übertragen?

      Ich meine mit einem Schneckensystem hätte das Ding vermutlich so viel Kraft, dass ich gar kein Kneifsystem bauen kann, das das aushält aber...
      anyway this cake is great
    • Einen konstruktiven Vorschlag für eine Anwendung habe ich nicht, aber bezüglich...:
      Ich meine mit einem Schneckensystem hätte das Ding vermutlich so viel Kraft,

      Bei Mädler ist auf der Homepage eine Angabe über die Kraftübertragung von deren Schneckengetrieben. Soweit ich das noch auswändig weis, bleibt bei einem Schneckengetriebe 50% der Kraft im Getriebe hängen.
      Müßtest Du berücksichtigen, wenn Du den Antrieb per Schnecke machst.
      Eine Schnecke macht in meinen Augen dann Sinn, wenn die Drehzahl massiv nach unten muss (große Untersetzung).
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Hallo,

      du kannst das Zahnrad eigentlich nur vernünftig mit einem sog. Abzieher von der Welle bekommen. So einen Abzieher kann man selber bauen oder (so glaub ich) auch bei Conrad bestellen. Ein Abzieher besteht im wesentlichen Aus einer Klaue und einem Gewindestift/Schraube. Die Klaue hat einen Schlitz der dem Wellendurchmesser entspricht und hinter dem Zahnrad einhakt. Mit dem Gewindetift / Schraube die nicht dicker als der Wellendurchmesser sein darf wird das Zahnrad von der Welle gezogen. Ich würde nicht versuchen das Zahnrad mit einer Zange oder ähnlichem von der Welle zu hebeln, da dann die Welle krumm oder das Gehäuse kaputt gehen wird. Bei bedarf kannst du mir den Motor auch zuschicken, dann ziehe ich dir das Zahnrad ab.

      Schneckenwellen und Schneckenräder bekommt man u.a bei der Fa. Lemo-Solar. Möglicherweise auch bei Wes-Technik.

      Bei der Schneckenwellen und Schneckenrad kombi muss man sehr präzise arbeiten.

      Gruß Dirk
      ....ein Event muss her